Datencenter
36. Spieltag
30.04.2022 / 14:00 Uhr
Beendet
SC Freiburg II
4:1
VfL Osnabrück
Freiburg II
1:1
Osnabrück
Stadion
Dreisamstadion
Zuschauer
1.400
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90'
16:01
Fazit:
Die Zweitvertretung des SC Freiburg schlägt den VfL Osnabrück mit 4:1 und der Sieg geht auch in der Höhe völlig in Ordnung. Die Breisgauer waren dem VfL in allen Belangen überlegen. Davon, dass Osnabrück noch um den Aufstieg in die 2. Liga mitspielt, war heute nichts zu sehen. Es fehlte an Durchschlagskraft in der Offensive und auch an Ideen, wie man vor dem Tor der Hausherren für Gefahr sorgen konnte. Osnabrück verpasst damit eine große Chance, wieder an den Relegationsplatz ranzurücken. Denn Kaiserslautern verlor überraschend gegen die zweite Mannschaft des BvB mit 1:3.
90'
15:55
Spielende
90'
15:55
Higl trifft mit dem Schlusspfiff zum 2:4, wird aber direkt wieder zurückgepfiffen. Er stand deutlich im Abseits.
90'
15:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
15:51
Nishan Burkart
Tooor für SC Freiburg II, 4:1 durch Nishan Burkart
Jetzt wird es deutlich. Flum schickt mit einem Pass durch die Schnittstelle der Abwehr Burkart auf die Reise. Der dringt über links in den Strafraum ein und schließt dann mit rechts ins lange Eck ab. Schöner Treffer.
88'
15:50
Higl kann im Fünfmeterraum nochmal einen Kopfball in Richtung Tor von Atubolu bringen. Ohne Druck und zu unplatziert wird es aber nicht gefährlich.
87'
15:48
Es passiert herzlich wenig auf dem Platz. Freiburg muss nicht mehr und Osnabrück kann nicht mehr. So scheint es zumindest drei Minuten vor dem Ende.
84'
15:47
Nishan Burkart
Einwechslung bei SC Freiburg II: Nishan Burkart
84'
15:47
Vincent Vermeij
Auswechslung bei SC Freiburg II: Vincent Vermeij
83'
15:47
Der kleine Offensivlauf der Gäste aus den letzten Minuten scheint wieder verpufft. Der VfL kommt momentan nicht mehr gefährlich vor das Tor der Hausherren. Und der SC verwaltet den Vorsprung momentan äußerst souverän.
84'
15:45
Johannes Flum
Einwechslung bei SC Freiburg II: Johannes Flum
84'
15:45
Hugo Siquet
Auswechslung bei SC Freiburg II: Hugo Siquet
80'
15:41
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Wenn der VfL hier noch was mitnehmen will, dann muss jetzt langsam der Anschlusstreffer gelingen.
76'
15:40
Emeka Oduah
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Emeka Oduah
76'
15:40
Aaron Opoku
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Aaron Opoku
76'
15:40
Manuel Haas
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Haas
76'
15:40
Florian Kleinhansl
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
76'
15:39
Gute Möglichkeit für Osnabrück. Diesmal geht es über die rechte Seite. Die Freiburger bekommen kein Bein in die Ballstafette des VfL. Das Leder wird scharf in die Mitte gegeben, wo Klaas völlig blank steht, im letzten Moment rutscht ein Freiburger in den Schuss und blockt ihn so zur Seite ab.
73'
15:35
Sebastian Klaas
Gelbe Karte für Sebastian Klaas (VfL Osnabrück)
73'
15:34
Aufgegeben hat sich beim VfL noch niemand. Die letzten Minuten gehören eindeutig den Gästen. Aber es fehlt immer noch an Durchschlagskraft in der Offensive.
69'
15:32
Sascha Risch
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sascha Risch
69'
15:32
Daniels Ontužāns
Einwechslung bei SC Freiburg II: Daniels Ontužāns
69'
15:32
Kimberly Ezekwem
Auswechslung bei SC Freiburg II: Kimberly Ezekwem
69'
15:32
Lars Kehl
Auswechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
67'
15:31
Und dann gibt es mal ein Lebenszeichen der Lila-Weißen. Auf der linken Seite wird schnell kombiniert. Klaas zieht in den Strafraum und schließt trocken aus 12 Metern ab. Die Kugel klatscht an den Pfosten und kann dann geklärt werden.
64'
15:26
Oliver Wähling
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Oliver Wähling
64'
15:26
Ulrich Bapoh
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
63'
15:25
Osnabrück versucht zu reagieren und bekommt immerhin einen Eckball auf der linken Seite zugesprochen. Der wird aber harmlos in die Mitte getreten, wo nur Spieler des SC stehen und problemlos klären können.
59'
15:20
Vincent Vermeij
Tooor für SC Freiburg II, 3:1 durch Vincent Vermeij
Lila-Weiß im Tiefschlaf! Die Freiburg-Reserve führt einen Freistoß schnell aus, Rosenfelder wird rechts in den Strafraum auf den Weg geschickt. Im Laufduell setzt er sich durch und bringt mit großem Einsatz und im Fallen die Kugel unkontrolliert vor das Tor. Der VfL-Keeper Kühn lässt den Ball am ersten Pfosten prallen, Vermeij bedankt sich und schiebt ins kurze Eck ein. Wieder reagiert der Stürmer am schnellsten und staubt ab!
57'
15:19
Davide Itter
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
57'
15:19
Ba-Muaka Simakala
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
57'
15:18
Felix Higl
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
57'
15:18
Omar Traoré
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Omar Traoré
56'
15:18
Ezekwem hat die nächste Chance, doch trifft aus guter Position im halblinken Strafraumbereich die Kugel nicht richtig. Da wäre mehr drin gewesen...
54'
15:15
Hugo Siquet
Tooor für SC Freiburg II, 2:1 durch Hugo Siquet
Die Roten jubeln wieder - und das ist verdient! Gegen viel zu passiv verteidigende Osnabrücker kombinieren sich Vermeij und Treu einfach im Strafraum durch, der Ersatzkapitän legt nach rechts zu Siquet. Der Belgier bleibt ruhig und schiebt aus etwa zwölf Metern halbrechter Entfernung cool und überlegt unten links ein.
52'
15:13
Auch bei dem folgenden Eckstoß ist der Österreicher derjenige, der per Kopf am Ball ist und auf die andere Seite klärt. Beim zweiten Eckball wird ein Offensivfoul der Hausherren begangen.
51'
15:12
Lukas Gugganig klärt eine nicht einfache Situation souverän, köpft eine Flanke von der rechten Seite mit dem Körper zum eigenen Tor ausgerichtet cool über das eigene Gehäuse hinweg.
49'
15:10
Es geht weiter, wie es aufgehört hat. Viele Ballverluste bestimmen das Mittelfeld-Gepänkel, vor allem bei den Osnabrückern, die technisch von den jungen Breisgauern schon noch etwas lernen können.
46'
15:07
Weiter geht's im Dreisamstadion! Ohne personelle Veränderungen wird Durchgang zwei angepfiffen.
46'
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
14:55
Halbzeitfazit:
Die Freiburg-Reserve und der VfL Osnabrück verabschieden sich mit einem 1:1-Unentschieden in die Kabinen. In den ersten 45 Minuten war dabei immer wieder der Schiedsrichter Patrick Alt im Fokus: Beim 1:0-Führungstreffer der Breisgauer ließ er weiterlaufen, als der Ball womöglich im Seitenaus war. Vermeij nutzt das aus und schoss ins Netz ein (7.). Kurz vor dem Pausenpfiff fühlten sich die Gäste von der Bremer Brücke dann benachteiligt, als es keinen Elfmeter nach vermeintlichem Foul an Opoku gab (40.). Der Elfmeterpfiff ertönte dafür vier Minuten später, wieder war SCF-Verteidiger Makengo der Übeltäter. Der Gefoulte Klaas verwandelte und sorgte damit für den späten Ausgleich in Halbzeit eins (45.). Mit dem 1:1 können die Osnabrücker besser leben als die Badener, die lange Zeit die bessere Mannschaft waren. Die Lila-Weißen haben erst kurz vor dem Pausenpfiff angefangen mitzuspielen und sich zügig belohnt. Bis gleich!
45'
14:51
Ende 1. Halbzeit
45'
14:50
In der Nachspielzeit gibt es noch ein paar intensiv geführte Zweikämpfe, das Spiel ist in den letzten fünf Minuten deutlich hitziger geworden!
45'
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45'
14:48
Sebastian Klaas
Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Sebastian Klaas
Klaas übernimmt Verantwortung und legt sich den Ball auf dem Elfmeterpunkt zurecht. Er wählt die rechte Ecke, in die auch Atubolu abtaucht. Doch Klaas' Flachschuss ist zu platziert - 1:1!
44'
14:48
Jetzt zeigt Patrick Alt auf den Punkt! Makengo will den Ball wegschlagen, trifft dabei eventuell den Knöchel von Klaas, der fällt. Auch hier gibt es einige Diskussionen, auch hier ist die Entscheidung zumindest strittig. Schwierig aufzulösen, ob es den entscheidenden Kontakt wirklich gab!
43'
14:46
Die Niedersachen fühlen sich deutlich benachteiligt und sind jetzt auch besser und aggressiver in den Zweikämpfen drin.
41'
14:46
Auf der anderen Seite probiert es Mika Baur aus der zweiten Reihe, der Keeper der Lila-Weißen taucht in die aus seiner Sicht untere, rechte Ecke ab und lenkt den Ball neben das Gehäuse.
40'
14:45
Die Norddeutschen haben mal wieder eine längere Ballstafette. Opoku reagiert halbrechts im Sechzehner am schnellsten, nimmt den freiliegenden Ball auf und hebt bei einer kleinen Berührung von Jordy Makengo ab. Elfmeterwürdig? Strittig, denn Opoku hebt sehr früh ab und beide Freiburger ziehen zurück. Es gab eine kleine Berührung am Oberschenkel, die tendenziell eher nicht ausreicht.
38'
14:42
Baur schickt Vermeij links auf den Weg, der Niederländer verlädt mit einer einfachen Körpertäuschung zwei überforderte VfL-Verteidiger. Sein Abschluss aus halblinken 16 Metern wird erst abgefälscht und dann von Kleinhansl am langen Eck abgeblockt.
37'
14:40
Kunze verteidigt eine Flanke zum Eckball für die Freiburger, die auch lange nicht mehr bei Kühn vorstellig wurden. Vermeij setzt sich überraschend einfach durch, kann aber nicht genug Druck auf den Kopfball aufbauen, sodass der VfL-Keeper den unplatzierten Abschluss sicher in den Händen hält.
34'
14:37
Florian Kleinhansl
Gelbe Karte für Florian Kleinhansl (VfL Osnabrück)
Die Osnabrücker verlieren den Ball, der Gegner kann kontern. Siquet legt sich das Leder an Kleinhansl vorbei, der sich nur mit einem taktischen Foul zu helfen weiß.
34'
14:37
Es war gewissermaßen die erste annähernd gefährliche Strafraumszene der Gäste. Vielleicht ist das ja der Start einer lila-weißen Offensivphase?!
32'
14:36
Bringt ein ruhender Ball mal Gefahr? Tatsächlich: Zwar wird Kleinhansls Freistoßflanke verteidigt, doch Omar Traoré kommt halbrechts an der Strafraumkante zum zweiten Versuch. Er verzieht seinen Volleyschuss, im Zentrum kommt dadurch Simakala in Szene, der aus kurzer Entfernung zu unpräzise köpft, SCF-Keeper Atubolu fängt die Kugel sicher.
30'
14:33
Wenige Sekunden später sprintet Mika Baur auf das Grün und ersetzt den verletzten Kapitän.
30'
14:33
Mika Baur
Einwechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
30'
14:33
Enzo Leopold
Auswechslung bei SC Freiburg II: Enzo Leopold
29'
14:32
So sieht's aus: Er übergibt Philipp Treu die regenbogenfarbene Kapitänsbinde und humpelt gen Kabine. Noch ist kein Auswechselspieler bereit, ihn sofort zu ersetzen.
28'
14:31
Leopold hat sich noch nicht wirklich erholt von der Verletzung kurz vor dem 1:0. Er bekommt seine Oberschenkel getaped, wird aber voraussichtlich das Spiel nicht beenden können.
26'
14:30
Vor wenigen Minuten bauten die Westfalen langsam, aber sicher mehr Druck auf und konnten das Spielgeschehen zumindest ein wenig verlagern. In den letzten Minuten hat die Freiburg-Reserve das aber wieder zunichte gemacht und eigene Offensivakzente gesetzt.
24'
14:29
Elfmeterforderungen des SCF! Vermeij wird mit einer Flanke von der rechten Seite gesucht, Trapp verteidigt die Situation mit einem Schubser und hat Glück, dass der Unparteiische nicht auf den Punkt zeigt. Vermeij geht für seine Körpergröße und Statur jedoch auch schnell zu Boden.
23'
14:27
Die folgende Ecke ist nicht allzu gefährlich. Doch Freiburg bleibt am Drücker, Ezekwem behauptet sich an der linken Grundlinie, wird erst ein paar Meter neben dem Kasten gestoppt. Zu seiner Verwunderung gibt es keinen Eckball, sondern Abstoß.
22'
14:25
Einen vielversprechenden Konter spielen die Freiburger zwar nicht optimal aus. Dennoch kommt Tauriainen nach Querpass von Siquet zur Abschlussmöglichkeit, Omar Traoré kann den Schuss jedoch entscheidend abfälschen.
21'
14:24
Wenn auch ohne riesiges Chancengewitter: Die Badener sind in ihren Angriffsbestrebungen deutlich zielstrebiger und bedienen ihre Offensivakteure mit tiefen Pässen. Bei den Gästen fehlt häufig der Raumgewinn im Kombinationsspiel, sodass sie selten in Strafraumnähe kommen.
18'
14:22
Eine Halbfeld-Flanke von der linken Seite findet den der VfL-Verteidigung entwischten und am Elfmeterpunkt überraschend frei stehenden Lars Kehl. Dem fehlen aber ein paar Zentimeter, um richtig hinter die Kugel zu kommen, sodass der Kopfball im hohen Bogen kein Problem für den Osnabrücker Keeper Kühn ist.
17'
14:21
Die Breisgauer gewinnen im Mittelkreis die Kugel, Vermeij schaltet schnell und möchte von dort aus den weit vor dem Tor stehenden Torhüter Kühn mit einem langen Heber überwinden. Der Torschütze ist aber zu ungenau und schießt rechts neben das Gehäuse.
16'
14:18
Hugo Siquet
Gelbe Karte für Hugo Siquet (SC Freiburg II)
Siquet geht im Luftduell mit Kleinhansl mit dem Ellbogen zu Werke. Früh zieht der Unparteiische eine sehr harte Grenze und bestraft Siquet mit dem gelben Karton.
15'
14:18
Zwar haben auch die Lila-Weißen bereits viel Ballbesitz verzeichnen, dabei aber kaum einen Vorstoß Richtung Strafraum bewältigen können. Es ist aktuell eher ein Hin- und Her-Geschiebe um die Mittellinie.
13'
14:16
Mit der Führung im Rücken lassen die Gastgeber den Ball in den eigenen Reihen laufen und lösen auch eine Pressing-Situation cool.
10'
14:14
Ein weiterer Abschluss der Freiburger landet über dem Tor. Doch die Südwestdeutschen legen hier stark los.
9'
14:13
Inzwischen ist Leopold übrigens wieder auf das Grün zurückgekehrt - der Sportclub ist wieder zu elft.
7'
14:10
Vincent Vermeij
Tooor für SC Freiburg II, 1:0 durch Vincent Vermeij
Vermeij bringt die Freiburg-Reserve früh in Führung! Kimberly Ezekwem hält den Ball an der Seitenlinie im Spiel - zumindest aus Sicht des Schiedsrichters und der Linienrichterin. Es war eine sehr knappe Entscheidung. Ezekwem kümmert das nicht, er zündet auf dem linken Flügel den Turbo, bedient halbrechts Siquet, der per Direktabnahme Kühn fordert. Der VfL-Keeper lässt den Ball nach vorne prallen, Vermeij reagiert am schnellsten und schießt aus etwa zehn Metern Entfernung ins verwaiste linke Eck ein.
7'
14:10
Enzo Leopold hat in der eigenen Hälfte den Schlappen von Ulrich Bapoh auf den Fuß bekommen und muss behandelt werden. Humpelnd geht er an die Seitenlinie.
5'
14:08
Bei sonnigem Wetter und angenehmen Fußball-Temperaturen von etwa 15 Grad geht es gemächlich los im Dreisamstadion.
3'
14:06
Auf der anderen Seite können die Hausherren ähnlich schnell klären, nachdem Opokus Eckball von der rechten Seite nicht verwertet werden kann.
2'
14:05
Köhler schmeißt sich in die erste SCF-Flanke und verursacht somit die erste Ecke. Am ersten Pfosten ist er zur Stelle und klärt erneut ins eigene Toraus, der zweite Freiburger Eckstoß strahlt jedoch ebenfalls keine Gefahr aus.
1'
14:04
Los geht's! Die Osnabrücker in lila Outfits stoßen an, ihnen stehen in rot-weiß gekleidete Freiburger gegenüber.
1'
14:03
Spielbeginn
14:02
Schiedsrichter der Partie ist Patrick Alt, der übrigens auch das 0:6-Debakel der Freiburg-Reserve bei 1860 München pfiff. Angeführt vom Unparteiischen betreten die Mannschaften aktuell das Spielfeld, in wenigen Momenten kann es also losgehen.
14:01
Unwichtig ist der Kampf um Platz vier für die Osnabrücker übrigens nicht: Da sie im Niedersachsenpokal bereits ausgeschieden sind, ist der vierte Rang für sie der einzig verbliebene Weg in die DFB-Pokalsaison 2022/23.
13:56
Ganze fünf Wechsel gibt es bei den Breisgauern. In der Innenverteidigung beginnt Jordy Makengo für den gelbgesperrten Kammerknecht. Kehl läuft statt Wagner auf. In der Offensive wird einmal komplett durchrotiert: Siquet, Tauriainen und Vermeij gehen an Stelle von Kehrer, Burkart und Ontužāns auf Torejagd.
13:48
Zwei Änderungen im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen den Waldhof Mannheim gibt es bei den Osnabrückern: Heider und Higl werden ausgetauscht, an ihrer Stelle starten Ba-Muaka Simakala und Ulrich Bapoh.
13:32
Beim VfL Osnabrück ist der direkte Wiederaufstieg in Liga zwei nach der 1:2-Heimniederlage gegen Waldhof Mannheim nur noch rein rechnerisch möglich. Dank acht Punkten mehr auf dem Konto (bei einem Spiel mehr) müssen sich die auf Relegationsrang drei beheimateten Lauterer nicht mehr allzu viel Sorgen machen. Acht Niederlagen und ganze zehn Punkteteilungen des VfL sind im Verlaufe der Saison einfach zu viel gewesen, um im Aufstiegskampf mitmischen zu können. Die Truppe von Coach Daniel Scherning wird so höchstwahrscheinlich nur noch um Platz vier kämpfen und nächste Saison erneut zum Angriff blasen.
13:19
Mit dem Abstiegskampf zu tun hatten die Freiburger kurz nach dem schnell korrigierten, holprigen Saisonstart kaum mehr. Meist bewegten sich die Badener im unteren Mittelfeld, aber mit einem satten Polster auf die Abstiegsränge. Zwischenzeitlich konnte die Elf von Trainer Thomas Stamm sogar eine Serie von neun ungeschlagenen Spielen feiern, zuletzt hagelte es in fünf Spielen jedoch vier Niederlagen. Auf Platz elf rangiert geht es für den Aufsteiger noch darum, den bestmöglichen Platz zu erobern und eventuell am Ende der Spielzeit in der oberen Tabellenhälfte zu landen – das wäre ein Riesenerfolg für die Reserve der Streich-Mannschaft.
13:09
Profiliga-Erfahrung vs. Profiliga-Neuling: Während der VfL Osnabrück der Verein mit den meisten Zweitligasaisons ist, ohne je in der Bundesliga gespielt zu haben, feierte Freiburg II mit der Meisterschaft in der Regionalliga Südwest den erstmaligen Aufstieg in die Drittklassigkeit und damit in eine Profiliga. Im Hinspiel hat diese große Differenz in der Klubhistorie keinen Unterschied gemacht: Die Breisgauer gewannen das erste und bis dato einzige Aufeinandertreffen an der Bremer Brücke mit 1:0.
12:59
Hallo und herzlich willkommen zum 36. Drittliga-Spieltag! Im Dreisamstadion fordert die Freiburg-Reserve den VfL Osnabrück heraus, um 14 Uhr soll die Kugel rollen.