Datencenter
01.10.2019 / 21:00
Beendet
Lokomotiv Moskva
0:2
Atlético Madrid
Lok Moskva
0:0
Atlético
Stadion
RŽD-Arena
Zuschauer
27.051
Schiedsrichter
Orel Grinfeld
48.
2019-10-01T20:07:34Z
58.
2019-10-01T20:17:57Z
62.
2019-10-01T20:22:23Z
85.
2019-10-01T20:45:29Z
30.
2019-10-01T19:30:45Z
82.
2019-10-01T20:42:10Z
33.
2019-10-01T19:34:04Z
80.
2019-10-01T20:40:01Z
83.
2019-10-01T20:43:35Z
77.
2019-10-01T20:37:22Z
84.
2019-10-01T20:44:22Z
87.
2019-10-01T20:47:03Z
1.
2019-10-01T19:01:28Z
45.
2019-10-01T19:48:32Z
46.
2019-10-01T20:04:55Z
90.
2019-10-01T20:54:05Z

Aktivste Spieler

Smolov
    Diego Costa

    Liveticker

    90
    22:54
    Fazit:
    Atlético Madrid gewinnt verdient mit 2:0 (0:0) bei Lokomotive Moskau. Über weite Strecken haben die favorisierten Gäste das Geschehen unter Kontrolle gehabt und hätten bereits in Durchgang eins in Führung gehen müssen (19.). Der spanische Vizemeister ist entschlossen aus der Pause gekommen und hat dann mit einem Doppelschlag (48./58.) für die Entscheidung gesorgt. Zwischenzeitlich haben sich die Gastgeber gegen die drohende Niederlage gestemmt, doch mit einer sensationellen Doppelparade hat Oblak den Anschluss verhindert (73.). daraufhin ist die Luft raus gewesen und die Madrilenen haben den Sieg locker nach Hause gebracht.
    90
    22:54
    Spielende
    90
    22:52
    Thomas Partey zimmert nach Querpass von Renan Lodi drei Meter am rechten Eck vorbei.
    90
    22:52
    Von Lok. Moskau kommt gar nichts mehr. Der Gast aus Spanien kann die Zeit runterlaufen lassen.
    90
    22:50
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    90
    22:50
    Ángel Correa prüft Guilherme! Der 14-Meter-Schuss ist kein Problem für den Goalie der Hausherren.
    88
    22:49
    Mein lieber Onkel Otto! Dmitry Barinov köpft eine Ecke von João Mário an den Querbalken! Chancen haben die Außenseiter tatsächlich gehabt - nur zu spät.
    87
    22:47
    Der Argentinier Ángel Correa ersetzt Kapitän Koke, der die Binde an Jan Oblak abgegeben hat.
    87
    22:47
    Ángel Correa
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
    87
    22:46
    Koke
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
    86
    22:46
    Inklusive Nachspielzeit stehen noch sieben, maximal acht Minuten auf dem Programm. derweil sind die Moskauer weit von einem Anschlusstreffer entfernt. Atlético hat nach der Drangphase der Gastgeber wieder angezogen und alles im Griff.
    85
    22:45
    João Mário
    Gelbe Karte für João Mário (Lokomotiv Moskva)
    84
    22:44
    Mario Hermoso
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
    84
    22:43
    João Félix
    Auswechslung bei Atlético Madrid: João Félix
    83
    22:43
    Aleksandr Kolomeytsev
    Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Aleksandr Kolomeytsev
    83
    22:43
    Fedor Smolov
    Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: Fedor Smolov
    82
    22:42
    Felipe Monteiro
    Gelbe Karte für Felipe Monteiro (Atlético Madrid)
    81
    22:42
    Längst hat Atlético vorne zugestellt. Deshalb können die Russen so gut wie gar nicht mehr rausspielen.
    80
    22:41
    Damit setzen die Gastgeber wohl auf Plan B: hohe Flanken. Mit Éder kommt ein 31-jähriger und immerhin 1,9 Meter großer Stürmer aus Portugal auf das Feld.
    80
    22:40
    Éder
    Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Éder
    80
    22:39
    Vladislav Ignatiev
    Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: Vladislav Ignatiev
    78
    22:38
    Thomas Lemar wird direkt aktiv. Guilherme pariert seinen Schuss aus spitzem Winkel. Den folgenden Eckball machen die Gäste nicht ansatzweise gefährlich.
    77
    22:37
    Für den - abgesehen bei der Vorlage zum 2:0 - eher mäßigen Diego Costa kommt der französische Nationalspieler Thomas Lemar neu in die Partie.
    77
    22:37
    Thomas Lemar
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
    77
    22:37
    Diego Costa
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Diego Costa
    76
    22:37
    Nach einer kurzen Moskauer Drangphase haben die Gäste aus Spanien mal wieder die Kugel. Natürlich wird das Heimteam alles nach vorne werfen. Madrid braucht ein weiteres Tor, um das Ganze zu beruhigen.
    74
    22:34
    Vedran Ćorluka steigt am zweiten Pfosten hoch und kommt zum Kopfball. Sein Versuch wird zur erneuten Ecke geklärt. Diese bringt dieses Mal keine Gefahr.
    73
    22:33
    Grzegorz Krychowiak scheitert am sensationellen Jan Oblak! Lok. Moskau flankt frech von der rechten Außenbahn in die Gefahrenzone. Krychowiak darf gleich zwei Mal aus kurzer Distanz abschließen, aber beide Male brilliert Atléticos Schlussmann Jan Oblak und fischt die Schüsse sehenswert weg. Ganz großes Kino, wie Oblak da durch den Sechzehner fliegt und Riesenwinkel abdeckt.
    72
    22:33
    Nicht schlecht! Fedor Smolov dribbelt links schön gegen zwei Mann, macht anschließend jedoch alles falsch. In der Mitte wäre Grzegorz Krychowiak frei gewesen. Doch statt abzuspielen, versucht Smolov es selbst. Er zimmert die Pille klar drüber.
    70
    22:30
    Leider ist die Luft raus. Moskau macht weiterhin zu wenig für eine etwaige Aufholjagd und auf der anderen Seite verwaltet Simeones Truppe das Ergebnis und spart Kräfte.
    67
    22:28
    Prompt reagieren die Hausherren auf das Verhalten der Fans. Grzegorz Krychowiak bricht durch, stellt Jan Oblak aber vor keine große Herausforderung.
    67
    22:27
    Puh! Moskau wird von den eigenen Fans ausgepfiffen! Warum? Weil die Semin-Elf den Favoriten kampflos das Feld überlässt. Madrid spielt Pässe ohne Ende und verwaltet die Murmel geschickt in den eigenen Reihen.
    66
    22:26
    Vedran Ćorluka luchst Morata mit viel Glück die Kugel ab, sodass Guilherme erst gar nicht eingreifen muss. Zuvor hat Diego Costa den umtriebigen Neuner der Gäste Richtung Fünfmeterraum geschickt.
    64
    22:24
    Naja! Thomas Partey fasst sich ein Herz und zieht aus 17 Metern ab. Murilo Cerqueira fälscht zur wirkungslos verpuffenden Ecke ab.
    63
    22:23
    Ernüchterung bei der Heimmannschaft und den Moskauer Fans. Nach dem überraschenden 2:1 bei Bayer 04 Leverkusen kehrt Lok. Moskau wieder auf den harten Boden der CL-Tatschen zurück.
    62
    22:22
    Vladislav Ignatiev
    Gelbe Karte für Vladislav Ignatiev (Lokomotiv Moskva)
    60
    22:22
    Vermutlich dürfte der Kuchen damit gegessen sein. Zwar ist Moskau durchaus noch ein Kontertor zuzutrauen, viel mehr aber auch nicht.
    58
    22:17
    Thomas Partey
    Tooor für Atlético Madrid, 0:2 durch Thomas Partey
    Der Treffer zählt - das hat der VAR so eben bestätigt! Die Colchoneros kontern die Moskauer nach deren Ecke eiskalt aus. Mittig vor dem Strafraum hat João Félix die Übersicht und bedient Diego Costa. Statt aus spitzem Winkel abzuschließen, schiebt Costa vom rechten Fünfereck an den zweiten Pfosten. Thomas Partey muss im Zentrum nur noch den Schlappen hinhalten und einnetzen.
    58
    22:17
    Moskau weiß mit zwei Ecken in Serie nichts anzufangen. Atlético hat die Lufthoheit.
    57
    22:17
    Momentan liefern sich beide Vereine einen recht offenen Schlagabtausch. Fedor Smolov schickt João Mário über die rechte Seite. Madrid klärt zur Ecke.
    55
    22:14
    Fedor Smolov legt sich das Ding kurz vor dem Sechzehner zu weit vor, weshalb José Giménez in Ruhe reingrätschen kann.
    54
    22:14
    Schwach! Diego Costa hat im Mittelfeld Platz ohne Ende, verliert die Murmel nach einem Zuspiel von Renan Lodi jedoch.
    52
    22:12
    Lok. Moskau kann nur selten für Entlastung sorgen und erst recht keine Gefahr ausstrahlen. Yuriy Semins Schützlinge wirken verunsichert.
    50
    22:11
    Atlético kommt deutlich bissiger aus der Kabine und erarbeitet sich eine kleine Chance nach der anderen. Durch die 1:0-Führung sind die Colchoneros natürlich noch motivierter.
    48
    22:07
    João Félix
    Tooor für Atlético Madrid, 0:1 durch João Félix
    Und da ist die Führung für die favorisierten Gäste! Der Torschütze leitet diesen Angriff selbst ein und spielt einen Doppelpass mit dem über rechts gestarteten Morata. Von der Außenbahn spielt der geschickt in den Rücken der Defensive. Den ersten Abschluss von João Félix kann Guilherme noch abwehren, aber den Nachschuss versenkt die Sieben der Madrilenen aus wenigen Metern sicher.
    46
    22:07
    Irgendwie rutscht das Leder durch zu Saúl. Der schlenzt aus 14 Metern am langen Eck vorbei.
    46
    22:06
    Beide Trainer haben zur Pause nicht gewechselt. Yuriy Semin hat bereits in der 33. Minute einen verletzungsbedingten Wechsel vornehmen müssen.
    46
    22:05
    Weiter geht es in Moskau!
    46
    22:04
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    21:49
    Halbzeitfazit:
    Lokomotive Moskau und Atlético Madrid gehen nach insgesamt ordentlichen 45 Minuten mit 0:0 in die Pause. Die Gäste aus der spanischen Hauptstadt haben mehr vom Spiel (61 Prozent Ballbesitz) und vor allem auch die hochwertigeren Chancen generiert. Diego Costa hätte in der 19. Minute zwingend die Führung für die Madrilenen erzielen müssen. Moskau macht seine Sache clever, verteidigt tief und setzt ab und an Konter, die allerdings noch zu unpräzise gespielt sind.
    45
    21:48
    Ende 1. Halbzeit
    45
    21:47
    Benedikt Höwedes schickt Fedor Smolov steil auf die Reise. Der kommt an der rechten Eckfahne nicht durch und muss zurücklegen. Moskau bleibt in Ballbesitz und nimmt Zeit von der Uhr.
    45
    21:46
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    43
    21:45
    Nein! Morata rutscht am Ball vorbei und so hat Grzegorz Krychowiak plötzlich Platz. Allerdings agiert der Pole dann zu eigensinnig. Statt zur Seite rauszuspielen, schießt er aus 25 Metern drauf - das Spielgerät fliegt in den Abendhimmel.
    42
    21:44
    Mit großen Schritten geht es Richtung Halbzeit. Der erste Durchgang geht bisher ganz klar an Atlético. Insbesondere die Chance von Diego Costa (19.) hätte den Gästen die Führung bescheren müssen.
    39
    21:42
    Bei der anschließenden Ecke ist Guilherme wieder zur Stelle und sichert einen an sich harmloseren Kopfball von Felipe Monteiro im Nachfassen.
    38
    21:39
    Guilherme verhindert das 1:0 für Atlético! Erneut leitet Thomas Partey einen gefährlichen Angriff des spanischen Vizemeisters ein. Koke behält auf der rechten Seite die Übersicht für den noch besser positionierten Morata. Der zieht von der Strafraumkante wuchtig ab, aber Guilherme taucht blitzschnell in sein unteres linkes Eck ab.
    36
    21:37
    Glück für Lokomotive Moskau! Die Unparteiischen erkennen eine doppelte Abseitsstellung der Gäste nicht, aber Morata und Diego Costa verlieren das Spielgerät im gegnerischen Strafraum.
    35
    21:36
    Vladislav Ignatiev rückt eine Position nach vorne und übernimmt damit quasi die Rolle des ausgewechselten Rifat Zhemaletdinov.
    33
    21:34
    Brian Idowu
    Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Brian Idowu
    33
    21:34
    Rifat Zhemaletdinov
    Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: Rifat Zhemaletdinov
    32
    21:34
    Rifat Zhemaletdinov liegt nach einem Zweikampf auf dem Rasen. Das sieht auf den ersten Blick nicht allzu gut aus. Es wird sich zeigen, ob er weiterspielen kann.
    32
    21:33
    Mit zunehmender Spieldauer werden die Spanier offensiver. Zeitweise stehen nur zwei Mann in der Defensive und sichern kurz vor der Mittellinie nach hinten ab.
    30
    21:30
    Thomas Partey
    Gelbe Karte für Thomas Partey (Atlético Madrid)
    Für dieses rüde Foul an Rifat Zhemaletdinov sieht die Fünf der Gäste zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.
    29
    21:30
    Auf beiden Seiten werden die finalen Pässe meist zu unsauber gespielt. Dadurch kommt es selten bis gar nicht zu richtig zwingenden Szenen im Torraum. Insgesamt verkauft sich das Heimteam ordentlich, allerdings ist Atlético Madrid noch nicht ganz auf der Höhe. So verpasst der von drei Abwehrspielern und Torwart Guilherme umzingelte Morata einen Abschluss im Sechzehner.
    26
    21:28
    João Mário versucht es direkt. Der Freistoß aus recht zentralen 28, 29 Metern flattert jedoch anderthalb Meter über die Latte. Jan Oblak wäre bei diesem zentralen Schuss zur Stelle gewesen.
    25
    21:26
    Ganz feiner Konter des Underdogs! Fedor Smolov bekommt das Leder in halbrechten 21 Metern. Aus voller Fahrt zieht er direkt ab und verzieht mehr als deutlich.
    24
    21:26
    Rifat Zhemaletdinov führt die erste Ecke der Gastgeber kurz aus. João Mário flankt von der rechten Außenbahn hoch an die Strafraumkante, aber Atlético klärt humorlos.
    22
    21:22
    Noch immer kann es Diego Costa nicht fassen. Natürlich gibt es einfachere Abschlüsse als einen Volley, allerdings hätte es aus dieser kurzen Distanz einschlagen müssen! Müssen!
    19
    21:21
    RIESENCHANCE für Atlético! Thomas Partey zirkelt einen Eckball von rechts kurz an den Fünfer! João Félix verlängert die Pille mit dem Kopf. Am zweiten Pfosten bekommt Diego Costa die Kugel genau auf den linken Fuß. Aus zweieinhalb Metern hebt er das Ding über den völlig freien Kasten!
    18
    21:19
    Auffällig ist, dass die hinterste Kette der Heimmannschaft sehr gut funktioniert und bei Bedarf koordiniert rausläuft. Mittlerweile ist vier Mal Abseits gegen die Gäste gepfiffen worden. Hier muss nun erstmal Benedikt Höwedes ran und kurz vor dem eigenen Tor eine scharfe Morata-Hereingabe ins Aus grätschen.
    15
    21:16
    Die Gastgeber verteidigen kompakt und stehen ziemlich tief. Dadurch bekommt Atlético Madrid spätestens bei 25 Metern wenig Raum. Moskau selbst lauert auf Kontermöglichkeiten. Spielerisch sind die Hausherren klar unterlegen und müssen voll auf den kollektiven Überraschungseffekt setzen.
    13
    21:14
    Moskau hat mit nur 22 Prozent Ballbesitz 2:1 in Leverkusen gewonnen. Mal sehen, wie es heute gegen den spanischen Top-Klub läuft.
    11
    21:13
    Eieiei! Atlético verliert die Murmel im Aufbau und Lokomotiv Moskva kontert über die linke Seite. Am Ende verpasst Grzegorz Krychowiak die unpräzise Hereingabe von João Mário am langen Pfosten.
    11
    21:12
    Die Elf von Simeone kommt aktuell auf 63 Prozent Ballbesitz und bringt immerhin 70 Prozent der Pässe ans Ziel. Bei Moskau sind es nur 52 Prozent.
    9
    21:11
    Inzwischen halten die Madrilenen das Heft des Handelns klar in der Hand. Atlético verschärft das Tempo und presst früh gegen. In dieser Szene köpft Felipe Monteiro nach einer Ecke von Partey zentral und vollkommen harmlos in die Arme des gegnerischen Keepers.
    7
    21:09
    Plötzlich kommt ein Ball durch und Morata kann zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer reingrätschen. Guilherme ist rechtzeitig draußen und entschärft das Ganze, aber die Aktion wird wegen einer Abseitsposition ohnehin abgepfiffen.
    6
    21:07
    Aufregung bei den Hausherren! João Mário wird auf der linken Außenbahn von Santiago Arias schon geklammert und gehalten, aber der Schiri lässt weiterlaufen. Das kann man so entscheiden. Über einen Freistoß hätte sich Madrid indes nicht beschweren dürfen.
    5
    21:06
    Koke bringt die erste Ecke der Partie von rechts hoch vor den Elfmeterpunkt. José Giménez ist einen Tick zu früh gesprungen, sodass er das Kunstleder im Fallen nehmen muss. Er köpft deutlich über den Kasten von Guilherme.
    3
    21:04
    Es gibt doch keine Ecke für den Favoriten. Das Schiedsrichtergespann hat die Abseitsstellung von Morata richtig gesehen.
    3
    21:03
    Tatsächlich agieren die Gäste nicht (ausschließlich) in ihrem geliebten 4-4-2-System. Es ist vielmehr eine Raute im Mittelfeld zu erkennen.
    1
    21:02
    Geleitet wird die abendliche Partie vom 38-jährigen Orel Grinfeld aus Israel. An den Seitenlinien assistieren ihm Roy Hassan sowie Idan Yarkoni. Als vierter Offizieller fungiert Roi Reinshreiber. Die Portugiesen João Pinheiro und sein Assistent Tiago Martins sitzen an den Videomonitoren.
    1
    21:01
    Und damit rein ins Geschehen bei erfrischenden acht Grad Celsius! Moskau stößt an und spielt in weißen Trikots zunächst von rechts nach links.
    1
    21:01
    Spielbeginn
    20:57
    Die Akteure betreten in dieser Sekunde das Feld. Nach der obligatorischen CL-Hymne geht es los!
    20:43
    In wenigen Minuten geht es auf dem Rasen zur Sache. Freuen wir uns auf eine intensive und spannende Begegnung mit hoffentlich schönen Buden!
    20:30
    "Dieses Trikot zu tragen ist etwas ganz Besonderes, weil ich dort angefangen habe zu spielen, wo ich spielen wollte. Als ich das Calderón zum ersten Mal gesehen hatte, wollte ich ab diesem Zeitpunkt ein professioneller Spieler für Atléti sein. Letztlich weiß man nie, wie das Leben verläuft- Aber es ist Schicksal: ich bin endlich da", erklärte Madrids Neuzugang Álvaro Morata, der gleich von Beginn an auf dem Feld steht.
    20:17
    Zuletzt trafen beide Klubs übrigens 2017/2018 aufeinander. Im Achtelfinale der Europa League gewann Atlético vor heimsicher Kulisse mit 3:0 und auswärts sogar mit 5:1.
    20:09
    Bei den russischen Hausherren beginnt mit Benedikt Höwedes ein alter Bekannter aus der Bundesliga. Der 31-jährige Nationalspieler spielte von 2007 bis 2018 beim FC Schalke 04. Jefferson Farfán, ebenfalls Ex-Knappe, steht heute nicht im Kader von Lokomotive Moskau. Yuriy Semin schickt dieselbe Elf wie beim 1:0-Heimsieg gegen Zenit raus. Diego Simeone wechselt auf drei Positionen: Für Trippier, Savić (beide Bank) und Vitolo (nicht im Kader) beginnen Felipe Monteiro, Arias sowie Morata.
    20:04
    Spaniens Vizemeister Atlético Madrid kam an Spieltag eins zu Hause nicht über ein 2:2 gegen "Angstgegner" Juve hinaus. Warum Angstgegner? Weil die Elf von Coach Diego Simeone 2018/2019 gegen die Turiner im CL-Achtelfinale ausschied. Nach einem 2:0-Heimsieg kassierten die Madrilenen eine 0:3-Packung in Italien. Atlético reist nach einem 0:0 im Stadtderby gegen Real als Tabellendritter der Primera División an.
    20:02
    Zum Auftakt der Königsklasse siegte Lokomotive Moskau mit 2:1 (2:1) bei Bayer 04 Leverkusen. Damit belegt die Mannschaft um Trainer Yuriy Semin aktuell den ersten Platz der Gruppe D. Der heutige Gegner aus Madrid sowie Juventus Turin folgen mit jeweils einem Zähler. Letzte Saison holten sich die Moskauer den russischen Pokal und sind nach dem jüngsten 1:0 über Zenit St. Petersburg Vierter in der heimischen Liga. Mit 23 Punkten liegt Lokomotive knapp hinter Hauptstadt-Konkurrent ZSKA (25 Punkte).
    19:59
    Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum zweiten Spieltag der UEFA Champions League 2019/2020. In der Gruppe D lädt Lokomotive Moskau Atlético Madrid zum Tanz. Anstoß in der RŽD-Arena ist um 21:00 Uhr!