Datencenter
09.06.2019 / 15:00
Beendet
EWE Baskets Oldenburg
89:100
ALBA BERLIN
Oldenburg
ALBA
25:2818:1924:2322:30
Spielort
EWE-Arena
Zuschauer
6.000

Liveticker

40
16:50
Fazit
ALBA Berlin steht wie im letzten Jahr im Finale gegen Bayern München. Da haben sie etwas gutzumachen! Am heutigen Tag zeigen sich die Jungs aus der Hauptstadt extrem abgeklärt und kühl. Sie spielen die Partie von der ersten Sekunde an souverän herunter und siegen völlig verdient auch das dritte Halbfinalspiel gegen Oldenburg. Die EWE Baskets finden auch heute kein Mittel, die Berliner wirklich in Gefahr zu bringen und verabschieden sich nun in die Sommerpause. Für ALBA heißt es jetzt, sich kurz zu freuen und sich ab morgen auf die Finalpartien vorzubereiten. Spiel eins wird am kommenden Sonntag ausgespielt.
40
16:46
Spielende
38
16:38
Etwas mehr als zwei Minuten stehen noch auf der Hallenuhr. Vieles deutet nicht mehr daraufhin, dass die EWE Baskets die Partie drehen können. Es fehlt einfach an der letzten Konsequenz.
35
16:36
Das Duell spitzt sich zu. Jetzt beginnt die Crunsh-Time, wo es heißt, jeden Fehlers des Gegners zu bestrafen. Aktuell gelingt das ALBA besser.
33
16:30
Auch im Schlussabschnitt scheint der Gast auf jede Aktion der Oldenburger die passende Antwort zu haben. Gerade Siva sticht da immer wieder heraus mit gelungenen Plays.
31
16:28
Bis zum jetzigen Zeitpunkt lagen die Oldenburger noch nie in Front in dieser Partie. Langsam aber sicher muss da der entscheidende Schritt gemacht werden, denn ALBA spielt das ansonsten recht ruhig und souverän herunter.
31
16:26
Beginn 4. Viertel
30
16:26
Viertelfazit
ALBA scheint hier alles im Griff zu haben, aber irgendwie gelingt es Oldenburg auch immer wieder, einen Fuß in die Partie zu bekommen. Die EWE Baskets müssen im Schlussabschnitt einen Drei-Punkte-Rückstand aufholen und die Partie gewinnen. Noch ist hier nichts entschieden. Aktuell haben die Gäste aus der Hauptstadt leichte Vorteile.
30
16:24
Ende 3. Viertel
29
16:21
Immer, wenn die Oldenburger wirklich drohen ranzukommen, kommt eine gelungene Offensivaktion der Berliner daher. So souverän und abgeklärt, wie sie die Partie hier gestalten, ist schon beeindruckend.
27
16:16
ALBA rollt davon. Zum ersten Mal ist der Vorsprung der Berliner zweistellig. Jetzt müssen die Hausherren aufpassen, dass sie nicht den Anschluss verlieren. Eine Niederlage heute würde die Sommerpause für die Oldenburger bedeuten.
26
16:11
Nach dem ersten Viertel mit vielen Punkte, hat sich die Partie wieder auf Playoff-Normal-Niveau eingependelt. Viel Kampf um jeden Punkt bestimmen den Spielverlauf. Gerade die Mannschaftsfouls schrauben sich im zweiten und dritten Viertel schnell hoch.
24
16:07
Wow, das ging schnell. Innerhalb von wenigen Augenblicken und drei Angriffen sind die Berliner wieder auf neun Punkte weggezogen.
23
16:05
Die Hausherren haben hier den besseren Start. Bis auf einen Punkt sind die Jungs von Coach Mladen Drijenčić nun dran.
21
16:03
Jetzt heißt es wieder die Intensität schnell hochfahren.
21
16:02
Beginn 3. Viertel
20
15:49
Halbzeitfazit
In einer munteren und äußerst flott geführten Partie, schaffen es die Berliner sich schnell von Oldenburg abzusetzen. Erst zum Ende des zweiten Viertels gelingt es den Gastgebern, in der Defensive mehr Zugriff zu bekommen. So schaffen es die EWE Baskets, die heute unbedingt einen Sieg einfahren müssen, näher ranzukommen. Insgesamt liegen die Hausherren zur Halbzeit mit vier Punkten zurück und damit ist für die kommenden 20 Spielminuten noch alles drin.
20
15:46
Ende 2. Viertel
18
15:39
Die Berliner schaffen es, die Emotionen fast komplett aus dem Spiel zu nehmen. Genau da, wo die Oldenburger ansetzen wollen,ist gerade nicht viel zu holen.
16
15:35
Die Gäste lassen Oldenburg jetzt nicht mehr näher rankommen. Neun Punkte sind bei weitem noch kein beruhigender Vorsprung, aber eine Führung, auf der man aufbauen kann.
14
15:30
Wieder starten die Berliner wie die Feuerwehr ins Viertel. Unglaublich, wie frei ALBA teilweise zum Abschluss kommt.
12
15:26
Nach dem Low-Scoring-Game in Berlin, scheint es heute Offensiv wieder besser zu funktionieren. Gerade bei Oldenburg dürfte das ein wichtiger Faktor sein.
11
15:24
Beginn 2. Viertel
10
15:23
Viertelfazit
Die ersten zehn Minuten Basketball sind gespielt. Gerade zu Beginn kommen die Gäste aus Berlin sensationell in die Partie und alles scheint zu klappen. Nach und nach schaffen es die Oldenburger, angeführt von MVP Will Cummings, ins Spiel zu arbeiten und sich an ALBA heran zu arbeiten.
10
15:21
Ende 1. Viertel
9
15:18
Die Oldenburger kämpfen sich heran! Nach dem Blitzstart der Berliner, haben die Gastgeber nun auch ein Bein in der Tür.
7
15:13
Man muss Berlin hier ein großes Lob aussprechen. Ihr Start in die Partie ist perfekt, um die Fans hier etwas zur Ruhe zu bringen.
5
15:11
Die Oldenburger finden aktuell kein Mittel in der Defensive. Sie machen es den Berlinern viel zu einfach, sich hochprozentige Wurfchancen zu erspielen.
3
15:09
ALBA trifft alles. Mladen Drijenčić sieht sich sehr schnell gezwungen eine erste Auszeit zu nehmen und Anpassungen vorzunehmen.
2
15:06
Beide Mannschaften können ihre ersten Angriffe erfolgreich abschließen. Guter Start der Jungs auf dem Parkett.
1
15:05
Los geht es! Den Sprungball gewinnt Landry Nnoko und damit kann ALBA ein erstes kleines Duell für sich entscheiden.
1
15:04
Spielbeginn
14:51
Die Spieler beenden langsam aber sich ihr Aufwärmprogramm und in wenigen Augenblicken kann dann die Einlaufshow starten und der Tip-off gespielt werden.
14:50
Die Halle ist heute komplett in Gelb getunkt. Die Fans sind komplett mit gelben Shirts eingekleidet und sorgen schon vor der Partie für Gänsehautstimmung.
14:31
Ganz klar muss Oldenburg heute Offensiv den Schalter umlegen. Nur wenn dies gelingt, werden sie die Chance haben, sich Spiel vier in Berlin zu erarbeiten. Bisher haperte es genau an dieser Offensivpower.
14:29
ALBA Berlin schafft es in der Halbfinalserie bisher brilliant, sich auf den Gegner einzustellen. Verdient wurden die ersten beiden Partien gewonnen, sodass die Jungs von Coach Aíto García Reneses heute schon den Einzug ins Finale klarmachen könnte. Leicht wird die Aufgabe aber nicht, denn in der EWE Arena wird es heute heiß hergehen.
14:25
Die EWE Baskets konnten im Halbfinale bisher noch nicht das auf die Platte bringen, was sie gerade in der Hauptrunde ausgemacht hat. Im ersten Finalspiel hatten mit Cummings und Mahalbašić zwei der drei Stars des Teams früh Foulprobleme. Dazu kam, dass Rickey Paulding nicht in Fahrt kam. In zweiten Duell waren zwar die drei Akteure auf der Höhe, aber bekamen kaum Unterstützung der Mannschaftskollegen. Auch das reichte am Ende nicht, um einen Sieg zu erringen.
14:19
Mit Bayern München wartet schon der Finalgegner auf den Sieger der Halbfinalserie zwischen Oldenburg und Berlin. Die bessere Ausgangslage hat eindeutig ALBA, die die bisherigen zwei Duelle gewinnen konnten und sich dadurch nun drei Matchballspiele erarbeitet haben.
14:15
Hallo und herzlich willkommen zum Halbfinale zwischen den EWE Baskets Oldenburg und ALBA Berlin. Ab 15:00 können die Albatrosse die Serie gegen die heutigen Gastgeber bereits beenden!