Datencenter
12.02.2019 / 19:00
Beendet
ALBA BERLIN
82:74
Basketball Löwen Braunschweig
ALBA
Braunschweig
18:2621:1728:1015:21
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
7.988

Liveticker

40
20:41
Fazit:
Braunschweig gewinnt zwei Viertel und ist dennoch chancenlos in der Hauptstadt! Nach einer spannenden ersten Halbzeit schossen die Berliner mit Wiederanpfiff vor heimischem Publikum die Lichter aus und blickten kein einziges Mal mehr zurück - und das trotz 22 Turnovern! Die Löwen konnten ihren starken Beginn nicht bestätigen und bekamen die Zone einfach nicht zu, was die Albatrosse gnadenlos bestraften. Neben dem besten Mann auf dem Parkett Giedraitis (18 Punkte) trafen gleich vier weitere Berliner zweistellig, während bei Braunschweig neben Dauerbrenner Lansdowne (21) auch Sengfelder (15, dazu 10 Rebounds) seine gute Form bestätigte. Dennoch kassieren die Gäste die dritte Niederlage in Folge - Berlin bleibt dagegen ungeschlagen und erhöht im hart umkämpften Playoff-Rennen den Druck!
40
20:34
Spielende
40
20:34
Thiemann beendet die Partie per Alley-Oop-Dunk! Das Berliner Publikum wird standesgemäß in den Abend verabschiedet, und die Albatrosse umarmen sich jubelnd!
39
20:32
Rokas Giedraitis reißt die Halle von den Sitzen! Der Litauer räumt Lansdowne mächtig beim Layup-Versuch ab und wird mit kräftigem Szenenapplaus bedacht - der Forward führt die Statistik der Hausherren aktuell nach Punkten (18), Rebounds (7) und auch Steals (5) an!
38
20:30
Zum wiederholten Male schnappt sich Thiemann einen Offensivrebound und verdeutlicht damit eines der großen Probleme der Gäste: Braunschweig räumt unter dem Korb einfach nicht auf, und das Duell an den Brettern geht mit 40:24 auch ohne Clifford überdeutlich an die Hausherren!
36
20:26
Das große Aufbäumen der Löwen lässt weiter auf sich warten: Im Schlussabschnitt stehen sowohl Braunschweig als auch die Hauptstädter bei einer einstelligen Punkteausbeute - bis Nawrocki den Dreier auspackt. Wenn die Niedersachsen die dritte Pleite in Folge noch verhindern wollen, muss jetzt ein richtiger Lauf her!
34
20:22
Besonders bemerkenswert: Die Albatrosse kommen fast komplett ohne Foul aus und stehen sechs Minuten vor Schluss bei erst sieben Vergehen! Auf Seiten der Gäste kommen alleine Blake, Sengfelder und Rahon mit je drei Pfiffen gegen sich auf mehr Fouls als das gesamte Heimteam!
33
20:20
Die letzten zehn Minuten sind eingeläutet! Zu Beginn des Schlussabschnitts suchen beide Teams noch nach ihrem Wurf, doch die Zeit arbeitet für Berlin!
31
20:18
Beginn 4. Viertel
30
20:18
Viertelfazit:
Anschnallen, bitte! Berlin zieht nach der Halbzeitpause einmal kräftig das Tempo an und peilt den nächsten Heimsieg an! Plötzlich sind die Hauptstädter auf beiden Seiten des Feldes dominant und schießen die Löwen im dritten Abschnitt dank Sikma und Giedraitis mit 28:10 ab!
30
20:16
Ende 3. Viertel
28
20:11
Das Momentum bleibt bei den Berlinern, bei denen Sikma ein ums andere Mal in Zone zieht und abschließt. Doch für die Sahnhäubhcen sind heute andere zuständig: Nach einem verfehlten Dreier von Hermannsson rauscht wieder Giedraitis aus dem Nichts heran, krallt sich den Rebound und schließt im Fall den erfolgreichen Layup ab - die Halle steht!
26
20:06
Braunschweig kommt überhaupt nicht hinterher, und Sikma packt den Poster-Dunk aus! Der Forward gibt den Gastgebern noch einmal richtig Energie und lässt es nach schönem Steckpass von Siva ordentlich krachen!
24
20:04
Was für eine Sequenz! Berlin wirft und wirft und wirft, doch die Kugel will einfach nicht rein! Erst nach drei (!) Offensivrebounds fällt Giedraitis' Layup geradeso hinein, und zum ersten Mal seit Spielbeginn führen die Berliner vor eigenem Publikum!
21
20:00
Weiter geht es in Berlin, wo die Albatrosse mit einer Ansage beginnen! Bereits nach wenigen Sekunden hat Giedraitis ein wenig Platz auf dem Flügel und drückt den Rückstand direkt zu Viertelbeginn auf einen Punkt!
21
19:59
Beginn 3. Viertel
20
19:45
Halbzeitfazit:
Berlin bietet Licht und Schatten und tut sich wer mit couragierten Braunschweigern! Nach einem furiosen ersten Abschnitt der Gäste besannen sich die Albatrosse auf ihre Qualitäten in der Verteidigung. Bei den Gastgebern sticht bislang Niels Giffey mit 12 Punkte, 3 Assists, 3 Rebounds und 2 Steals heraus, während die Löwen von Neu-Nationalspieler Christian Sengfelder (13 Punkte) getragen werden und die zweite Halbzeit mit einem kleinen, aber verdienten Vorsprung angehen dürfen!
20
19:45
Ende 2. Viertel
20
19:45
Nach dem Stotterstart der Berliner und dem Zwischentief Braunschweigs erleben die Fans auf einmal eine ganz enge Partie. Beide Teams nehmen den Kampf an, scheuen in der Verteidigung keinen Extrameter und ziehen in der Offensive mutig zum Korb. Die letzte Chance vergeben die Blauen, dann ist Halbzeit!
17
19:38
Auf einmal stimmt die Verteidigung der Hauptstädter, und die Halle jubelt! Nach Fehlwurf der Hausherren antizipiert der Litauer klasse den Passweg und lenkt die Kugel entscheidend ab, der Floater ohne Gegenspieler ist dann nur noch Formsache. Beim anschließenden Ballbesitz der Löwen schießen die Gelben auf einmal mutig nach vorne, und Braunschweig bekommt den Spalding nicht binnen acht Sekunden aus der eigenen Hälfte!
16
19:33
Nach starkem Offensivrebound zieht Sengfelder ein Foul gegen gleich drei Gelbe unter dem Korb, trägt jedoch einen Cut über dem rechten Auge davon. Als die Referees das bemerken, schicken sie den Löwen sofort vom Feld - Nawrocki übernimmt und versenkt als Stellvertreter den zweiten Freiwurf!
15
19:29
Berlin hat nun die Zeichen der Zeit erkannt und erzwingt gleich zwei Turnover in Folge, während Sikma auf der anderen Seite Mustergültig Giffey unterm Korb findet. Die Albatrosse robben sich wieder heran!
12
19:26
Nach der Niederlage bei Kellerkind Jena hat sich Braunschweig ganz offenkundig eine Menge vorgenommen: Durch aggressive Defensive bekommen Giffey und Co. gleich drei Abschlüsse nicht im Korb unter, auf der anderen Seite schweißt Klepeisz einen Distanzwurf rein. Die Löwen führen das erste Mal zweistellig!
11
19:22
Beginn 2. Viertel
10
19:21
Viertelfazit:
Braunschweig gewinnt das erste Viertel in Berlin! Der Außenseiter überzeugt bisher mit guter Defense, lässt kaum einfache Punkte der Hauptstädter zu und trifft selbst 50% aus dem Feld. Berlin dagegen kam verschlafen aus der Kabine und warf den Ball schon satte zehn Mal weg, liegt folglich zurecht im Hintertreffen!
10
19:19
Ende 1. Viertel
9
19:19
Mit zwei Turnovern und zwei Fouls, aber auch zwei Steals und sechs Punkten ist Lansdowne bisher eindeutig der auffälligste Akteur der Niedersachsen. Doch auf einmal übernimmt Youngster Sengfelder mit fünf schnellen Punkten und guter Verteidigung gegen Allstar-Center Thiemann - auch die Löwen haben Tiefe im Kader!
7
19:13
Kann man so machen: Coach García Reneses bringt mit Sikma und Siva mal eben zwei BBL-Allstars ein! Weil Braunschweig aber die Murmel gut zirkulieren lässt und sich dank Blake-Dreier nach tollem Lansdowne-Pass das erste Mal ein wenig absetzt, ruft Berlins Trainer seine Jungs nur kurze Zeit später zur Besprechung zusammen. Auszeit Berlin!
5
19:07
Als einziger Berliner startet Giffey heiß in die Abendpartie: Zwei mutige Bewegungen zum Korb werden mit zwei erfolgreichen Körben belohnt, sodass die Albatrosse dank ihres Small Forwards dranbleiben.
2
19:05
Nnoko sichert den Hausherren den ersten Ballbesitz, doch hüben wie drüben werfen die Spieler erst einmal fröhlich Backsteine. Lansdowne bricht dann aber den Bann mit einem Steal gegen Schneider, der etwas überraschend an Sikmas Stelle als Power Forward in der Starting Five steht. Den Steal vollendet der Braunschweiger mit einem feinen Dunk zur ersten Gästeführung des Abends!
1
19:02
Spielbeginn
19:02
Vor den gut gefüllten Rängen in der Berliner Halle laufen die Profis ein: Die Gäste laufen in Blau auf, Berlin präsentiert sich in Gelb. Es kann losgehen!
19:01
Nach zwei Auswärtspleiten in Folge in Jena und Oldenburg wollen die Löwen auch ohne Scott Eatherton wieder in die Erfolgsspur zurückkehren! Von Beginn an spielt heute Shooting Guard Thomas Klepeisz, der mit einem späten Dreier den Sieg Braunschweigs über die Albatrosse im Hinspiel besiegelte. Heute sind die Vorzeichen anders, doch wir erwarten eine ganz enge Kiste!
18:58
Auf Seiten der Hausherren steht Point Guard Peyton Siva, der nach seinem Verletzungs-Comeback zuletzt gegen Bonn furios aufdrehte und heute weiter fleißig Minuten sammeln soll. Dennis Clifford fehlt wegen einer Bauchmuskelzerrung ebenso wie der länger Verletzte Stefan Peno - angesichts von Cliffords Fehlen wird Center-Kante Landry Nnoko vermutlich noch mehr Minuten sehen!
18:56
Der Tabellenvierte empfängt den Neunte, das bedeutet einen heißen Fight um die Playoffs! Mit Aíto García Reneses und Frank Menz duellieren sich heute auch die beiden Trainerfüchse der Liga: Beiden wird beim Allstar-Game die Coaching-Ehre zuteil!
18:51
Willkommen zur BBL, liebe Basketball-Freunde! Zum Auftakt des 21. Spieltags sind die Braunschweiger Löwen in der Hauptstadt zu Gast. Los geht's ab 19 Uhr, wir wünschen gute Unterhaltung und jede Menge Spannung!