Datencenter
Alle Sportarten
    Mehr
      10.07.2018 / 20:00
      Beendet
      Frankreich
      1:0
      Belgien
      Frankreich
      Belgien
      0:0
      Stadion
      Krestovsky
      Zuschauer
      64.286
      Schiedsrichter
      Andrés Cunha
      51.
      2018-07-10T19:08:38Z
      88.
      2018-07-10T19:45:23Z
      90.
      2018-07-10T19:50:34Z
      63.
      2018-07-10T19:20:48Z
      71.
      2018-07-10T19:28:26Z
      90.
      2018-07-10T19:52:01Z
      85.
      2018-07-10T19:42:12Z
      86.
      2018-07-10T19:44:08Z
      60.
      2018-07-10T19:17:40Z
      81.
      2018-07-10T19:38:08Z
      90.
      2018-07-10T19:49:07Z
      1.
      2018-07-10T18:00:24Z
      45.
      2018-07-10T18:46:45Z
      46.
      2018-07-10T19:02:47Z
      90.
      2018-07-10T19:54:28Z
      Aktivste Spieler
      Pavard
      Alderweireld
      Torschüsse
      1
      2
      Pässe
      38
      104
      Zweikämpfe
      10
      9
      Ballkontakte
      56
      123

      Liveticker

      90
      21:57
      Fazit:
      Frankreich besiegt Belgien dank einer weiteren abgezockten und insgesamt starken Vorstellung mit 1:0 und steht als erste Mannschaft im WM-Finale von Russland. Nachdem die Franzosen zum Ende der ersten Hälfte das tonangebende Team waren, war es zum Start des zweiten Durchgangs zunächst das belgische Ensemble, dass besser aus der Kabine kam. Die kalte Dusche erlebten trotzdem die Roten Teufel, die nach einem Kopfballtreffer von Umtiti infolge einer Griezmann-Ecke von der rechten Seite in der 51. Minute plötzlich einem Rückstand hinterherliefen. Im direkten Anschluss an den Treffer drückten Les Bleus zunächst weiter aufs Tempo und erzielten fast noch das 2:0 durch Olivier Giroud. Mit Verlauf der zweiten Hälfte verlagerten die Franzosen ihren Aktivitäten jedoch mehr und mehr in die Defensive, machten die Räume eng und ließen die Belgier anlaufen. Diese versuchten ihr möglichstes, auch mit frischen Offensivkräften wie Mertens und Ferreira-Carrasco, konnten den wichtigen Ausgleichstreffer jedoch nicht mehr markieren. Die beste Möglichkeit hatte Fellaini in der 65. Minute, als er nach Flanke von Mertens die Kugel neben den Kasten köpfte. Am Ende hatten die Belgier noch Glück, dass ihnen ein zweiter Treffer dank eines aufmerksamen Courtois, der in der letzten Minute der Nachspielzeit gegen Tolisso rettete, erspart blieb. Während für Belgien der Traum vom ersten WM-Finale nun ausgeträumt ist, zieht Frankreich nach der EM 2016 auch bei der WM 2018 ins Finale ein und trifft dort auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Kroatien und England.
      90
      21:54
      Spielende
      90
      21:54
      Tolisso fast mit dem 2:0! Les Bleus kontert nach Ballgewinn und Tolisso kommt frei auf links im Sechzehner zum Schuss. Courtois legt sich quer und fischt den Ball aus dem langen Eck. Es bleibt beim 1:0, doch die Nachspielzeit ist abgelaufen.
      90
      21:53
      Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft und Frankreich spielt weiter völlig abgezockt dem Einzug ins Finale entgegen! Belgien kommt einfach nicht in Schlagdistanz um noch das so wichtige Ausgleichstor zu erzielen.
      90
      21:52
      Jan Vertonghen
      Gelbe Karte für Jan Vertonghen (Belgien)
      Auch Vertonghen holt sich noch die Gelbe Karte ab. Der Innenverteidiger legt Varane und sieht zurecht den Gelben Karton.
      90
      21:51
      Frankreich spielt einen Konter über Tolisso und Mbappé schlecht aus und schenkt den Ball schneller als nötig wieder her. Über Hazard nimmt Belgien wieder Tempo auf. Doch gefährlich wird es nicht.
      90
      21:50
      Kylian Mbappé
      Gelbe Karte für Kylian Mbappé (Frankreich)
      90
      21:50
      Sechs Minuten Nachspielzeit bleiben Belgien um hier doch noch zumindest das Tor für die Verlängerung zu erzielen. Daran soll Batshuayi mitwirken, der für Schlussoffensive für Nacer Chadli kommt.
      90
      21:49
      Michy Batshuayi
      Einwechslung bei Belgien -> Michy Batshuayi
      90
      21:48
      Nacer Chadli
      Auswechslung bei Belgien -> Nacer Chadli
      90
      21:48
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
      89
      21:47
      Wieder fliegt ein Ball in den Strafraum der Franzosen, in dem diesmal erst Umtiti und hinter ihm Lukaku an der Kugel vorbeispringen. Glück für Frankreich!
      88
      21:45
      N'Golo Kanté
      Gelbe Karte für N'Golo Kanté (Frankreich)
      Chelseas N'Golo Kanté weiß Hazard nur mit unfairen Mitteln zu stopppen und sieht zurecht die Gelbe Karte. Der folgende Freistoß von der halblinken Seite wird von De Bruyne in den Sechzehner geflankt und sorgt kurz für Unordnung in der französischen Hintermannschaft, die über Umwege letztlich klären kann.
      87
      21:44
      Nächster Wechsel gleich hinterher. Der kurz zuvor erneut hart umgesenste Blaise Matuidi hat Feierabend und macht Platz für den letztverbliebenen Bayern-Spieler im Turnier: Corentin Tolisso.
      86
      21:44
      Corentin Tolisso
      Einwechslung bei Frankreich -> Corentin Tolisso
      86
      21:43
      Blaise Matuidi
      Auswechslung bei Frankreich -> Blaise Matuidi
      86
      21:43
      Erster Wechsel auf Seiten von Les Bleus. Deschamps nimmt seinen Mittelstümer Olivier Giroud vom Platz, der weiter auf seinen ersten Treffer im Turnier wartet und bringt den defensiven Mittelfeldmann Steven N'Zonzi vom FC Sevilla.
      85
      21:42
      Steven N'Zonzi
      Einwechslung bei Frankreich -> Steven N'Zonzi
      85
      21:41
      Olivier Giroud
      Auswechslung bei Frankreich -> Olivier Giroud
      82
      21:39
      Witsel prüft Lloris aus der Distanz! Doch Frankreichs Schlussmann packt beide Fäuste aus und befördert das Leder aus der Gefahrenzone.
      81
      21:38
      Yannick Ferreira-Carrasco ist auf dem Rasen. Der Flügelmann kommt für Fellaini, der mit die beste Chance für Belgien in dieser zweiten Halbzeit hatte.
      81
      21:38
      Yannick Ferreira-Carrasco
      Einwechslung bei Belgien -> Yannick Ferreira-Carrasco
      81
      21:37
      Marouane Fellaini
      Auswechslung bei Belgien -> Marouane Fellaini
      80
      21:36
      Klares Foul! Giroud legt Hazard auf der halblinken Seite kurz vor dem Sechzehner, darf jedoch weiterspielen. Schiedsrichter Cunha lässt die Pfeife stecken und muss sich dafür einiges anhören von den Belgiern.
      79
      21:35
      Frankreich gewinnt wertvolle Zeit mit einem Freistoß in der Hälfte von Belgien. Griezmann flankt das Leder von halbrechts auf links in den Sechzehner, wo Umtiti an den Ball kommt, aber nur ins Aus verlängert.
      77
      21:34
      So wirds nix! Mertens schaufelt eine Hereingabe von der rechten Seite unter Druck nur hinter das Tor von Hugo Lloris. An der Seitenlinie macht sich nun Yannick Ferreira-Carrasco zum Wechsel bereit. Der frühere Akteur von Atlético Madrid verdient sein Geld seit letzter Saison in China und spielt auf dem linken Flügel.
      75
      21:32
      Die letzte Viertelstunde läuft. So langsam aber sicher sollte Roberto Martinez die nächsten offensiven Wechsel vollziehen, wenn er noch für mehr Schwung seiner Mannschaft sorgen will. Allerdings macht Frankreich das in dieser Phase auch unglaublich clever, lässt hinten kaum etwas zu und versucht jeden Konter zur Vorentscheidung zu nutzen.
      73
      21:31
      Umtiti kriegt den Ball aus nächster Nähe von Mertens ins Gesicht und muss sich kurz setzen. Beim Boxen wäre das ein lupenreiner Knock-out-Schlag gewesen.
      71
      21:28
      Toby Alderweireld
      Gelbe Karte für Toby Alderweireld (Belgien)
      Nächstes taktisches Foul, nächste Gelbe Karte! Diesmal trifft es Toby Alderweireld, der wieder nach einem Fehlpass von De Bruyne Matuidi am Sprint hindert.
      69
      21:26
      Insgesamt lässt Frankreich in dieser zweiten Halbzeit in der Defensive kaum etwas anbrennen, steht sicher und macht die Räume vor dem Sechzehner eng. Mit der Führung im Rücken kann sich die Équipe nun umnso besser auf Konter konzentrieren und zwingt Belgien zum Anlaufen.
      67
      21:24
      Giroud in die dritte Etage! Mbappé startet einen Konter über den rechten Flügel und setzt Griezmann am linken Sechzehnereck schön in Szene. Der Mann von Atlético Madrid pflückt das Leder stark aus der Luft und legt quer nach innen zum anlaufenden Giroud, der die Pille allerdings deutlich über den Kasten schaufelt.
      65
      21:22
      Belgien arbeitet am 1:1! Wieder ist es Mertens, der den Ball diesmal hoch in den Sechzehner flankt. Dort setzt sich Fellaini gegen Pogba durch und köpft knapp rechts neben den Pfosten. Das war eng!
      63
      21:20
      Eden Hazard
      Gelbe Karte für Eden Hazard (Belgien)
      De Bruyne zwingt seinen Teamkollegen Eden Hazard mit einem Fehlpass in der Rückwärtsbewegung zum taktischen Foul, indem Cheleas Offensivmann Matuidi am Durchstarten hindern muss. Da vor dieser Partie jedoch alle Karten auf Null gestellt wurden, hat diese Gelbe Karte für Hazard keine Auswirkungen in Form einer Sperre fürs Finale.
      62
      21:18
      Der neue Mann ist direkt in Aktion! Mertens startet auf dem rechten Flügel durch und flankt das Leder nach innen. Dort klärt Varane nur unzureichend in den Rückraum, wo De Bruyne angelaufen kommt, den Ball aus der Luft jedoch nicht richtig trifft und Lloris letztlich nicht vor Probleme stellt.
      61
      21:18
      Erster Wechsel der Partie. Belgiens Trainer Roberto Martinez zieht sein erstes offensives Register und bringt Neapels Mittelstürmer Dries Mertens für Mittelfeldmann Mousa Dembélé.
      60
      21:17
      Dries Mertens
      Einwechslung bei Belgien -> Dries Mertens
      60
      21:17
      Mousa Dembélé
      Auswechslung bei Belgien -> Mousa Dembélé
      59
      21:16
      Les Bleus drückt! Die Franzosen bleiben nach dieser Führung auf dem Gaspedal, vor allem Kylian Mbappé dreht nun richtig auf und bringt die belgische Verteidigung in Schwierigkeiten.
      57
      21:14
      Fast das 2:0! Über Hernández und Matuidi gelangt das Leder von der linken Seite ins Zentrum an der Sechzehnerkante, wo Mbappé elegant mit der Hacke auf Giroud verlängert. Diesen dringt frei in den Sechzehner ein und wird noch in letzter Sekunde vom langen Bein Dembélés am zweiten Treffer Frankreichs am heutigen Abend gehindert.
      55
      21:11
      Einen Griezmann-Freistoß von der linken Seite köpft Kompany etwas unsicher aus der eigenen Gefahrenzone. Vorerst scheint die Aktion jedoch geklärt.
      53
      21:09
      Les Bleus führt! Die Franzosen verpassen Belgien die kalte Dusche zu Beginn dieses zweiten Durchgangs und stellen ein Bein ins Finale. Es bleibt nun abzuwarten, wie die Roten Teufel auf diesen Rückstand reagieren.
      51
      21:08
      Samuel Umtiti
      Tooor für Frankreich, 1:0 durch Samuel Umtiti
      Belgien startet besser, aber Frankreich trifft! Giroud dreht sich nach Anspiel von Matuidi von links im Sechzehner stark um Kompany und holt mit seinem Schuss einen Eckball von der rechten Seite heraus. Diesen hebelt Griezmann auf den kurzen Pfosten, wo Fellaini Umtiti entwischen lässt und mitansehen muss, wie dieser zum 1:0 ins kurze Eck am machtlosen Courtois vorbeiköpft.
      50
      21:08
      Belgien kommt besser aus der Pause und ist wieder die erste Mannschaft, die hier auf den Treffer drückt. Im Sechzehner verhindert Umtiti ein Zuspiel von De Bruyne auf Lukaku, das gefährlich geworden wäre.
      47
      21:03
      Frankreich zeichnet sich bislang nicht durch starkes Vor-Pressing aus. Das kann sich auch mal rächen. Wie in dieser Szene: Chadli flankt das Leder unbedrängt von rechts in den Sechzehner, wo Lukaku den Kopf an den Ball bringt, ihn im Zweikampf mit Varane allerdings nicht richtig platzieren kann.
      46
      21:02
      Weiter gehts in St. Petersburg. Schiedsrichter Cunha gibt den Ball wieder frei und pfeift den zweiten Durchgang an. Beide Teams starten personell unverändert in diese zweite Halbzeit.
      46
      21:02
      Anpfiff 2. Halbzeit
      45
      20:50
      Halbzeitfazit:
      Mit einem torlosen 0:0 gehen Frankreich und Belgien in diesem ersten Halbfinale der WM in Russland in die Pause. Trotz bisher ausbleibender Treffer sehen die Zuschauer im Krestovsky-Stadion in St. Petersburg eine erwartet temporeich geführte Partie, in der beide Teams ihre Chancen hatten. Die erste Drangphase entwickelten die Belgier ab der 15. Minute, in dessen Zuge erst Hazard zweimal knapp scheiterte und in der 21. Minute Aldeweireld eine Glanzparade von Frankreich-Keeper Hugo Lloris akzeptieren musste. Les Bleus hatte bis dahin nur eine Halbchance von Mbappé und einen Fernschuss von Matuidi zustande gebracht. Erst nach einer halben Stunde kippte die Partie auf Seiten der Franzosen, die erst durch Griezmann zwei Chancen vergaben und in der 39. Minute schließlich den ersten Hochkaräter in Person von Stuttgarts Benjamin Pavard nicht zu nutzen wussten. Für die zweite Hälfte ist daher noch alles drin in diesem ersten spannenden WM-Halbfinale.
      45
      20:46
      Ende 1. Halbzeit
      45
      20:46
      Kaum gesagt, da bietet sich Lukaku erstmals die Chance zum Treffer! Von rechts fliegt die Kugel in den Sechzehner, wo Umtiti überaschend verpasst und Lukaku ebenso perplex das Leder an den Arm und von dort ins Aus springt.
      45
      20:46
      Es gibt eine Minute obendrauf in diesem ersten Durchgang, doch es sieht nicht danach aus, als würde vor der Pause noch etwas passieren.
      45
      20:45
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
      45
      20:45
      ...Das war nix! Griezmann zirkelt die Kugel in die Mauer und muss kurz darauf mitansehen, wie sie über die Torauslinie kullert. Abstoß für Belgien!
      43
      20:42
      Die erste Halbzeit nähert sich ihrem Ende und noch warten die Fans im Krestovsky-Stadion auf den ersten Treffer am heutigen Abend. Wenige Meter vor dem Sechzehner der Belgier bietet sich den Franzosen auf der halbrechten Seite nun eine Möglichkeit zum Freistoß. Griezmann steht bereit...
      39
      20:39
      Pavard hat das 1:0 auf dem Fuß! Mbappé setzt Stuttgarts Abwehrspieler von rechts einlaufend perfekt in Szene und schickt ihn in den Sechzehner. Der Rechtsverteiger der Les Bleus visiert aus spitzem Winkel das lange Eck an und scheitert am ausgefahrenen, langen Bein von Courtois, der mit dieser Parade das erste Tor am heutigen Abend verhindert. Das war knapp!
      38
      20:38
      Giroud und Dembélé kreuzen unglücklich die Laufwege und Frankreichs Mittelstürmer muss kurz behandelt werden, kann dann jedoch weitermachen.
      36
      20:36
      Mittlerweile sind die Franzosen stärker am Drücker. Belgien hat aktuell wenig im Spiel nach vorne zu melden. Besonders Lukaku hängt bislang in der Luft. Der nächste Konter von Les Bleus läuft, an dessen Ende Griezmann die Kugel aus 20 Meter nicht voll trifft und rechts neben den Kasten befördert.
      35
      20:34
      Nächste Chance für Les Bleus! Griezmann schickt den Ball aus dem zentrum lang auf Mbappé auf der rechten Seite. Der Paris-Akteur legt sofort volley quer nach innen, wo plötzlich Giroud auftaucht, die Kugel jedoch nicht richtig trifft.
      33
      20:32
      So viel Platz sollten die Roten Teufel Griezmann nicht häufiger geben. Lucas Hernández kann den Stürmer von Atlético von links frei im Zentrum anspielen und Griezmann hat Zeit genug um, sich das Leder zurechtzulegen und den rechten oberen Winkel anzuvisieren. Zum Glück für die Belgier fliegt die Pille über den Querbalken.
      31
      20:30
      Das sah gut aus! Griezmann führt den Freistoß auf der halbrechten Seite, 30 Meter vor dem Tor flach aus und legt den Ball nach rechts zu Pavard. Der Stuttgarter flankt das Leder in den Sechzehner, wo Giroud die Rübe an das Leder bringt und gefährlich nah neben den rechten Pfosten setzt.
      30
      20:29
      Verthongen lässt Mbappé in der eigenen Hälfte über die Klinge springen und bekommt die ersten konkreten Worte von Schiedsrichter Andrés Cunha zu hören. Die Gelbe Karte bleibt stecken.
      28
      20:27
      Umtiti rettet zum zweiten Mal. Erneut lässt Hazard Stuttgarts Pavard auf der linken Abwehrseite alt aussehen und legt den Ball von außen quer nach innen. Zum Glück steht dort erneut Barcelonas Innenverteidiger Samuel Umtiti, der vor den einschussbereiten Belgiern klärt.
      27
      20:27
      Belgien steht mit versammelter Mannschaft in der Hälfte der Franzosen und schiebt den Ball von links nach rechts, findet jedoch nicht die entscheidende Lücke.
      24
      20:24
      Nach fast 25 Minuten ist das hier die erwartet temporeiche Angelegenheit, bei der Belgien dem ersten Tor aktuell näher ist. Abgesehen von dem Mbappé-Lauf aus Minute 13 bekommt die Équipe ihre schnellen Offensivleute noch nicht in Szene gesetzt.
      21
      20:20
      Glanzparade von Lloris! Chadli bringt eine Ecke von der rechten Seite in den Sechzehner. Der Ball landet über Umwege bei Belgiens Abwehrspieler Toby Alderweireld, der aus der Drehung zum Schuss ansetzt und den Ball fast perfekt ins linke Eck platziert, wo ihn Frankreichs Schlussmann mit einer bärenstarken Flugeinlage noch herausfischt. Frankreich ist unter Druck!
      20
      20:19
      Es wird wilder! Hazard lässt den nächsten Schuss los und zirkelt den Ball nahe des linken Sechzehnerecks in Richtung langes Eck. In der Mitte klärt Varane per Kopf vor seinem bereits fliegenden Keeper Lloris.
      18
      20:17
      Ordentliches Pfund von Matuidi! Der gegen Uruguay fehlende Mittelfeldmann probierts aus knapp 20 Metern mit der Brechstange und feuert das Leder aus der Drehung in Richtung Courtois, der den zu zentralen Schuss jedoch einfach abfängt.
      15
      20:14
      Da haben wir den ersten Hochkaräter! Frankreich ist einmal unaufmerksam in der Abwehr und De Bruyne lupft den Ball am linken Sechzehnereck zwischen Kanté und Pavard hindurch auf Hazard. Der Flügelmann fackelt nicht lange, zieht sofort ab und schießt den Ball knapp rechts am langen Pfosten vorbei.
      13
      20:12
      Gut mitgespielt von Courtois! Pogba lässt Dembélé im Mittelfeld stehen und schickt Mbappé steil nach vorne. Der Offensivflitzer von PSG läuft Verthongen einfach davon, kann die Kugel allerdings nicht mehr vor Belgiens Schlussmann erreichen.
      11
      20:10
      Das Spiel beider Mannschaften gewinnt in dieser Phase an Fahrt und die Läufe von links nach rechts werden schneller. Einen feinen Chip-Ball von Pogba in den Sechzehner der Belgier klärt Verthongen mit all seiner Routine.
      9
      20:09
      Wie schon gegen Brasilien bildet der Ex-Werderaner und Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne heute die Sturmspitze bei Belgien, lässt sich jedoch immer wieder tief fallen um die Angriffsbemühungen mitzugestalten.
      7
      20:06
      Der erste Standard der belgischen Nationalelf bleibt ohne Folgen für Les Bleus. Die Hereingabe landet nur bei einem französischen Abwehrspieler, der das Leder ohne Probleme aus der Gefahrenzone befördert.
      6
      20:05
      Hazard beweist seine Schnelligkeit. Der belgische Flügelstar vom FC Chelsea lässt auf links gleich drei Franzosen stehen und zieht Richtung Auslinie. Kurz vorm Erreichen dieser legt der Linksaussen quer und zwingt Umtiti zur Klärungsaktion, die Belgien die erste Ecke in diesem Spiel einbringt.
      4
      20:03
      Und da sieht man gleich warum. Pavard verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung auf der rechten Außenbahn und lädt die Roten Teufel zum ersten Konter ein. Die Truppe von Roberto Martinez schaltet sofort um, bleibt aber letztlich in Person von Kevin De Bruyne wenige Meter vor dem rechten Sechzehnereck an einem französischen Abwehrspieler hängen.
      3
      20:03
      Frankreich hält in diesen ersten Minuten den Ball in den eigenen Reihen und baut langsam über die Abwehrkette auf. "Bloß keinen frühen Fehler machen", scheint das Motto zu sein.
      1
      20:00
      Und damit rein in diese Partie! Das erste Halbfinale bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zwischen Frankreich und Belgien läuft!
      1
      20:00
      Spielbeginn
      19:56
      Die beiden Teams haben den Platz im Krestovsky-Stadion in St. Petersburg betreten und die Nationalhymnen laufen. Gleich kann die Party hier steigen! Die Stimmung spricht schonmal für einen tollen Fußballabend.
      19:50
      Geleitet wird die Partie heute vom uruguayischen Schiedsrichtergespann um den ersten Offiziellen Andrés Cunha. Der 41-Jährige pfeift sein drittes Spiel bei dieser WM. Er war unter anderem beim Auftakt Frankreichs gegen Australien im Einsatz. Unterstützt wird Cunha von seinen beiden Assistenten Nicolás Taran und Mauricio Espinoza.
      19:37
      Im Team der Roten Teufel galt es für Trainer Roberto Martinez vor allem den Ausfall des gelbgesperrten Rechtsverteidigers Thomas Meunier zu kompensieren. Ersetzt wird dieser heute durch Mousa Dembélé, der im zentralen Mittelfeld zu Hause ist. Entsprechend wird Belgien heute vermutlich statt mit Vierer- mit Dreierkette in der Abwehr bestehend aus Toby Alderweireld, Jan Vertonghen und Vincent Kompany auflaufen. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Auch auf Seiten der Franzosen gibt es nur eine personelle Umstellung zu vermelden. Der im Viertelfinale gelbgesperrte Blaise Matuidi kehrt zurück und ersetzt Bayern Münchens Corentin Tolisso im Mittelfeld.
      19:34
      Bisher trafen Belgien und Frankreich zweimal bei einer Weltmeisterschaft aufeinander. Beide Duelle, sowohl 1938 in Frankreich (3:1) als auch 1986 in Mexiko (4:2 n.V.) konnte Les Bleus für sich entscheiden. Das letzte Freundschaftsspiel der beiden Mannschaften liegt ebenfalls bereits drei Jahre zurück. Damals traten die zwei Teams nahezu in Bestbesetzung an und die Roten Teufel gewannen am Ende eines Torfestivals mit 4:3. Auch wenn heute vermutlich nicht ganz so viele Tore fallen, dürfen sich die Fans beider Lager auf ein offensives Feuerwerk freuen, rücken doch sowohl Frankreich als auch Belgien mit unglaublicher Sturmqualität an.
      19:34
      Entsprechend groß dürfte nun der Wille dieser "Goldenen belgischen Generation" sein, auch noch die letzte und vermutlich größte Prüfung auf dem Weg ins Finale zu bestehen. Dass es sich bei den Belgiern tatsächlich um eines der komplettesten Teams des Turniers handelt, belegt nicht nur die Tatsache, dass allein 14 der 23 Spieler im Kader absolute Stammspieler in einem Verein aus den fünf europäischen Topligen sind, sondern auch die Eingespieltheit dieses Teams, dass unter Trainer Roberto Martinez seit 24 Partien ungeschlagen ist. So lobte dieser vor dem Duell mit Frankreich: "Das ist eine echte Mannschaft, die etwas erreichen will. Jeder in Belgien hat realisiert, dass diese Generation etwas Besonderes ist. Sie haben sie stolz gemacht."
      19:34
      Letzteres dürfte auch die belgische Nationalmannschaft anstreben, die spätestens mit ihrem überraschenden 2:1-Sieg über Brasilien am Freitag ihr Geheimfavoritendasein ad acta legen konnte. Bereits in der Gruppenphase hatte die "Goldene Generation" der Roten Teufel wie schon bei der WM 2014 überzeugt und sich mit drei Siegen unter anderem gegen England (1:0) souverän für die K.o.-Phase qualifiziert. Und wie schon vor vier Jahren deutete kurz darauf auch diesmal beim Stand von 0:2 in der 68. Minute im Achtelfinale gegen Japan vieles auf ein deutlich früheres Ausscheiden hin als gehofft. 2014 war im Viertelfinale gegen Argentinien Schluss (0:1). In diesem Jahr stellten die Belgier allerdings ihre Comeback-Qualitäten unter Beweis und drehten nicht nur das Spiel gegen Japan noch innerhalb der 90 Minuten, sondern wiesen anschließend auch die favorisierten Brasilianer in die Schranken.
      19:27
      Torhüter Hugo Lloris macht sich gegenüber Belgien jedoch keine Illusionen: "Es wird ein ganz besonderes Spiel gegen unser Nachbarland. Belgien hat das kompletteste Team des Turniers. Sie wissen zu attackieren, zu verteidigen, sind gut in der Luft wie am Boden. Sie werden uns eine großartige Leistung abverlangen und es wird schwierige Momente geben, bei denen wir zur Stelle sein müssen. Wir wollen dieses Spiel mit dem geringsten Bedauern und dem Gefühl alles gegeben zu haben, beenden."
      19:22
      Die Équipe Tricolore ist zweifellos die einzige der verbliebenen vier Mannschaften, die bislang gegen keinen ihrer Gegner bei diesem Turnier stark ins Schwimmen gekommen ist oder am Rande einer Niederlage stand.
      19:01
      Es könnte einer DER absoluten Knüller dieser WM werden. Mit Frankreich und Belgien stehen sich im ersten Halbfinale dieser Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zwei Mannschaften gegenüber, bei denen der Wille auf den Titel kaum größer sein könnte. Während die Franzosen nach dem verlorenen EM-Finale 2016 vor heimischer Kulisse weiter auf Widergutmachung brennen, stehen die Belgier zum ersten Mal seit 1986 in einem WM-Halbfinale und wollen den Traum vom ganz großen Coup am Leben erhalten. Heute wird sich entscheiden, wessen Motivation die stärkere ist.
      09:26
      Herzlich willkommen zum ersten Halbfinale dieser WM. Mit Frankreich und Belgien treffen in St. Petersburg zwei Teams aufeinander, die in diesem Turnier mit einem schnellen Ball zu überzeugen wussten. Ab 20:00 Uhr erfahren wir, welches Team sich die Endspielteilnahme sichert.

      Nächste Spiele

      WM 2018

      WM Endspiel

      Dritte Liga Spieltage

      TOP Spiele Dritte Liga