Datencenter
06.03.2019 / 21:00
Beendet
n.V.
FC Porto
3:1
AS Rom
FC Porto
1:12:1
AS Rom
Stadion
Estádio do Dragão
Zuschauer
49.029
Schiedsrichter
Cüneyt Çakır
26.
2019-03-06T20:28:55Z
52.
2019-03-06T21:15:27Z
117.
2019-03-06T22:29:55Z
37.
2019-03-06T20:38:43Z
18.
2019-03-06T20:19:52Z
45.
2019-03-06T20:49:22Z
58.
2019-03-06T21:20:55Z
118.
2019-03-06T22:31:36Z
15.
2019-03-06T20:17:00Z
55.
2019-03-06T21:17:33Z
58.
2019-03-06T21:21:08Z
81.
2019-03-06T21:43:50Z
116.
2019-03-06T22:29:10Z
69.
2019-03-06T21:31:25Z
78.
2019-03-06T21:40:28Z
94.
2019-03-06T22:04:00Z
103.
2019-03-06T22:13:51Z
45.
2019-03-06T20:51:36Z
55.
2019-03-06T21:18:01Z
77.
2019-03-06T21:39:24Z
96.
2019-03-06T22:06:06Z
1.
2019-03-06T20:01:17Z
45.
2019-03-06T20:52:09Z
46.
2019-03-06T21:07:43Z
90.
2019-03-06T21:54:33Z
91.
2019-03-06T22:00:29Z
105.
2019-03-06T22:16:31Z
106.
2019-03-06T22:18:41Z
120.
2019-03-06T22:38:26Z

Aktivste Spieler

Pepe
    De Rossi

    Liveticker

    120
    23:44
    Fazit:
    Porto hat es geschafft und zieht verdient ins Viertelfinale der Champions League ein! Beinahe die gesamte reguläre Spielzeit hatten die Blau-Weißen das Geschehen im Griff, aber haben es verpasst für die Entscheidung zu sorgen. In der Verlängerung war die Partie dann komplett ausgeglichen. Gerade nachdem Džeko zwei hochkarätige Möglichkeiten vergeben hat kommt es dann auf der anderen Seite zur entscheidenden Szene. Florenzi foult Fernando Andrade vollkommen unnötig und nach Überprüfung durch den Video-Beweis gibt es den Strafstoß. Den bringt Alex Telles eiskalt im Tor unter und schießt die Drachen damit in die nächste Runde. Allerdings gab es in der Nachspielzeit auch noch im Strafraum der Hausherren eine knifflige Aktion, bei der Marega seinen Gegenspieler Schick zu Fall bringt. Auch das wurde vom Video-Referee überprüft, doch dieses Mal gab es den Elfmeter nicht. Das dürfte im Nachgang noch zu einigen Diskussionen führen. Trotzdem ändert das nichts daran, das Porto vollkommen verdient weitergekommen ist. Damit ziehen die Drachen zum ersten Mal seit der Saison 2014/15 wieder in die Runde der letzten acht ein und für die Giallorossi ist die Reise in der Königsklasse vorbei.
    120
    23:38
    Spielende
    120
    23:37
    Die Nachspielzeit ist bereits vorbei. Aufgrund der Überprüfungen per Video-Beweis wird es natürlich nochmal deutlich etwas oben drauf geben.
    120
    23:37
    Es gibt den Elfmeter nicht! Cüneyt Çakır hat sich die Szene noch nicht einmal selbst angeguckt. Zumindest eine fragwürdige Entscheidung.
    120
    23:35
    Video-Beweis! Marega trifft Schick im eigenen Strafraum an der Hacke. Mal sehen, wie der Video-Referee entscheidet?
    120
    23:34
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    120
    23:34
    Die Gäste kontern und Perotti kann den Ball von links herein geben. Aber Pepe ist zur Stelle und klärt.
    119
    23:32
    Ist das bereits die Entscheidung gewesen oder gelingt der Roma doch noch der Lucky Punch?
    118
    23:31
    Alex Telles
    Gelbe Karte für Alex Telles (FC Porto)
    Der Torschütze hat sich das Trikot ausgezogen und wird dafür mit Gelb bestraft. Bleibt es bei dem Ergebnis dürfte ihm das vollkommen egal sein!
    117
    23:29
    Alex Telles
    Tooor für FC Porto, 3:1 durch Alex Telles
    Das Stadion bebt! Alex Telles behält die Nerven und vollendet ganz sicher! Mit dem linken Innenrist haut er die Kugel ganz cool ins linke Eck. Robin Olsen war auf dem Weg in die andere Ecke und hat keine Chance.
    116
    23:29
    Alessandro Florenzi
    Gelbe Karte für Alessandro Florenzi (AS Roma)
    116
    23:28
    Elfmeter für Porto! Cüneyt Çakır schaut sich die Szene an und entscheidet auf Elfmeter.
    115
    23:28
    Der Video-Beweis hat die Szene auch gesehen und es gibt die Überprüfung!
    114
    23:28
    Maxi Pereira bringt die Murmel mit viel Wucht vor den Kasten. AM langen Pfosten hält Alessandro Florenzi seinen Gegenspieler, Fernando Andrade, am Trikot und der Stürmer geht zu Boden.
    112
    23:26
    Wieder Džeko! Der Bosnier wird in der Box freigespielt und muss nur noch Iker Casillas überwinde. Diese gelingt ihm auch per Lupfer, aber der hat zu wenig Tempo, sodass Pepe noch dazwischen sprinten kann und klar vor der Torlinie klärt.
    111
    23:25
    Džeko hat die Entscheidung auf dem Fuß! Džeko wird tief im Strafraum angespielt und behauptet sich sehr gut gegen Felipe Monteiro. Irgendwie bekommt er die Pille auch am Verteidiger vorbei und ist halbrechts vor dem Kasten frei. Er versucht es mit dem Schlenzer, aber jagt den Ball stattdessen klar drüber.
    108
    23:22
    Florenzi bringt eine Ecke von links herein. Der Ball fliegt mit Schnitt vom Tor weg und findet Manolas. Der kommt zwar zum Kopfball, aber köpft nur seinen Gegenspieler an. Beim nachfolgenden Eckstoß erwischt Džeko die Kugel, aber kann seinen Kopfball nicht wirklich platzieren und das Leder geht rechts vorbei.
    106
    23:19
    Weiter geht's! Die letzten 15 Minuten der Partie laufen. Gelingt einer Mannschaft noch der entscheidende Treffer oder geht es in die Lotterie des Elfmeterschießens? Es ist für beide noch alles möglich!
    106
    23:18
    Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
    105
    23:17
    Halbzeitfazit:
    Moussa Marega hatte die große Chance auf den vielleicht schon entscheidenden Treffer. Ansonsten ist die erste Hälfte der Verlängerung sehr ausgeglichen und es ist beiden Teams anzumerken, dass die Kräfte schwinden.
    105
    23:16
    Ende 1. Halbzeit Verlängerung
    105
    23:16
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    103
    23:14
    Auch Porto zieht den zusätzlichen vierten Wechsel, den es in der Verlängerung gibt. Mit Maxi Pereira kommt neuer Schwung über die Außenbahn und ganz viel Erfahrung.
    103
    23:13
    Maxi Pereira
    Einwechslung bei FC Porto: Maxi Pereira
    103
    23:13
    Eder Militão
    Auswechslung bei FC Porto: Eder Militão
    102
    23:13
    Pepe will den Ball nach vorne treiben und geht dabei in einen unnötigen Zweikampf. Dadurch springt die Kugel zum Gegner und Džeko wird sofort geschickt. Iker Casillas ist aber hellwach und kann souverän klären.
    100
    23:11
    Vielleicht geht ja noch etwas bei Standardsituationen? Eder Militão bringt einen Freistoß aus dem Mittelfeld scharf in den Sechzehner. Doch die Roma steht gut und kann zur Ecke klären. Die bringt im Anschluss auch nichts ein.
    97
    23:08
    Kurios: Marega will einen Einwurf ganz schnell ausführen. Ihm flutscht das Rund allerdings durch die Hände und der Einwurf misslingt völlig.
    96
    23:07
    Lorenzo Pellegrini war mit Problemen am Oberschenkel liegen geblieben und wird jetzt von Patrik Schick ersetzt. Damit wechselt Eusebio Di Francesco offensiv ein.
    96
    23:06
    Patrik Schick
    Einwechslung bei AS Roma: Patrik Schick
    96
    23:05
    Lorenzo Pellegrini
    Auswechslung bei AS Roma: Lorenzo Pellegrini
    95
    23:05
    Moussa Marega mit vollem Risiko! Alex Telles bringt den Ball von der Grundlinie in die Mitte. Marega steht zwar leicht mit dem Rücken zum Tor, aber knallt die Kugel mit voller Wucht aus der Drehung auf den Kasten. Das Geschoss verfehlt das Ziel nur ganz knapp.
    94
    23:04
    Hernâni
    Einwechslung bei FC Porto: Hernâni
    94
    23:03
    Otávio
    Auswechslung bei FC Porto: Otávio
    93
    23:03
    Die Aktionen gleichen gerade ein wenig dem Standfußball. Pepe und Felipe Monteiro suchen Anspielstationen und schieben sich das Spielgerät hin und her.
    91
    23:01
    Porto eröffnet die Extra-Time. Die Hausherren versuchen es direkt mit einem langen Ball, der landet auf Umwegen aber bei Olsen, der das Spiel direkt wieder beruhigt.
    91
    23:00
    Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
    90
    23:00
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    90
    23:00
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    90
    22:57
    Fazit:
    Obwohl Porto auch im zweiten Spielabschnitt deutlich besser war, bleibt es bei dem 2:1. Somit erkämpft sich die Roma zwar die Verlängerung, aber es scheint so, als ob ihnen die Kräfte ein wenig abhanden gekommen wären. Trotzdem bleiben sie bei Kontern natürlich immer brandgefährlich. Für die Verlängerung ist also alles drin!
    90
    22:54
    Ende 2. Halbzeit
    90
    22:54
    Es laufen bereits die letzten 30 Sekunden.
    90
    22:54
    Die Drachen noch einmal mit einer Ecke. Alex Telles bringt sie von rechts weit in die Box. Am zweiten Pfosten köpft Felipe Monteiro den Ball dann unter Bedrängnis zu ungenau.
    90
    22:52
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    90
    22:52
    Aleksandar Kolarov versucht den Freistoß mit links über die Mauer zu schlenzen. Doch die gesamte Mauer springt hoch und kann den Schuss blocken.
    89
    22:50
    Einen der Befreiungsschläge behauptet Džeko sehr gut und holt einen Freistoß knapp 25 Meter vor dem gegnerischen Tor heraus und plötzlich muss Porto doch zittern.
    88
    22:50
    Die Blau-Weißen lassen den Ball jetzt sehr gut laufen. Rom weiß sich nur noch mit langen Befreiungsschlägen helfen.
    86
    22:48
    Beiden Mannschaften läuft ein wenig die Zeit davon. Porto ist zwar deutlich besser, aber verpasst es bisher sich dafür noch einmal zu belohnen. Dadurch sind die Gäste aus Italien noch im Spiel und scheinen sich in die Verlängerung retten zu können.
    83
    22:46
    Otávio schließt von außerhalb des Strafraums per Innenrist ab. Sein Schlenzer gerät allerdings zu zentral und Olsen kann ihn locker zur Seite abwehren.
    82
    22:44
    Plötzlich die Roma! Pepe spielt einen katastrophalen Fehlpass. Den nimmt Perotti am Sechzehner entspannt auf, aber verpasst es den mitgelaufenen Zaniolo anzuspielen. Stattdessen zieht er in die Zentrale und probiert es selbst. Sein Abschluss geht jedoch weit rüber.
    79
    22:42
    Der Druck auf die Hintermannschaft der Römer bleibt hoch. Porto schnürrt die Giallorossi am eigenen Strafraum fest. Wenn hier noch ein Tor fällt, dann ist es eher den Drachen zuzutrauen.
    78
    22:41
    Der Torschütze des 1:0 geht vom Rasen. Für das vielleicht entscheidende Tor soll jetzt Fernando Andrade sorgen.
    78
    22:40
    Fernando Andrade
    Einwechslung bei FC Porto: Fernando Andrade
    78
    22:40
    Tiquinho Soares
    Auswechslung bei FC Porto: Tiquinho Soares
    77
    22:40
    Marcano muss das Feld von Krämpfen geplagt verlassen. Für ihn kommt der Mittelfeldspieler Cristante.
    77
    22:39
    Bryan Cristante
    Einwechslung bei AS Roma: Bryan Cristante
    77
    22:39
    Marcano
    Auswechslung bei AS Roma: Marcano
    76
    22:38
    Die Schlussviertelstunde ist angebrochen und im Moment stehen die Zeichen auf Verlängerung. Gelingt einer Mannschaft doch noch das womöglich vorentscheidende Tor oder bekommen wir die Extrazeit?
    73
    22:36
    Rom wird, ähnlich wie im ersten Abschnitt, plötzlich offensiver. Nach einer Ecke landet der zweite Ball bei Zaniolo und der probiert es direkt. Sein Volleyschuss gerät zu hoch und weit über das Tor.
    71
    22:34
    Perotti zieht auf links erst Richtung Grundlinie, kappt dann aber ab und flankt sofort an den zweiten Pfosten. Dort kann sich Džeko im Luftduell durchsetzten, trifft den Ball jedoch nicht optimal und verfehlt das Ziel deutlich.
    69
    22:32
    Jesús Corona verlässt das Feld sichtlich erschöpft, nach einer klasse Leistung. Für ihn kommt der nicht weniger agile Yacine Brahimi ins Spiel.
    69
    22:31
    Yacine Brahimi
    Einwechslung bei FC Porto: Yacine Brahimi
    69
    22:31
    Jesús Corona
    Auswechslung bei FC Porto: Jesús Corona
    68
    22:31
    Edin Džeko probiert es aus der Distanz. Sein Versuch aus der zweiten Reihe geht aber flach am rechten Pfosten vorbei.
    67
    22:30
    Nach einer Ecke von der rechten Seite steigt Felipe Monteiro am höchsten. Der Innenverteidiger macht es per Aufsetzer, aber der Ball fliegt zu hoch und über das Gehäuse.
    66
    22:29
    Für Moussa Marega war der Treffer zum 2:1 übrigens sechste Treffer in dieser Champions-League-Saison.
    64
    22:27
    Mal wieder die Italiener in der Offensive. Zaniolo treibt die Kugel sogar bis in den gegnerischen Strafraum und bringt das Leder dann gefährlich zur Mitte. Da fehlt jedoch ein Mitspieler und Porto kann klären.
    61
    22:24
    Man merkt, dass beide Mannschaften nicht den Weg über die Verlängerung gehen möchten. Dadurch wird das Spiel noch intensiver und es kommt vermehrt zu Fouls. Darunter leidet der Spielfluss, aber die Spannung bleibt natürlich hoch.
    58
    22:21
    Edin Džeko
    Gelbe Karte für Edin Džeko (AS Roma)
    Pepe und Edin Džeko stehen Kopf an Kopf aneinander und liefern sich ein ordentliches Wortgefecht. Plötzlich sinkt der Bosnier zu Boden, ohne das wirklich was passiert ist. Cüneyt Çakır macht genau das Richtige und gibt beiden Streithähnen die Gelbe Karte und damit hat es sich dann auch.
    58
    22:20
    Pepe
    Gelbe Karte für Pepe (FC Porto)
    55
    22:19
    Für den überforderten Rick Karsdorp kommt Alessandro Florenzi. Damit zieht Eusebio Di Francesco die nötige Konsequenz aus den letzten Aktionen.
    55
    22:18
    Alessandro Florenzi
    Einwechslung bei AS Roma: Alessandro Florenzi
    55
    22:17
    Rick Karsdorp
    Auswechslung bei AS Roma: Rick Karsdorp
    54
    22:17
    Rick Karsdorp
    Gelbe Karte für Rick Karsdorp (AS Roma)
    Karsdorp weiß sich gegen Corona nicht zu helfen und foult ihn bereits bei der Ballannahme. Der der Mexikaner allerdings wieder locker vorbeigekommen wäre geht der gelbe Karton in Ordnung.
    52
    22:15
    Moussa Marega
    Tooor für FC Porto, 2:1 durch Moussa Marega
    Jetzt ist es aber passiert! Karsdorp lässt sich viel zu einfach von Corona verladen. Der Flügelstürmer flankt dann ungestört in die Box. Marega kann sich problemlos von seinem Gegenspieler, Marcano, lösen und frei vor Olsen locker das 2:1 erzielen.
    51
    22:15
    Beinahe das 2:1! Die Drachen kontern blitzschnell. Nach einem langen Pass heißt es Zwei-gegen-Zwei. Tiquinho Soares gibt in die Mitte und Marega Abschluss wird nur gerade eben von Olsen entschärft.
    50
    22:13
    Eder Militão bringt den Ball aus dem rechten Halbfeld ungestört in die Mitte. Da kann Marega per Kopf verlängern und am langen Pfosten kommt Tiquinho Soares angefolgen. Der Torschütze versucht es per Flugkopfball, aber sein Versuch geht knapp über die Latte.
    48
    22:11
    Nachdem Rom versucht hat direkt ein Zeichen im Angriff zu setzen, kann sich Porto nun befreien und die Gäste in der eigenen Hälfte festzurren.
    46
    22:08
    Marega eröffnet den zweiten Spielabschnitt. Abgesehen von der Auswechselung von De Rossi, geht es ohne personelle Veränderungen weiter.
    46
    22:07
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    21:58
    Halbzeitfazit:
    Nach temporeichen 45 Minuten geht es mit einem 1:1-Unentschieden in die Pause. Porto zeigte von Beginn an, dass sie höchst motiviert sind und alles für das Weiterkommen geben werden. Besonders über den rechten Flügel und Corona wurde es immer wieder gefährlich. Folgerichtig gingen die Blau-Weißen in der 26. Minute durch Tiquinho Soares in Front. Doch im Anschluss probierte die AS Rom offensiver zu agieren. Das zahlte sich noch im ersten Durchgang aus, denn De Rossi konnte per Elfmeter ausgleichen. Der Ausgleich setzte bei den Römern neue Energien frei und mit dem zusätzlichen Selbstvertrauen wurden sie besser. Da die Gäste bei diesem Ergebnis weiter wären müssen die Hausherren auch im zweiten Abschnitt offensiv agieren. Man darf sich also auf eine spannende zweite Hälfte freuen. Bis gleich!
    45
    21:52
    Ende 1. Halbzeit
    45
    21:52
    Ist das bitter für die Gäste! Mit De Rossi muss der wohl wichtigste Spieler vom Feld.
    45
    21:51
    Lorenzo Pellegrini
    Einwechslung bei AS Roma: Lorenzo Pellegrini
    45
    21:51
    Daniele De Rossi
    Auswechslung bei AS Roma: Daniele De Rossi
    45
    21:50
    Für Daniele De Rossi scheint es derweil nicht weiterzugehen.
    45
    21:49
    Danilo
    Gelbe Karte für Danilo (FC Porto)
    De Rossi liegt verletzt im Mittelfeld. Deshalb unterbricht der Unparteiische das Spielgeschehen. Das gefällt Danilo allerdings überhaupt nicht und der zentrale Mittelfeldspieler beschwert sich lautstark.
    45
    21:48
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    45
    21:48
    Herrera bekommt den zweiten Ball. An der Strafraumlinie nimmt er diesen kurz an und hämmert ihn dann per Vollspan aufs rechte Eck. Für Olsen ist das dennoch ein dankbarer Schuss, den er per Flugeinlage zur Ecke abwehren kann.
    42
    21:45
    Das 1:1 hinterlässt Wirkung. Die Roma spielt direkt mit viel mehr Selbstvertrauen und verteidigt deutlich weiter vorne. Das setzt den Gastgebern sichtlich zu und sie müssen sich erst einmal wieder finden.
    40
    21:43
    So schnell kann sich das Blatt wenden. Eigentlich wirkten die Gäste nicht so, als ob sie den Portugiesen wirklich gefährlich werden könnten. Doch eine gute Aktion und ein verwandelter Elfmeter bedeuten den Ausgleich und dass Porto einen Treffer für die Verlängerung oder zwei fürs Weiterkommen benötigt. Bleibt es bei diesem Ergebnis wären die Giallorossi in der nächsten Runde.
    37
    21:38
    Daniele De Rossi
    Tooor für AS Roma, 1:1 durch Daniele De Rossi
    Der Kapitän übernimmt die Verantwortung - und wie! De Rossi läuft von dem Halbkreis am Sechzehner schnell an. Kurz vor dem Punkt verzögert er noch und schiebt den Ball dann fast stehend links unten ins Eck. Damit verlädt er Iker Casillas und sorgt für den wichtigen Ausgleich.
    36
    21:37
    Elfmeter für Rom! Perotti zieht von links nach innen, wartet auf eine Reaktion von Eder Militão, nimmt dann das gestreckte Bein des Außenverteidigers an und zieht das Foul.
    34
    21:37
    Man merkt zwar, dass die Gäste aus der ewigen Stadt jetzt gewillt sind mehr zu machen. Aber Porto stellt sich keineswegs hinten rein, sondern probiert es weiterhin offensiv.
    31
    21:34
    Damit ist der Matchplan von Eusebio Di Francesco über den Haufen geworfen. Aus einer kompakten Defensive heraus ging es ihm darum die Null zu halten und im besten Fall einen Treffer zu machen. Nach dem Gegentreffer sind es jetzt aber die Giallorossi die gezwungen sind mehr zu machen.
    29
    21:32
    Die Stimmung im Stadion ist jetzt natürlich überragend. Bei diesem Zwischenstand wären die Blau-Weißen schließlich weiter.
    26
    21:28
    Tiquinho Soares
    Tooor für FC Porto, 1:0 durch Tiquinho Soares
    Die verdiente Führung für die Hausherren! Marega erobert die Kugel gegen Manolas und dann geht es ganz schnell. Corona schickt am Strafraum den durchgestarteten Marega. Der legt von links, auf Höhe des Fünfers quer und Tiquinho Soares hat frei vor dem Tor keinerlei Probleme mehr zu vollstrecken.
    23
    21:25
    Immer wieder Jesús Corona! Erst hat er einen Distanzschuss der zentral über den Kasten rauscht und nur kurze Zeit später vernascht er seinen Gegenspieler und setzt zur Flanke an. Zwar gerät die zu lang, aber den Mexikaner bekommt die Roma noch gar nicht in den Griff.
    20
    21:23
    La Lupa kann den Ball im Moment sehr gut vom eigenen Gehäuse fernhalten. Auf den Freistoß, nach der Gelben Karte gegen Héctor Herrera, folgten zwei Ecken. Zwar wurde es dabei nicht sehr gefährlich, aber sie konnten sich auch mal wieder im Angriff zeigen.
    18
    21:19
    Héctor Herrera
    Gelbe Karte für Héctor Herrera (FC Porto)
    Herrera rutscht mit gestreckten Beinen in das Duell mit Kolarov. Der Außenverteidiger legt sich die Kugel noch gut an seinem Gegenspieler vorbei und wird dann voll von dem gegnerischen Kapitän erwischt. Das gibt zurecht gelb und hat Konsequenzen. Bei einem möglichen Viertelfinale wäre der Mexikaner gesperrt.
    15
    21:17
    Nicolò Zaniolo
    Gelbe Karte für Nicolò Zaniolo (AS Roma)
    Der Doppelpacker aus dem Hinspiel hält Tiquinho Soares deutlich fest und verhindert damit, dass dieser ganz viel Platz vor sich hat. Für das taktische Foul gibt es die erste Gelbe Karte der Begegnung.
    15
    21:16
    Die Gäste aus Italien lassen sich schon jetzt auffällig viel Zeit bei den eigenen Aktionen. Robin Olsen wird deswegen bei seinen Abschlägen ausgepfiffen.
    13
    21:16
    Die Drachen machen ordentlich Dampf. Sie können die Bälle meist schon in der gegnerischen Hälfte wieder gewinnen und ganz in Ruhe das eigene Spiel aufbauen. Besonders über den rechten Flügel kommt dann Tempo in die Aktionen und es wird immer wieder gefährlich.
    10
    21:14
    Danilo lässt seinen Gegenspieler im Mittelfeld mit einem schönen Trick stehen und legt anschließend rechts raus. Corona zieht von dort in die Mitte und probiert es mit einem Abschluss. Der wird zwar geblockt, doch die Pille springt zu Alex Telles. Der aufgerückte Außenverteidiger nimmt den Querschläger kurz an und jagt ihn dann wuchtig aufs kurze Eck. Allerdings zielt er knapp daneben und es zappelt nur das Außennetz.
    9
    21:12
    Bereits in den Anfangsminuten ist das Tempo sehr hoch. Rom steht tief und versucht zu kontern, während Porto immer wieder über die Flügel für Gefahr sorgt.
    7
    21:10
    Otávio bringt den Ball gefährlich aus dem rechten Halbfeld an den Fünfer. Olsen kommt heraus geeilt und scheint die Kugel sicher abzufangen. Doch ihm rutscht das Leder aus den Händen und direkt vor Marega. Bevor der Stürmer schalten kann hat der Schwede das Spielgerät im Nachfassen aber sicher.
    5
    21:07
    Starke Aktion von Felipe Monteiro! Perotti kann den Ball weit in der gegnerischen Hälfte gewinnen und steckt sofort in den Sechzehner durch für Džeko. Der Mittelstürmer wird noch im letzten Moment von Felipe Monteiro gestoppt. Ansonsten wäre der Bosnier frei vor dem Tor gewesen.
    3
    21:05
    Erster gefährlicher Abschluss der Partie! Nach einer Ecke können die Gäste nur unzureichend klären und Jesús Corona kann aus dem Rückraum abschließen. Sein Volley senkt sich am langen Eck noch gefährlich und geht nur knapp über den Kasten.
    2
    21:03
    Der wird jedoch postwendend geklärt und die Hausherren starten einen vielversprechenden Konter. Kurz vor dem Strafraum kkönnen die Römer jedoch entscheidend dazwischen gehen.
    1
    21:02
    Auf geht's! Die Roma stößt an und bekommt schon kurze Zeit später den ersten Freistoß an der linken Strafraumecke.
    1
    21:01
    Spielbeginn
    20:58
    Die Spieler stehen im Tunnel bereit und die Fans fangen an ihr Banner auszubreiten. Es kann also gleich endlich losgehen!
    20:56
    Schiedsrichter der Partie ist der Türke Cüneyt Çakır. Der 42-Jährige wird heute bereits seinen 42. Champions-League-Einsatz bestreiten. An den Seitenlinien wird er dabei von Bahattin Duran und Tarik Ongun unterstützt. Komplettiert wird das Gespann vom Vierten Offiziellen Halis Özkahya und dem Video-Referee Szymon Marciniak.
    20:52
    Auf Seiten der Roma kommt es im Vergleich zum letzten Ligaspiel, dem Derby gegen Lazio, sogar zu gleich fünf Veränderungen. Marcano, Manolas, Karsdorp N'Zonzi und Perotti dürfen heute beginnen. Das sind einige neue Defensivspezialisten. Freuen dürfte alle Anhänger der Italiener besonders, dass Zaniolo wieder dabei ist. Am Wochenende musste er noch angeschlagen ausgewechselt werden.
    20:48
    Im Vergleich zur Niederlage gegen Benfica ändert Sérgio Conceição seine Startformation auf gleich vier Positionen. Eder Militão, Danilo, Otávio und Tiquinho Soares sollen bei der Mission "Viertelfinale" helfen.
    20:35
    Im besten Fall soll es für die Römer in dieser Spielzeit wieder ähnlich weit gehen, wie in der Letzten. Da flog man erst im Halbfinale gegen Liverpool raus, nachdem man im Hinspiel 5:2 verloren hatte und ein 4:2-Sieg im Rückspiel nicht mehr ganz reichte, um ins Finale einzuziehen. Auf dem Weg dorthin konnten sie unter anderem den FC Barcelona aus dem Wettbewerb werfen. Ihr großes Plus gegen die großen Gegner war dabei die geschlossene Teamleistung. Genau die wird auch heute benötigt, wenn man Eusebio Di Francescos Worten Glauben schenkt: "Wir müssen wild entschlossen sein, den Vorsprung zu verteidigen. Wir müssen fokussiert sein - und zwar als Team. Individualisten werden hierbei nicht gebraucht"
    20:29
    Auch die AS Rom hat in der Liga einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im Stadtderby gegen Lazio unterlagen die Giallorossi deutlich und hochverdient mit 0:3. Die zwei Spiele davor konnte die Roma jedoch jeweils knapp für sich entscheiden und Bologna, sowie Frosinone besiegen. La Lupa belegt dadurch zwar noch den fünften Platz im Tableau, aber der reicht nur für die Qualifikation für die Europa League. Außerdem beträgt der Vorsprung auf die Ränge sechs, sieben und acht nur mickrige drei Pünktchen. Dennoch ist der Traum von einem erneuten Champions-League-Abenteuer auch längst noch nicht ausgeträumt. Schließlich liegen die Hauptstädter auch nur drei Zähler hinter Inter und vier hinter AC Mailand. Doch bevor an die nächste Saison gedacht wird, soll heute natürlich das Weiterkommen gesichert werden.
    20:15
    Nach der Hinspielniederlage konnte Porto gleich drei Siege in Folge bejubeln. Allerdings haben die Blau-Weißen zuletzt einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. In der Liga musste man sich Benfica Lissabon im eigenen Stadion mit 1:2 geschlagen geben. Doch damit nicht genug. Durch die bittere Pleite ist der Erzrivale in der Tabelle an den Drachen vorbeigezogen und grüßt nun von der Tabellenspitze. Porto belegt nur noch den zweiten Platz mit zwei Zählern Rückstand.
    20:10
    Gerade das Auswärtstor hält den Traum von dem ersten Viertelfinale seit der Saison 2014/15 am Leben. Das zeigt sich auch in den Äußerungen der Torwartlegende Iker Casillas. "Das Tor gibt uns Hoffnung", sagte der Rekordspieler der Champions League im Vorfeld seines 175. Königsklassen-Einsatzes. Aber nicht nur der Keeper hat das Weiterkommen noch immer fest im Blick. Auch sein Trainer, Sérgio Conceição, weiß, dass vor heimischen Publikum noch einmal alles drin ist. "Alles ist offen, wir haben 90 Minuten Zeit", gab der Coach zu verstehen und ergänzte selbstbewusst: "Ich glaube daran."
    20:03
    Nach dem 2:1-Hinspielsieg befindet sich die Roma in der etwas besseren Ausgangssituation. Dabei kam die Begegnung in der ersten Hälfte nicht wirklich in Fahrt und es dauerte bis zur 70. Minute ehe Zaniolo, nach klasse Vorlage von Džeko, den ersten Treffer markierte. Nur sechs Zeigerumdrehungen später erhöhte der 19-Jährige per Abstauber, nach einem Pfostenschuss von Džeko, und krönte sich damit zum jüngsten Doppelpacker in der Champions-League-Historie der Italiener. Allerdings bewiesen die Gäste aus Portugal Moral und erzielten, durch den eingewechselten Adrián, den immens wichtigen Auswärtstreffer. In der Schlussphase hatten dann beide Teams noch Möglichkeiten auf weitere Tore, doch es blieb beim letzten Endes verdienten Erfolg der Giallorossi.
    19:59
    Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen zum Achtelfinalrückspiel zwischen dem FC Porto und der AS Rom. Anpfiff der Champions-League-Partie ist um 21 Uhr im Estádio do Dragão.