Datencenter
22.01.2017 / 15:30
Beendet
GIESSEN 46ers
82:74
SC RASTA Vechta
GIESSEN
Vechta
22:1820:1322:2618:17

Liveticker

40
17:20
Fazit:
Das Spiel ist aus! Verletzungsgeplagte GIESSEN 46ers besiegen den SC RASTA Vechta mit 82:74. Nach einem starken zweiten Viertel hatten sich die Hausherren zwischenzeitlich einen Vorsprung von 15 Punkten erarbeitet, Vechta kam jedoch durch erfolgreiche Dreier von Frank Gaines zurück ins Spiel und entschied sogar das dritte Viertel für sich. Im letzten Spielabschnitt kamen die Jungs von Andreas Wagner bis auf sechs Punkte heran, leisteten sich aber, wie in vielen anderen Szenen des Spiels auch, unnötige Ballverluste im Spielaufbau. Gießen zeigte insgesamt die bessere Teamleistung, verzeichnete weniger Turnover und die Quoten aus dem Zwei-Punkte-Bereich und von der Freiwurflinie waren deutlich besser. Somit dürfen die Fans aus Mittelhessen weiter von den Playoffs träumen. Ihr Team steht nun vorerst auf dem achten Platz. Bei den Gästen aus Niedersachsen droht der Abstieg. Bester Akteur auf dem Parkett war Gießens Skyler Bowlin mit 20 Punkten und zehn Assists, Frank Gaines verzeichnete auf Seiten der RASTA-Boys die meisten Zähler (19). Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
40
17:14
Spielende
40
17:13
Bowlin trifft beide Würfe!
40
17:13
Geske muss nach seinem fünften persönlichen Foul das Parkett verlassen. Nach einem weiteren Foul geht Gießen an die Linie.
40
17:12
Er trifft nur einen und Derrick Allen versemmelt den Korbleger nach dem Rebound.
40
17:10
Gaines wird beim Dreierversuch gefoult. Das bedeutet drei Freiwürfe!
40
17:10
Niklas Geske trifft nochmal einen Dreier. Was ist hier noch drin?
39
17:09
Kurz nach einer Auszeit vergibt Moses Ehambe den offenen Dreier. Gießens Fans skandieren "Zweite Liga!"
38
17:06
War das die Entscheidung? Benjamin Lischka nimmt den offenen Dreier von Halblinks und bleibt bei seinem Wurf von Downtown ganz cool. Vechta leistet sich kurze Zeit später den 18. Ballverlust.
37
17:05
In einer Situation, in der Vechta mit einem erfolgreichen Korb hätte Druck ausüben können, verliert Larry Gordon zum dritten Mal am heutigen Tag ein komplett unnötiger Fehler beim Gang in die Zone. Immerhin bringt Searcy seine Jungs im Folgeangriff etwas näher heran!
35
17:03
Beide Teams sind in ihren Vorstößen aktuell meist synchron erfolgreich, sodass der Punkteabstand von zehn Zählern aktuell konstant bleibt. Gießen hat vier Fouls auf dem Konto, Vechta erst eins.
34
17:01
Nun ist Gießen wieder eindeutig auf der Siegerstraße! Vechta positioniert sich ungeschickt in der Defensivformation und macht die Gasse für Saibou offen. Für ihn stehen die RASTA-Verteidiger nur Spalier und er macht den Korbleger rein.
33
16:59
So wird das gemacht! Dwayne Evans lässt seinen heranrauschenden Gegenspieler mit einem cleveren Schritt zur Seite lässig ins Leere laufen und trifft den anschließenden Sprungwurf.
33
16:57
Rums! Geske zieht mit extrem hohen Tempo in die Zone und rennt ungestüm Evans um. Da darf er sich über den Pfiff des Schiri-Gespanns nicht beschweren. Offensivfoul!
32
16:56
Per Dreier markiert Benjamin Lischka die ersten Punkte im Schlussviertel!
31
16:55
Bärenstarke Aktion von Cameron Wells! Gegen den größeren Moses Ehambe zeigt er einen tollen Block und sorgt somit dafür, dass die 24-Sekunden-Uhr der Gäste abläuft.
31
16:53
Das finale Viertel läuft!
31
16:53
Beginn 4. Viertel
30
16:53
Viertelfazit:
Hier ist noch nichts entschieden! Vor dem vierten Viertel führt Gießen mit sieben Punkten, muss sich aber in der Ansprache des Trainers wahrscheinlich anhören, die Gäste ab der Hälfte des vergangenen Spielabschnitts wieder ins Spiel eingeladen zu haben. Frank Gaines machte die Partie mit drei Dreiern wieder offen.
30
16:51
Ende 3. Viertel
30
16:51
Im letzten Angriff wird Manigat von Gaines geblockt und Gießen bekommt nochmal die Chance, nach einem Einwurf zu treffen. Das gelingt nicht und die Sirene ertönt.
29
16:48
Bowlin zieht mit Tempo bis an die linke Grundlinie und bedient mit einem wilden Pass in die Mitte Pluskota unter dem Korb. Der Korbleger ist drin!
28
16:46
Plötzlich kombiniert Vechta viel besser. Die Jungs von Andreas Wagner wittern offenbar wirklich ihre Chancen. Geske bedient Standhardinger, der aus der Halbdistanz von der linken Seite per Sprungwurf trifft. Auf der Gegenseite kontert Saibou mit einem wichtigen Dreier!
27
16:44
Dritter Dreier in Serie! Frank Gaines bekommt links in der Ecke viel zu viel Platz, lässt sich vom heranfliegenden Gegenspieler nicht irritieren und hält das Spiel spannend.
27
16:42
Die Niedersachsen sind plötzlich wieder dran! Durch zwei Dreier innerhalb kurzer Zeit von Frank Gaines hat RASTA Vechta nun nur noch sieben Punkte Rückstand. Wird Gießen nun nervös?
26
16:41
Clever verteidigt! Moses Ehambe stellt seinen Körper im Duell mit Dwayne Evans geschickt rein und zieht das Offensivfoul!
26
16:40
Wells ist heute nicht gerade in seiner Topform. Von rechts zieht er in Richtung Korb, sein Wurfversuch prallt aber vom Ring ab. Evans schnappt sich die Kugel und macht den Abstauber rein.
25
16:38
Das Guard-Duo der 46ers schlägt mal wieder zu! Saibou führt zentral hinter der Dreierlinie die Kugel und gibt diese nach rechts zum flinken Bowlin. Der steigt hoch und versenkt seinen zweiten Dreier. 15 Punkte beträgt nun das Polster auf die Gäste.
24
16:36
RASTA hat schon drei Fouls in diesem Viertel aufgedrückt bekommen. Bowlin geht an die Linie und verwandelt seine Freiwürfe souverän.
23
16:35
Und schon wieder gerät Vechta in die alten Muster. Gordon fast schon naiv in die Zone, kommt nicht durch und leistet sich dann im Fallen einen Air Ball. Damit hilft er seinen Jungs natürlich nicht viel weiter.
22
16:34
Da agiert Gießen zu unkonzentriert! Bei zwei Fehlwürfen der Gäste lassen sie sich beim Rebound die Butter vom Brot nehmen. Gordon fasst schließlich nach und drückt die Pille mit Brett durch den Ring.
21
16:32
Broadus hat in der Kabine Zielwasser getrunken! Nach Ablage von Standhardinger erzielt der Amerikaner per Dreier seinen ersten Feldkorb in der BBL. "Das wurde aber auch Zeit", werden sich viele Vechta-Fans gerade denken.
21
16:30
Beginn 3. Viertel
20
16:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen den GIESSEN 46ers und SC RASTA Vechta 42:31. Nach einem noch recht ausgeglichenen ersten Viertel setzten sich die 46ers im zweiten Spielabschnitt durch eine gute Wurfquote und bessere Kombinationen in der Offensive etwas ab. Die Rasta-Boys probierten es vorne oft mit etwas verzweifelt wirkenden Einzelaktionen und weisen lediglich eine Zwei-Punkte-Wurf-Quote von 38 Prozent auf. In den Minuten vor der Halbzeitsirene wirkten die Niedersachsen etwas stabiler, der Spielaufbau wird Coach Wagner aber oft nicht gefallen haben. Auch die zwischenzeitliche Umstellung auf Zonenverteidigung hat keine wirklichen Früchte getragen. Die besten Werfer sind Gießens Saibou und Bowlin (jeweils elf Punkte) sowie Standhardinger (zehn Zähler) auf Seiten der Gäste. Bis gleich!
20
16:15
Ende 2. Viertel
20
16:15
Vechta kann den letzten Angriff ausspielen, Searcy vergibt aber den Wurf aus der Halbdistanz. Pause!
19
16:14
Kurz vor der Pause nimmt Vechta nochmal eine Auszeit. Trainer Wagner möchte den Vorsprung jetzt natürlich noch etwas schmelzen sehen, damit seine Jungs in der Kabine die Chance auf ein gedrehtes Spiel wittern.
18
16:11
Starker Dunk! Standhardinger bedient Gordon unter dem Korb. Der legt zurück zum heranstürmenden Searcy, der mit einem krachenden Dunking abschließt.
18
16:09
Aktuell liegt Vechta in der Reboundstatistik vorne, Gießens Wurfwerte sind aber dagegen deutlich besser.
17
16:08
Vechta ist wieder etwas näher dran. Evans leistet sich vorne bei einer schweren Aufgabe einen Fehlwurf und auf der Gegenseite verwandelt Standhardinger das Ding durch energisches Nachfassen.
16
16:05
So geht man doch nicht in die Zone! Gordon zieht in das von drei Gießenern bewachte Areal unter dem Korb und wird kompromisslos von Evans geblockt. Das sah ehrlich gesagt ziemlich ideenlos aus.
15
16:03
Broadus zeigt zum ersten Mal seine Stealqualitäten gegen Bowlin, verpasst aber dann den Korbleger im Fast Break. Der Neuzugang aus der litauischen Liga ist noch nicht so richtig bei seinem neuen Verein angekommen.
14
16:01
Lischka zieht von Rechtsaußen an zwei Vechta-Verteidigern vorbei und legt die Pille mit Foul in den Korb. Der anschließende Freiwurf findet dann allerdings nicht ins Ziel.
13
15:59
Vechta verschläft den Start in diesen Spielabschnitt völlig und ist nach einem schönen Korbleger von Pluskota erstmals zweistellig hinten. Coach Wagner nimmt erst einmal eine Auszeit und wäscht seinen Jungs wahrscheinlich gehörig den Kopf.
12
15:57
Jetzt läuft der amerikanische Point Guard richtig heiß. In der Drehung nimmt Skyler Bowlin die Murmel an und drückt den Dreier von der linken Seite ins Netz.
12
15:55
Durch ein technisches Foul bekommt Skyler Bowlin drei Freiwürfe zugesprochen, die allesamt im Netz landen. Der folgende Angriff der Gießener bringt durch einen Schrittfehler nichts ein.
11
15:53
Jahenns Manigat wirft sich in der gegnerischen Zone energisch dem Ball hinterher und sichert seinen Jungs damit den Ballbesitz. Hier wird um jeden Zentimeter gekämpft.
11
15:52
Das zweite Viertel beginnt mit einem schnellen Ballverlust der Hausherren.
11
15:52
Beginn 2. Viertel
10
15:52
Viertelfazit:
In einer tempogeladenen, aber nicht unbedingt hochklassigen BBL-Partie führt Gießen nach dem ersten Viertel mit vier Punkten Vorsprung gegen den Gast aus Vechta. Beide Teams wirken im Aufbau noch oft etwas hektisch. Insgesamt zeigten sich die 46ers bislang etwas kaltschnäuziger im Abschluss und geschickter im Zweikampfverhalten.
10
15:51
Ende 1. Viertel
10
15:50
Martin übt galligen Druck auf Broadus aus und erobert den Ball. Das Spielgerät landet erst bei Lischka und aus seinen Händen schließlich von Downtown im Korb!
9
15:48
Schiedsrichter Tamer Arik bekommt bei einem Gießener Angriff den Ball unglücklich in den Schritt und geht zu Boden. Nach einer kurzen Pause geht es für den Unparteiischen weiter.
9
15:47
Vechta probiert es mit der Zonenverteidigung und bekommt dafür direkt die Quittung. Martin wird mustergültig links freigespielt und der Wurf von Downtwon glückt unter dem Jubel der Zuschauer!
8
15:44
Nach einem schlampigen Ballverlust der Hausherren führt Standhardinger den Fast Break an. Der Power Forward bedient Gordon auf der linken Seite und der Dreier sitzt!
7
15:43
Starker Zug zum Korb! Saibou startet halbrechts hinter der Dreierlinie, zieht das Foul von Broadus und macht anschließend das And One von der LInie perfekt.
6
15:41
Vechta geht zum ersten Mal in Führung! Frank Gaines nimmt seinen Mut zusammen und schraubt den ersten Dreier der Partie in den Korb.
5
15:40
Nach einem Schrittfehler und daran anknüpfenden Fehlwurf von Saibou steckt die Pille zwsichen Korb und Brett fest. Das sieht man auch nicht alle Tage in der BBL.
4
15:38
Das war zu einfach! Gießen bekommt einen Einwurf von der Grundlinie zugesprochen. Evans führt diesen Aus und bedient den völlig freistehenden Saibou in der Zone. Der Point Guard lässt sich nicht zweimal bitten und staubt die Punkte ab.
2
15:36
Da schlafen sie in der Defensive! Standhardinger tankt sich vorne gut durch die Zone, seine Teamkollegen lassen aber den Fast Break mit einem weiten Pass auf Evans zu. Er macht den nächsten Korbleger rein!
1
15:35
Cameron Wells versemmelt den ersten Dreierversuch und Vechta verliert ziemlich schnell schon wieder die Kugel im Aufbau. Die ersten Punkte des Spiels besorgt Dwayne Evans mit einem Korbleger von rechts.
1
15:34
Das Spiel läuft! Searcy schnappt sich den Sprungball, bei dem ersten Angriffsversuch landet das Spielgerät jedoch nach einem hektischen Aufbau der Gäste im Aus.
1
15:33
Spielbeginn
15:31
Gießen startet mit Wells, Saibou, Bowlin, Evans und Völler. Bei RASTA stehen zunächst Broadus, Gaines, Gordon, Standhardinger und Searcy auf dem Parkett.
15:24
Der beste Werfer der Gastgeber ist Cameron Wells mit einem Punkteschnitt von 14,8 Punkten. Bei Vechta kommt Frank Gaines auf 13,8 Zähler pro Spiel.
15:05
Vechtas Trainer Andreas Wagner wittert seine Chance und glaubt an den Einsatzwillen seiner Jungs: "Es ist nun einmal so, dass wir noch 15 Spiele in dieser Saison haben. Und da ist jedes einzelne ein Finale. Mit diesem Ansatz gilt es in jedes Spiel zu gehen. Wir möchten den Bock so schnell wie möglich umstoßen und unseren nächsten Sieg einfahren. Gemeinsam mit den Fans werden wir dafür in Gießen alles tun." Resignation klingt wahrlich anders. Mit einem Sieg würden sie jedenfalls Druck auf die Tigers aus Tübingen ausüben.
15:00
Auf die Verletzung von Scrubb haben die Hausherren bereits reagiert und den Aufbauspieler Bazoumana Kone von den Konkurrenten aus Ludwigsburg verpflichtet. Coach Denis Wucherer freut sich laut eigener Angabe sehr über den geglückten Transfer, verpasste es aber im Vorfeld des Spiels nicht, vor dem Gegner zu warnen: "Sie stehen zwar mit dem Rücken zur Wand, sind aber eine Mannschaft die eine Menge Substanz hat. Dementsprechend aggressiv und mit frischem Wind werden sie in die zweite Saisonhälfte gehen."
14:57
Das Hinspiel der beiden Teams war durchaus eine enge Angelegenheit. Mit 87:83 setzten sich die Hessen nur denkbar knapp vor ein paar Wochen beim Gastspiel in der niedersächsischen Kreisstadt durch. Aber nicht nur das sollte den RASTA-Boys Hoffnung auf das Ende der Negativserie machen. Mit Justin Sears (Fuß), Andreas Obst (Schambeinentzündung) und Thomas Scrubb (Bänderrisse im Fuß) fallen gleich drei wichtige Spieler bei den 46ers für das Spiel aus.
14:53
RASTA Vechta plagen hingegen drückende Abstiegssorgen. Nach Hagens Ausscheiden aus der Liga verweilen die Niedersachsen auf dem einzig verbleibenden Platz, der mit dem bitteren Gang in die Zweitklassigkeit bestraft werden würde. Nur ein Sieg steht in dieser Saison für das Team von Andreas Wagner zu Buche. Können sie heute das Ruder herumreißen?
14:51
Rein tabellarisch betrachtet sind die gastgebenden Hessen der eindeutige Favorit im heutigen Match. Mit einer Punktebilanz von 16:18 liegen die 46ers nur hauchdünn hinter einem Playoffplatz und könnten durch einen Sieg die MHP Riesen Ludwigsburg vom begehrten achten Rang verdrängen. In den vergangenen acht Spielen wechselten sich Sieg und Niederlage bei Gießen immer artig ab, sodass heute nach dieser Statistik wieder ein Erfolg auf dem Plan stünde.
14:46
Hallo und herzlich willkommen zum 19. Spieltag in der BBL! Die GIESSEN 46ers kämpfen gegen SC RASTA Vechta um wichtige Punkte für die Playoff-Teilnahme. Der Anwurf erfolgt um 15:30 Uhr.