Datencenter
15.12.2018 / 13:00
Beendet
FC St. Pauli
2:0
SpVgg Greuther Fürth
St. Pauli
1:0
Gr. Fürth
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.546
Schiedsrichter
Felix Zwayer
21.
2018-12-15T12:21:49Z
69.
2018-12-15T13:27:26Z
79.
2018-12-15T13:38:30Z
43.
2018-12-15T12:45:30Z
79.
2018-12-15T13:38:51Z
84.
2018-12-15T13:43:14Z
67.
2018-12-15T13:26:59Z
78.
2018-12-15T13:37:51Z
88.
2018-12-15T13:47:24Z
57.
2018-12-15T13:16:11Z
84.
2018-12-15T13:42:34Z
1.
2018-12-15T12:01:32Z
45.
2018-12-15T12:47:49Z
46.
2018-12-15T13:04:03Z
90.
2018-12-15T13:52:02Z

Liveticker

90
14:56
Fazit:
St. Pauli fährt einen ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Greuther Fürth ein und bleibt an den oberen Rängen dran. Über 90 Minuten verteidigten die Gäste einfach viel zu schwach und ließen 15 Torschüsse der Kiezkicker zu. Im zweiten Durchgang zeigte sich die Burić-Mannschaft offensiv allerdings verbessert, ohne sich eine Großzahl an Chancen zu erspielen. Zwei Schüsse von Steininger sowie Ernst wurden gefährlich. Kurz vor dem Abpfiff traf Maloča noch die Latte, doch ansonsten war von den Kleeblättern nicht viel zu sehen. Das einzig Positive am heutigen Tage ist, dass es nicht die nächste Klatsche gab. Dank den Treffern von Carstens sowie Miyaichi sichern sich die St. Paulianer damit den nächsten Dreier. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
14:52
Spielende
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
14:49
Atanga will Steininger im Sechzehner bedienen, doch Himmelmann kommt rechtzeitig aus seinem Kasten gestürmt und kann das Leder unter sich begraben.
88
14:47
Jan-Marc Schneider
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Jan-Marc Schneider
88
14:47
Ryo Miyaichi
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Ryo Miyaichi
87
14:46
Latte! Erneut kommt der Ball von der rechten Fahne in den Sechzehner geflogen. Carstens klärt die Kugel vor die Füße von Ernst, der das Runde sofort zurück in den Strafraum flankt. Maloča steigt vor dem Fünfer zum Kopfball hoch und nickt die Kirsche an die Latte auf der halbrechten Seite.
84
14:43
Richárd Magyar
Gelbe Karte für Richárd Magyar (SpVgg Greuther Fürth)
Im Mittelfeld rennt Magyar Miyaichi einfach über den Haufen und kassiert ebenfalls die Gelbe Karte.
84
14:42
David Raum
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> David Raum
84
14:42
Lukas Gugganig
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Lukas Gugganig
82
14:41
Obwohl man hier 2:0 zurückliegt, ist von den Gästen kein Wille zu sehen, hier auf den Anschlusstreffer zu drücken. Immer noch stehen die Abwehrreihen der Kleeblätter viel zu weit hinten, sodass der Weg nach vorne viel zu lang ist.
79
14:38
Lukas Gugganig
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)
Im Mittelfeld geraten Gugganig sowie Diamantakos nach einem Zweikampf aneinander. Zwayer bittet beide zum Gespräch und zeigt den zwei Streithähnen jeweils den Gelben Karton.
79
14:38
Dimitrios Diamantakos
Gelbe Karte für Dimitrios Diamantakos (FC St. Pauli)
78
14:37
Waldemar Sobota
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Waldemar Sobota
78
14:37
Mats Møller Dæhli
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Mats Møller Dæhli
78
14:37
Fast das 3:0! Im Zentrum erobert Dudziak den Ball und spielt das Leder sofort auf den einlaufenden Miyaichi weiter. Der Torschütze zum 2:0 will die Kugel aus 13 Metern halbrechter Position ins Gehäuse chippen, doch das Runde fliegt über das rechte Lattenkreuz.
76
14:35
Schon besser! Erenut erarbeiten sich die Gäste einen Eckstoß. Diesmal spielen es die Grünen kurz aus. Am Ende landet die Kugel bei Sauer, der die Kirsche aus 20 Metern zentraler Position aufs Tor hämmert. Die Kugel wäre vermutlich unten links eingeschlagen, doch irgendein Bein steht dazwischen und blockt das Geschoss ab.
74
14:33
Sechs Eckbälle hintereinander! Da könnte doch Gefahr aufkommen?! Allerdings sind alle Hereingabe viel zu schwach getreten, sodass die St. Paulianer immer wieder ohne Probleme klären können.
72
14:30
Gibt es hier am Ende die nächste Packung für die Kleeblätter? Im zweiten Durchgang zeigen sich die Gäste offensiv zwar etwas verbessert, allerdings tun sich in der Defensive einfach viel zu viele Lücken auf.
69
14:27
Ryo Miyaichi
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Ryo Miyaichi
Viel zu einfach! Kalla gewinnt auf der linken Außenbahn das Leder und schickt den pfeilschnellen Møller Dæhli auf die Reise. Der Kiezkicker lässt mitschnellen Drehungen einen Gegenspieler stehen und flankt anschließend kurz vor den zentralen Fünfer. Von der Abwehr der Gäste ist nichts zu sehen, sodass der kleine Miyaichi die Murmel per Aufsetzer in den linken Winkel köpfen kann.
67
14:26
Dimitrios Diamantakos
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Dimitrios Diamantakos
67
14:26
Sami Allagui
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Sami Allagui
67
14:26
Der erste Schuss aufs Tor! Steininger zieht von der linken Seite nach innen und schießt den Ball von der zentralen Sechzehnerkante auf die Kiste. Himmelmann ist in seinem Gehäuse hellwach und kann das Geschoss parieren und hat die Kugel im Nachfassen sicher.
64
14:23
Trotz der guten Chancen für die Gäste vor wenigen Minuten ist im letzten Drittel keine Gefahr zu sehen. Die Angreifer der Kleeblätter bewegen sich viel zu wenig, um Räume zu schaffen. Des Weiteren stehen die Offensivakteure zu oft im Abseits. Das reicht für das Niveau in der zweiten Liga einfach nicht.
61
14:20
Die Kiezkicker holen einen Freistoß auf der halblinken Seite raus. Anschließend legt sich Knoll die Kugel 25 Meter vor dem Tor zurecht und donnert die Kugel Richtung linken Winkel. Das Spielgerät bleibt allerdings in der hochspringenden Mauer hängen.
58
14:17
Erste gute Chance für die Gäste! Eine Flanke von der linken Seite rutscht zu Ernst durch, der das Leder einmal mit der Brust verarbeitet und mit dem linken Schlappen aus rund 13 Metern halblinker Position auf die flache rechte Ecke donnert. Die Kugel rauscht nur knapp am Pfosten vorbei.
57
14:16
Daniel Steininger
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Daniel Steininger
57
14:16
Julian Green
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Julian Green
56
14:15
Die Gäste können mal über einen etwas längeren Zeitraum den Ball in den eigenen Reihen halten, doch nach vorne geht einfach gar nichts. Fast alle Pässe in die Spitze gehen verloren, sodass die Fürther nicht ins letzte Drittel kommen.
53
14:12
Die Fürther dürfen sich auch mal an einem Freistoß aus dem linken Halbfeld versuchen, doch die Kugel landet sofort bei den Hausherren. Anschließend starten die Kleeblätter einen Konterversuch, bleiben im Mittelfeld allerdings wegen eines Handspiels hängen.
51
14:09
Was ist nur mit den Kleeblättern los? Auch nach dem Seitenwechsel stellen sich die Gäste erstmal hinten rein, als würde man einen knappen Vorsprung verteidigen. So kommt man natürlich nicht aus der Krise.
49
14:09
Pfosten! Junge, Junge! Alle Fürther verteidigen einen Freistoß an der zentralen Sechzehnerkante und dennoch stehen zwei St. Paulianer anschließend komplett frei. Allagui darf aus sieben Metern mutterseelenallein aufs Tor köpfen und hat Pech, dass die Kugel an den rechten Pfosten klatscht. Danach steht ein Kiezkicker im Abseits.
46
14:05
Fast das frühe 2:0! Gugganig verliert vor dem Sechzehner leichtfertig die Kugel. Dudziak zieht halbrechts in den Sechzehner ein und flankt das Leder in den Fünfer. Dort kommt Sauer in letzter Sekune angerauscht und kann das Runde über den Kasten klären.
46
14:04
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten. Beide Mannschaften agieren personell erstmal unverändert.
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:51
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt der FC St. Pauli verdient mit 1:0 gegen Greuther Fürth. Die Hausherren hatten schon in der zweiten Minuten die Chance auf die Führung, doch die Latte hatte etwas dagegen. Anschließend passierte nicht mehr viel auf dem grünen Parkett. Die Kiezkicker blieben dennoch die etwas dominantere Mannschaften und kamen nach einem Eckball zum leistungsgerechten 1:0 (21.). Nach dem Treffer verlagerte sich das Geschehen ins Mittelfeld, sodass nichts Erwähnenswerter mehr passiert. In den ersten 45 Minuten brachten die Fürther keinen einzigen Torschuss zustande. Das sollte sich im zweiten Abschnitt schleunigst ändern. Bis gleich!
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
13:45
Mario Maloča
Gelbe Karte für Mario Maloča (SpVgg Greuther Fürth)
Im Mittelfeld grätscht Maloča Knoll von der Seite um und tut sich dabei auch noch weh. Für beide Akteure geht es zum Glück weiter, sodass der Übeltäter seine fünfte Gelbe Karte gezeigt bekommt.
42
13:44
Die Partie plätschert so langsam dem Ende der ersten Hälfte entgegen. Von den Gästen kommt nicht mehr viel, während die Kiezkicker die Führung sicher in die Katakomben bringen wollen.
39
13:39
Mats Møller Dæhli zieht im rechten Offensivkorridor einen Sprint an und holt den zweiten Eckball raus. Diesmal stehen die Gäste allerdings sicher und donnern die Kugel aus der Gefahrenzone.
36
13:37
Momentan ist das Spiel sehr unruhig. Das liegt vor allem daran, dass beide Mannschaften zurzeit immer wieder die Kugel verlieren und anschließend zu kleinen taktischen Fouls im Mittelfeld greifen müssen.
33
13:35
Von der linken Seite schlägt Mohr eine Flanke zwischen zentralen Fünfer und Elferpunkt. Dort steigt Keita-Ruel in die Höhe und versucht, das Runde in die Kiste zu köpfen. Der Angreifer ist jedoch etwas zu klein gewachsen und wuchtet das Runde zentral über das Tor.
30
13:32
Allagui verliert im Mittelfeld mal das Leder und die Gäste hätten die Chance, das Spiel schnell zu machen. Doch die Kleeblätter rücken viel zu langsam hinten raus, sodass nichts Erwähnenswertes zustande kommt.
27
13:28
Der Gastgeber denkt erst gar nicht daran, die Kleeblätter wieder zurück ins Spiel kommen zu lassen. Auf Höhe der Mittellinie wird die Kugel von links nach rechts zirkuliert. Da sich erstmal keine passenden Räume auftun, warten die Kiezkicker ab.
24
13:26
St. Pauli drückt! Über die rechte Seite kombinieren sich die Gastgeber nach vorne. Møller Dæhli steckt auf Zander durch, der flach an den Elferpunkt flankt. Dort steht Veerman bereit, der die Pille mit der rechten Hacke aufs lange Eck ablenken will. Der Ball wäre sogar gut gekommen, wird im letzten Moment aber noch abgeblockt.
23
13:24
Die Fürther machen bislang kein überragendes Spiel, allerdings auch kein schlechtes. Bitter, dass es nun erneut nach einem Eckball klingelt und man mal wieder einem Rückstand hinterherlaufen muss. Bleibt abzuwarten, ob die Gäste erneut auseinanderfallen.
21
13:21
Florian Carstens
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Florian Carstens
Da ist das 1:0 für St. Pauli! Von der rechten Fahne kommt der Ball an den kurzen Pfosten geflogen, wo Veerman zum Kopfball kommt. Aus der Drehung nickt der Kiezkicker die Murmel an die Unterkante der Latte und hat Pech, dass das Runde vor die Linie springt. Carstens hat den Braten gerochen, steht goldrichtig und drückt das Leder aus kürzester Distanz mit dem Schädel über die Linie.
19
13:20
St. Pauli kommt nicht durch das Mittelfeld und probiert es mal mit langen Bällen in die Spitze. Diese geraten meist zu ungenau, sodass Veerman keine Chance hat, an die hohen Zuspiele zu kommen.
16
13:17
Auch nach dieser guten Chance verlagert sich das Spielgeschehen wieder ins Mittelfeld. Beide Mannschaften verteidigen mit zwei Viererketten, sodass es den zwei Teams ziemlich schwer fällt, ins letzte Drittel zu kommen.
13
13:14
Guter Eckball! Von der linken Fahne kommt die Kugel an den halblinken Fünfer geflogen, wo Gugganig zum Kopfball hochsteigt. Der Schädelstoß der Fürth-Akteurs wäre unten links eingeschlagen, doch das Spielgerät prallt noch am Rücken eines Gegenspielers ab und kullert in die Arme des Keepers.
11
13:12
Auch die Fürther wollen mitmachen. Über die linke Außenbahn kombinieren sich die Gäste nach vorne, müssen allerdings wieder umdrehen, da die Kauczinski-Truppe stark verteidigt und die Räume sofort verdichtet.
8
13:10
Die Kiezkicker spielen hier weiter nach vorne und drängen auf den frühen Führungstreffer. Nach dem Lattenkracher sind die die Gastgeber allerdings nicht nochmal so richtig gefährlich geworden.
5
13:07
Ein früher Rückstand hätte den Kleeblättern natürlich nicht gut getan. Nachdem man zuletzt dreimal böse vermöbelt wurde, sollte es in der Fremde nicht die nächste Klatsche geben.
2
13:05
Latte! Das Leder landet im Strafraum der Gäste bei Miyaichi, der mit seinem ersten Schuss aus rund zehn Metern abgeblockt wird. Der Nachschuss hat es allerdings in sich und klatscht lautstark an den Querbalken.
1
13:04
Los geht's!
1
13:01
Spielbeginn
12:51
Leiter des heutigen Duells ist Felix Zwayer, der in der kommenden Spielzeit von seinen beiden Kollegen Dominik Jolk sowie Philipp Hüwe unterstützt werden wird. Beide Mannschaften machen sich so langsam in den Katakomben bereit, sodass es hier gleich losgehen kann. Viel Spaß dabei!
12:37
Auch Burić stellte sich auf einer Pressekonferenz den unangenehmen Fragen der Journalisten: "Die Mannschaft ist noch jung und dann passieren auch Fehler. Jetzt musst du aufstehen, ackern, und weiter an dich glauben. Und genau das machen wir auch. Diese Lernphase gibt es bei einer so jungen Mannschaft. Ich gebe der Mannschaft Zeit und dann werden wir auch wieder erfolgreich sein. Das Trainerteam bei St. Pauli macht seit Monaten sehr gute Arbeit. Es läuft momentan Vieles gut. Sie haben ein stabiles Team aufgebaut, das viel Selbstvertrauen hat. Bei uns ist die Vorfreude groß in Hamburg vor dieser Kulisse zu spielen."
12:35
Und damit zu den schwachen Ergebnissen der Fürther. Zwischenzeitlich lagen die Gäste sogar auf der zweiten Position, doch aktuell haben die Kleeblätter etwas Sand im Getriebe. In den letzten sechs Begegnungen setzte es gleich vier Niederlagen. In Berlin und in Köln wurde jeweils mit 4:0 verloren, während man am vergangenen Wochenende zu Hause von Aue mit 5:0 zerlegt wurde. Bleibt abzuwarten, ob die Fürther sich heute verbessert zeigen.
12:32
Kauczinski sprach über das anstehende Duell: "Auf uns wartet die erste von zwei Heimaufgaben. Wir werden alles tun, um zu gewinnen. Wir lassen uns von den letzten Fürth-Ergebnisse nicht täuschen. Das Team hat seine Qualität am Saisonanfang schon unter Beweis gestellt. Wir fühlen uns überhaupt nicht müde, sondern verspüren große Vorfreude auf die letzten beiden Heimspiele des Jahres. Die Jungs haben Bock. Das Kleeblatt verfügt über gute und schnelle Spieler und ein gutes Umschaltspiel. Das wird eine harte Aufgabe."
12:26
Seit fünf Spieltagen sind die Hausherren in der zweithöchsten deutschen Spielklasse ungeschlagen. Auch heute sollen die nächste Punkte her, sodass es in der Tabelle weiter nach oben gehen kann. Im Gesamtklassement liegen die Kiezkicker zurzeit auf der vierten Position und schnuppern mit 28 Zählern an den Aufstiegsrängen.
12:23
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag der 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Ab 13 Uhr duellieren sich St. Pauli und Greuther Fürth um den nächsten Dreier.