Datencenter
03.08.2019 / 14:00
Beendet
Preußen Münster
3:2
1. FC Kaiserslautern
Pr. Münster
0:1
K'lautern
Stadion
Preußenstadion
Zuschauer
8.140
Schiedsrichter
Florian Heft
52.
2019-08-03T13:08:32Z
77.
2019-08-03T13:33:45Z
45.
2019-08-03T12:46:00Z
75.
2019-08-03T13:31:18Z
85.
2019-08-03T13:41:26Z
22.
2019-08-03T12:22:37Z
26.
2019-08-03T12:25:50Z
43.
2019-08-03T12:43:46Z
50.
2019-08-03T13:07:11Z
20.
2019-08-03T12:20:15Z
41.
2019-08-03T12:41:35Z
46.
2019-08-03T13:01:55Z
82.
2019-08-03T13:37:38Z
85.
2019-08-03T13:43:22Z
68.
2019-08-03T13:25:05Z
1.
2019-08-03T12:00:30Z
45.
2019-08-03T12:46:18Z
46.
2019-08-03T13:01:40Z
90.
2019-08-03T13:50:37Z

Liveticker

90
16:00
Fazit:
Der SC Preußen Münster schlägt den 1. FC Kaiserslautern nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 und feiert den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel. Nach der auf Picks viertem Saisontreffer (45. +1) basierenden, wegen der Chancennachteile schmeichelhaften 1:0-Pausenführung der Pfälzer verlief die Anfangsphase der zweiten Halbzeit spektakulär. Nur 16 Sekunden nach einem durch einen von Schulze Niehues festgehaltenen Sickinger-Strafstoß kamen die Westfalen durch Dadashov zum Ausgleichstreffer (52.). In der Folge schnupperten die Hausherren gegen angeschlagene Rote Teufel an einem weiteren Treffer, doch fanden sie mehrmals ihren Meister im lange Zeit starken Schlussmann Grill. Die Gäste konnten sich erst nach der Stundenmarke wieder berappeln, rissen die Kontrolle das Geschehen dann aber wieder recht schnell an sich und kamen zu einigen Chancen, von denen Thiele in Minute 75 einen zur erneuten Führung nutzte. Die Hübscher-Truppe benötigte diesmal aber nur wenig Zeit, um den Spielstand zu egalisieren, denn schon in der 77. Minute war Scherder nach einer Ecke aus kurzer Distanz zur Stelle. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Schwarz-Grünen wurde dann durch einen Patzer des bis dahin überragenden FCK-Keepers Grill ermöglicht, der einen ungefährlichen Özcan-Freistoß mit den eigenen Händen über die Linie bugsierte (85.). So bleiben die drei Punkte nach einem unterhaltsamen Duell der Bundesligagründungsmitglieder bei den Westfalen, die den Pfälzern die erste Saisonpleite bescheren. Da der SC Preußen Münster die Qualifikation für den DFB-Pokal verpasst hat, steht am kommenden Wochenende nur ein Testspiel gegen Borussia Dortmund an. Der 1. FC Kaiserslautern duelliert sich in der 1. Runde des nationalen Cup-Wettbewerbs vor heimischer Kulisse mit dem 1. FSV Mainz 05. Einen schönen Samstag noch!
90
15:50
Spielende
90
15:50
Die Riesenchance zum 3:3! Nachdem eine flache Hereingabe von links durchgerutscht ist, legt Thiele den Ball aus sehr spitzem Winkel an Keeper Schulze Niehues vorbei. So kann Bachmann aus fünf Metern abziehen. Mit einer Grätsche verhindert Kittner, dass die Kugel im Netz landet.
90
15:49
Die Hälfte der Extrazeit hat das Hübscher-Team schon überstanden, ohne dass die Gäste Schulze Niehues' Kasten auch nur ansatzweise nahe gekommen wären.
90
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Drei Minuten soll der Nachschlag im Preußenstadion betragen.
88
15:45
Münster scheint nicht den Fehler zu machen, den knappen Vorsprung nur noch ins Ziel retten zu wollen. Die Gastgeber halten die Kugel clever in ihren Reihen und greifen weiter an.
86
15:43
Lucas Cueto
Einwechslung bei Preußen Münster: Lucas Cueto
86
15:43
Seref Özcan
Auswechslung bei Preußen Münster: Seref Özcan
85
15:41
Lennart Grill
Tooor für Preußen Münster, 3:2 durch Lennart Grill (Eigentor)
Ein schlimmer Patzer des bis dato bärenstarken Gästekeepers Grill bringt den SCP auf die Siegerstraße! Der 20-Jährige hat einen Özcan-Freistoß, der von links aus spitzem Winkel auf die kurze Ecke geflogen war, eigentlich schon gesichert, lässt den Ball dann aber doch noch fallen. Er landet ganz klar hinter der Linie.
84
15:40
Starkes Freistoßflanke von links segelt auf Matuwila. Der bekommt allerdings kaum Druck hinter seinen Kopfstoß und befördert diesen zudem zentral auf den Kasten, so dass Schulze Niehues nur zupacken muss.
81
15:37
Nico Brandenburger
Einwechslung bei Preußen Münster: Nico Brandenburger
81
15:37
Heinz Mörschel
Auswechslung bei Preußen Münster: Heinz Mörschel
80
15:37
Gibt es noch einen späten Sieger im Preußenstadion? Kaiserslautern muss nun wieder aufpassen, dass das Momentum nicht ein weiteres Mal auf die Seite der Hausherren kippt.
77
15:33
Simon Scherder
Tooor für Preußen Münster, 2:2 durch Simon Scherder
Die Münsteraner sind wieder gleichauf! Nach einer Ecke von der rechten Fahne befördert Kittner das Spielgerät aus sieben Metern unkontrolliert an die Fünferkante. Aus kurzer Distanz drückt es der blanke Scherder in die Maschen.
76
15:33
Mörschel beinahe mit der schnellen Antwort! Nach einer flachen Kombination durch die Mitte komnmt der Mann mit der 21 auf dem Rücken aus dem Gewusel heraus zu einem Schuss aus 13 Metern, den Grill mit einem Reflex um den linken Pfosten lenkt.
75
15:31
Timmy Thiele
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:2 durch Timmy Thiele
Der FCK belohnt sich für eine starke Phase! Bachmann schickt Starke aus dem rechten Halbraum, indem er einen flaches Anspiel in Richtung Grundlinie tropfen lässt. Starke spielt flach nach innen und Thiele muss vor dem zweiten Pfosten nur noch einschieben.
74
15:30
Jonjic fehlen Zentimeter! Der 20-jährige Joker wird nach einem hohen Ballgewinn durch Thiele an die rechte Sechzehnerkante geschickt und visiert die flache linke Ecke an. Die Kugel verfehlt die Stange nur hauchdünn.
73
15:30
Kaiserslautern kommt in den letzten Minuten deutlich durchschlagskräftiger daher und ist dem Führungstreffer dementsprechend näher als die Schwarz-Grünen, die vor allem auf ihrer rechten Abwehrseite Probleme haben.
70
15:27
Pick auf Thiele! Der Torschütze spielt von links flach auf die ballnahe Sechzehnerseite. Dort will sein Kollege mit der neun auf dem Rücken aus gut 14 Metern netzen, doch Scherder wirft sich in den Schuss und erspart Schulze Niehues die Arbeit.
69
15:25
Hemlein gibt die Kapitänsbinde an Pick weiter und verlässt den Rasen. Er wird durch Jonjic ersetzt.
68
15:25
Antonio Jonjic
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Antonio Jonjic
68
15:24
Christoph Hemlein
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Christoph Hemlein
67
15:23
Mörschel ballert drüber! Dem Ex-Kieler fällt das Spielgerät auf Höhe des Elfmeterpunkts vor die Füße, nachdem Hercher eine Heidemann-Flanke von links unzureichend abgewehrt hat. Er geht mit dem linken Spann volles Risiko und setzt die Kugel knapp über den halbrechten Querbalken.
65
15:21
Kaiserslautern hat sich aus der Umklammerung gelöst und ist nun wieder ein Gegner auf Augenhöhe. Pick tankt sich auf halblinks zunächst in den Sechzehner, bekommt dort aber keine Unterstützung der Kollegen. Am Ende bleibt er an Schauerte hängen.
62
15:19
... die Ausführung schafft es zunächst an die zentrale Fünferkante, doch dann beendet ein Offensivfoul die Hoffnung der FCK-Anhänger auf eine erneute Gästeführung.
61
15:18
Starke holt auf der linken Außenbahn gegen Schauerte einen Eckstoß heraus...
58
15:15
Das Hübscher-Team ist euphorisiert und drängt darauf, den Spielstand komplett zu seinem Gunsten zu drehen. Kaiserslautern hat das Geschehene noch nicht wirklich verarbeitet, ist aktuell nicht in der Lage, das Leder länger in den eigenen Reihen zu halten.
55
15:11
Hoffmann aus spitzem Winkel! Der Halbzeitjoker taucht nach einem Durcheinander im pfälzischen Sechzehner am rechten Fünfereck auf und zieht in bedrängter Lage ab. Wieder einmal reagiert Grill prächtig und lenkt das Spielgerät um den Pfosten.
52
15:08
Rufat Dadashov
Tooor für Preußen Münster, 1:1 durch Rufat Dadashov
Welch ein Wahnsinn im Preußenstadion: 16 Sekunden nach dem gehaltenen Strafstoß gleichen die Westfalen aus! Schulze Niehues macht das Spiel mit einem langen Abschlag schnell. Augenblicke später steckt Özcan auf der Gegenseite an der zentralen Fünferkante auf Dadashov durch, der die Kugel aus halblinken zehn Metern in die flache rechte Ecke drückt.
51
15:08
Carlo Sickinger
Elfmeter verschossen von Carlo Sickinger, 1. FC Kaiserslautern
Schulze Niehues hält den SCP im Rennen! Der Keeper springt nach rechts und kann Sickingers flache Ausführung festhalten.
50
15:07
Simon Scherder
Gelbe Karte für Simon Scherder (Preußen Münster)
Der Sünder bekommt zudem eine Verwarnung aufgebrummt.
50
15:06
Es gibt Strafstoß für Kaiserslautern! Pick kann zunächst unbedrängt von links in den Sechzehner einziehen. Kurz vor dem Fünfereck kommt ihm Scherder in die Quere und bringt ihn wohl regelwidrig zu Fall - so jedenfalls die Meinung von Referee Heft.
49
15:04
Mörschel mit dem Kopf! Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn schraubt sich der Schwarz-Grüne mit der 21 auf dem Rücken aus gut zehn Metern hoch und verlängert mit der Stirn auf die linke Ecke. Wieder ist Grill mit einer starken Flugeinlage zur Stelle.
47
15:03
Während Sascha Hildmann noch mit der ersten personellen Änderung wartet, bringt sein Trainerkollege Sven Hübscher Philipp Hoffmann für Luca Schnellbacher, der nach einem auffälligen Beginn deutlich abgebaut hat.
46
15:02
Weiter geht's im Preußenstadion! Infolge der langen Chancenarmut sind die Westfalen einer Führung in der jüngsten Viertelstunde mit drei Hochkarätern eigentlich deutlich näher gewesen, doch durch Picks wuchtigen Schuss aus mittigen 19 Metern, den die Hausherren nicht hätten zulassen dürfen, ist es der FCK, der mit einem Vorteil in den zweiten Durchgang startet. Sammelt Kaiserslautern heute die Punkte sechs, sieben und acht ein?
46
15:01
Philipp Hoffmann
Einwechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
46
15:01
Luca Schnellbacher
Auswechslung bei Preußen Münster: Luca Schnellbacher
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:50
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Kaiserslautern führt zur Pause des Gastspiels beim SC Preußen Münster mit 1:0. Während die Westfalen mit höheren Ballbesitzwerten die Flügelspieler in Szene setzten und durch diese auf Hereingaben nach innen schielten, standen bei den Pfälzern Umschaltsituationen und Dribblings im Vordergrund. Nach einer ersten Annäherung durch Schnellbacher aus sehr spitzem Winkel (10.) ließen weitere nennenswerte Abschlüsse auf beiden Seiten lange auf sich warten; infolge des vielversprechenden Auftakt neutralisierten sich SCP und FCK zunehmend im Mittelfeld taten sich fast ausschließlich mit harten Zweikämpfen weh. Das änderte sich erst nach der Halbstundenmarke: Gästekapitän Hemlein scheiterte am Ende eines Konters an Preußen-Keeper Schulze Niehues (34.). Die Schlussphase gehörte dann zunächst den Schwarz-Grünen: Erst ließ später ließ Dadashov nach Hereingaben von den Außenbahnen die sehr gute Chancen ungenutzt (37. und 39.), dann fand der aufgerückte Scherder freistehend seinen Meister in Torhüter Grill (42.). Mit der letzten Aktion des ersten Durchgangs ging die Führung aber doch an die Roten Teufel, da Pick aus mittiger Position und gut 19 Metern unbedrängt abziehen konnte und die Kugel zentral im heimischen Kasten versenkte. Bis gleich!
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
45
14:46
Florian Pick
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Florian Pick
In der Nachspielzeit jubeln die Roten Teufel! Nach Pass von Hercher kann Pick aus dem linken Halbraum ohne Gegenwehr nach innen ziehen. Aus mittigen 19 Metern packt er einen wuchtigen Flachschuss mit dem rechten Spann aus, der zwar recht zentral ist, durch seine Härte aber Schulze Niehues vorbei in die Maschen rauscht.
45
14:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
43
14:43
Luca Schnellbacher
Gelbe Karte für Luca Schnellbacher (Preußen Münster)
Im Nachhinein sieht Schnellbacher die Gelbe Karte, da er ein taktisches Foul versucht hat.
42
14:42
Scherder mit der nächsten Topchance der Westfalen! In den Nachwehen eines Freistoßes steckt Schnellbacher gegen ungeordnete Gäste auf den aufgerückten Verteidiger durch, der auf halblinks im Sechzehner freie Bahn hat. Aus zehn Metern zieht er ab, doch Gästekeeper Grill wehrt in der halbrechten Ecke mit einem tollen Reflex ab.
41
14:41
Dominik Schad
Gelbe Karte für Dominik Schad (1. FC Kaiserslautern)
Der Rechtsverteidiger kommt im Mittelfeld zu spät gegen Rodrigues Pires. Er kassiert bereits die dritte Gelbe Karte in dieser noch jungen Saison.
39
14:38
Wieder Dadashov! Der Ex-Pfälzer kommt nach Heidemanns Flanke von der linken Außenbahn und Schnellbachers Ablage aus mittigen 13 Metern aus der Drehung zum Abschluss, ballert in Richtung rechter Ecke. Grill ist blitzschnell unten und kann zur Seite parieren.
37
14:37
Dadashov mit der bisher besten Chance! Nach Starkes Fehlpass schafft es Wagner dank eines Scherder-Anspiels an die Grundlinie in den Sechzehner und spielt von dort flach vor den Kasten. Vor dem ersten Pfosten kann Dadashov die Kugel annehmen und aus acht Metern in Richtung langer Ecke abziehen. Zum Aluminium fehlen nur Zentimeter.
34
14:32
Hemlein gegen Schulze Niehues! Der Ex-Bielefelder wird im halbrechten Offensivkorridor gegen aufgerückte Hausherren mit einem flachen Diagonalpass von halblinks geschickt und dringt in den Sechzehner ein. Während er Kittner vor sich hat, visiert er nach einem Haken nach innen die flache kurze Ecke an. Dort pariert Münsters Schlussmann mit dem rechten Fuß.
32
14:31
... Starkes Ausführung mit dem rechten Innenrist segelt zwar über die schwarz-grüne Zwei-Mann-Mauer hinweg, kann aber vor dem kurzen Pfosten durch Kittner per Kopf geklärt werden.
31
14:30
Nach Wagners Foul an Hemlein bekommt der FCK einen Freistoß auf der tiefen rechten Seite zugesprochen...
30
14:30
Münster zeigt eine tolle Passkombination, an der maßgeblich Özcan beteiligt ist. Nach einer flachen Verlagerung von halbrechts nach halblinks bedient er Heidemann im Sechzehner, der aus vollem Lauf und gut 14 Metern abzieht. Schad wehrt den Versuch mit einer Grätsche ab.
28
14:28
Schiedsrichter Heft hat nicht bei allen Entscheidungen die Akzeptanz der Spieler und bekommt dementsprechend viele Diskussionen aufgezwungen. Nach einer knappen halben Stunde ist das Match von vielen kleinen Fouls durchsetzt.
25
14:25
Rufat Dadashov
Gelbe Karte für Rufat Dadashov (Preußen Münster)
Dadashov verhindert einen schnellen Freistoß der Pfälzer und damit einen potentiellen Konter.
24
14:24
Infolge eines sehr temporeichen und vielversprechendes Beginns hat der sportliche Unterhaltungswert im Preußenstadion deutlich abgenommen. Während die beiden Fanlager für einen angemessenen Rahmen sorgen, liegt der Schwerpunkt des Geschehens auf dem Feld unweit der Mittellinie.
22
14:22
Niklas Heidemann
Gelbe Karte für Niklas Heidemann (Preußen Münster)
Mit Heidemann erwischt es nun auch den ersten SCP-Akteur. Er ist auf der linken Angriffsseite gegen Schad zu spät gekommen.
21
14:22
In den Nachwehen einer Freistoßflanke probiert Dadashov sein Glück aus der zweiten Reihe. Aus mittigen 17 Metern befördert er das Spielgerät weit links am Ziel vorbei.
20
14:20
Janik Bachmann
Gelbe Karte für Janik Bachmann (1. FC Kaiserslautern)
Bachmann hat absichtlich einen zweiten Ball auf den Rasen geholt, um eine schnelle Ausführung eines Freistoßes der Westfalen zu verhindern. Diese Unsportlichkeit zieht eine erste Verwarnung nach sich.
17
14:16
Kaiserslautern steigert sich in der Arbeit gegen den Ball, verhindert mittlerweile viele Anspielversuche der Hausherren auf die offensiven Außenbahnen. Münster schafft es aktuell seltener in das letzte Felddrittel.
14
14:13
Die Westfalen erarbeiten sich Ballbesitzvorteile und strahlen vor allem durch Flanken Torgefahr aus. Kaiserslautern ist etwas zurückhaltender, hat aber schon mehrfach angedeutet, dass das Umschaltspiel sehr gut funktioniert.
11
14:10
Pick dribbelt über links entlang der Grundlinie an Schauerte vorbei in den Sechzehner und legt für Schad zurück. Dessen Direktabnahme fliegt nicht auf den Kasten, wird aber vom blanken Thiele angenommen. Der steht an der Fünferkante aber klar im Abseits.
10
14:08
Schnellbacher prüft Grill! Mörschel flankt von der rechten Grundlinie sehr hoch in den Sechzehner, so dass sein Kollege mit der 24 nur aus spitzem Winkel abnehmen kann. Er visiert mit dem linken Fuß die kurze Ecke an, wo der Gästekeeper parieren kann.
8
14:08
Heidemann wird auf der linken Außenbahn mit einem hohen Ball bedient und kann dort unbedrängt viele Meter machen. Seine halbhohe Hereingabe aus vollem Lauf ist für Dadashov bestimmt, doch dieser kann das Spielgerät im Zentrum nicht erreichen.
7
14:06
Sascha Hildmann stellt nach dem torlosen Heimunentschieden gegen den FC Ingolstadt 04 einmal um. Für den wegen einer Mandelentzündung ausfallenden Christian Kühlwetter rückt Gino Fechner in die Startelf.
5
14:05
... Starkes Ausführung ist etwas zu hoch angesetzt, senkt sich erst vor dem zweiten Pfosten, wo die Kugel nach Kittners Kontakt zu einer weiteren Ecke über die Auslinie befördert wird. Diesmal klären die Westfalen im ersten Anlauf.
4
14:03
Nach einer Flanke von der rechten Angriffsseite der Pfälzer klärt Kittner am kurzen Pfosten vor dem einschussbereiten Thiele auf Kosten einer ersten Ecke...
3
14:02
Sven Hübscher hat im Vergleich zur 0:2-Niederlage beim MSV Duisburg zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Nico Brandenburger und Lucas Cueto beginnen Heinz Mörschel und Luca Schnellbacher.
1
14:00
Münster gegen Kaiserslautern – auf geht's im Preußenstadion!
1
14:00
Spielbeginn
14:00
Julian Schauerte gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Christoph Hemlein. Die Hausherren spielen zunächst mit der Heimkurve im Rücken; die Gäste stoßen an.
13:57
Vor gut 8000 Zuschauern betreten die 22 Akteure bei Sonnenschein den Rasen.
13:41
Mit der Regeldurchsetzung des westfälisch-pfälzischen Kräftemessens hat der DFB-Schiedsrichterausschuss ein Unparteiischengespann beauftragt, das von Florian Heft angeführt wird. Der 29-jährige Bankkaufmann vertritt den SV Eintracht Neuenkirchen aus dem Niedersächsischen Fußballverband und pfeift seit der Saison 2012/2013 in der 3. Liga; im Unterhaus geht er in sein fünftes Spieljahr. Bei seinem 56. Einsatz auf diesem Level wird er an den Seitenlinien von Daniel Fleddermann und Marius Schlüwe unterstützt.
13:35
"Wir wollen so spielen wie gegen Ingolstadt – mit dieser Entschlossenheit, dieser Wucht und dieser tollen Mentalität. Wir haben eine Mannschaft, die gerade zusammenwächst und es ist unser Ziel, diese Einheit zu stabilisieren", hofft Sascha Hildmann, dass die Leistung vom Dienstag bestätigt werden kann. In der Vorsaison haben die Pfälzer beide Vergleiche der Gründungsmitglieder der Bundesliga verloren. Nach einer 1:2-Heimpleite unter Michael Frontzeck unterlag der FCK Anfang Februar in Westfalen unter Hildmann mit 0:2.
13:25
Der 1. FC Kaiserslautern ist einer von fünf Klubs der 3. Liga, die noch ungeschlagen sind. Während es im heimischen Fritz-Walter-Stadion zum Auftakt gegen die SpVgg Unterhaching (1:1) und am Dienstagabend gegen den FC Ingolstadt 04 (0:0) nur zu Unentschieden reichte, konnte zwischendurch mit 3:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach triumphiert werden. Mit dem Absteiger aus Oberbayern lieferte sich die Hildmann-Auswahl trotz des torlosen Remis ein packendes Duell; bei Konservierung des Niveaus dürfte der FCK in dieser Saison oben mitspielen können.
13:20
„Wir sind zu viel gelaufen, ohne dabei richtig zuzupacken, dadurch konnte Duisburg sich immer wieder befreien und wir sind viel hinterher gelaufen. Wir waren nicht mit der nötigen Intensität und Konsequenz in den Zweikämpfen und haben gefühlt jeden ersten und zweiten Ball verloren. Lautern ist vom Tempo ähnlich zu Duisburg, eins zu eins kann man beide Teams aber nicht vergleichen“, beschreibt Trainer Sven Hübscher die Mängel vom Mittwoch und weiß, dass es heute ähnlich schwierig werden dürfte.
13:15
Bei den abgestiegenen Zebras hat die Hübscher-Truppe zur Pause ein torloses Unentschieden gehalten, doch unmittelbar nach dem Seitenwechsel sowie in Minute 70 musste Torhüter Max Schulze Niehues hinter sich greifen. Am Mittwochabend hat Münster gegen einen spielstarken Widersacher sicherlich keine katastrophale Leistung gezeigt, ist aber nie richtig im Spiel angekommen und war dadurch über weite Strecken der 90 Minuten ziemlich passiv und im Vorwärtsgang harmlos.
13:10
Der SC Preußen Münster, der sich in seiner neunten aufeinanderfolgenden Saison in der 3. Liga befindet, hat nach drei Runden vier Zähler auf dem Konto und belegt den elften Tabellenplatz. Die durchschnittliche Bilanz setzt sich aus einem 1:1-Auswärtsunentschieden gegen den TSV 1860 München, einem 2:0-Heimerfolg gegen den FC Carl Zeiss Jena und einer 0:2-Niederlage beim MSV Duisburg zusammen. Lassen die Schwarz-Weiß-Grünen heute den zweiten Sieg vor eigenem Publikum folgen?
13:05
Die tiefste bundesweite deutsche Spielklasse hat gleich zu Beginn ihrer zwölften Saison ein strammes Programm zu absolvieren; durch die frühe Englische Woche absolvieren der SC Preußen Münster und der 1. FC Kaiserslautern heute ihre jeweils dritte Begegnung innerhalb von acht Tagen. Durch das anstehende DFB-Pokalwochenende, an dem die Westfalen pflichtspieltechnisch pausieren und die Pfälzer den 1. FSV Mainz 05 empfangen, dürfte allerorten nach diesem Spieltag eine erste Zwischenbilanz gezogen werden.
13:00
Ein herzliches Willkommen zur 3. Liga am Samstagnachmittag! Der SC Preußen Münster duelliert sich am 4. Spieltag mit dem 1. FC Kaiserslautern. Ab 14 Uhr stehen sich Westfalen und Pfälzer auf dem Rasen des Preußenstadions gegenüber.