Datencenter
06.07.2018 / 16:00
Beendet
Uruguay
0:2
Frankreich
Uruguay
Frankreich
0:1
Stadion
Stadion Nizhny Novgorod
Zuschauer
43.319
Schiedsrichter
Néstor Pitana
40.
2018-07-06T14:40:00Z
61.
2018-07-06T15:18:57Z
38.
2018-07-06T14:38:21Z
69.
2018-07-06T15:28:40Z
33.
2018-07-06T14:32:46Z
69.
2018-07-06T15:27:47Z
59.
2018-07-06T15:16:24Z
59.
2018-07-06T15:16:46Z
73.
2018-07-06T15:31:37Z
80.
2018-07-06T15:37:30Z
87.
2018-07-06T15:45:04Z
90.
2018-07-06T15:50:16Z
1.
2018-07-06T14:00:18Z
45.
2018-07-06T14:47:31Z
46.
2018-07-06T15:03:15Z
90.
2018-07-06T15:53:02Z

Aktivste Spieler

Cáceres
  • Torschüsse
    3
    1
  • Pässe Gesamt
    30
    62
  • Zweikämpfe
    21
    33
  • Ballkontakte
    64
    89
Pogba

Liveticker

90
17:59
Fazit:
Frankreich schlägt Uruguay verdient mit 2:0 und zieht ins Halbfinale der Weltmeisterschaft ein. Zur Halbzeit führten die Franzosen mit 1:0 nach dem Treffer von Varane und standen auch im zweiten Abschnitt in der Defensive sicher. Uruguay warf alles nach vorne und zeigte sich auch in den Zweikämpfen präsent, doch die Hinterreihe der Les Bleus war heute einfach nicht ins Wanken zu bringen. Des Weitern leistete sich Muslera in der 61. Minute einen folgenschweren Bock und schenkte der Deschamps-Mannschaft den zweiten Treffer. Anschließend war der Glaube der Südamerikaner gebrochen und Frankreich brachte den Vorsprung sicher ins Ziel. Während die La Celeste ihr erstes Duell im Jahre 2018 verliert und nach Hause fahren muss, geht es für den Vize-Europameister am kommenden Dienstag im Halbfinale gegen Belgien oder Brasilien weiter. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:53
Spielende
90
17:50
Nabil Fekir
Einwechslung bei Frankreich -> Nabil Fekir
90
17:50
Antoine Griezmann
Auswechslung bei Frankreich -> Antoine Griezmann
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
17:47
Griezmann versucht sich nochmal aus 30 Metern halbrechter Position. Der Freistoß des Franzosen fliegt allerdings deutlich über den Kasten. Währenddessen fließen in der Mauer bei Giménez schon die ersten Tränen.
87
17:45
Ousmane Dembélé
Einwechslung bei Frankreich -> Ousmane Dembélé
87
17:44
Kylian Mbappé
Auswechslung bei Frankreich -> Kylian Mbappé
86
17:44
Die Partie plätschert ihrem Ende entgegen, da die Franzosen das Leder unaufgeregt durch die eigenen Reihen laufen lassen. Aus Sicht der Europäer ist heute auch die Defensive, die gegen Argentinien oft ins Schwimmen kam und heute einen deutlich stabileren Eindruck machte.
83
17:41
Uruguay wirft hier weiterhin alles nach vorne, doch den Südamerikanern geht bei dem ganzen Laufpensum die Luft aus. Pässe sowie Flanken kommen immer ungenauer und auch im Zweikampf sind die Himmelblauen öfters einen Schritt zu spät.
80
17:37
Steven N'Zonzi
Einwechslung bei Frankreich -> Steven N'Zonzi
80
17:37
Corentin Tolisso
Auswechslung bei Frankreich -> Corentin Tolisso
78
17:36
Eine flache Hereingabe von der rechten Außenbahn landet am rechten Fünfereck fast bei Suárez, doch im letzten Moment grätscht Umtiti in die Flanke und kann drohende Gefahr im letzten Moment verhindern.
76
17:34
Kylian Mbappé zeigt an der zentralen Sechzehnerkante ein starkes Dribbling und wird erneut vom starken Diego Laxalt vom Ball getrennt. Bislang ist es noch nicht wirklich das Spiel des 19-Jährigen.
73
17:31
Jonathan Urretaviscaya
Einwechslung bei Uruguay -> Jonathan Urreta
73
17:31
Nahitan Nández
Auswechslung bei Uruguay -> Nahitan Nández
72
17:29
Die Uhr tickt weiter gnadenlos und die Südamerikaner kommen nicht wirklich gefährlich vor den Kasten der Gegner. Es liegt der La Celeste einfach nicht, das Spiel zu gestalten und selbst mal offensive Akzente zu setzen.
69
17:28
Cristian Rodríguez
Gelbe Karte für Cristian Rodríguez (Uruguay)
Beide Streithähne kassieren für die vorangegangene Szene noch die Gelbe Karte. Allerdings hätte auch nur eine Verwarnung für Mbappé ausgereicht, der sich in dieser Situation zu viel bei PSG-Kollege Neymar abgeschaut zu haben scheint.
69
17:27
Kylian Mbappé
Gelbe Karte für Kylian Mbappé (Frankreich)
67
17:24
Rudelbildung! Im Mittelfeld sinkt der PSG-Star sehr theatralisch zu Boden und bekommt anschließend ein paar nicht jugendfreie Sprüche von den Südamerikanern in die Ohren geschrien. Auch die französischen Kollegen kommen hinzu und sorgen nicht wirklich für Ruhe. Es dauert rund eine Minute, bis die beiden Mannschaften voneinander getrennt werden können.
64
17:22
Das ist natürlich ein richtiger Schlag in die Magengrube für die La Celeste. Der Vertreter aus Südamerikaner muss dennoch weitermachen und kann nach dem Spiel verbittert über das unglückliche Gegentor sein. Noch haben die Himmelblauen gut 25 Minuten, das Duell zu drehen. Belgien hat es vorgemacht!
61
17:18
Antoine Griezmann
Tooor für Frankreich, 0:2 durch Antoine Griezmann
Das darf doch nicht wahr sein! Muslera macht den Karius! Tolisso schiebt die Pille zu Griezmann auf die halblinke Seite und der flinke Angreifer zimmert die Kugel aus gut 20 Metern mittig auf den Kasten. Muslera muss einfach nur zupacken, doch der Keeper lässt das Runde über die Hände gleiten, sodass die Kirsche per Bogenlampe hinter die Linie plumpst.
59
17:16
Cristian Rodríguez
Einwechslung bei Uruguay -> Cristian Rodríguez
59
17:16
Rodrigo Bentancur
Auswechslung bei Uruguay -> Rodrigo Bentancur
59
17:16
Maximiliano Gómez
Einwechslung bei Uruguay -> Maximiliano Gómez
59
17:16
Cristhian Stuani
Auswechslung bei Uruguay -> Cristhian Stuani
56
17:14
Samuel Umtiti verstolpert auf der linken Seite im eigenen Strafraum leichtfertig die Kugel, kann das Spielgerät mit Geschick noch an den Sechzehner klären, wo Bentancur mit dem linken Fuß sofort abdrückt und das Ziel deutlich verfehlt.
53
17:11
Pavard kann bekanntermaßen Distanzschüsse, doch dieser Versuch aus gut 30 Metern halbrechter Position rauscht deutlich am rechten Lattenkreuz vorbei.
51
17:09
Nach einem Freistoß krachen im Fünfer der uruguayischen Strafraum Muslera, Pogba und Cáceres zusammen. Die drei Akteure müssen sich auf dem Rasen von dem Aufeinandertreffen erstmal erholen. Für alle drei Beteiligten geht es zum Glück aber weiter.
48
17:06
Spiel mit dem Feuer! Muslera will Griezmann am linken Fünereck mit einem Hackentrick aussteigen lassen, doch der Simeone-Schützling kommt an den Ball, tritt das Spielgerät jedoch gleichzeitig ins Toraus.
46
17:03
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt. Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.Bleibt abzuwarten, mit welcher Taktik die La Celeste in die zweiten 45 Minuten geht.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:51
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt Frankreich durchaus verdient mit 1:0 gegen Uruguay. Beide Mannschaften starteten mutig in die Partie und drängten auf den frühen Führungstreffer, was vor allem von den Südamerikanern nicht so erwarten zu war. Eine Viertelstunde später zog sich die Tabárez-Mannschaft in die sichere Defensive zurück und zerstörte durch viele kleine Fouls immer wieder den Spielfluss der Franzosen. Der Vize-Europameister blieb im ersten Durchgang die dominantere Mannschaft, tat sich über weite Strecken jedoch schwer, durch die kompakte Hinterreihe der Himmelblauen zu kommen. So musste mal wieder ein Standard herhalten, der stark von Griezmann getreten und von Varane veredelt wurde (40.). Auf der anderen Seite hatte die La Celeste noch die dicke Möglichkeit, vor dem Pausentee auszugleichen. So ist der zweifache Weltmeister im zweiten Abschnitt zu einer aktiveren Spielweise gezwungen. Kurze Pause und bis gleich!
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
16:43
Fast der Ausgleich nach einem weiteren Freistoß! Die Kugel kommt aus dem rechten Halbraum auf den Elfmeterpunkt gesegelt, wo Cáceres am höchsten steigt und das Runde Richtung linkes unteres Eck nickt. Lloris muss all seine Klasse beweisen, um den Einschlag zu verhindern, und kratzt die Kirsche mit der rechten Pranke von der Linie. Den Nachschuss aus kürzester Distanz hämmert Godín in den russischen Himmel.
42
16:42
Der Treffer für Frankreich ist natürlich nicht unverdient, weil der Vize-Europameister von 2016 hier die dominantere Mannschaft ist, kommt allerdings durchaus etwas überraschend, da die Südamerikaner sicher in der Abwehr standen und ein Durchkommem meist verhinderten.
40
16:40
Raphaël Varane
Tooor für Frankreich, 0:1 durch Raphaël Varane
Ganz starke Freistoß-Variante der Franzosen. Griezmann verzögert seinen Anlauf auf der halbrechten Seite und lässt die uruguayische Mannschaft ein paar Schritte in den Sechzehner zurücklaufen. Anschließend chipt der kleine Angreifer die Kugel zwischen Elferpunkt und zentrale Strafraumkante, wo Varane von der linken Seite angerauscht kommt und die Kirsche mit dem Hinterkopf unhalbtar in die linke untere Ecke köpft.
38
16:38
Rodrigo Bentancur
Gelbe Karte für Rodrigo Bentancur (Uruguay)
Bentancur verstolpert auf der halblinken Seite den Ball gegen Tolisso und tritt dem Bayern-Kicker, der übrigens der letzte Vertreter des deutschen Meisters ist, hart von hinten in die Beine. Auch dafür gibt es korrekterweise die Gelbe Karte, die Bentancur in einem möglichen Halbfinale zum Zuschauen verdammt.
36
16:37
Uruguay lässt sich mal wieder blicken! Eine Suárez-Flanke köpft Pavard nur unzureichend an die zentrale Sechzehnerseite, wo Vecino an die Pille kommt und das Spielgerät aus der Luft pflückt. Der Südamerikaner geht noch ein paar Schritte nach halbrechts und hämmert die Kirsche dann mit dem rechten Schlappen auf die rechte untere Ecke. Lloris ist zur Stelle und packt sicher zu.
33
16:32
Lucas Hernández
Gelbe Karte für Lucas Hernández (Frankreich)
Lucas Hernández verliert auf der rechten Seite die Kugel an Nahitan Nández und unterbindet einen möglichen Angriff der Himmelblauen, indem er Nández kurzerhand mal das Trikot kaputtreißt. Das gibt folgerichtig den ersten Gelben Karton.
30
16:31
Das Tiefstehen der La Celeste provoziert natürlich einige gefährliche Situationen. Ein Ball von der rechten Seite rauscht im Strafraum der Südamerikaner an allen Akteuren vorbei und wird anschließend von Cáceres geklärt. Wieder kamen Giroud und Tolisso einen Schritt zu spät.
29
16:29
Wieder wird Giroud im Strafraum gesucht und erneut kommt der Stürmer einen Schritt zu spät. Mittlerweile hat die Tabárez-Mannschaft die offensiven Ansätze komplett eingestellt und fokussiert sich vorerst nur auf die sichere Defensive.
26
16:25
Stark verteidigt! Nach einem lang aufgezogenem Angriff der Europäer bittet Mbappé Laxalt auf der rechten Seite zum Tanz. Der 19-Jährige zieht am Südamerikaner vorbei und wird dennoch überragend von Laxalt vom Ball getrennt.
23
16:24
Erneut müssen die Südamerikaner extrem viel laufen und immer wieder Lücken stopfen. Auch die Ballbesitz-Statistik verdeutlicht dies nochmal, denn dort steht es 61 zu 39 für die Franzosen.
20
16:21
Kylian Mbappé sowie Antoine Griezmann spielen sich vor der halbrechten Sechzehnerkante schön die Kugel hin und her, doch der Offensivspieler aus der spanischen Hauptstadt übersieht den mitgelaufenen Benjamin Pavard und verheddert sich anschließend im Dickicht der uruguayischen Beine.
18
16:19
Weiterhin ist das Match von vielen kleinen Fouls im Mittelfeld geprägt. Uruguay will natürlich früh versuchen, die gegnerischen Akteure zu entnerven und den Spielfluss der französischen Mannschaft zu unterbinden.
15
16:15
Da war deutlich mehr drin! Giroud bekommt nach einer Flanke von Pavard das Leder auf die Rübe und köpft die Kugel zurück an die halbrechte Seite, wo Mbappé vollkommen allein gelassen wurde. Das merkt der PSG-Angreifer viel zu spät und nickt das Runde per Bogenlampe ungefährlich aufs Tordach.
13
16:14
Kurios! Suárez bekommt von hinten einen Tritt von Umtiti mit und wälzt sich in Neymar-Manier auf dem Boden. Anschließend schnauzt der argentinische Unparteiische Kanté an, bis er merkt, dass Umtiti der eigentliche Übeltäter war.
10
16:10
Das muss Gelb sein! Stuani rauscht übermotiviert und viel zu spät in Hernández rein, der anschließend schreiend zu Boden geht. Der Unparteiische belässt es erstmal bei ein paar warmen Worten, doch er sollte aufpassen, dass seine Leine für die 22 Protagonisten auf dem Platz nicht zu lang wird.
9
16:09
Schmerzhaft! Pogba wird von Suárez unterlaufen und kracht anschließend hart auf den Boden. Nach einer kurzen Verschnaufspause kann der United-Kicker weitermachen.
7
16:07
Beide Mannschaften haben Bock auf offensiven Fußball! Diesmal ist Mbappé, der von der rechten Seite ins Zentrum flankt und seinen Kollegen Giroud sucht. Der bärtige Stürmer kommt am Elferpunkt jedoch einen Schritt zu spät, sodass Cáceres die Kirsche aus der Gefahrenzone prügeln kann.
5
16:06
So kann man Cavani mal vertreten! Stuani dringt halbrechts in den gegnerischen Strafraum ein und will die Kugel aus gut zwölf Metern in der langen Ecke unterbringen. Der Schuss ist allerdings etwas zu ungenau und rauscht einen guten Meter am linken Pfosten vorbei.
4
16:05
Auch Uruguay zeigt sich! Diego Laxalt gewinnt das Sprintduell auf der linken Außenbahn gegen Benjamin Pavard und flankt die Kugel an den Elferpunkt, wo gleich mehrere Spieler am Ball vorbeispringen. Auf der halbrechten Seite versucht sich Cristhian Stuani an einem Schuss, bleibt damit allerdings an einem Frankreich-Verteidiger hängen.
2
16:02
Erste gute Idee der Deschamps-Mannschaft. Einen Pass auf Giroud hätte der Chelsea-Angreifer nur durchlassen müssen, sodass Mbappé alleine aufs Tor hätte laufen können. Der Angreifer verstolpert allerdings das Leder bei der Ballannahme und verhindert eine erste gute Chance.
1
16:01
Los geht's mit dem Viertelfinale! Frankreich agiert im weißen Dress von rechts nach links, während die Südamerikaner in himmelblauen Trikots auflaufen.
1
16:00
Spielbeginn
15:59
Während bei den Uruguayern nur Bentancur in der Startelf vorbelastet ist, würden auf Seiten der Franzosen Pogba, Tolisso, Pavard und Giroud bei einer weiteren Gelben Karte im Halbfinale fehlen.
15:52
Beide Mannschaften stehen im Spielertunnel bereit und werden in wenigen Minuten das grüne Parkett in Russland betreten. Leiter der Partie ist der argentinische Néstor Pitana, der von seinen zwei Kollegen Hernán Maidana sowie Juan Pablo Belatti unterstützt werden wird.
15:49
Deschamps äußerte sich ebenfalls zum bevorstehenden Win-or-go-home-Match: "Wir werden geduldig sein müssen. Uruguay ist extrem gut organisiert in der Defensive. "Sie kontern extrem schnell und haben einen sehr direktes Spiel auf ihre zwei Stürmer. Das Zusammenspiel zwischen Cavani und Suárez ist exzellent." Des Weiteren sieht der Coach keinen Vorteil für seine Jungs, dass der PSG-Stürmer ausfällt: "Ich bereite mein Team darauf vor, dass Cavani spielt. Aber wenn er nicht da ist, haben sie andere Optionen. Das Profil Uruguays ändert sich dadurch nicht."
15:39
Auch die Franzosen, bei denen heute Tolisso für den gesperrten Matuidi in die Startelf rückt, lieferten sich in ihrem Achtelfinal-Auftritt einen sehenswerten Schlagabtausch mit Argentinien. Nach früher Führung zog sich die Deschamps-Mannschaft viel zu weit zurück und kassierte zwei unglückliche Gegentore der Südamerikaner. Im zweiten Abschnitt zeigten die Männer aus Frankreich wieder ihr wahres Gesicht und sorgten mit drei Buden für die Entscheidung. Das 4:3 der Argentinier kam zu spät, um nochmal Gefahr zu erzeugen. Es wurde jedoch wieder deutlich, dass man sich bei einem Turnier keine einzige Minute ausruhen darf. Sonst sind die Träume auf den WM-Sieg schneller weg als man denken kann
15:29
In vier Duellen bei dieser Weltmeisterschaft kassierte die Beton-Abwehr der La Celeste erst ein Gegentor. Klar, dass die Südamerikaner vor Selbstvertrauen nur so strotzen. "Wir sind hier, um sieben Spiele zu spielen", sagte der erfahrene Nationaltrainer Óscar Tabárez. Nach 1930 und 1950 soll der dritte Weltmeister-Titel für das kleine Land her. Luis Suárez versprach: "Wir wollen weiterhin Geschichte schreiben, um den Traum aller zu erfüllen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen." Auch von dem starken Angriff um Antoine Griezmann werden sich die Uruguayer nicht aus der Ruhe bringen lassen. "Jeder weiß, dass er ein guter Spieler ist. Aber wir haben eine gute Abwehr, die ihn kontrollieren wird", kündigte Suárez an. "Und nicht nur ihn, sondern die gesamte französische Mannschaft."
15:26
Jetzt steht auch fest, was viele Fans in Uruguay befürchtet hatten. Cavani fällt aus und kann seine Truppe heute nicht mit Toren unterstützen! Damit muss Tabárez auf eine seiner zwei eminent wichtigen Säulen im Angriff und in der Defensive verzichten, da seine beiden Stürmerstars Offensiv- und Defensivakteure in einem sind. Für den Fanliebling rückt Stuani in die Mannschaft. Bleibt abzuwarten, ob er den schwerwiegenden Ausfall kompensieren kann.
15:20
Gegen jene Südamerikaner war für den Europameister aus Portugal Endstation. In einer zweikampfbetonten und extrem intensiv geführten Partie konnten sich die Uruguayer durch einen Doppelpack von Stürmerstar Cavani mit 2:1 durchsetzen. Nach dem vierten Platz bei der WM 2010 könnte das kleine Land zum zweiten Mal binnen acht Jahren ins Halbfinale einziehen. Das darf sich bei der Konkurrenz durchaus sehen lassen.
15:08
Das erste Viertelfinale steht vor der Tür! Uruguay sowie Frankreich eröffnen um 16 Uhr die Runde der letzten Acht und duellieren sich heute um den Einzug ins Halbfinale. Beide Nationen treffen bereits zum vierten Mal bei einer Weltmeisterschaft aufeinander, allerdings zum ersten Mal in der K.-o.-Phase. 2010 und 2002 gingen die beiden Gruppenspiele jeweils 0:0 aus und bei der Endrunde 1966 in England, an die die Deutschen nicht so gerne zurückdenken, konnte sich Uruguay mit 2:1 durchsetzen. Ein Ergebnis, das die Südamerikaner in der kommenden Partie erneut erzielen wollen.
13:38
Willkommen zum WM-Viertelfinale zwischen Frankreich und Uruguay! Man darf gespannt sein, ob sich beide Offensiven wieder so stark präsentieren wie in den Achtelfinals gegen Argentinien bzw. Portugal. Freuen wir uns also auf einen hoffentlich hochklassigen Fight um das Halbfinalticket.

Nächste Spiele

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League