Datencenter
6. Spieltag
08.01.2021 / 18:30 Uhr
Beendet
EHC München
4:6
ERC Ingolstadt
München
2:22:20:2
Ingolstadt
  • Mark Voakes
    Voakes
    3.
  • Mirko Höfflin
    Höfflin
    8.
  • Wayne Simpson
    Simpson
    10.
  • Chris Bourque
    Bourque
    17.
  • Frederik Storm
    Storm
    25.
  • Brandon DeFazio
    DeFazio
    26.
  • Trevor Parkes
    Parkes
    37.
  • Yasin Ehliz
    Ehliz
    37.
  • Justin Feser
    Feser
    57.
  • Wayne Simpson
    Simpson
    60.
Spielort
Olympia-Eisstadion

Liveticker

60
20:49
Fazit:
In einer turbulenten Partie schießt Feser in der 57. Minute den ERC Ingolstadt zum ersten Sieg in 2021! Nach schneller Münchener Führung bogen die Panther die Partie um und lagen nach 30 Minuten sogar mit 4:2 vorne, doch der EHC schlug furios per Doppelschlag zurück. Beim Stand von 4:4 wogte das Spiel lange hin und her. Während beide Teams Aluminium trafen, brachte am Ende ein Münchener Fehler im Spielaufbau die Entscheidung zugunsten des Außenseiters. Alleine vor Fießinger blieb Feser dann cool und brachte die Panther zum Jubeln. München dagegen betrauert ganze sechs Powerplays, die nicht zum Toreschießen genutzt werden konnten. Der EHC rutscht dadurch in der Tabelle hinter Schwenningen auf Rang Drei und liegt nun direkt vor den Schanzern, die einen Big Point im Kampf um die Playoffs sammeln!
60
20:46
Spielende
60
20:44
Wayne Simpson
Tor für ERC Ingolstadt, 4:6 durch Wayne Simpson
Der auffälligste Angreifer des ERC belohnt sich mit seinem zweiten Treffer für eine tolle Leistung! Storm legt die Scheibe beim Konter kurz vor das Münchener Tor, wo der Panther nur noch zur Entscheidung vollstrecken muss!
60
20:44
Klasse Schlägereinsatz von Ingolstadts David Elsner, der 40 Sekunden vor Schluss die Münchener Aufstellung entscheidend unterbricht.
59
20:43
Fießinger ist aus dem Tor, München rennt jetzt mit sechs Feldspielern an. 80 Sekunden bleiben dem Tabellenzweiten der Gruppe Süd noch!
58
20:42
Mit extrem hohem Forechecking will der EHC nun die Heimniederlage verhindern. ERC-Profi Storm opfert sich dabei auf, wirft sich in einen Münchener Schuss und wird übel getroffen. Der Panther fährt sofort vom Eis.
57
20:39
Justin Feser
Tor für ERC Ingolstadt, 4:5 durch Justin Feser
Mit seinem ersten Saisontor stößt Feser das Tor zum Auswärtssieg beim Favoriten ganz weit auf! Der Ingolstädter profitiert von einem haarsträubenden Rückpass von der Blauen, sodass der Panther alleine auf weiter Flur steht. Feser entscheidet sich für den Versuch in Richtung Stockhand, und mit etwas Glück prallt die Scheibe letztlich ins Münchener Tor!
56
20:39
Der EHC verteidigt das Powerplay dann allerdings aufmerksam und lässt die Panther kaum in die Aufstellung kommen. So kehrt U-20-Nationalspieler JJ Peterka bei ausgeglichenem Spielstand zurück - gelingt einem der beiden Teams noch der Lucky Punch?
54
20:35
John-Jason Peterka
Kleine Strafe (2 Minuten) für John-Jason Peterka (EHC München)
Sechs Minuten vor dem Ende stellt sich der EHC mit einem Mann zu viel auf dem Eis selbst ein Bein. Bei einem solch umkämpften Spiel sechs Minuten vor Spielende eine solch unnötige Strafe zu kassieren, das ist schon sehr naiv.
53
20:34
Nach starkem Einsatz von Höfflin fährt DeFazio einen Zwei-auf-Eins-Angriff auf das Heimtor und schließt selber ab. Fießinger begräbt die Scheibe unter sich, das folgende Bully gewinnen wieder einmal die Hausherren.
52
20:31
Kurzer Gruß aus der Statistikabteilung: Gegen die schusswütigen Münchener haben die Schanzer bereits sagenhafte 19 Blocks eingesammelt! Die Hausherren liegen ihrerseits bei vier - in der wichtigsten Statistik bleibt der Spielstand jedoch ausgeglichen 4:4.
49
20:25
Nicht zum ersten Mal erlauben sich die Panther einen Scheibenverlust bei eigenem Spielaufbau, und Voakes donnert den Puck an den Querbalken - jetzt hat Ingolstadt Riesenglück!
48
20:23
Ingolstadt verteidigt die Unterzahl solide und lässt nur einen gefährlichen Abschluss durch Parks zu. An den Problemen der Hausherren bei eigener Überzahl ändert sich also erstmal nichts.
46
20:18
Mathew Bodie
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Bodie (ERC Ingolstadt)
Gegen Hager übertreibt es Bodie mit dem Check - Strafzeit Nummer Sechs für die Panther ist die logische Konsequenz!
44
20:17
Simpson trifft den Pfosten für die Gäste! Bei einem verdeckten Schlagschuss des ERC-Angreifers von links kann Fießinger der Scheibe nur hinterherschauen, doch vom langen Pfosten prallt das Spielgerät zurück aufs Eis!
43
20:16
Auf dem Eis wogt die Partie direkt wieder hin und her, aber keine der beiden Mannschaften kann sich gerade im gegnerischen Drittel festsetzen.
41
20:15
Willkommen zurück in München, wo das Finale furioso im Oberbayern-Derby ansteht!
41
20:14
Beginn 3. Drittel
40
19:55
Drittelfazit:
München und Ingolstadt schenken sich keinen Zentimeter Eis im oberbayerischen Derby - auch der Mittelabschnitt endet mit 2:2! München kam acht Minuten lang zu keinem einzigen Torschuss und kassierte in dieser Zeit zwei Dinger von selbstbewussten Ingolstädtern. Diesen wiederum glitt die Partie gegen Drittelende aus den Händen, was immer aggressivere Hausherren ihrerseits zum Doppelschlag binnen einer Minute nutzten. Das letzte Wort ist hier sicher noch nicht gesprochen!
40
19:55
Ende 2. Drittel
39
19:52
Die Gastgeber haben jetzt Blut geleckt und wollen gegen die angeschlagenen Schanzer sogar noch die Führung nachlegen. Aus kurzer Distanz erwischt Kastner nur das Außennetz!
37
19:49
Yasin Ehliz
Tor für EHC München, 4:4 durch Yasin Ehliz
Dem EHC gelingt der Doppelschlag zum Ausgleich! Hager kann enorm lange hinter dem Ingolstädter Tor mit dem Puck herumfuhrwerken und wird nicht entscheidend gestört. Auf der rechten Seite wartet Ehliz nur auf den Pass und markiert aus spitzem Winkel eiskalt das 4:4!
37
19:47
Trevor Parkes
Tor für EHC München, 3:4 durch Trevor Parkes
Fast aus dem Nichts gelingt den Gastgebern der Anschlusstreffer! Klasse Vorarbeit von Kossila, der Meter macht und dann durch die eigenen Beine für den Teamkollegen abgibt. Dieser läuft noch einen Schritt und schweißt die Scheibe dann akkurat ins kurze linke Eck!
35
19:46
Nach dem nächsten abgefälschten Ingolstädter Distanzschuss durch Quaas trudelt das Spielgerät schon wieder gefährlich in Richtung Torlinie, doch diesmal bekommt Fießinger soeben noch die Haxen zusammen. Knappe Kiste!
33
19:42
... aus dem die Ingolstädter etwas besser zurückkehren. Wieder macht die Reihe um den furiosen Simpson Druck und zwingt die Gastgeber in eine extrem lange Verteidigungsphase ohne Wechsel.
31
19:39
Technisch starkes Eishockey durften wir schon bewundern, jetzt legt das Oberbayern-Derby auch noch eine Schippe Intensität drauf! Auf beiden Seiten werden die Checks nun ohne Ausnahme konsequent zu Ende gefahren, und auch die Blocks sitzen - allen auf dem Eis ist klar, dass jetzt hart um die drei Punkte gekämpft werden muss. Wir schnappen kurz im Powerbreak nach Luft...
29
19:36
Der EHC meldet sich nach langer Zeit wieder mal durch Aulie bei ERC-Schlussmann Garteig an, der jedoch sowohl diesen Distanzschuss als auch das Nachhaken von Gogulla abwehren kann.
28
19:35
Die Hausherren wissen überhaupt nicht, wie ihnen geschieht. Selbst noch keinen Torschuss seit Wiederbeginn abgegeben und den Doppelschlag kassiert - kriegt der Favorit eine schnelle Antwort aufs Eis?
26
19:32
Brandon DeFazio
Tor für ERC Ingolstadt, 2:4 durch Brandon DeFazio
Den Gästen gelingt der Doppelschlag, weil auch der zweite Torschuss im laufenden Abschnitt sitzt! Marshall hält rechts von der Blauen drauf, DeFazio fälscht das Geschoss unhaltbar ab - so einfach kann Eishockey sein!
26
19:31
Andrew MacWilliam
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew MacWilliam (EHC München)
Nächste schlechte Nachricht für den EHC, weil sich MacWilliam wegen Stockschlags eine Strafe einhandelt.
25
19:29
Frederik Storm
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Frederik Storm
Der erste Torschuss im Mittelabschnitt überhaupt nach satten fünf Minuten sitzt direkt! Weil sich zwei Münchener im neutralen Drittel gegenseitig die Scheibe wegnehmen, kann Storm alleine in die Gefahrenzone kurven. Parallel zur Torlinie carvt der Angreifer noch drei Schritte, schließt dann einfach mal aus acht Metern ab - und versenkt das Ding akkurat in der linken Ecke!
24
19:29
Die Überzahl bleibt das Sorgenkind der Münchener, denn der Favorit läuft erneut in einen ERC-Konter. Zwar entsteht daraus nicht wie im Auftaktdrittel ein Ingolstädter Tor, doch die Gäste können enorm viel Zeit von der Uhr nehmen. Schließlich komplettiert Wohlgemuth auch wieder die Aufstellung der Schanzer.
22
19:25
Tim Wohlgemuth
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Wohlgemuth (ERC Ingolstadt)
Wohlgemuth scheint wieder fit zu sein und kassiert direkt selbst zwei Minuten wegen Hakens. Mit dieser Entscheidung ist der Nationalspieler allerdings nicht einverstanden und marschiert schimpfend vom Eis. Nichtsdestotrotz erhalten die Hausherren nun schon ihr fünftes Powerplay in der laufenden Partie!
21
19:24
Hinein in den Mittelabschnitt! Diesmal gewinnt Ingolstadt das Bully, was gegen die starken Münchener eher eine Seltenheit ist. Doch schon nach zehn Sekunden grätscht Redmond den Ingolstädter Wohlgemuth in die Bande. Dieser bleibt erst einmal liegen und geht dann auf die Bank, scheint aber glücklicherweise weitermachen zu können. Anschließend endet die ERC-Überzahl ohne nennenswerte Chance für die Gäste.
21
19:22
Beginn 2. Drittel
20
19:06
Drittelfazit:
Keine Chance zum Luftholen beim Oberbayern-Derby, wo zwei Teams mit ganz viel Bock bestes Eishockey zelebrieren! Nach dem frühen 1:0 für den Favoriten schien München auf der Siegerstraße, doch die Panther schalteten in den zweiten Gang und drehten die Partie binnen dreier Minuten - mit einem Tor in eigener Unterzahl zum 1:2! Simpson hatte sogar das 1:3 auf der Kelle, vergab aber freistehend und wurde direkt mit Bourques wunderschön abgefälschtem Ausgleichstreffer bestraft. Danach überstand der ERC noch eine doppelte Unterzahl inklusive Pfostentreffer vor der Sirene, und wir freuen uns nun auf die Fortsetzung dieses rasanten Duells!
20
19:04
Ende 1. Drittel
20
19:02
Mit einem Pfostentreffer von Torschütze Bourque aufs leere Gehäuse geht die Münchener Überzahl zu Ende. Jetzt heißt es erstmal Vier gegen Vier!
19
19:01
Mark Voakes
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Voakes (EHC München)
Nach großer Rettungstat von Wagner gegen Voakes zieht selbiger bis zur Bande durch und begeht dort ein Foul - zum ersten Mal sitzt ein Münchener in der Kühlbox!
18
18:59
Mathew Bodie
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Bodie (ERC Ingolstadt)
In eigener Unterzahl bringt Bodie den Münchener Hager im eigenen Drittel zu Fall, und die Schanzer müssen über eine Minute in doppelter Unterzahl durchhalten!
17
18:58
Samuel Soramies
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Soramies (ERC Ingolstadt)
17
18:57
Chris Bourque
Tor für EHC München, 2:2 durch Chris Bourque
Der nächste Knalleffekt im Oberbayern-Derby: Bourque schlägt technisch stark zurück! Einen Schuss von der Blauen fälscht der Kanadier geschickt mit der Unterkante seines Schlägers ab - durch die Hosenträger von ERC-Keeper Garteig!
17
18:57
Die Gastgeber scheinen ehrlich beeindruckt vom Selbstbewusstsein der Gäste und kommen vor allem mit Torschütze Simpson gar nicht klar. Ein grantiger Heimcoach Jackson schickt daher einen polnischen Youngster in die Arena: Maksymilian Szuber soll es besser machen als die Kollegen!
14
18:53
Jobke vergibt das Ingolstädter 3:1 vor dem halbleeren Tor! Nach gutem Einsatz hinter dem EHC-Kasten findet Top-Assistgeber Palmu wieder einmal perfekt den Mitspieler, doch sein Angreifer schnippt das Ding nur an Fießingers rechten Schoner anstatt ins leere lange Eck!
12
18:50
Klassetat von Garteig, nachdem den Gästen die Scheibe im eigenen Spielaufbau verkürzt. Der Panther-Schlussmann tritt jedoch einen ganz wichtigen Schritt aus seinem Gehäuse, verkürzt so entscheidend den Winkel und hält die Gästeführung aufrecht!
10
18:47
Wayne Simpson
Tor für ERC Ingolstadt, 1:2 durch Wayne Simpson
Von wegen Vorteil München - der ERC schlägt in Unterzahl zu! Kurz vor dem eigenen Tor schnappt sich Simpson die Scheibe und dreht dann einfach mal auf. Im gengerischen Drittel wartet nur Redmond auf den Ingolstädter Topscorer, der sich jedoch nicht beirren lässt und den Puck aus ganz spitzem Winkel zu seinem vierten Saisontor unter die Latte jagt! Fießinger ließ die kurze Ecke hier sträflich offen, aber der Gegentreffer im eigenen Powerplay geht natürlich aufs Konto des gesamten Teams.
9
18:45
Brandon DeFazio
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon DeFazio (ERC Ingolstadt)
Das erste Powerplay des Abends gehört den Gastgebern! DeFazio fährt den Stock zu sehr aus, und die Münchener wollen nun den Makel des zweitschlechtesten Überzahl-Teams der gesamten DEL loswerden!
8
18:42
Mirko Höfflin
Tor für ERC Ingolstadt, 1:1 durch Mirko Höfflin
Auch Ingolstadt belohnt sich für die erste Druckphase! Zum wiederholten Mal kreieren die Panther Chaos im gegnerischen Drittel, und diesmal schlägt Höfflin aus dem hinterhalt zu! Nach kurzem Geflipper der Scheibe wissen gleich vier Münchener einen kurzen Moment lang nicht, wo der Puck landet. Höfflin dagegen bleibt geistesgegenwärtig und schiebt die Scheibe mit einem Handgelenksschuss aus sechs Metern an Freund und Feind vorbei ins Netz!
6
18:39
Ingolstadt setzt Fießinger das erste Mal so richtig unter Druck! Der Heimgoalie kann die Scheibe im Kuddelmuddel nicht kontrollieren, und Ellis hält aus der Distanz drauf. München wirft sich jedoch geschlossen in den Schuss und kann das Spielgerät abblocken!
4
18:36
Wegen eines Cuts musste Maxi Kasnter schon in der ersten Minute vom Eis und behandelt werden. Der Angreifer ist mittlerweile jedoch wiederhergestellt und rauscht gleich in seiner ersten Offensivsequenz volle Kanne ins ERC-Tor - allerdings ohne die Scheibe.
3
18:33
Mark Voakes
Tor für EHC München, 1:0 durch Mark Voakes
Die erste Angriffswelle des EHC führt direkt zum Erfolg! Rechts an der Bande wird Redmond nicht konsequent angegangen, der die Scheibe in aller Ruhe scharf vor die Kiste bringen kann - und Voakes darf recht unbedrängt die Kelle hinhalten. Mit dermaßen passiver Verteidigung gibt es in München selten etwas zu holen, liebe Schanzer!
2
18:33
Mit dem gewohnten Münchener Forechecking krallen sich die EHC-Profis eine Scheibe in des Gegners Drittel, die Hager ohne großes Federlesen auf den Ingolstädter Kasten zimmert. Garteig ist jedoch zur Stelle.
1
18:31
Wie statstisch zu erwarten gewinnen die beim Bully starken Hausherren das Faceoff, doch die erste Chance gehört den Panthern: Simspon schließt aus spitzem Winkel ab, Kuffner kommt aber zu spät für den Abpraller.
1
18:30
Spielbeginn
18:30
Die Jungs stehen auf dem Eis, los geht's!
18:28
Die offensivstarken Münchener sehen sich einem laufstarken Gegner gegenüber, die - ebenso wie der EHC selbst - in Unterzahl enorm defensivstark agiert. Auch bei den Keepern schenken sich beide Teams wenig: Ingolstadts Neuzugang Garteig weist ebenso wie Münchens Schlussmann Fießinger eine bärenstarke Fangquote von etwa 95% auf!
18:25
Premiere für Ryan Kuffner: Nach neun Monaten ohne Eishockeywettkampf darf sich der 24-jährige Kanadier direkt in der ersten Reihe als Ersatz für Louis-Marc Aubry beweisen, der sich noch nicht von seinem Puckterffer ins Gesicht aus dem Mannheim-Spiel erholt hat. Auch bei den Gastgebern gibt es Personalia zu vermelden: JJ Peterka und Justin Schütz kehren von ihrer Salzburg-Leistung zurück, während das Lazarett um Abeltshause, aus den Birken, Appendino & Co. leider nicht kleiner geworden ist.
18:17
Ins Derby gehen die Schanzer jedoch nicht gerade mit breiter Brust: Erst erlaubten die Ingolstädter den Straubing Tigers den ersten Saisonsieg und unterlagen danach nach allerdings großem Kampf im Penaltyschießen gegen Tabellenführer Mannheim. Letzteres widerfuhr ebenfalls dem EHC im letzten eigenen Spiel nach zuvor drei Siegen in drei Partien. Seitdem jedoch konnten sich die Hausherren etwas ausruhen und wollen heute wieder in die Erfolgsspur zurückfinden!
18:10
Seit einigen Jahren befindet sich das Powerhouse des süddeutschen Eishockeys in München, nicht zuletzt dank kräftiger Geldspritzen aus der Energydrink-Branche. Die Ingolstädter, die sich angesichts des deutlich eingeschränkteren Spielraums beim heutigen Oberbayern-Derby als David sehen dürfen, konnten die finanziell scheinbar übermächtigen Nachbarn jedoch zuletzt immer wieder ärgern: Zwei der letzten drei Duelle gewannen die Panther und mussten sich nur einmal geschlagen geben - beim EHC in der Overtime!
16:14
Servus aus der Münchener Eishalle! Zum Abschluss des seit Mittwoch laufenden 6. DEL-Spieltags freuen wir uns noch einmal auf zwei echte Kracher - den Anfang macht die Südstaffel mit dem Gastspiel des Deutschen Meisters 2014 beim dreimaligen Titelträger aus der bayerischen Landeshauptstadt!