Datencenter
24.10.2018 / 21:00
Beendet
Borussia Dortmund
4:0
Atlético Madrid
Dortmund
Atlético
1:0
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
66.099
Schiedsrichter
Anthony Taylor
38.
2018-10-24T19:40:58Z
73.
2018-10-24T20:33:47Z
83.
2018-10-24T20:44:14Z
89.
2018-10-24T20:49:52Z
13.
2018-10-24T19:16:04Z
90.
2018-10-24T20:54:00Z
35.
2018-10-24T19:37:34Z
45.
2018-10-24T19:48:23Z
82.
2018-10-24T20:42:37Z
87.
2018-10-24T20:47:52Z
90.
2018-10-24T20:53:50Z
35.
2018-10-24T19:37:58Z
62.
2018-10-24T20:23:06Z
79.
2018-10-24T20:41:21Z
46.
2018-10-24T20:06:20Z
70.
2018-10-24T20:31:16Z
1.
2018-10-24T19:02:56Z
45.
2018-10-24T19:50:53Z
46.
2018-10-24T20:06:01Z
90.
2018-10-24T20:55:17Z

Aktivste Spieler

Reus
  • Torschüsse
    1
    1
  • Pässe Gesamt
    47
    55
  • Zweikämpfe
    38
    26
  • Ballkontakte
    66
    89
Filipe Luís

Liveticker

90
22:56
Fazit:
Borussia Dortmund beschließt einen glorreichen CL-Abend in der Höhe vielleicht etwas zu hoch mit 4:0 gegen den amtierenden Europa League-Sieger Atlético Madrid und besteht die erste Reifeprüfung dieser Saison mit absoluter Bravour. Nach einer ersten Hälfte, in der der BVB nach langem Geduldsspiel kurz vor der Pause in Person von Axel Witsel (38.) in Führung ging, waren es zunächst die Spanier die besser aus der Kabine kamen und am Ausgleich schnüffelten. Doch Saúl traf erst knapp neben (50.) und kurz darauf ans Aluminium (53.). Der BVB taumelte in dieser Phase durch die Partie und wurde tief hinten eingeschnürt. Die Wende brachte schließlich ein Entlastungsangriff in der 66. Minute, in der sich Hakimi und Reus zwar gegenseitig behinderten, der Dortmund jedoch zurück ins Spiel brachte. Die Party eröffnete sieben Minuten später Joker Raphaël Guerreiro, der nach Vorarbeit von Hakimi auf 2:0 erhöhte. In der 83. Minute legte Sancho aus leicht abseitsverdächtiger Position das 3:0 nach, bevor Dortmunds Portugiese nach kapitalem Bock von Filipe Luís noch den Doppelpack schnüren durfte (89.). Dass Correa zwischenzeitlich erneut nur den Pfosten traf (78.), passt am Ende ins Bild. Dortmund hält das Formhoch am Leben, gewinnt das sechste Spiel in Folge und erzielt wieder mindestens drei Tore. Mann des Abends ist Real-Leihgabe Achraf Hakimi, der drei der vier Tore heute vorbereitete. In der Königsklasse sind die Zeichen damit bereits jetzt auf K.o.-Phase gestellt und der Gruppensieg scheint ebenfalls ein mehr als erreichbares Ziel zu sein.
90
22:55
Spielende
90
22:55
Es wird nochmal hitzig! Bei Correa brennen die Sicherungen durch und der eingewechselte Offensivmann der Madrilenen gerät mit Zagadou aneinander. Schiri Taylor löst die Szene schnell wieder auf und zeigt konsequenterweise beiden Spielern die Gelbe Karte.
90
22:54
Dan-Axel Zagadou
Gelbe Karte für Dan-Axel Zagadou (Borussia Dortmund)
90
22:53
Ángel Correa
Gelbe Karte für Ángel Correa (Atlético Madrid)
90
22:53
Madrid taumelt dem Abpfiff entgegen! Von den Spaniern kommt seit dem 3:0 kaum noch etwas. Dortmund dagegen spielt weiter wie im Rausch und drückt weiter in die Offensive.
90
22:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:49
Raphaël Guerreiro
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Raphaël Guerreiro
Jetzt wirds ganz bitter für die Spanier! Filipe Luís leistet sich einen riesigen Bock in der Hintermannschaft und legt den Ball von der rechten Sechzehnerkante quer nach innen. Raphaël Guerreiro riecht den Braten, spritzt dazwischen und überwindet Oblak per Linksschuss ins rechte untere Eck.
85
22:49
Für Hakimi war es die dritte Torvorlage am heutigen Abend. Ganz starker Auftritt der Real-Leihgabe, der gegen den Rivalen seines Stammvereins einen Sahne-Tag erwischt.
83
22:44
Jadon Sancho
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Jadon Sancho
Der BVB setzt noch einen obendrauf und wieder ist es ein Einwechselspieler! Götze hat auf links eine brilliante Idee und schickt Hakimi per Lupferpässchen in die Gasse. Der Marokkaner entwischt seinen Verfolgern, läuft ein in den Sechzehner und legt dort quer für den noch frischen Sancho, der möglicherweise hauchdünn im Abseits steht. Die Fahne bleibt unten, Dortmunds Youngster schiebt den Ball über die Linie und der BVB führt vor heimischer Kulisse gegen den Europa League-Sieger Atlético Madrid mit 3:0!
82
22:42
Filipe Luís
Gelbe Karte für Filipe Luís (Atlético Madrid)
Das grenzt schon an ein Frustfoul. Filipe Luís geht aus nächster Nähe hart in den Zweikampf mit Reus und trifft nur die Beine des Dortmunder Kapitäns. das folgende Meckern des Madrider Außenverteidigers bewertet Taylor mit einer drohenden Geste.
79
22:42
Nächste gefährliche Aktion der Madrilenen. Diesmal ist es Griezmann, der auf links im Strarfraum zum Schuss kommt, abgeblockt aber nur das Außennetz trifft.
79
22:41
Jadon Sancho
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
79
22:41
Christian Pulisic
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
78
22:40
Correa an den Pfosten! Wenns läuft dann läufts! Plötzlich kommt auch noch Glück auf Seiten der Dortmunder dazu. Correa wird auf rechts perfekt in Szene gesetzt und kann frei in den Sechezehner eindringen. Der Argentinier geht ein paar Meter und knallt die Pille aufs kurze Eck. Bürki ist dran und leitet das Leder an den Pfosten, vonwo der Ball ins Spiel zurückprallt.
75
22:38
Jetzt ist Madrid unter Zugzwang! 15 Minuten verbleiben den Gästen um die Niederlage hier noch abzuwehren, doch Dortmund ist nun voller Selbstvertrauen und spielt weiter nach vorne.
73
22:33
Raphaël Guerreiro
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Raphaël Guerreiro
Der Joker sticht! Lucien Favre lacht sich ins Fäustchen! 11 Minuten nach seiner Einwechslung erzielt Raphaël Guerreiro das 2:0 und lässt Dortmunds dritten Sieg im dritten CL-Spiel immer stärkere Konturen annehmen. Aus dem Zentrum schickt Dahoud Hakimi auf links die Linie entlang. Die Real-Leihgabe, die gerade noch das 2:0 verhinderte, machts diesmal besser und legt die Pille scharf quer in den Sechzehner. Dort läuft Dortmunds neuer Mann optimal ein und setzt das Leder mit linken Schienbein rechts in die Maschen. Dortmund steht Kopf!
71
22:33
Auch Madrids Trainer Simeone erkennt, dass Dortmund wieder stärker wird. Für Aluminium-Schütze Saúl kommt Ángel Correa auf den Rasen. Der Rechtsaussen soll die Offensiv-Maschinerie der Rojiblancos wieder anschmeißen.
70
22:31
Ángel Correa
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Ángel Correa
70
22:31
Saúl
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Saúl
69
22:30
Der Entlastungsangriff der Dortmunder scheint Madrids Sturmlauf vorerst beendet zu haben. Zumindest bleiben die Hausherren aktuell von weiterem Tempofußball der Spanier vreschont.
66
22:27
Dortmund steht sich selbst im Weg! Die Borussia kombiniert sich mit feiner Klinge über die linke Seite und zieht in Person von Marco Reus in den Sechzehner. Der Kapitän der Gastgeber hat das lange Eck vor sich, doch bevor er abschließen kann, läuft Hakimi von links ein und kreuzt den Laufweg des Nationalspielers. Da muss die Real-Leihgabe wegbleiben, dann stehts hier 2:0!
64
22:25
Wieder fliegt der Ball gefährlich in den Dortmunder Sechzehner. Auf der rechten Seite läuft sich Juanfran frei, findet in der Mitte aber nur Axel Witsel, der vor dem einschussbereiten Diego Costa klärt. Der Belgier macht bis hierhin ein bärenstarkes Spiel.
63
22:24
Favre reagiert auf den Sturmlauf der Madrilenen und bringt Raphaël Guerreiro zur Absicherung für den linken Flügel. Dortmunds Eigengewächs Jacob Bruun Larsen muss dafür weichen.
62
22:23
Raphaël Guerreiro
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
62
22:22
Jacob Bruun Larsen
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jacob Bruun Larsen
59
22:21
Das ist zu überhastet. Dortmund verliert aktuell viel zu schnell den Ball und kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte. Madrid hat nahezu freie Hand und kombiniert sich immer wieder über die jetzt aufdrehenden Saúl und Lemar in den Strafraum der Gastgeber.
56
22:18
Saúl zum Dritten! Wieder kann Dortmunds Hintermannschaft den Spanier nicht am Abschluss hindern und wieder ist der Ball nicht drin. Diesmal fängt Bürki das Leder im linken unteren Eck ab.
55
22:16
Der BVB steht in dieser Phase viel zu tief und überlässt Madrid das Spiel. Die Gäste schnüren die Deutschen nun regelmäßig in der gegnerischen Hälfte ein und schicken Schuss um Schuss aufs Dortmunder Gehäuse.
53
22:15
Ans Lattenkreuz! Saúl zum Zweiten! Juanfran leitet das Leder von rechts nach innen an die Sechzehnerkante, wo sich Saúl die Pille auf den linken Schlappen legt und sie anschließend ansatzlos im feinen Bogen ans linke obere Kreuzeck zirkelt. Da blieb Bürki nur der Blick hinterher. Glück für die Dortmunder.
50
22:12
Der Gast drückt! Nachdem Filipe Luís mit seinem Schuss auf links im Sechzehner noch an einem Dortmunder Bein hängenbleibt, ist Saúl bei der folgenden Ecke deutlich näher am Treffer dran und feuert die Pille nach Brustannahme auf rechts im Sechzehner mit links knapp neben den kurzen Pfosten.
48
22:09
Ein Eckball der Gäste von der linken Seite landet sicher in den Armen von BVB-Keeper Roman Bürki. Das ist keine Aufgabe für Dortmunds Schweizer Nationalkeeper.
48
22:09
Die Spanier kommen mit Wut aus der Kabine und setzen sich direkt in der Hälfte der Dortmunder fest. Da scheint Trainer Simeone die nötigen Worte in der Kabine gefunden zu haben.
46
22:08
Weiter gehts in Dortmund! Während Madrid einmal wechselt und den gelb-rot-gefährdeten Thomas Party für Rodri vom Platz nimmt, bleibt es beim BVB bei einem verletzungsbedingten Tausch. Łukasz Piszczek ist mit Pflaster weiter mit von der Partie.
46
22:06
Rodri
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Rodri
46
22:06
Thomas Partey
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Thomas Partey
46
22:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:59
Halbzeitfazit:
Mit einer verdienten 1:0-Führung geht Borussia Dortmund im CL-Spitzenspiel gegen Atlético Madrid in die Pause. Wie von BVB-Kapitän Marco Reus bereits vor der Partie prognostiziert, boten beide Teams lange Zeit ein Abtast- und Geduldsspiel in dieser ersten Hälfte. Sowohl die Dortmunder, die ohne Paco Alcácer, dafür aber mit Mario Götze auftreten, als auch die Madrilenen hielten sich mit Power-Offensivfußball zurück und suchten nach der nötigen Lücke in der gegnerischen Hintermannschaft. Zum ersten Mal wurde es erst in der 31. Minute gefährlich, als Pulisic das Leder nach Pass aus dem Zentrum vom rechten Sechzehnereck über den Kasten drehte. Wenig später musste Delaney den Platz verletzungsbedingt verlassen. Für ihn kam Mahmoud Dahoud in die Partie, der keine zwei Minuten später (38.) am Führungstreffer von Axel Witsel beteiligt war. Aus dem Rückraum zog der Belgier ab und traf dank des Beins von Madrids Saúl unhaltbar rechts unten in die Maschen. Wenig später vergab Zagadou nach einer Ecke freistehend das 2:0 per Kopf. Für die zweite Hälfte ist weiterhin alles drin, doch Dortmund ist auf einem guten Weg die Reifeprüfung zu bestehen und sich auch punktemäßig in Gruppe A an die Spitze zu setzen.
45
21:50
Ende 1. Halbzeit
45
21:50
Für Łukasz Piszczek gehts direkt in die Kabine. Der Außenverteidiger blutet aus einer Wunde und muss verarztet werden. Dortmund ist für die restliche Nachspielzeit in Unterzahl.
45
21:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:48
Thomas Lemar
Gelbe Karte für Thomas Lemar (Atlético Madrid)
Böse Aktion von Thomas Lemar! Der Franzose hat den rechten Fuß im Zweikampf mit Pisczcek deutlich zu weit oben und trifft Dortmunds Rechtsverteidiger unterhalb des rechten Auges. Das ist mehr als dunkelgelb, doch Schiri Taylor bleibt gnädig.
44
21:47
Madrid stemmt sich dagegen und schiebt nun ebenfalls nach vorne. Die Truppe von Simeone will den Rückstand schnellstmöglich wieder egalisieren, aber die Dortmunder schalten nun bei jedem Ballgewinn blitzschnell um. Das Tempo steigt in dieser Schlussphase vor der Pause.
42
21:46
Das Stadion bebt! Die Dortmunder Fans reißen mit ihrem Jubel fast die Hütte ab und peitschen ihre Mannschaft weiter nach vorne, die jetzt in die Offensive drückt. Zagadou hat nach einer Ecke von der rechten Seite das 2:0 auf dem Kopf, nickt die Pille jedoch rechts am Kasten vorbei.
38
21:40
Axel Witsel
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Axel Witsel
Der BVB führt! Pulisic tankt sich von der rechten Seite stark ins Zentrum und leitet den Ball über Umwege zu Dahoud. Der Sechser der Hausherren wartet eigentlich zu lang, sodass sich Madrid beim Pass auf links zu Hakimi bereits wieder sortiert hat. Doch die Real-Leihgabe schickt die Pille nach kurzem Dribbling zurück ins Zentrum vor dem Sechzehner, wo Witsel nicht lange fackelt und das Leder von Saul noch unhaltbar angefälscht ins rechte untere Eck setzt. Oblak ist chancenlos.
36
21:40
Lucien Favre muss verletzungsbedingt wechseln. Für Thomas Delaney geht es nicht weiter. Der Däne scheint sich bei der Aktion vor ein paar Minuten am linken Fuß vertreten zu haben und macht nun Platz für Mahmoud Dahoud.
35
21:37
Mahmoud Dahoud
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
35
21:37
Thomas Delaney
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Delaney
35
21:37
Thomas Partey
Gelbe Karte für Thomas Partey (Atlético Madrid)
Anthony Taylor greift zum zweiten Mal an seine Brusttasche. Thomas Partey räumt Reus zum dritten Mal im Mittelfeld ab und unterbindet damit einen Konter. Die Karte hat sich der defensive Mittelfeldspieler der Gäste mehr als verdient.
31
21:35
Auf der Gegenseite pflückt Griezmann auf rechts im Strafraum einen Steilpass herunter und feuert die Kugel flach aufs Tor. Der Ball rauscht nur ans Seitennetz. Bürki muss nicht eingreifen.
31
21:34
Kaum gescholten, schon hat der BVB zum ersten Mal den Treffer auf dem Fuß. Von der linken Seite bringt Dortmund das Leder an die rechte Strafraumkante, wo Pulisic angerauscht kommt, die Pille aber nur über das linke obere Toreck zirkelt.
30
21:33
Nach einer halben Stunde ist es das von Marco Reus im Vorfeld angekündigte Geduldsspiel zwischen Borussia Dortmund und Atlético Madrid. Kein Team kann bislang entscheidende Vorteile für sich verbuchen, geschweige denn konnte eine gefährliche Torchance entwickeln.
27
21:30
Dortmunds Neuzugang aus Bremen ist wieder auf dem Rasen und wird gleich gebraucht, denn Atlético drückt jetzt in die Offensive. Am Ende fabriziert Filipe Luis allerdings nur eine Flanken-Bogenlampe im Sitzen, die neben dem kurzen Pfosten ins Aus trudelt.
24
21:28
Delaney muss am Seitenrand behandelt werden. Der Däne scheint Probleme am linken Fuß zu haben, dürfte aber weitermachen können. Der BVB stürmt weiter in Unterzahl und rennt sich in Person von Hakimi nur in Madrids Abwehr-Bollwerk fest.
22
21:25
Witsel aus der Distanz! Belgiens Nationalspieler hat im Zentrum zu viel Platz und fasst sich aus knapp 20 Metern ein Herz. Der Flachschuss in Richtung linkes unteres Eck wird von Oblak früh gesehen und locker abgefangen.
21
21:24
Nächstes klares taktisches Foul der Madrilenen. Thomas Partey fährt im Mittelfeld das Bein gegen Reus aus und bringt den Dortmunder Kapitän zu Fall. Schiri Taylor lässt die Karte zum wiederholten Male stecken.
17
21:20
Die Gastgeber werden spielfreudiger. Hakimi, Reus und Götze kombinieren sich über links in den Sechzehner der Spanier, finden aber nicht die entscheidende Lücke zum Torabschluss.
15
21:18
Der BVB klärt den folgenden Freistoß aus 25 Metern Torentfernung nicht konsequent genug, kann einen Torschuss letztlich jedoch unterbinden. Es bleibt beim 0:0.
13
21:16
Abdou Diallo
Gelbe Karte für Abdou Diallo (Borussia Dortmund)
Frühe Gelbe Karte für die Dortmunder Hintermannschaft. Diallo verliert den Zweikampf gegen Koke und hindert den Außenspieler per Halten am Durchstarten. Taylor zückt den Gelben Karton. Angesichts der zuvor laufen gelassenen Aktionen der Madrilenen erscheint diese Entscheidung etwas unverhältnismäßig.
11
21:15
Griezmann abgeblockt! Auch die Madrilenen zeigen sich in der Offensive und werden beinah gefährlich. Von der rechten Seite spielt Koke das Leder in den Rückraum an die Sechzehnerkante zum parat stehenden Griezmann, der mit seinem Flachschuss aufs lange Eck an dem Bein eines Dortmunder Verteidigers hängenbleibt.
10
21:14
Reus schaufelt das Leder nach vorne an den linken Pfosten, wo sich Witsel und Bruun Larsen gegenseitig im Weg stehen und das Leder nur über die Torauslinie holpert.
9
21:13
Madrid patzt zweimal mit Fehlpässen im Aufbau und weiß sich anschließend nur mit taktischen Fouls zu helfen. Taylor lässt die Karte stecken, eröffnet dem BVB beim zweiten Mal aber zumindest eine Freistoßsituation aus knapp 30 Metern Entfernung...
6
21:10
Im Ansatz sehenswert! Pulisic tankt sich von rechts ins Zentrum vor dem Sechzehner, bleibt mit seinem Steckpass jedoch stecken. Den im Anschluss rollenden Konter löst Dortmunds Hakimi souverän auf, indem er Griezmanns hohen Ball auf Diego Costa als Erster erläuft.
4
21:07
Das erste Abtasten läuft. Beide Mannschaften agieren in diesen Anfangsminuten noch mit angezogener Handbremse und schauen darauf, was der Gegner macht.
2
21:04
Die erste Überraschung zeigt sich taktisch bei den Dortmundern. Statt Marco Reus rückt Mario Götze in die Spitze in dieser Anfangsphase und nimmt die Mittelstürmerposition ein. Da hat sich Lucien Favre einiges überlegt.
1
21:03
Und damit rein in diese Partie! Schiri Taylor gibt den Ball frei und eröffnet die Partie zwischen Borussia Dortmund, dem derzeitigen Bundesliga-Spitzenreiter und Atlético Madrid, dem amtierenden Europa League-Sieger.
1
21:02
Spielbeginn
20:54
Das stimmungsvolle "You'll never walk alone" erschallt im ausverkauften Signal-Iduna-Park. Die Fans machen sich bereit für einen tollen CL-Abend, an dem in wenigen Minuten auch die beiden Mannschaften aus dem Spielertunnel auf den Rasen marschieren werden.
20:41
Geleitet wird die Begegnung von dem englischen Schiedsrichtergespann um Anthony Taylor. Der Mann aus Wythenshawe feierte kürzlich seinen 40. Geburtstag und hat in der englischen Premier League bereits satte 203 Einsätze zu Buche stehen. Unterstützung erhält er heute von seinen beiden Assistenten Gary Beswick und Adam Nunn.
20:37
Personell nimmt Simeone insgesamt drei Wechsel im Vergleich zum Ligaspiel am Samstag vor. Für José Gimenez, der sich gegen Villarreal verletzt hat, kehrt Diego Godin in die Innenverteidigung zurück und komplettiert diese zusammen mit Frankreichs Nationalspieler Lucas Hernandez. Außerdem rückt Thomas Lemar für Rodri und der wieder genesene Diego Costa für Nikola Kalinić in die Startelf. Stefan Savic sitzt nach Verletzung zunächst nur auf der Bank. Beim BVB bleibt es bei den zwei angesprochenen Wechseln: Götze für Alcácer und Pulisic für Sancho.
20:33
Dabei ist sich Atléticos Coach der derzeitigen Galaform des Gegners bewusst: "Wir wollen ein gutes Spiel abliefern. Borussia Dortmund spielt aktuell sehr gut und ihre Fans sind ihnen zu Hause ein großer Rückhalt. Sie sind die Nummer Eins in der Bundesliga und das bedeutet unsere Gegner sind so gut drauf wie lange nicht mehr. Entsprechend intelligent müssen wir unser Spiele gegen sie aufziehen."
20:33
Dieses Ziel dürfte auch der Gast aus der spanischen Hauptstadt verfolgen, der dank der rechtzeitig fit gewordenen Stammspieler Stefan Savic und Diego Costa ebenfalls nahezu in Bestbesetzung in Dortmund anreist. In der Liga belegen die Madrilenen aktuell den fünften Rang, haben allerdings nur zwei Punkte Abstand auf Spitzenreiter Barcelona und sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Am Wochenende trennten sich die Rojiblancos 1:1 Unentschieden beim FC Villarreal, der in dieser Saison bislang hinter den Erwartungen zurückbleibt. Entsprechend konnte Trainer Diego Simeone nicht vollumfänglich zufrieden mit seiner Mannschaft sein, die im Zuge des Remis zwei Plätze einbüßte in der Tabelle. Im Duell mit dem Bundesliga-Primus wollen die Madrilenen heute ein Zeichen setzen.
20:25
In der Liga gab es für den BVB zuletzt ein 4:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart zu feiern. Dass mit Atlético Madrid heute allerdings eine andere Hausnummer auf die Dortmunder zukommt, derer ist sich Favre bewusst: "Sie sind seit sieben, acht Jahren immer da – eine der besten Mannschaften in Europa." Kapitän Marco Reus, der das neue Offensiv-Trio im offensiven Mittelfeld ergänzt, erwartet ein Geduldsspiel: "Wir werden wenige Torchancen bekommen. Es wird daher wichtig sein, diese zu nutzen."
20:14
Verantwortlich für den Höhenflug der Favre-Truppe ist besonders das neue offensive Dreiergestirn aus BVB-Eigengewächs Jacob Bruun-Larsen, Englands Jung-Nationalspieler Jadon Sancho und Knipser-Leihgabe Paco Alcacer. Letzterer netzt aktuell alle 27 Minuten für den BVB und kommt in fünf Partien bislang auf acht Treffer im Dress der Schwarz-Gelben. Heute muss Trainer Favre allerdings auf den Spanier verzichten. Die Leihgabe des FC Barcelona fällt laut Medieninformationen aufgrund von Oberschenkelproblemen aus und steht nicht einmal im Kader. Stattdessen rückt Marco Reus heute auf die Stümerposition. Auch Jadon Sancho startet heute nur von der Bank. Für ihn übernimmt Christian Pulisic auf der rechten Außenbahn. Die größte Neuigkeit gilt allerdings der Personalie "Mario Götze". Nach zwei Kurzeinsätzen gegen Augsburg und Stuttgart schenkt Dortmunds Coach dem WM-Final-Helden heute das Vertrauen und hofft auf einen weiteren Erfolg in der Königsklasse.
20:06
Für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre könnte es die erste echte Reifeprüfung in dieser Saison werden. Nach zuletzt beeindruckenden Leistungen in der Liga kommt jetzt ein besonders schweres Kaliber auf die Dortmunder zu. Angesichts der Formstärke der Borussen, dürften die Fans in der schwarz-gelben Stadt allerdings nur wenig Grund zu zittern haben. Vor allem in der Offensive schien der BVB zuletzt alle Kontrahenten zu überrollen. So gewannen die Dortmunder wettbewerbsübergreifend die letzten fünf Partien und schossen sich dabei mit mindestens immer drei Treffern den Weg zu den drei Punkten frei. In der Liga grüßt der BVB deshalb nach acht Spieltagen mit drei Punkten Vorsprung und einer überragenden Tordifferenz von +19 von der Tabellenspitze.
19:58
Es ist das erwartete Favoritenduell in dieser Gruppe. Sowohl die Dortmunder als auch die Madrilenen konnten ihre ersten beiden Partien gegen die weiteren Gruppengegner FC Brügge und AS Monaco für sich entscheiden und die wichtigen sechs Punkte einfahren. Da die Borussia noch keinen Gegentreffer hinnehmen musste, ist die Tabellenführung aktuell der Truppe aus dem "Ruhrpott" vorbehalten. Im Aufeinandertreffen mit Atlético bietet sich dem BVB heute die Chance die Zeichen bereits früh auf ein Weiterkommen zu stellen und einen großen Schritt in Richtung Gruppensieg zu machen.
19:57
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 3. Spieltag in der UEFA Champions League. In der Gruppe A steht heute das Gipfeltreffen zwischen Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund und La Liga-Vertreter Atlético Madrid an. Ab 21:00 Uhr erwarten die Schwarz-Gelben den CL-Finalisten von 2016 im heimischen Signal-Iduna-Park. Wir freuen uns auf einen heißen Tanz und Fußball der Extraklasse!

Nächste Spiele

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League