Datencenter
22.02.2019 / 18:30
Beendet
1. FC Union Berlin
1:1
Arminia Bielefeld
Union Berlin
1:0
Bielefeld
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
21.286
Schiedsrichter
Christian Dietz
23.
2019-02-22T17:52:43Z
61.
2019-02-22T18:49:26Z
71.
2019-02-22T18:59:52Z
77.
2019-02-22T19:05:44Z
82.
2019-02-22T19:11:17Z
29.
2019-02-22T17:59:06Z
80.
2019-02-22T19:09:02Z
65.
2019-02-22T18:53:55Z
74.
2019-02-22T19:03:05Z
84.
2019-02-22T19:12:44Z
86.
2019-02-22T19:15:20Z
90.
2019-02-22T19:18:01Z
90.
2019-02-22T19:20:34Z
1.
2019-02-22T17:30:37Z
45.
2019-02-22T18:16:33Z
46.
2019-02-22T18:33:53Z
90.
2019-02-22T19:21:53Z

Liveticker

90
20:27
Fazit:
Schluss in Berlin: Union und Bielefeld trennen sich 1:1 - und das geht auch in Ordnung. Nach der großteils verteilten ersten Hälfte steigerte sich der DSC erheblich und verbuchte durch Voglsammer zu Beginn der zweiten 45 Minuten gleich einen Pfostenschuss. Auch in der Folge ließen die Ostwestfalen die Hausherren nicht ins Geschehen finden. Was fehlte waren lange Zeit die klaren Abschlüsse. Einen solchen gab es nach 61 Zeigerumdrehungen, als Clauss aus kurzer Distanz das Netz malträtierte. Anschließend war der FCU etwas eher gewillt, nach vorne zu agieren. So wirklich gefährlich wurde die Fischer-Elf jedoch nicht mehr. Vielmehr waren es die Arminen, die dem Siegtreffer näher waren. Grundsätzlich ist der Punkt wohl vor allem für die Gäste ein gewonnener. Die Hauptstädter werden sich dagegen ärgern, denn so gehen wichtige Zähler im Aufstiegsrennen flöten. In einer Woche geht bei Holstein Kiel an der Förde weiter. Bielefeld ist zwei Tage später gegen den SV Darmstadt 98 gefordert.
90
20:21
Spielende
90
20:21
Das wird es wohl gewesen sein. Andersson verlängert eine Flanke aus dem rechten Halbfeld an den langen Pfosten. Von hier gibt Gogia direkt nach innen, doch niemand kommt heran. Die Pille trudelt ins Aus.
90
20:20
Weiter schraubt Neuhaus an der Zeit. Seufer geht, Christiansen kommt.
90
20:20
Max Christiansen
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Max Christiansen
90
20:20
Nils Seufert
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Nils Seufert
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:18
Klares Signal von Neuhaus. Er will das Unentschieden retten. Pieper stärkt die Defensive, Yabo geht als Offensivmann raus.
90
20:18
Amos Pieper
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Amos Pieper
90
20:17
Reinhold Yabo
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Reinhold Yabo
87
20:16
Abdullahi sorgt für Trubel! Ein weiter Schlag nach rechts in den Sechzehner findet den neuen Angreifer, der sich zu leicht gegen Hartherz durchsetzen darf. Aus spitzem Winkel scheitert er an Ortega, der den Arm gerade noch hochreißt. Die Ecke bringt anschließend nichts ein.
86
20:15
Das war auch gleichzeitig seine letzte Aktion. Er geht raus, dafür ist Staude nun dabei.
86
20:15
Keanu Staude
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Keanu Staude
86
20:15
Jóan Edmundsson
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Jóan Edmundsson
85
20:15
Edmundsson vergibt! Nachdem Yabo aus der Zentrale nach links in den Strafraum passt, gibt Klos nach innen. Dort kann Union nicht richtig klären, und aus acht Metern feuert der 27-Jährige aus der Drehung unter leichter Bedrängnis drüber.
84
20:13
Letzter Wechsel bei den Köpenickern. Kroos beerbt Prömel auf dem Feld.
84
20:12
Felix Kroos
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Felix Kroos
84
20:12
Grischa Prömel
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Grischa Prömel
82
20:11
Suleiman Abdullahi
Gelbe Karte für Suleiman Abdullahi (1. FC Union Berlin)
Abdullahi sieht den nächsten gelben Karton, weil er das Bein gegen Salger zu hoch nimmt.
81
20:11
Die prima Umschaltgelegenheit! Trimmel vertändelt die Kirsche nach einem Freistoß in der gegnerischen Hälfte auf Höhe der Mittellinie. In einer Zwei-gegen-Eins-Situation gibt Voglsammer nach rechts zu Yabo, der schneller als Hübner ist und in die Box eindringt. Aus 14 Metern knallt er die Murmel ans rechte Außennetz.
80
20:09
Andreas Voglsammer
Gelbe Karte für Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld)
77
20:05
Manuel Schmiedebach
Gelbe Karte für Manuel Schmiedebach (1. FC Union Berlin)
Schmiedebach testet Yabos Trikot-Festigkeit und sieht dafür Gelb.
76
20:05
Voglsammer hält aus zentralen 22 Metern drauf, lässt die Pille allerdings etwas über den Schlappen rutschen. So fliegt sie gut 200 Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
74
20:03
Fischer tauscht zum zweiten Mal. Gogia ersetzt den blassen Hartel.
74
20:03
Akaki Gogia
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Akaki Gogia
74
20:02
Marcel Hartel
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Marcel Hartel
74
20:02
Voglsammer steckt aus dem linken Halbraum zu Yabo durch, der einen Tick zu weit vorne steht. Er umkurvt zwar Gikiewicz, wird aber korrekterweise zurückgepfiffen.
71
19:59
Florian Hübner
Gelbe Karte für Florian Hübner (1. FC Union Berlin)
Hübner räumt Yabo von hinten um und sieht zu Recht Gelb.
68
19:56
Die ist gefährlich: Nach dem ruhenden Ball kommt ein Berliner zum Kopfball. Gleich zwei Mal steht ein DSC-Akteur aber im Weg. Im zweiten Versuch kriegt Andersson am linken Fünfereck die Kugel und steht mit dem Rücken zum Tor. Wieder springt nur eine Ecke dabei heraus. Diese bringt dann nichts ein.
67
19:55
Der FCU will wieder! Abdullahi passt von halbrechts kurz in den Lauf vom einlaufenden Prömel. Der 23-Jährige hat eigentlich genug Zeit zum Schießen, braucht aber zu lange und holt immerhin einen Eckball heraus.
65
19:54
Und der Fußballlehrer reagiert. Für den außer bei seinem Treffer unauffälligen Mees kommt Abdullahi.
65
19:53
Suleiman Abdullahi
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Suleiman Abdullahi
65
19:53
Joshua Mees
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Joshua Mees
64
19:53
Damit wird Eisern Union für seine krasse Passivität bestraft. Nach dem Pausentee kam quasi nichts mehr von den Gastgebern. Damit kann Coach Fischer nicht zufrieden sein. Die Westdeutschen dagegen belohnen sich für den höheren Aufwand.
61
19:49
Jonathan Clauss
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Jonathan Clauss
Die Arminia gleicht verdient aus! Clauss schickt nach guter Prietl-Verlagerung von links nach rechts Yabo an die Torauslinie. Dessen Hereingabe an den Fünfer findet Voglsammer, der von Hübner kurz vom Kasten noch geblockt wird. Clauss ist nach der Ablage aber weitergelaufen und knallt das Leder aus halbrechten sieben Metern unter Gikiewicz hindurch ins Netz.
59
19:47
Edmundsson bringt das Spielgerät nach innen, doch am Fünfer nickt Salger kilometerweit links vorbei. Keine Gefahr.
58
19:47
Voglsammer drischt einen langen Schlag von links gerade noch so auf den kurzen Pfosten, wo Gikiewicz unnötig zur Ecke abwehrt. Den hätte er auch fangen können.
57
19:45
Klos gibt jetzt mal von der rechten Außenbahn flach quer durch den ganzen Sechzehner. Erst an der linken Torauslinie kommt Voglsammer an die Kugel, muss aber abbrechen.
56
19:45
Derzeit neutralisiert sich das Geschehen weitgehend. Vieles spielt sich im Mittelfeld ab, auf Möglichkeiten warten wir seit dem Voglsammer-Pfostentreffer vergeblich.
53
19:42
Bielefeld kommt mit etwas mehr Schwung aus der Kabine. Immer öfter soll es mit schnellem Flügelspiel ins Angriffsdrittel gehen. Die Hauptstädter dagegen sind vor allem defensiv konzentriert.
50
19:39
Eigentlich beginnt es hier nach dem Seitenwechsel eher ruhig. Ausgenommen davon ist natürlich die Voglsammer-Chance von gerade eben. So bleiben die Berliner jedoch vorne.
47
19:35
Voglsammer an den Pfosten! Fast gelingt der Arminia der Kaltstart! Clauss zieht aus halbrechten 20 Metern ab, Gikiewicz wehrt das krumme Ding nur nach vorne ab. Voglsammer setzt nach und rutscht aus halblinken acht Metern in den Ball. Mit einer seltsamen Flugkurve tropft das Leder an die rechten Längsstange. Da wäre Unions Schlussmann machtlos gewesen.
46
19:34
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
Pause in Berlin, Union liegt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen Arminia Bielefeld in Front. Dabei waren es die Ostwestfalen, die zu Beginn etwas besser drin waren. Zu richtig knackigen Torgelegenheiten kam es aber nicht, ehe plötzlich auf die Köpenicker zuschlugen. Mehr oder weniger aus dem Nichts verwertete Mees im zweiten Anlauf eine tolle Reichel-Flanke und besorgte damit die Führung. Die sollte auch bis zum Halbzeitpfiff Bestand haben, weil der DSC seitdem nicht mehr viel offensiv auf die Kette brachte. Der zweite Durchgang verspricht also Spannung, denn mit zunehmender Spieldauer muss die Arminia zwingend mehr Gefahr ausstrahlen. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:14
Momentan fehlt es der Neuhaus-Elf an der Idee, wie es vom zweiten ins dritte Drittel gehen soll. Es scheint, als könne der FCU die Führung mit in die Halbzeit nehmen.
40
19:10
Behrendt will es wissen. Der Innenverteidiger mit dem satten Schuss knallt einen Freistoß aus leicht halbrechts versetzen 28 Metern mit Volldampf in Richtung gegnerisches Gehäuse. Deutlich jagt er die Pille aber über die Querlatte.
37
19:08
Und wieder zwei Möglichkeiten, je eine auf beiden Seiten! Erst steckt Mees aus dem Zentrum durch in die Box zu Prömel. Eigentlich wird er von Ortega am Elfmeterpunkt gestoppt, doch die Murmel trudelt anschließend durch den Sechzehner. Die Eisernen kommen aber nicht mehr entscheidend zum Abschluss. Stattdessen rollt der Gegenangriff, wo Seufert aus 23 Metern und zentraler Position draufhält. Gikiewicz ist aber zur Stelle und pariert.
36
19:07
Gute Chance für Prömel! Ein Einwurf vom linken Flügel gelangt nach innen, wo Reichel an den Fünfmeterraum verlängert. Hier stellt Prömel gut den Körper rein gegen seinen Gegenspieler und schießt aus vier Metern und der Drehung. Dabei trifft er das Leder aber nicht richtig, Ortega ist da.
33
19:03
Der Treffer scheint bei den Bielefeldern Wirkung zu hinterlassen. Seit dem 0:1 sind sie offensiv nur noch durch die Voglsammer-Flanke in Erscheinung getreten. Ansonsten hat Union die Spielkontrolle auf seine Seite gezogen.
30
19:00
Und schlecht war das nicht! Trimmel bugsiert das Spielgerät mit rechts und Schnitt zum Tor nach innen. Acht Meter vor dem Kasten steigt Hübner hoch, bekommt aber keine Kontrolle in den Schädelstoß. Letztlich muss Ortega nicht eingreifen, der Ball landet auf dem Netz.
29
18:59
Brian Behrendt
Gelbe Karte für Brian Behrendt (Arminia Bielefeld)
Behrendt fährt im defensiven rechten Halbraum Andersson in die Parade und sieht nicht nur Gelb, sondern besorgt dem Gegner auch eine interessante Freistoßposition.
27
18:57
Damit haben wir natürlich jetzt ein richtiges Match. Im Stile eines Spitzenteams schlagen die Köpenicker eiskalt mit der ersten Gelegenheit zu und setzen den DSC unter Druck. Kommt noch vor der Halbzeit eine Antwort?
25
18:55
Im Gegenzug sucht Voglsammer mit einer Hereingabe von links Klos im Zentrum. Gerade so kommt Reichel ihm aber zuvor und rettet rückwärts technisch anspruchsvoll mit der Hacke. Die Gefahr ist damit gebannt.
23
18:52
Joshua Mees
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Joshua Mees
Aus heiterem Himmel klingelt es im Gehäuse der Ostwestfalen! Reichel wird auf der linken Außenbahn überhaupt nicht angegriffen und findet mit seiner tollen Flanke aus dem Halbfeld Mees. Der ehemalige Regensburger köpft aus mittigen neun Metern zunächst Ortega an. Im Nachsetzen stochert er den Abpraller aus derselben Distanz aber am Keeper vorbei in die Maschen.
20
18:51
Es gibt nun doch einige nicht-regelkonforme Zweikämpfe, die der Referee abpfeifen muss. Beide Mannschaften sind sehr damit beschäftigt, nicht allzu viele Fehler zu begehen und notfalls Fouls zu nehmen.
18
18:48
Da kann Yabo auch mehr draus machen. Der 27-Jährige hat zentral 30 Meter vor Gikiewicz' Kasten viel Platz, verpasst aber Abspiel oder Abschluss. Er zieht nach halbrechts und fällt, nachdem Hübner sein Bein ausfuhr. Schiri Dietz steht gut und entscheidet sofort auf Weiterspielen.
15
18:46
Inzwischen verlagert sich das Geschehen immer mehr ins Mittelfeld. Auch die Eisernen finden nun ins Spiel und suchen aktiv die Zweikämpfe. Eine umkämpfte, jedoch nicht unansehnliche Partie.
12
18:42
Die erste knappe Viertelstunde kann sich durchaus sehen lassen. Beide Teams suchen fix den Weg nach vorne, eine richtige Abtastphase gibt es nicht. Vor allem die Gäste machen bisher einen guten Eindruck.
9
18:39
Gefährlich: Yabo hat halbrechts viel zu viel Platz und passt kurz in den Strafraum zu Klos. Der Angreifer wendet sich um die eigene Achse, doch sein Versuch mit links aus 13 Metern wird zur Ecke geblockt. Die bringt nichts ein.
8
18:37
Klos ist wieder dabei, und jetzt kommt erstmals auch Berlin! Žulj steht zentral mit dem Rücken zum Tor an der gegnerischen Sechzehnmeterraumkante. Der Mittelfeldmann dreht sich blitzschnell um sich selbst und zieht sofort ab. Drüber.
5
18:35
Klos bekommt in einem Luftduell mit Friedrich einen Ellenbogenschlag ins Gesicht ab. Seit beinahe einer Minute muss der Stürmer nun behandelt werden. Offenbar kann es aber weitergehen.
4
18:34
In den ersten Augenblicken übernimmt die Arminia hier das Kommando. Sie hat wesentlich öfter die Kugel und übt sich im geduldigen Aufbauspiel.
1
18:31
Es geht gleich munter los! Trimmel verliert den Ball im rechten Korridor der eigenen Spielhälfte gegen Hartherz. Der Linksfuß zieht durch den Halbraum und jagt die Kirsche aus 25 Metern klar drüber.
1
18:30
Auf geht's in der Hauptstadt!
1
18:30
Spielbeginn
18:12
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Christian Dietz. Der 34-jährige Kronacher pfeift seine siebte Spielzeit in der Zweiten Bundesliga und kommt zu seinem fünften Einsatz in der laufenden Saison. 2018/2019 kam er noch nicht in Berührung mit einem der beiden Teams. Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Wolfgang Haslberger und Lothar Ostheimer.
18:12
Im direkten Vergleich sind bis dato 19 Begegnungen verzeichnet. Sieben davon gingen an die Hausherren, ganze neun endeten remis. Nur drei Mal siegte die Arminia, dabei jedoch niemals auswärts. Die letzten drei Matches der beiden Vereine gingen jeweils mit 1:1 zu Ende. Mal sehen, ob es auch ein viertes Mal so sein wird.
18:08
Sein Gegenüber Urs Fischer, der vorgestern seinen 53. Geburtstag feierte, bezeichnet den DSC als starkes Team. “Bielefeld ist gut aus der Winterpause gestartet, hatte gegen Magdeburg auch ein bisschen Pech mit der Roten Karte. Sie wissen, wie man auswärts bestehen kann. Das ist eine Mannschaft, die sich was zutraut, die eine gute Mischung aus Ballbesitz und schnellem Umschalten auf den Platz bringt“, so seine lobenden Worte. Sein einfaches Rezept: “Wir benötigen Präsenz von der ersten Sekunde an, und das dann über 90 Minuten“.
18:01
Ein besonderes Aufeinandertreffen ist es heute für den Coach der Ostwestfalen, Uwe Neuhaus. Der 59-Jährige betreute sieben Jahre lang den Klub auf der anderen Seite als Übungsleiter. Unter ihm gelangen jeweils die Aufstiege in die Dritte und Zweite Liga. Zeit für Romantik hat er trotz aller Vorfreude aber nicht übrig, schließlich “fahre ich nicht dahin, um Bekannte zu treffen, sondern um Punkte mitzunehmen“. Obwohl er viele Verletzungssorgen zu beklagen hat (so fehlen gegen Union insgesamt neun Akteure), will er die beeindruckende Heimbilanz der Berlinern die seit einem Jahr zuhause ungeschlagen sind, durchbrechen: “Statistiken geben einem keine Garantie. Es ist wichtiger, dass wir die volle Aufmerksamkeit auf unsere Aufgaben legen und uns konzentrieren“.
17:54
Trotzdem hat sich seit der Winterpause die tabellarische Situation deutlich entspannt, wenngleich sie nicht die Baldrian-Tropfen erspart. Waren es nach 16 absolvierten Partien nur vier Zähler auf Relegationsplatz 16, sind es inzwischen deren acht und damit doppelt so viele. Da nach oben in Richtung Aufstieg wohl eher nichts mehr gehen wird, dürfte die restliche Spielzeit dem Nichtabstieg gewidmet werden. Und da sind die Arminen auf einem guten Weg.
17:47
Die wiederum umso heikler wird, weil die Bielefelder zuletzt sehr stark in Form waren. Seit dem Rückrundenstart gab es drei von vier möglichen Dreier, darunter das spektakuläre 4:3 bei Dynamo Dresden nach 1:3-Rückstand zur Halbzeit. Im Anschluss wurden sowohl der Hamburger SV (2:0) und der SSV Jahn Regensburg (3:0) abgefertigt. Nur das jüngste 1:3 vor eigenem Publikum gegen den Aufsteiger aus Magdeburg passt da nicht so recht ins Bild. Vor allem der Platzverweis gegen den heute gesperrten Julian Börner wirkte sich negativ auf den Spielverlauf aus.
17:43
Das haben auch die Eisernen zwischenzeitlich gemacht, sich aber offenbar jetzt wieder berappelt. Nach dem 0:3 kurz vor Weihnachten beim FC Erzgebirge Aue folgte zu Jahresbeginn das extrem wichtige 2:0 über die Kölner. Auch die anschließende Pleite beim 1. FC St. Pauli (2:3) warf sie nicht aus der Bahn, denn die letzten beiden Begegnungen wurden jeweils siegreich gestaltet (2:0 gegen den SV Sandhausen, 3:2 beim MSV Duisburg). Nun wartet eine weitere knifflige Aufgabe.
17:36
Der große Traum rückt für die Köpenicker immer näher: Die Bundesliga! Momentan rangieren sie nämlich mit 40 Punkten auf dem zweiten Platz. Zwar hat der 1. FC Köln, der erst morgen gefordert ist, noch ein Nachholmatch zu bestreiten. Dennoch geht die Tendenz in die richtige Richtung. Nur zwei Niederlagen stehen in der gesamten Saison zu Buche – niemand verliert im deutschen Unterhaus seltener. Zudem lassen die Konkurrenten immer wieder etwas liegen.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag in der Zweiten Bundesliga! Zum Auftakt dieser Runde gibt es eine Paarung, in der die Rollen klar verteilt sind: Union Berlin geht in seinem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld als klarer Favorit ins Rennen. Läuft alles nach Plan für die Hauptstädter oder gibt es den unplanmäßigen Ausrutscher? Um 18:30 Uhr geht es los an der Alten Försterei.