Datencenter
15.06.2018 / 20:00
Beendet
Portugal
3:3
Spanien
Portugal
Spanien
2:1
Stadion
Fisht
Zuschauer
43.866
Schiedsrichter
Gianluca Rocchi
4.
2018-06-15T18:03:49Z
44.
2018-06-15T18:44:12Z
88.
2018-06-15T19:45:04Z
24.
2018-06-15T18:23:37Z
55.
2018-06-15T19:11:54Z
58.
2018-06-15T19:15:20Z
28.
2018-06-15T18:28:38Z
17.
2018-06-15T18:18:15Z
68.
2018-06-15T19:24:54Z
69.
2018-06-15T19:26:55Z
79.
2018-06-15T19:37:52Z
70.
2018-06-15T19:27:17Z
77.
2018-06-15T19:34:20Z
77.
2018-06-15T19:34:46Z
86.
2018-06-15T19:43:33Z
1.
2018-06-15T18:00:09Z
45.
2018-06-15T18:46:17Z
46.
2018-06-15T19:02:36Z
90.
2018-06-15T19:52:33Z

Aktivste Spieler

Cristiano Ronaldo
  • Torschüsse
    4
    2
  • Pässe Gesamt
    27
    89
  • Zweikämpfe
    23
    25
  • Ballkontakte
    47
    111
Isco

Liveticker

90
22:02
Fazit:
Verrückt, unglaublich, wahnsinnig! In einer hochklassigen Partie trennen sich Portugal und Spanien am Ende 3:3 unentschieden. Portugal ging zwar früh durch Cristiano Ronaldo in Führung und erhöhte kurz vor der Pause, doch Spanien hatte insgesamt mehr vom Spiel. Unter dem neuen Cheftrainer Hierro erspielte sich die "Selección" ein Chancenplus, ließ aber zu viele Gelegenheiten ungenutzt. Dennoch sahen die Spanier nach einem Doppelpack von Diego Costa und einem Volley-Traumtor von Nacho wie die Sieger aus. "La Furia Roja" drängte die Portugiesen über weite Strecken der Partie in die eigene Hälfte. Portugal hatte trotz der defensiven Ausrichtung Probleme, das Offensivfeuerwerk der iberischen Nachbarn zu unterbinden. Quasi die erste echte Torgelegenheit in der zweiten Hälfte bescherte dem Europameister schließlich den Ausgleich. CR7 traf per sensationellem Freistoß ins Glück. Spanien hätte die drei Punkte mehr verdient, doch Ronaldos individuelle Klasse verhinderte das am Ende.
90
21:52
Spielende
90
21:49
Ricardo Quaresma hat den Sieg auf dem Fuß! Der Linksaußen dribbelt sich um drei Spanier herum in den Strafraum. Aus elf Metern holt Quaresma bereits aus, Koke schmeißt sich im letzten Moment noch dazwischen und blockt den Versuch mit dem Bein.
90
21:48
Portugal wittert mehr! Raphaël Guerreiro holt auf der linken Seite eine Ecke heraus. Der Standard segelt allerdings an Freund und Feind vorbei. Gefahr sieht anders aus.
90
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
21:45
Cristiano Ronaldo
Tooor für Portugal, 3:3 durch Cristiano Ronaldo
… und Ronaldo zeigt, warum! Der Superstar hebt die Kugel mit Gefühl über die spanische Mauer. Der Ball senkt sich unter die Latte und schlägt im rechten Knick ein. De Gea ist dieses Mal chancenlos. Ein unglaubliches Spiel!
87
21:44
Piqué steigt überhastet gegen Ronaldo ein. Es gibt einen Freistoß aus 23 Metern zentraler Position. Das ist natürlich Chefsache...
86
21:43
Lucas Vázquez
Einwechslung bei Spanien -> Lucas Vázquez
86
21:43
David Silva
Auswechslung bei Spanien -> David Silva
85
21:43
Die Portugiesen machen aktuell nicht den Anschein, als könnten sie noch den Ausgleich erzielen. Das liegt vor allem daran, dass die Roten kaum noch an den Ball kommen. Spanien macht das sehr clever und lässt die Kugel mit viel Ruhe in den eigenen Reihen zirkulieren.
82
21:40
Silva dreht sich gut 30 Meter vor dem Tor auf und bedient den gestarteten Aspas auf der rechten Seite. Der Stürmer zieht mit dem ersten Kontakt in die Mitte, mit dem zweiten schließt er ab. Sein Schuss landet zentral in den Händen von Rui Patrício.
80
21:37
André Silva
Einwechslung bei Portugal -> André Silva
80
21:37
Gonçalo Guedes
Auswechslung bei Portugal -> Gonçalo Guedes
79
21:37
Ronaldo wird aus der eigenen Hälfte in ein Laufduell mit Piqué geschickt. Auch de Gea eilt aus seinem Kasten und klärt den Ball zur Seite. Gleichzeitig rauscht der Keeper in CR7 und seinen eigenen Innenverteidiger hinein. Piqué muss kurz behandelt werden, kann aber weiterspielen.
77
21:35
Der Doppeltorschütze verlässt den Platz unter großem Applaus. Neu dabei ist Iago Aspas, der Celta Vigo unter Vertrag steht.
77
21:34
Iago Aspas
Einwechslung bei Spanien -> Iago Aspas
77
21:34
Diego Costa
Auswechslung bei Spanien -> Diego Costa
75
21:33
Thiago dreht sich nach der Ballannahme blitzschnell um João Moutinho und sprintet sofort in Richtung gegnerisches Tor. Der portugiesische Routinier kommt überhaupt nicht hinterher und ist sogar für ein taktisches Foul zu langsam. Bezeichnend für die Kräfteverhältnisse in dieser zweiten Halbzeit.
74
21:31
Portugal hat Mühe selbst mit sieben Spielern rund um den eigenen Strafraum die spielerische Klasse der Spanier zu unterbinden. Das Abwehrbollwerk hat natürlich auch zur Folge, dass die Offensive kaum noch Akzente setzen kann. Es fehlt vorne an Anspielstationen.
71
21:28
Costa hat das 4:2 auf dem Fuß! Thiago dribbelt sich direkt an zwei Gegenspielern vorbei und legt ab auf Silva, der mit tollem Auge dem nach vorne geeilten Alba in den Lauf legt. Der Außenverteidiger flankt im Vollsprint flach in die Mitte. Dort kommt Costa an den Ball und zielt in Richtung langes Eck. Die Kugel rutscht dem Angreifer allerdings leicht über den Spann und geht knapp daneben.
70
21:27
Thiago
Einwechslung bei Spanien -> Thiago
70
21:27
Iniesta
Auswechslung bei Spanien -> Iniesta
69
21:26
Ricardo Quaresma
Einwechslung bei Portugal -> Ricardo Quaresma
69
21:26
Bernardo Silva
Auswechslung bei Portugal -> Bernardo Silva
69
21:26
Cédric sucht mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld den gerade eingewechselten João Mário. Am Strafraum findet er allerdings nur den Kopf von Piqué.
68
21:25
Der unauffällige Bruno Fernandes hat Feierabend und wird für die letzten rund 25 Minuten durch João Mário ersetzt.
68
21:24
João Mário
Einwechslung bei Portugal -> João Mário
68
21:24
Bruno Fernandes
Auswechslung bei Portugal -> Bruno Fernandes
65
21:22
Spanien kombiniert sich in Tiki-Taka-Manier durch die gegnerische Hälfte. Silva hat 30 Meter vor dem Tor viel Platz, er verschleppt das Tempo allerdings etwas und vertendelt so die Gleichzahlsituation.
63
21:19
Portugal muss sich nach dem doppelten Nackenschlag dagegen erst einmal sammeln. CR7 und Co. laufen aktuell viel dem Ball hinterher.
61
21:18
Was die Spanier in der ersten Halbzeit noch versäumten, machen sie in der zweiten Halbzeit besser. Die Chancenverwertung liegt in diesem Durchgang beinahe bei 100 Prozent.
58
21:15
Nacho
Tooor für Spanien, 2:3 durch Nacho
Was ein Hammer! Silva luchst Cédric im Strafraum den Ball ab und flankt in die Mitte. Portugal kann nur unzureichend in den Rückraum klären. Dort rauscht Nacho heran und nimmt den Abpraller aus 25 Metern volley. Die Kugel schlägt mit Hilfe beider Innenpfosten schließlich satt ein. Spanien dreht innerhalb von drei Minuten die Partie! Wahnsinn!
55
21:11
Diego Costa
Tooor für Spanien, 2:2 durch Diego Costa
"La Furia Roja" ist zurück im Spiel! Silva hebt einen Freistoß aus 30 Metern an den langen Pfosten. Dort setzt sich Busquets energisch im Kopfballduell durch und bringt die Kugel in die Mitte. Costa lauert in Mittelstürmerposition und drückt den Ball aus drei Metern über die Linie. Alles wieder offen!
53
21:11
Ein ungewohntes Bild: Andrés Iniesta verliert innerhalb weniger Minuten gleich zwei Mal den Ball. Gegen drei Portugiesen und gleichzeitig ohne Anspielstation hatte der Routinier allerdings auch kaum eine andere Chance.
52
21:09
Spanien verbucht aktuell sehr lange Phasen des Ballbesitzes. Noch fehlt aber die zündende Idee und der letzte Pass in den Strafraum.
50
21:07
30 Meter vor dem Tor schiebt Carvalho die Kugel auf die linke Seite zu Guerreiro. Der Dortmunder hat viel Platz vor sich, könnte den Abschluss suchen, entscheidet sich aber für eine halbhohe Hereingabe. Das war nicht die beste Wahl, Ramos klärt ohne Probleme.
48
21:05
Die Spanier übernehmen auch direkt nach Wiederanpfiff das Kommando. Der sehr auffällige Isco dribbelt sich bis an den gegnerischen Strafraum und sucht dort den Doppelpass mit Silva. Beim Abspiel stand sein Mannschaftkollege aber im Abseits.
46
21:02
Mit unverändertem Personal geht es in die zweiten 45 Minuten.
46
21:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:54
Halbzeitfazit:
In Sochi geht die Post ab! Zwischen Portugal und Spanien steht es in einer hochklassigen und temporeichen Partie zur Pause 2:1. Bereits nach vier Minuten musste sich der Weltmeister von 2010 kräftig schütteln. Nach Foul von Nacho verwandelte Cristiano Ronaldo den fälligen Strafstoß eiskalt. Spanien brauchte gut 15 Minuten, um ins Spiel zu finden, übernahm dann aber die Kontrolle. Diego Costas Ausgleich fiel verdient. In der Folge hatten die Spanier eine Vielzahl an guten Möglichkeiten, Isco scheiterte am Aluminium. "La Roja" drängte den Gegner mehr und mehr in die eigene Hälfte, verpasste es allerdings, sich für den Aufwand zu belohnen. Portugal verteidigte kompakt und lauerte auf Konter. Kurz vor der Pause war es ein langer Ball, der die spanische Defensive aushebelte. Unter kräftiger Mithilfe von Schlussmann de Gea traf CR7 erneut zur Führung - zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt. Portugal kann gestärkt in die zweite Halbzeit gehen und die Spielidee weiter fortsetzen. Spanien dagegen rennt dem Rückstand hinterher und steht mächtig unter Druck.
45
20:46
Ende 1. Halbzeit
45
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
20:44
Cristiano Ronaldo
Tooor für Portugal, 2:1 durch Cristiano Ronaldo
Aus dem Nichts sticht CR7 erneut! Guedes pflückt einen langen Ball aus der eigenen Hälfte elegant aus der Luft und dreht sich in einer fließenden Bewegung um Ramos. 16 Meter vor dem Tor legt er für Ronaldo ab, der direkt abzieht. Der sehr zentrale Schuss flutscht de Gea durch die Hände und trudelt über die Linie. Der Aussetzer des spanischen Keepers ermöglicht Portugal kurz vor der Pause die erneute Führung.
43
20:43
Das ist mutig! Raphaël Guerreiro klärt eine Flanke von der rechten Seite wenige Meter vor dem eigenen Tor mit einem eingeflogenen Außenrist-Befreiungsschlag. Das hätte auch nach hinten losgehen können.
42
20:42
Die Portugiesen wissen sich nur mit Fouls zu helfen. Erst trifft Guedes Busquets im Mittelkreis, dann senst Fonte Costa von hinten um. Rocchi zögert mit der nächsten Verwarnung und belässt es am Ende bei einer energischen Ermahnung.
39
20:39
Im Anschluss an eine Silva-Ecke kommt Busquets mit dem Kopf an die Kugel. Pepe bedrängt seinen Gegenspieler entscheidend, sodass der Spanier den Ball nicht kontrolliert aufs Tor bringt. Abstoß ist die logische Folge.
37
20:37
Portugal dagegen bekommt nach dem Gegentreffer kaum noch ein Bein auf den Boden. Bezeichnend für das Kippen der Partie ist eine Flanke von Raphaël Guerreiro, die aus dem linken Halbfeld weit im Toraus landet.
35
20:36
Costa spielt mit Silva einen Doppelpass per Hacke. Silva legt anschließend raus auf die linke Seite. Dort bringt Alba eine flache Hereingabe in Richtung Elfmeterpunkt. Iniesta nimmt die Kugel mühelos an, dreht sich in Richtung Tor und schließt ins lange Eck ab. Die Kugel rauscht haarscharf am zweiten Pfosten vorbei, es fehlen nur Zentimeter zur Führung.
34
20:34
Der Ausgleich gibt den Spaniern mehr und mehr Rückenwind. "La Furia Roja" übernimmt das Spiel, kontrolliert das Mittelfeld und drängt Portugal in die eigene Hälfte.
31
20:32
Die Partie hält, was sie verspricht. Tempo, Torgelegenheiten, Treffer: Alles ist mit dabei.
28
20:28
Bruno Fernandes
Gelbe Karte für Bruno Fernandes (Portugal)
Portugals Nummer 16 kommt im Zweikampf mit Nacho einen Schritt zu spät, trifft den Gegner mit den Stollen auf dem Fuß und holt sich die Gelbe Karte ab.
26
20:27
Jetzt wird es furios! Isco hämmert die Kugel aus 20 Metern ans Lattenkreuz. Der Ball dotzt auf die Linie, war aber nicht mit vollem Umfang dahinter. Alba hatte auf einen Abpraller spekuliert, schafft es aber auch nicht, das Spielgerät aus wenigen Metern im Tor unterzubringen. Der Außenverteidiger stand ohenshin im Abseits.
24
20:23
Diego Costa
Tooor für Spanien, 1:1 durch Diego Costa
Spanien gleicht aus! Nach einem langen Ball setzt sich Costa energisch mit dem Ellbogen im Kopfballduell gegen Pepe durch. Referee Rocchi lässt dennoch weiterlaufen. In der Folge dribbelt der Angreifer von Atlético Madrid José Fonte schwindelig, schlägt im Strafraum zwei Haken und schließt am Ende trocken mit rechts ins lange Eck ab.
22
20:23
Im Anschluss an die Ecke fährt Portugal den nächsten gefährlichen Konter. Dieses Mal bedient Gonçalo Guedes Cristiano Ronaldo mit einer herrlichen Seitenverlagerung in den Rücken der Abwehr. Uneigennützig legt Ronaldo in die Mitte zu João Moutinho, der aber nicht gedankenschnell abzieht. Die Chance ist dahin.
21
20:22
Riesengelegenheit für David Silva! Iniesta setzt sich an der gegnerischen Grundlinie gegen zwei Portugiesen durch und legt in den Rückraum ab. Silva kommt aus sieben Metern zum Abschluss, sein Versuch wird aber zur Ecke abgefälscht.
18
20:19
Diese Gelegenheit lässt sich Cristiano Ronaldo natürlich nicht nehmen. Vom rechten Strafraumeck bleibt der 33-Jährige aber in der spanischen Mauer hängen.
17
20:18
Busquets
Gelbe Karte für Busquets (Spanien)
Busquets geht rüde in einen Zweikampf und verdient sich so die erste Gelbe Karte des Spiels. Zudem gibt es einen Freistoß aus 20 Metern halbrechter Position.
17
20:17
Die Portugiesen kontern: Ronaldo bekommt den Ball in der eigenen Hälfte und schickt seinen Stürmerkollegen Guedes mit einem steilen Pass in die Spitze. Der Angreifer des FC Valencia entscheidet sich für einen Solo-Lauf und zieht aus gut 25 Metern ab. Ramos bekommt noch seinen Fuß dazwischen.
16
20:16
Portugal bringt wieder etwas mehr Ruhe in die Partie. Die beiden zentralen Mittelfeldspieler Moutinho und Carvalho lassen die Kugel in den eigenen Reihen zirkulieren. Linksverteidiger Guerreiro wird dann allerdings stark von Silva unter Druck gesetzt, dass er den Ball lang nach vorne schlagen muss.
13
20:13
Der nächste schon fast wütende Angriff rollt in die portugiesische Hälfte. Am Ende springt ein Eckball heraus, den Isco kurz ausführt. Im Doppelpass mit Silva landet die Kugel schließlich bei Iniesta, der im Dribbling an der Grundlinie aber an Pepe hängenbleibt.
10
20:11
Auch Spanien meldet sich im Spiel an! Eine Flanke von der rechten Seite pflückt Diego Costa elegant mit dem linken Außenrist aus der Luft und legt für David Silva ab. Der Glatzkopf von Manchester City kommt aus elf Metern zentraler Position zum Abschluss, rutscht allerdings weg, sodass sein Versuch mehrere Meter über den Kasten von Rui Patrício rauscht.
9
20:09
Iniesta treibt das Spiel aus der eigenen Hälfte an. Der Routinier spielt eine Mischung aus zentralem und linkem Mittelfeldspieler. Seine Seitenverlagerung auf Nacho bringt aber kaum Raumgewinn, denn die portugiesische Verteidigung steht sehr kompakt.
6
20:06
Nach den ganzen Unruhen hinter den Kulissen gibt es also direkt den nächsten Schock für die "Furia Roja". Die Spanier müssen sich erst einmal schütteln.
4
20:03
Cristiano Ronaldo
Tooor für Portugal, 1:0 durch Cristiano Ronaldo
Traumstart für Portugal! Ronaldo verlädt de Gea und schweißt mit dem Vollspann rechts oben ein. Das geht gut los!
3
20:02
Nach gerade einmal drei Minuten gibt es Elfmeter für Portugal! Cristiano Ronaldo dringt von der linken Seite in den Strafraum ein und legt sich die Kugel an Nacho vorbei. Der spanische Verteidiger lässt das Bein stehen, diese Einladung lässt sich der Weltfußballer nicht nehmen.
1
20:00
Der Ball rollt! Die Portugiesen spielen ganz in rot, Spanien in den weißen "Auswärtstrikots".
1
20:00
Spielbeginn
19:54
Die Mannschaften betreten den Platz unter großem Applaus. Es folgen die Nationalhymnen.
19:53
Das italienisches Gespann um Gianluca Rocchi wird die Partie leiten. Der 44-Jährige pfiff bereits beim Confederations Cup 2017 die Hinrunden-Partie der Portugiesen gegen Russland. Womöglich ein gutes Omen: Ronaldo und Co. setzten sich mit damals mit 1:0 durch. An den Seitenlinien wird Rocchi von Elenito Di Liberatore und Mauro Tonolini unterstützt.
19:51
Die beiden iberischen Nationalmannschaften trafen bei einer Weltmeisterschaft erst ein einziges Mal aufeinander. Im Achtelfinale von 2010 setzten sich die Spanier mit 1:0 durch und feierten später den ersten WM-Triumph in ihrer Geschichte.
19:47
Bei den Spaniern ist der angestammte Rechtsverteidiger Dani Carvajal nach seiner Verletzung im Champions-League-Finale noch nicht rechtzeitig fit. Der Madrilene wird von Vereinskollege Nacho vertreten. Mit vier Spielern (Gerard Piqué, Jordi Alba, Sergio Busquets und Andrés Iniesta) stellt der FC Barcelona den größten Block in der Anfangsformation. Bayerns Thiago sitzt zunächst nur auf der Bank.
19:40
Dennoch führt am Angreifer in der Startaufstellung kein Weg vorbei. Neben ihm stürmt Gonçalo Guedes, der in der vergangenen Saison beim FC Valencia vor allem als Vorlagengeber glänzte. Im zentralen Mittelfeld agiert das Europameister-Duo aus William Carvalho und João Moutinho. Die Innenverteidigung bilden die beiden sehr erfahrenen Pepe und José Fonte, Dortmunds Raphael Guerreiro verteidigt hinten links.
19:35
Was das Team von Trainer Fernando Santos im Stande ist zu leisten, zeigte sich nicht nur bei der Europameisterschaft, sondern auch bei der anschließenden Qualifikation für das Turnier in Russland. Mit nur einer Niederlage sicherten sich die Portugiesen den Gruppensieg. Bei den Testspielen im Vorfeld der WM konnte das Team allerdings nicht immer überzeugen. Gegen Tunesien gab es nur ein Unentschieden, gegen die Niederlande gar es eine 0:3-Niederlage. Die Partien zeigten einmal mehr: Portugal ist abhängig von CR7. Der Kapitän spielte in den letzten Monaten nicht nur im Nationaltrikot höchst unauffällig.
19:29
Die Turbulenzen in seinem Jugendverein gefährden die Titelmission von Cristiano Ronaldo. Der Superstar von Real Madrid peilt nach dem Coup bei der EURO 2016 den nächsten großen Triumph an. Im Spiel gegen Spanien wird es vor allem auf den 33-Jährigen ankommen, denn die "Selecão das Quinas Tugas" ist mit wenigen Ausnahmen nicht mit Weltklasse-Spielern besetzt.
19:23
Beim Thema Unruhe zur Unzeit können sich auch die iberischen Nachbarn aus Portugal zu Wort melden. Fan-Attacken beim portugiesischen Verein Sporting schockten den nationalen Fußball. Unter anderem Nationaltorwart Rui Patrício und das umworbene Talent Gelson Martins kündigten ihre Verträge. Ob die insgesamt vier WM-Fahrer ohne Verein beim Großereignis befreit aufspielen können, wird sich ebenso heute zeigen.
19:17
Dabei ist die Ausgangslage dennoch sehr gut. Seit der Europameisterschaft 2016 haben die Iberer 20 Spiele in Folge nicht verloren – unter Lopetegui wohlgemerkt. Die Mannschaft ist eingespielt und verfügt über die wahrscheinlich höchste individuelle Klasse bei dieser WM. In den Testspielen schoss sich die Selección unter anderem mit einem 6:1 gegen Argentinien für die WM warm. Trotz der unerwarteten Unruhen ist das Weiterkommen in der Gruppe mit den vermeintlichen Underdogs Iran und Marokko Pflicht.
19:11
Spanien ging als einer der größten Favoriten auf den WM-Titel in das Turnier, jetzt könnte durch die Unruhe eine erneute Blamage wie vor vier Jahren drohen. 2014 in Brasilien war "La Roja" nach bereits zwei Spielen ausgeschieden. Der als Trainer unerfahrene Hierro steht nun vor einer Mammutaufgabe. Ob er es schafft, das Chaos auf beiden Seiten der Kulisse auszublenden, wird sich zeigen.
19:06
Der Zeitpunkt hätte ungünstiger kaum sein können: Am Mittwoch wurde der spanische Nationaltrainer Julen Lopetegui gefeuert, nachdem einen Tag zuvor sein Wechsel zu Real Madrid offiziell verkündet wurde. Verbandspräsident Luis Rubiales sah sich zum Handeln gezwungen und ersetzte den Erfolgscoach durch Sportdirektor Fernando Hierro. "Wir stecken in einer komplizierten Situation, die komplizierteste, die man sich vorstellen kann", urteilte Rubiales.
14:23
Herzlich willkommen zum Kracher-Duell der Gruppe B! Ab 20:00 Uhr messen sich die Nachbarn aus Portugal und Spanien im "Clásico Ibérico" in Sochi.

Nächste Spiele

Bundesliga

Premier League

Champions League

UEFA Nations League

Zweite Liga