Datencenter
16.02.2016 / 20:45
Beendet
SL Benfica
1:0
Zenit St. Petersburg
SL Benfica
0:0
Zenit
Stadion
Estádio da Luz
Zuschauer
48.615
Schiedsrichter
Gianluca Rocchi
90.
2016-02-16T21:32:26Z
16.
2016-02-16T20:03:01Z
35.
2016-02-16T20:22:28Z
43.
2016-02-16T20:30:52Z
90.
2016-02-16T21:37:15Z
32.
2016-02-16T20:20:11Z
59.
2016-02-16T21:01:28Z
90.
2016-02-16T21:32:06Z
63.
2016-02-16T21:04:25Z
71.
2016-02-16T21:13:13Z
74.
2016-02-16T21:18:56Z
81.
2016-02-16T21:23:35Z
87.
2016-02-16T21:29:50Z
1.
2016-02-16T19:46:12Z
45.
2016-02-16T20:33:12Z
46.
2016-02-16T20:46:26Z
90.
2016-02-16T21:37:36Z

Aktivste Spieler

Gaitán
  • Torschüsse
    3
    2
  • Zweikämpfe
    24
    25
Hulk

Liveticker

90
22:53
Fazit:
Mit einem Last-Minute-Tor schlägt SL Benfica im Achtelfinal-Hinspiel Zenit St. Petersburg mit 1:0. Eine Partie, die in den ersten 45 Minuten nur wenig Sehenswertes zu bieten hatte, wurde im zweiten Spielabschnitt deutlich attraktiver. Das lag vor allen an den Hausherren, die offensiv mehr investierten und sich ein ums andere Mal in den gegnerischen Sechzehner kombinierten. Die Gäste aus Russland wollten letztlich nur noch das Unentschieden über die Zeit bringen und fanden kaum noch in ihr Angriffsspiel. Die einzig nennenswerte Torgelegenheit hatte Witsel mit einem Schuss aus 18 Metern. Fast hätte die Mannschaft von André Villas-Boas den Punkt auch mitgenommen, doch Domenico Criscito leitete mit seinem Foul, für das er zudem mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde, die entscheidende Szene ein. In der ersten Minute der Nachspielzeit nickte Jonas den fälligen Gaitán-Freistoß in die Maschen und beschert seiner Mannschaft damit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Dort werden mit Jardel, André Almeida, Criscito und Javi García gleich vier Akteure gesperrt fehlen. Das war's für heute! Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal!
90
22:53
Jonas
Tooor für SL Benfica, 1:0 durch Jonas
Wahnsinn! Doch noch der Treffer! Jonas wuchtet den Gaitán-Freistoß von der rechten Seite in der ersten Minute der Nachspielzeit aus sechs Metern rechts unten ins Eck. Nichts zu machen aus dieser Distanz für Lodygin! Der Treffer ist absolut verdient!
90
22:37
Spielende
90
22:37
Jonas
Gelbe Karte für Jonas (SL Benfica)
Der Torschütze wird noch mit der Gelben Karte bedacht, weil er sich beim Jubel seines Trikots entledigte. Für den Brasilianer, der seinen zweiten Champions-League-Treffer dieser Saison erzielte, hat die Verwarnung aber keine Auswirkungen.
90
22:32
Domenico Criscito
Gelb-Rote Karte für Domenico Criscito (Zenit St. Petersburg)
Der vorbestrafte Linksverteidiger tritt Almeida von hinten gegen den Fuß und darf nun ein paar Momente früher duschen gehen. Eine harte Entscheidung, doch im Rückspiel wäre er aufgrund der Gelben Karte ohnehin gesperrt gewesen.
88
22:31
Villas-Boas bringt auch seinen dritten Neuzugang. Mauricio, der von Terek Grozniy kam, darf nun auch noch ein paar Augenblicke Champions-League-Luft schnuppern und kommt für Danny.
87
22:29
Maurício
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Maurício
87
22:29
Danny
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Danny
83
22:27
Eliseu zieht aus gut und gerne 30 Metern einfach mal trocken ab. Lodygin hat mit dem satten Flachschuss aber überhaupt keine Probleme und nimmt die Murmel sicher auf.
85
22:27
Fünf Minuten sind regulär noch zu absolvieren. Passiert hier noch was oder geht's mit einem 0:0 ins Rückspiel in drei Wochen in St. Petersburg? Benfica ist bemüht, kommt aber nicht entscheidend durch.
82
22:24
Routinier und Neuzugang Yuriy Zhirkov kommt zu seinem 30. Champions-League-Einsatz und ersetzt Oleg Shatov. Der 32-Jährige soll mit seiner Erfahrung nun den Punkt nach Hause bringen.
81
22:23
Yuriy Zhirkov
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Yuriy Zhirkov
81
22:23
Oleg Shatov
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Oleg Shatov
78
22:23
Die Drangphase der Hausherren ist wieder etwas abgeflacht. Zenit will das Unentschieden wohl nur noch über die Zeit retten und verteidigt nun dicht gestaffelt. Dadurch gibt's für Benfica wenig Raum für Kombinationen.
75
22:20
Eine gute Viertelstunde vor Schluss wechselt Villas-Boas das erste Mal. Er bringt Stürmer für Stürmer. Neuzugang Kokorin kommt zu seinem ersten Champions-League-Einsatz.
74
22:18
Aleksandr Kokorin
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Aleksandr Kokorin
74
22:18
Artem Dzyuba
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Artem Dzyuba
72
22:18
Für Zenit wird die Luft immer dünner! Jardel steht nach einem Eckball goldrichtig, doch er versagt beim Timing. Aus wenigen Metern verfehlt er den Kasten deutlich. So langsam ist die Führung überfällig!
71
22:13
Mehdi Carcela-González
Einwechslung bei SL Benfica: Mehdi Carcela-Gonzalez
71
22:13
Pizzi
Auswechslung bei SL Benfica: Pizzi
68
22:11
Pizzi schlägt den fälligen Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo überhaupt kein Spieler des portugiesischen Meisters zu finden ist. Da wäre deutlich mehr drin gewesen!
69
22:11
Gaitán hat die Führung auf dem Schlappen! Jonas legt im Sechzehner rüber auf den Argentinier, der sich die Kugel mit einer Berührung vorlegt und dann aus sieben Metern mit voller Wucht draufhält. Lodygin reißt die Fäuste nach oben und wehrt den Ball nach vorne ab. Den Nachschuss jagt Gaitán dann weit über den Kasten. Beste Chance des Spiels!
67
22:08
Gelbe Karte für Domenico Criscito (Zenit St. Petersburg)
Der Italiener holt André Almeida an der rechten Strafraumkante von den Beinen, nachdem der klasse nachgesetzt hatte. Der linke Außenverteidger ist durch diese Verwarnung ebenfalls im Rückspiel gesperrt.
64
22:07
Vitória reagiert zum ersten Mal und nimmt Mitroglou runter. Für ihn kommt mit Jiménez ebenfalls ein Stürmer. Der 24-Jährige traf in der Vorrunde zwei Mal und soll nun zusätzlichen Schwung in Benficas Offensive bringe.
63
22:04
Raúl Jiménez
Einwechslung bei SL Benfica: Raúl Jiménez
63
22:04
Kostas Mitroglou
Auswechslung bei SL Benfica: Kostas Mitroglou
61
22:02
Die ersten 15 Minuten dieser zweiten Halbzeit waren schon jetzt deutlich attraktiver als der gesamte ersten Durchgang. Vor allem die Hausherren machen mehr Druck, weil sie zu Hause natürlich ein gutes Resultat benötigen.
59
22:01
Javi García
Gelbe Karte für Javi García (Zenit St. Petersburg)
Dem ehemaligen Benfica-Spieler springt im Halbfeld der Ball ab die Hand, was aber nicht nach Absicht aussah. Schiedsrichter Rocchi sieht das anders und zückt abermals den Gelben Karton. Damit ist der Spanier für das Rückspiel gesperrt.
57
22:00
Der nächste Abschluss! Mitroglou schirmt im Strafraum clever den Ball ab, ehe er auf seinen Kapitän zurückgelegt. Gaitán trifft das Leder an der Sechzehnerkante aber völlig falsch, sodass sein Schuss meterweit rechts neben den Pfosten fliegt.
55
21:57
Renato Sanches geht ungestüm ins Kopfballduell mit Javi García und knallt anschließend heftig mit dem Rücken auf die Wiese. Der 18-Jährige muss behandelt werden. Trotzdem gibt's Freistoß für die Gäste.
52
21:56
So langsam ist hier Musik drin! Witsel kommt 18 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse relativ frei zum Schuss. Der flache Aufsetzer ist aber zu unplatziert, sodass César die Pille mit beiden Fäusten zur Seite abwehren kann. Eliseu hindert Dzyuba anschließend am Nachschuss.
49
21:50
Renato Saches jetzt mal mit Gewalt! Der heiß umworbene Shootingstar der Águias fasst sich aus gut 30 Metern ein Herz, pfeffert das Leder aber deutlich über den Querbalken. Yuri Lodygin muss also nicht eingreifen.
47
21:48
Der von Gaitán getretene Eckstoß ist völlig ungefährlich und wird am ersten Pfosten per Kopf geklärt. Daran müssen die Portugiesen definitiv noch arbeiten!
47
21:48
Gaitán dribbelt sich auf dem linken FLügel bis zur Grundlinie durch und erkämpft sich beim Versuch in die Mitte zu ziehen gegen Anyukov einen Eckball. Die Zuschauer wollen bei der Grätsche des russischen Rechtsverteidigers ein Handspiel gesehen haben, aber Rocchi winkt ab.
46
21:47
Der Ball rollt wieder! Personell unverändert starten beide Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Hoffentlich gibt's offensiv nun ein bisschen mehr zu sehen. In der ersten Halbzeit gab's magere vier Torschüsse.
46
21:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:40
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis geht Sport Lisboa e Benfica gegen Zenit St. Petersburg in die Pause. Es war eine eher müde Auftakt-Halbzeit in diesem Achtelfinal-Hinspiel, die zudem sehr arm an Höhepunkten war. Die Kontrahenten neutralisierten sich weitgehend, weil beide defensiv kompakt standen und keine Fehler machen wollten. Benfica hatte zwar mehr Ballbesitz, machte daraus aber insgesamt zu wenig. Nennenswerte Chancen hatten nur Jonas und Hulk, die jeweils mit Distanzschüssen knapp das Tor verfehlten. Ansonsten fielen die vier Verwarnungen auf, die Schiedsrichter Rocchi aussprach. Bei den Hausherren sind dadurch bereits zwei Akteure für das Rückspiel gesperrt.
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
43
21:29
Pizzi
Gelbe Karte für Pizzi (SL Benfica)
Rocchi hat die Karten heute wirklich locker in seiner Brusttasche sitzen. Pizzi stoppt Shatov regelwidrig im Mittelfeld und bewahrt seine Mannschaft damit vor einem schnellen Gegenstoß. Dafür gibt's die insgesamt vierte Verwarnung des Spiel und schon die dritte für das Heimteam.
39
21:26
Gegen Ende des ersten Durchgangs wird die Partie jetzt etwas ansehnlicher, weil beide Teams in der Offensive mutiger werden. Vor dem Tor fehlt aber noch die Präzision oder der vielzitierte "letzte Pass". Der Schuss von Jonas und der Freistoß von Hulk eben bleiben daher die besten Möglichkeiten.
36
21:26
Hulk tritt zum direkten Freistoß an und jagt die Pille mit viel Tempo flach am rechten Pfosten vorbei. Ein Raunen geht durchs Publikum. Letztlich sah der Versuch aber gefährlicher aus, als er war. Júlio César muss nicht eingreifen.
35
21:22
Jardel
Gelbe Karte für Jardel (SL Benfica)
Der Innenverteidiger holt Hulk kurz vor der eigenen Strafraumgrenze von den Beinen und wird ebenfalls verwarnt. Die Zenit-Akteure fordern mehr, weil sie Jardel als letzten Mann gesehen haben wollen. Gelb ist aber wohl in Ordnung und sorgt dafür, dass der 29-Jährige ebenfalls das Rückspiel verpasst.
32
21:20
Axel Witsel
Gelbe Karte für Axel Witsel (Zenit St. Petersburg)
Der Belgier zieht Jonas deutlich am Trikot und kassiert daher als erster Spieler seines Teams den gelben Karton. Eine Entscheidung die vertretbar ist.
30
21:18
Der Eckstoß ist dann aber ungefährlich und bringt den Hausherren nichts ein.
29
21:17
Puh, das wurds aber mal knapp! Jonas traut sich aus 20 Metern einfach mal was zu und schlenzt die Kugel aus halblinker Position auf den langen Pfosten. Auf dem Weh dorthin kommt Lombaerts aber noch mit seinem Schädel an den Ball, sodass der Schuss das Gehäuse knapp verfehlt. Eckball für Benfica.
27
21:14
Man könnte es als "müden Kick" bezeichnen, was hier bisher in Lissabon geboten wird. Beide Mannschaftn wollen erstmal sicher stehen und keinen Fehler machen. Dadurch spielt sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Dazu sorgen viele kleine Fouls nicht gerade für eine Attraktivitätssteigerung.
24
21:11
Zum wiederholten Mal wird Artem Dzyuba nun bei einem Vorstoß seiner Mannschaft wegen Abseits zurückgepfiffen. Der Angreifer muss noch an seinem Stellungsspiel arbeiten, ansonsten wird er noch mehrfach in die Abseitsfalle der Rot-Weißen tappen.
21
21:10
Bei den Hausherren geht im Angriffsspiel viel über die linke Seite, wo sich Nicolás Gaitán und Jonas immer wieder durchkombinieren. Zu einer echten Torchance führt dieses Zusammenspiel aber bislang nicht. Die Zenit-Defensive ist gut organisiert und lässt bislang nichts anbrennen.
19
21:06
Erster guter Abschluss der Hausherren! Nach einem Vorstoß über die rechte Seite wird der Ball auf Höhe der Sechzehnerkante auf Pizzi quergelegt. Der 26-Jährige dribbelt noch ein paar Meter und schließt dann mit seinem rechten Fuß ab. Er trifft die Murmel aber nicht richtig, sodass Lodygin den Versuch ganz locker aus der Luft pflücken kann.
16
21:02
André Almeida
Gelbe Karte für André Almeida (SL Benfica)
Der 25-Jährige blockt Criscito auf dem rechten Flügel und unterbindet damit einen Doppelpass der Russen. Rocchi zögert nicht lange und zückt die erste Gelbe Karte des Spiels. Bitter für Almeida - er ist damit für das Rückspiel gesperrt.
14
21:00
Hulk versucht von links die erste Ecke der Partie in den Sechzehner zu schlagen. Sein Ball trifft aber einen Benfica-Akteur und führt gleich zum zweiten Standard aus dem Viertelkreis. Doch der ist auch nicht viel besser und kann daher von der Defensive der Encarnados geklärt werden.
12
20:59
Nch einem Foul von Anyukov an Pizzi bekommen die Gastgeber nun auch eine ersten Freistoß im Mittelfeld zugesprochen, der für eine lange Hereingabe taugt. Der Gefoulte tritt selbst an, schlägt die Pille aber genau wie Hulk zuvor in die Arme des Torhüters.
9
20:55
Die knapp 35.000 Zuschauer im Estádio da Luz sehen einen eher verhaltenen Auftakt in diesem Achtelfinal-Hinspiel. Beide Mannschaften stehen kompakt und kommen offensiv noch nicht zu nennenswerten Aktionen, da die Kugel in der gegnerischen Hälfte zumeist schnell wieder weg ist.
6
20:52
André Almeida begeht auf dem rechten Flügel ein Offensivfoul an Oleg Shatov. Sekunden später liegt Pizzi nach einer Attacke Domenico Criscito am Boden. Es gibt ebenfalls Freistoß, was dem Spielfluss zu Beginn nicht gerade förderlich ist.
3
20:51
Nach einem Foul an Witsel im Mittelfeld bekommt Zenit den ersten Freistoß aus halbwegs aussichtsreicher Position zugesprochen. Mit seinem starken linken Fuß bringt Hulk den Ball von rechts in den Strafraum. Die Hereingabe gerät aber etwas zu lang, sodass Júlio César die Kugel ohne Probleme abfangen kann.
1
20:46
Jetzt geht's los! Benfica hat angestoßen und spielt klassisch in rot-weiß gegen die ganz in blau gehüllten Gäste aus Russland.
1
20:46
Spielbeginn
20:42
Geleitet wird die Begegnung von einem italienischen Schiedsrichtergespann. Als Hauptverantwortlicher steht Gianluca Rocchi auf dem Rasen. Der 42-Jährige pfeift sein 20. Champions-League-Spiel und wird dabei von Elenito Di Liberatore und Mauro Tonolini unterstützt. Als Torrichter sind Antonio Damato und Carmine Russo im Einsatz. Vierter Offizieller ist Riccardo Di Fiore.
20:40
Bei den Hausherren liegt das Hauptaugenmerk ebenfalls auf der Angriffsreihe. Kostas Mitroglou erzielte wettbewerbsübergreifend in den letzten sieben Spielen acht Treffer und ist ebenso in Topform wie Jonas. Der 31-jährige Brasilianer traf in der Gruppenphase zwar nur ein Mal, in der Liga weist er mit 23 Tore in 22 Spielen aber eine überragende Quote auf. Zudem ist Mittelfeldmann und Kapitän Nicolás Gaitán ein Schlüsselspieler in der Offensive. Der 27-Jährige traf in der laufenden Champions-League-Saison bisher drei Mal und ist damit Benficas Top-Torschütze.
20:35
Damit es für den russischen Meister mit dem ersten Viertelfinal-Einzug der Vereinsgeschichte klappt, setzt der Trainer wieder auf sein kongeniales Sturmduo Hulk und Dzyuba. Der bullige Brasilianer und der 1,91m große Mittelstürmer waren zusammen für neun der 13 Vorrundentore verantwortlich und sind daher Zenits Lebensversicherung. Hulk muss allerdings aufpassen, keine Gelbe Karte zu bekommen, denn sonst wäre er im Rückspiel in drei Wochen gesperrt.
20:27
Die Mannschaft des 38-Jährigen geht heute mit dem Nachteil in die Partie, seit dem letzten Gruppenspiel am 9. Dezember kein Pflichtspiel mehr bestritten zu haben. In der russischen Premier Liga, wo Zenit auf Platz vier rangiert, geht die Spielzeit nämlich erst Anfang März weiter. Villas-Boas zeigte sich im Vorfeld trotzdem optimistisch: "Wir haben in den letzten zwei Monaten gut gearbeitet und unser Ziel ist es, ein gutes Resultat mitzunehmen, um uns dann zu Hause zu qualifizieren."
20:15
Das diesjährige Achtelfinale ist aber nicht nur eine Neuauflage von 2012, sondern für die Lissabonner auch ein Treffen mit alten Bekannten. Mit Axel Witsel, Javi García und Ezequiel Garay stehen gleich drei Akteure bei Zenit unter Vertrag, die zuvor schon für die Rot-Weißen ihre Fußballschuhe schnürten. Zudem hat der russische Vertreter einen portugiesischen Trainer. André Villas-Boas, der in Porto geboren wurde, trainierte zwischen 2009 und 2011 Académica de Coimbra und den FC Porto, ehe er über die Stationen Chelsea und Tottenham 2014 bei Zenit landete.
20:10
2012 räumte Benfica in der Runde der letzten 16 ebenfalls Zenit St. Petersburg aus dem Weg. Anders als heute durften die Portugiesen damals als Gruppensieger aber zunächst auswärts antreten. Nach einer 2:3-Pleite im Hinspiel in Russland gewannen die Portugiesen daheim mit 2:0 und sicherten sich so den Einzug ins Viertelfinale. Dort war dann allerdings nach zwei knappen Niederlagen (0:1, 1:2) gegen den späteren Sieger Chelsea Schluss.
20:05
In der heimischen Primeira Liga wurde Benfica am vergangenen Wochenende nach elf Pflichtspielsiegen in Folge zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Im "Clássico" gegen den FC Porto kassierte die Truppe von Rui Vitória nach Führung eine knappe 1:2-Niederlage und verlor dadurch die Tabellenführung an den Stadtrivalen Sporting. In der Champions League wollen die Encarnados nun zurück auf die Siegerstraße finden und erstmals seit 2012 wieder ins Viertelfinale einziehen.
19:55
Die Gastgeber aus der portugiesischen Hauptstadt qualifizierten sich als Zweiter der Vorrundengruppe C für dieses Achtelfinale. Mit 10 Punkten landeten sie hinter Atlético Madrid, das drei Zähler mehr sammelte, und vor Galatasaray und FK Astana. Zenit dominierte derweil seine Gruppe H und stand nach fünf Siegen schon vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest. Bei der abschließenden Niederlage in Gent musste man dann die einzigen Punktverluste hinnehmen und bescherte den Belgiern damit den Einzug in die K.O.-Runde vor Valencia und Olympique Lyon.
19:45
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League zwischen SL Benfica und Zenit St. Petersburg! Zweieinhalb Monate nach dem letzten Spieltag der Gruppenphase gibt’s endlich wieder Spitzenfußball aus der Königsklasse. Ab 20:45 Uhr empfängt der portugiesische Meister den amtierenden Ligachampion aus Russland im Estádio da Luz in Lissabon!