Datencenter
15. Spieltag
06.11.2022 / 13:00 Uhr
Beendet
VfB Oldenburg
3:5
Rot-Weiss Essen
Oldenburg
1:2
RW Essen
Stadion
Marschweg-Stadion
Zuschauer
7.797
Schiedsrichter
Eric-Dominic Weisbach

Liveticker

90'
14:55
Fazit:
Rot-Weiss Essen gewinnt mit 5:3 beim VfB Oldenburg und setzt die Serie der letzten Wochen weiter fort. Zunächst erwischten die Blau-Weißen den besseren Start und dominierten die Partie über gute 20 Minuten hinweg, ehe die Gäste mit dem Gegentor aufwachten und auf einmal gut in der Partie waren. Noch vor der Pause drehte RWE das Spiel und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff sogar auf 3:1. Die Messe schien anschließend gelesen, aber nach der Hereinnahme von Bookjans bekam der VfB die zweite Luft und konnte in einer starken Phase tatsächlich noch ausgleichen. Als die Niedersachsen dann gerade am Drücker waren, zog ein Deichmann-Eigentor dem VfB jedoch den Stecker. Oldenburg bekam den Schalter nicht mehr umgelegt und kassierte durch ein weiteres Eigentor am Ende sogar noch das 3:5.
90'
14:52
Spielende
90'
14:51
Mielitz verhindert mit einer perfekt getimten Grätsche weit vor dem eigenen Tor noch das 3:6. Das dürfte es jetzt gewesen sein.
90'
14:50
Drei Minuten gibt es noch on top. Der Drops ist im Marschweg-Stadion allerdings bereits gelutscht.
90'
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
14:50
Mustafa Kourouma
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Mustafa Kourouma
90'
14:49
Niklas Tarnat
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Niklas Tarnat
89'
14:47
Marcel Appiah
Tooor für Rot-Weiss Essen, 3:5 durch Marcel Appiah (Eigentor)
Der Deckel ist drauf: Nach Ziętarski-Foul führt RWE den Freistoß schnell aus und Sponsel dringt mit richtig viel Platz in die Box ein. Am zweiten Pfosten lauert der freie Ennali. Der flache Pass kommt und Appiah muss sich per Grätsche dazwischen werfen. Dabei drückt er die Kugel unhaltbar für Mielitz selbst über die Linie. Essen erhöht auf 5:3.
87'
14:45
Das Mittel der Wahl sind beim VfB jetzt verstärkt hohe Bälle in die Tiefe. Den langen Hafer verteidigen die tief stehenden Essener aber sehr sicher.
84'
14:43
Fossi zieht die letzten beiden Offensivpfeile aus seinem Köcher und bringt Brand und Hasenhüttl. Viel Zeit bleibt den Blau-Weißen nicht mehr, die kaum noch gefährlich im gegnerischen Drittel auftauchen.
84'
14:42
Patrick Hasenhüttl
Einwechslung bei VfB Oldenburg: Patrick Hasenhüttl
84'
14:42
Dominique Ndure
Auswechslung bei VfB Oldenburg: Dominique Ndure
84'
14:42
Rafael Brand
Einwechslung bei VfB Oldenburg: Rafael Brand
84'
14:42
Kebba Badjie
Auswechslung bei VfB Oldenburg: Kebba Badjie
81'
14:41
Clemens Fandrich soll jetzt in den letzten zehn Minuten für Tempo in Umschaltsituationen sorgen. Ron Berlinski hat Feierabend.
81'
14:40
Clemens Fandrich
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Clemens Fandrich
81'
14:39
Ron Berlinski
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Ron Berlinski
80'
14:38
Oliver Steurer
Gelbe Karte für Oliver Steurer (VfB Oldenburg)
78'
14:36
Den Blau-Weißen rennt jetzt ein Stück weit die Zeit davon. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet verstehen es im Moment sehr gut, die Partie etwas zu beruhigen.
75'
14:34
Fossi reagiert auf den erneuten Rückstand und bringt Plautz für Knystock. Eine gute Viertelstunde bleibt den Hausherren noch, um erneut zurückzuschlagen.
75'
14:33
Justin Plautz
Einwechslung bei VfB Oldenburg: Justin Plautz
75'
14:33
Nico Knystock
Auswechslung bei VfB Oldenburg: Nico Knystock
72'
14:30
Leon Deichmann
Tooor für Rot-Weiss Essen, 3:4 durch Leon Deichmann (Eigentor)
Aus dem Nichts erhöht jetzt Rot-Weiss Essen nach einem Einwurf wieder auf 4:3. Der hohe Ball von Sponsel landet bei Rother, der aus sieben Metern per Hinterkopf das Leder aufs lange Eck verlängert. Deichmann fälscht noch entscheidend ab. Mielitz zuckt nicht einmal und die Kugel zappelt im Netz der Niedersachsen. Ganz bitteres Gegentor.
71'
14:29
Oğuzhan Kefkir
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Oğuzhan Kefkir
71'
14:29
Felix Götze
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Felix Götze
69'
14:27
Noch einmal der VfB, der seit der Hereinnahme von Bookjans die zweite Luft erhalten hat. Dieses Mal wirbelt Starke über links nach vorne und bedient Bookjans, dessen Direktabnahme aus sieben Metern jedoch über das Essener Tor hinweg geht. Abstoß RWE.
67'
14:25
Manfred Starke
Tooor für VfB Oldenburg, 3:3 durch Manfred Starke
Mit einer Standardsituation gleicht der VfB jetzt tatsächlich auf 3:3 aus. Beim Eckball von rechts, den Bookjans zum zweiten Pfosten schlägt, hat überhaupt niemand Starke auf dem Zettel, der sich im Rücken der Defensive davonstiehlt und völlig frei abschließen kann. Den halbhohen Ball könnte er theoretisch auch per Volley nehmen. Stattdessen macht der 31-Jährige sich klein und wuchtet die Kugel explosiv per Kopf in die Maschen. Da ist nichts zu machen für Golz.
65'
14:23
Ähnliche Situation wie beim 3:1: Tarnat zieht einen Freistoß vom linken Flügel mit viel Effet in Richtung Tor. Dieses Mal kommt der Ball jedoch genau auf Mielitz, der sicher zupackt.
63'
14:21
Robert Ziętarski
Gelbe Karte für Robert Ziętarski (VfB Oldenburg)
Ziętarski räumt seinen Gegenspieler im Zentrum rustikal ab und sieht dafür nun die erste Gelbe Karte der Partie.
62'
14:20
Auf einmal sind die Niedersachsen wieder deutlich besser in der Partie. Starke setzt erneut gut nach und holt einen Einwurf heraus, aber im gegnerischen Sechzehner setzt sich Bookjans gegen Heber zu rustikal durch. Nach kleiner Ringkampfeinlage entscheidet der Unparteiische auf Offensivfoul.
59'
14:17
Manfred Starke
Tooor für VfB Oldenburg, 2:3 durch Manfred Starke
Der VfB wechselt doppelt und kommt unmittelbar nach Fortsetzung der Partie zum Anschlusstreffer. Ein hoher Ball in die Tiefe landet im Lauf von Starke, der von Sponsel nicht mehr zu stoppen ist. Der frischgebackene Vater dringt in die Box ein und zimmert den Ball dann mit einem satten Schuss aus 13 Metern hoch ins lange Eck. Da ist rein gar nichts zu halten für Golz.
59'
14:17
Leon Deichmann
Einwechslung bei VfB Oldenburg: Leon Deichmann
59'
14:17
Marten-Heiko Schmidt
Auswechslung bei VfB Oldenburg: Marten-Heiko Schmidt
59'
14:16
Jakob Bookjans
Einwechslung bei VfB Oldenburg: Jakob Bookjans
59'
14:16
Ayodele Adetula
Auswechslung bei VfB Oldenburg: Ayodele Adetula
56'
14:16
Die Blau-Weißen sind durchaus gewillt, zurückzuschlagen, aber Rot-Weiss Essen macht weiterhin das Spiel. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet stehen defensiv sicher und setzen im Spiel nach vorne immer wieder giftige Nadelstiche. Dario Fossi zitiert seine Reservisten zu sich und wird wohl gleich reagieren.
53'
14:12
Der VfB bekommt einen Freistoß und Starke bringt den ruhenden Ball aus 20 Metern gefährlich aufs rechte obere Eck. Der Direktversuch ist nicht schlecht, geht jedoch über die Querlatte hinweg. Abstoß Rot-Weiss Essen.
52'
14:11
Nach einem hohen Ball in die Tiefe hat Wegner Platz, macht es aber lieber auf eigene Faust, anstatt den freien Adetula zu bedienen. Sein Schuss aus 16 Metern wird von der RWE-Defensive geblockt.
50'
14:08
Felix Bastians
Tooor für Rot-Weiss Essen, 1:3 durch Felix Bastians
Der VfB bleibt auch im zweiten Durchgang schlafmützig und fängt sich jetzt das dritte Gegentor. Tarnat bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit viel Zug zum Tor in die Box. Niemand hat Bastians auf der Rechnung, der einläuft und die Kugel aus sechs Metern entscheidend aufs lange Eck verlängert. Nichts zu machen für Mielitz.
47'
14:06
Young will sich im gegnerischen Sechzehner gegen Ndure im Dribbling behaupten, fädelt dann aber ganz bewusst ein und hebt theatralisch ab. Der Schiedsrichter fällt jedoch nicht darauf herein und entscheidet sofort auf Weiterspielen.
46'
14:04
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld und bei RW Essen gibt es den ersten Wechsel. Für Wegner, der den Elfmeter zum 0:1 verschuldete, übernimmt jetzt Sponsel. Dabei handelt es sich allerdings wohl um eine verletzungsbedingte Veränderung. Die Oldenburger machen unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
46'
14:03
Meiko Sponsel
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Meiko Sponsel
46'
14:03
Andreas Wiegel
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Andreas Wiegel
46'
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
13:50
Halbzeitfazit:
Mit 1:2 liegt Oldenburg zur Pause gegen RW Essen zurück. Dabei war der erste Durchgang sehr zweigeteilt. Die erste Hälfte gehörte zunächst ganz klar den Hausherren, die den deutlich besseren Start erwischten und durchaus verdient per Elfmeter in Führung gingen. Jenes Gegentor wurde jedoch zur Initialzündung für die Essener, die beim ersten Vorstoß nach dem 0:1 bereits eine gute Chance auf den Ausgleich hatten. Nach Mielitz-Fehler bekam schließlich auch RWE einen Elfmeter zuerkannt und glich vom Punkt aus, woraufhin der VfB den Faden komplett verlor. In der Schlussviertelstunde spielten nur noch die Rot-Weißen, die kurz vor dem Pausenpfiff konsequenterweise das Spiel drehten. Die Niedersachsen, die zuletzt passiv und müde agierten, müssen sich in der Halbzeit neu sammeln.
45'
13:47
Ende 1. Halbzeit
45'
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45'
13:45
Ron Berlinski
Tooor für Rot-Weiss Essen, 1:2 durch Ron Berlinski
Fast schon mit Ansage erhöhen die Rot-Weißen gegen viel zu passive Oldenburger jetzt auf 2:1. Nach einem Diagonalball von Götze hat Bastians bereits viel Platz und kann sich gegen Mielitz die Ecke aussuchen. Der Abschluss aus 13 Metern aufs lange Eck ist jedoch nicht platziert genug, sodass der Keeper der Hausherren frontal abwehren kann. Dort lauert jedoch Berlinski, der den Nachschuss nur noch über die Linie drücken muss.
44'
13:44
Die Gäste aus dem Ruhrgebiet setzen weiterhin nach. Oldenburg hat die Leichtigkeit der Anfangsphase verloren und muss im Moment sogar aufpassen, nicht vor der Pause sogar noch in Rückstand zu geraten. Die VfB-Defensive steht unter Dauerdruck.
41'
13:41
Wiegel wird auf dem rechten Flügel nicht attackiert, will letztlich aber zu sehr mit dem Kopf durch die Wand. Statt sich in Abschlussposition zu bringen, dringt er in den Sechzehner ein und steuert direkt auf einen Pulk aus vier Gegenspielern zu, durch den er nicht hindurch kommt.
39'
13:39
Knystock klärt zur Ecke, die Tarnat auf den ersten Pfosten zieht. Götze setzt sich hier ab, kann die Direktabnahme aber nicht aufs Tor drücken. Der Ball geht deutlich rechts vorbei. Abstoß VfB.
36'
13:37
Großchance Essen! Die Oldenburger Defensive klärt einen hohen Ball in die Box genau in die Füße von Berlinski, der aus elf Metern sofort volley abzieht. Der Ball kommt geradezu perfekt aufs linke untere Eck, aber mit einem irren Reflex verhindert Mielitz den Einschlag. Der Oldenburger Keeper macht seinen Fehler, der zum Strafstoß führte, damit wieder gut.
34'
13:34
Auf der anderen Seite kommen die Oldenburger mal wieder zum Abschluss. Wegner bekommt die Kugel kurz vor dem gegnerischen Strafraum und sucht aus 18 Metern einfach mal den direkten Abschluss aufs linke untere Eck. Der Ball geht ungefähr einen halben Meter vorbei. Abstoß RWE.
33'
13:32
Felix Bastians
Tooor für Rot-Weiss Essen, 1:1 durch Felix Bastians
Bastians schnappt sich die Kugel und muss zunächst eine halbe Ewigkeit auf die Ausführung des Elfmeters warten. Erst muss Götze behandelt werden und dann sprintet Mielitz zur Seitenlinie und holt sich beim Trainerteam noch ein paar Tipps ab. Die Psychospielchen fruchten jedoch nicht. Der Essener hämmert das Leder ansatzlos vom Punkt aus ins rechte obere Eck. Mielitz ahnt zwar die Ecke, hat aber nicht den Hauch einer Chance, an diesen Ball zu kommen.
30'
13:31
Elfmeter für Essen! Bei einem hohen Ball in die Tiefe verschätzt sich Mielitz heute schon zum zweiten Ball. Ennali ist schneller und will die Kugel am Oldenburger Keeper vorbei legen, der sich lang macht und den Essener abräumt. Auch dieser Elfmeter ist unstrittig.
28'
13:29
Felix Bastians nimmt auf dem linken Flügel Fahrt auf und tankt sich energisch nach vorne. Die scharfe Flanke ist ebenfalls gut, aber am zweiten Pfosten verpassen gleich zwei Essener per Grätsche knapp. Ron Berlinski fehlen dabei nur wenige Zentimeter.
26'
13:26
Knystock bringt eine VfB-Ecke von links schwach auf den ersten Pfosten, wo die RWE-Defensive aber nicht entschieden genug klärt. Beim zweiten Ball fehlt Badjie dann aber die Übersicht. Anstatt einen Zielspieler in der Box zu suchen, legt er für Eckballschütze Knystock ab, der gleich zwei Gegenspieler bei sich hat und die Kugel nicht behaupten kann.
24'
13:25
Im direkten Gegenzug gleichen die Gäste aus dem Ruhrgebiet beinahe aus. Götze bedient Berlinski, der an der Strafraumgrenze kurzerhand für Götze prallen lässt. Aus 16 Metern entfesselt der dann einen harten Schuss aufs Oldenburger Tor, der jedoch letztlich etwas zu zentral kommt. Mielitz kann per Faustabwehr parieren.
22'
13:22
Max Wegner
Tooor für VfB Oldenburg, 1:0 durch Max Wegner
Wegner bleibt völlig cool und verwertet den Strafstoß sicher zum 1:0. Nach strammem Anlauf wuchtet der 33-Jährige das Leder sehr präzise aufs linke untere Eck. Golz entscheidet sich zwar für die richtige Seite, kann den Einschlag jedoch nicht mehr verhindern.
21'
13:21
Während Wegner sich bereits die Kugel schnappt, muss Badjie auf dem Feld behandelt werden.
20'
13:21
Elfmeter für Oldenburg! Adetula bringt einen weiten Einwurf zu Badjie, der im Essener Strafraum von Wiegel mit einem völlig verunglückten Tritt gegen den Knöchel von den Beinen geholt wird. Glasklarer Elfmeter.
18'
13:19
Kein schlechter Versuch: Young ist über rechts durch und bedient Berlinski, der sich allerdings einen Stockfehler leistet. Dahinter kommt jedoch Bastians an den Ball und kann mit links aus 14 Metern stramm abziehen. Der Schuss rauscht denkbar knapp über die Querlatte hinweg. Abstoß Oldenburg.
17'
13:18
Wiegel und Götze greifen auf dem rechten Flügel an, können die Kugel jedoch nicht behaupten, woraufhin Badjie zum direkten Gegenstoß ansetzt. Rother stoppt den Oldenburger mit einem taktischen Foul und hat Glück, dass der Unparteiische es bei einer entschiedenen Ermahnung belässt. Eigentlich ist das eine klare Gelbe Karte.
15'
13:16
Erneut führt Badjie eine Ecke kurz aus und macht mit zwei Doppelpässen mit Adetula auf dem Weg gen Strafraum Boden gut. Adetula ist es schließlich, der von der Grundlinie aus den freien Starke am zweiten Pfosten sieht und hoch bedient. Das Zuspiel ist aber eine Nuance zu hoch. Starke streckt sich, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball, der nur ans Außennetz geht. Abstoß Essen.
14'
13:15
Isaiah Young bringt die Kugel hoch in die gegnerische Box, aber Sebastian Mielitz lässt jetzt rein gar nichts anbrennen, geht die entscheidenden Schritte und pflückt den Ball locker aus der Luft.
12'
13:13
RWE schlägt die Kugel einfach mal hoch nach vorne und Mielitz verschätzt sich beim Herauslaufen. Beinahe ist Schlitzohr Berlinski zur Stelle, um das Leder am Oldenburger Keeper vorbei zu legen, kann den Ball kurz vor dem gegnerischen Sechzehner aber nicht mehr kontrollieren.
10'
13:11
Und noch einmal die Niedersachsen: Knystock hat am linken Strafraumeck viel Platz und löffelt das Leder mit viel Effet auf den freien Badjie, der aus elf Metern frei zum Kopfball kommt. Allerdings köpft er die Kugel zentral auf Keeper Golz, der sich bedankt und sicher zupackt.
9'
13:09
Offensichtlich hat Steurer beim Versuch eines Abschlusses den Essener Kapitän Heber getroffen. Der 28-Jährige muss auf dem Feld behandelt werden, kann aber weiterspielen.
8'
13:08
Der VfB setzt gut nach und erarbeitet sich über einen Vorstoß von Dominique Ndure bereits den dritten Eckball. Kebba Badjie führt den ruhenden Ball von links flach aus und bedient Nico Knystock, dessen scharfe Flanke gen Elfmeterpunkt aber von Oliver Steurer verpasst wird. Daniel Heber kann entscheidend stören.
7'
13:07
Nach Starke-Flanke von links kann Heber das Leder per Grätsche klären, wobei er die Kugel ziemlich scharf aufs eigene Tor bringt. Der Ball geht jedoch knapp am Tor vorbei, ehe die anschließende Ecke von Knystock nichts weiter einbringt.
5'
13:06
Die Blau-Weißen schwärmen auf dem rechten Flügel aus, aber Wegner startet beim Steckpass einen Moment zu früh. Abseits.
2'
13:02
Bei einem Freistoß vom rechten Flügel aus wird es erstmals gefährlich im Essener Strafraum. Der hohe Ball von Adetula in Richtung zweiter Pfosten wird aber zur Ecke geklärt, die dann nichts weiter einbringt.
1'
13:00
Der Ball rollt im Marschweg-Stadion, wo die Fans der Hausherren mit einer tollen Choreographie nachträglich das 125-jährige Vereinsjubiläum feiern. Vor toller Kulisse treten die Niedersachsen ganz in Dunkelblau an. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet tragen weiße Trikots über roten Hosen. Los geht's.
1'
13:00
Spielbeginn
12:34
Beide Mannschaften kennen sich übrigens nicht nur aus der Aufstiegsrunde der 2. Bundesliga, in der sich die Oldenburger am Ende der Saison 1985/86 mit 5:1 nach Hin- und Rückspiel durchsetzten, sondern auch aus drei gemeinsamen Saisons in der 2. Liga. In insgesamt acht Aufeinandertreffen hat es dabei noch nie eine Punkteteilung gegeben. Fünf Mal siegte Oldenburg, drei Mal Rot-Weiss Essen. Das bislang letzte Pflichtspiel zwischen beiden Teams datiert jedoch auf den 3. Mai 1997 zurück.
12:28
Am letzten Samstag kam RWE im eigenen Stadion gegen den FSV Zwickau nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Trainer Christoph Dabrowski verändert sein Team heute auf zwei Positionen: Nach ihren abgesessenen Sperren kehren Andreas Wiegel und Björn Rother in die Startformation zurück. Meiko Sponsel und Oğuzhan Kefkir nehmen dafür auf der Bank Platz.
12:24
Rot-Weiss Essen hatte zuletzt einen kleinen Lauf. Die Truppe von Christoph Dabrowski blieb in vier Ligaspielen in Folge ungeschlagen und setzte sich mit acht von zwölf möglichen Punkten ein wenig aus dem Tabellenkeller ab. Dabei wurden die letzten beiden Auswärtsspiele in Serie gewonnen. Sollte der amtierende Meister der Regionalliga West nun auch in Niedersachsen gewinnen, wären die anfänglichen Abstiegssorgen fürs Erste wohl passé.
12:19
Am vergangenen Wochenende unterlagen die Oldenburger der Zweitvertretung vom SC Freiburg auswärts mit 0:1. Trainer Dario Fossi reagiert darauf mit harter Rotation und vollzieht fünf Wechsel: Adetula, Starke, Schmidt, Wegner und Badjie übernehmen für Deichmann, Krasniqi, Hasenhüttl, Plautz (alle vier Bank) und Möschl (nicht im Kader).
12:13
Zuletzt lief es ganz und gar nicht gut für den VfB Oldenburg, der seine letzten vier Ligaspiele in Folge verloren hat und bei nur zwei erzielten Toren insgesamt zehn Gegentreffer in diesem Zeitraum zulassen musste. Auch im heimischen Marschweg-Stadion stimmte die Bilanz der Niedersachsen nicht. Lediglich zwei Heimsiege konnten die Blau-Weißen bislang verbuchen. Nur Aue siegte im eigenen Stadion seltener (einmal).
12:06
Beide Teams stiegen in diesem Sommer gemeinsam in die 3. Liga auf und kämpfen nun darum, sich in der niedrigsten deutschen Profiliga zu etablieren. Dabei stehen sowohl die Blau-Weißen als auch die Rot-Weißen aktuell über dem Strich. Beide konnten vier der ersten 14 Ligaspiele gewinnen. Oldenburg steht bei 15 Zählern. RWE holte bereits 17 Punkte.
12:00
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Marschweg-Stadion. Hier empfängt der VfB Oldenburg im Rahmen des 15. Spieltags der 3. Liga Rot-Weiss Essen. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.