Datencenter
  • Rennen II
    31.07. 16:00
  • Qualifying II
    31.07. 11:40
  • 3. Training
    31.07. 09:30
  • Rennen I
    30.07. 16:00
  • Qualifying I
    30.07. 11:40
  • 2. Training
    30.07. 10:00
  • 1. Training
    29.07. 18:15

Liveticker

Bis später!
12:59
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel E in London. Weiter geht es um 16:00 Uhr mit dem Rennen. Wir sind pünktlich mit allen Informationen wieder zurück. Bis dann!
Kein WM-Kandidat in der Duellphase
12:59
Im Hinblick auf die Weltmeisterschaft könnte es heute ein spannendes Rennen werden, denn niemand aus den Top 4 der Fahrer-WM schaffte den Sprung in die Duellphase. Vergne hat aus diesen Kreisen als Zehnter die beste Position inne. Vandoorne startet von Platz 13 vor Evans. Mortara ist als 17. abgeschlagen.
Zweite Pole für Dennis in London
12:56
Gestern war Jake Dennis im Qualifying der stärkste Fahrer und auch heute gab es niemanden, der den Briten gefährlich wurde. Mit einer Zeit von 1:12.535 Minuten konnte er sich souverän die Pole im Duell mit Di Grassi holen. Der muss auf seine Chance im Rennen hoffen. Auf Platz drei steht ein überraschend starker Giovinazzi neben da Costa. Nyck de Vries und Sebastien Buemi stehen in der dritten Reihe. Maximilian Günther ist guter Neunter. Pascal Wehrlein und André Lotterer dürften angesichts der Plätze zwölf und 21 weniger zufrieden auf das Qualifying blicken.
Dennis holt Pole
12:54
Jake Dennis legt vor gegen Di Grassi und nach dem ersten Sektor ist es richtig eng! Nur 0,012 Sekunden trennen die beiden Fahrer. Im Mittelsektor kann sich Dennis dann aber den kleinen Vorsprung von 0,1 Sekunden verschaffen. Wird das die Pole?! Ja! Di Grassi erlaubt sich im letzten Abschnitt einen dicken Fehler und Jake Dennis baut um über eine Sekunde aus. Das Publikum empfängt den Lokalmatador mit großem Jubel.
Wer holt die Pole?
12:50
Jake Dennis und Lucas Di Grassi gehen auf ihre Outlap. Wenn man die Zeiten aus dem Halbfinale vergleicht, lagen gerade einmal acht Tausendstel zwischen den beiden Fahrern. Es könnte also eine enge Angelegenheit werden.
Das Finale steht
12:42
Das Finale steht. Jake Dennis und Lucas Di Grassi werden in wenigen Minuten um die Pole für das Rennen am Nachmittag fahren. 
Di Grassi gewinnt Duell
12:41
Gegen wen wird Jake Dennis gleich fahren? Favorit dürfte Lucas Di Grassi sein, doch das Halbfinale hat gezeigt, dass man Antonio Giovinazzi nicht unterschätzen sollte. Immerhin hat er vorhin de Vries niederringen können. Jetzt aber zieht er gegen Di Grassi klar den Kürzeren und handelt sich schnell einen großen Abstand ein. Er braucht einen Fehler von Di Grassi, damit es noch reicht, doch den gibt es nicht. Di Grassi setzt sich mit 0,3 Sekunden durch.
Dennis souverän weiter
12:39
Und Jake Dennis kann dafür sorgen, dass das Publikum auch nach der Runde noch jubelt. Er kommt klar besser als da Costa in die Runde und hat schon nach dem ersten Abschnitt einen Vorteil von knapp zwei Zehnteln. Die kann er zum Ziel noch mal ausbauen und ist damit sicher im Pole-Finale.
Weiter geht's
12:37
Es geht weiter mit dem ersten Halbfinale. Jake Dennis und António Félix da Costa fighten um den Platz im Finale. Das Publikum ist auf der Seite von Dennis und jubelt ihm zu, als es in die Outlap geht.
Die vier Halbfinal-Teilnehmer
12:29
Die vier Teilnehmer für das Halbfinale stehen damit fest. Jake Dennis wird gleich auf António Félix da Costa treffen. Die große Überraschung des Tages, Antonio Giovinazzi, fährt gegen Lucas Di Grassi.
Askew in der Mauer
12:28
Wer wird im Halbfinale gegen Giovinazzi antreten? Oliver Askew oder Lucas Di Grassi? Die Entscheidung fällt schnell. Askew scheint im zweiten Sektor in der Mauer gewesen sein und fährt nur noch langsam um die Strecke. Damit ist auch klar, dass Di Grassi im Halbfinale stehen wird. Zurückstecken tut er aber nicht und fährt eine gute 1:12.686.
Giovinazzi schmeißt de Vries raus!
12:26
Antonio Giovinazzi steht zum ersten Mal in der Duellphase, dürfte aber gegen Nyck de Vries der klare Underdog sein. Doch Giovinazzi bleibt dran und nach einem Fehler von de Vries im letzten Sektor schafft es der Italiener tatsächlich ins Halbfinale! Was für eine Überraschung, nachdem bisher für Giovinazzi gar nichts zusammenpasste in der Saison.
Schnelle Entscheidung im zweiten Duell
12:22
Es geht direkt in das nächste Duell. Gibt es auch hier den klaren Gewinner oder geht es zwischen António Félix da Costa und Nick Cassidy enger zu? Cassidy vermasselt es früh und schon ist der Abstand zu da Costa da! Der kann sich bereits 0,3 Sekunden im ersten Sektor absetzen und auch hier steht am Ende der Runde ein großer Abstand zwischen beiden Fahrern zu Buche. Da Costa ist weiter, Cassidy scheidet aus.
Dennis souverän
12:20
Jake Dennis ist der klare Favorit in diesem Duell und das kann der Brite schnell unter Beweis stellen. Schon im ersten Sektor hat er einen kleinen Vorsprung, der er nach zwei Sektoren deutlich vergrößern kann. Auch im finalen Abschnitt leistet sich Dennis keinen Fehler und setzt sich so locker mit einer halben Sekunde Abstand gegen seinen Duellgegner durch.
Es geht in die K.o.-Phase
12:16
Die Gruppenphase ist durch und nach einer kleinen Pause wird es gleich mit den Duellen weitergehen. Im ersten Viertelfinale sind Jake Dennis und Sebastien Buemi gefragt, die gerade auf die Outlap gehen.
Die WM-Kandidaten fliegen raus
12:11
Die Kandidaten, die noch eine Chance auf die WM hatten fliegen hingegen geschlossen aus. Wer hätte damit gerechnet? Vergne wird Fünfter, Evans beendet die Gruppe auf Platz fünf. Kommt Stoffel Vandoorne entgegen, der somit Schadensbegrenzung betreiben kann.
Di Grassi mit Bestzeit
12:10
Lucas Di Grassi holt sich die Bestzeit mit einer 1:13.006. Dahinter gibt es die dicke Überraschung: Antonio Giovinazzi setzt sich auf den zweiten Platz! Dritter wird Nick Cassidy und auch Sebastien Buemi zieht in die Duellphase ein.
Wehrlein fliegt raus
12:08
Pascal Wehrlein kann sich nicht verbessern und wird jetzt aus den Top 4 gekegelt. Ein paar Fahrer sind noch auf der Strecke unterwegs.
Es geht in den Showdown
12:08
Jetzt geht es in den Showdown und die Frage, wer sich einen der vier Plätze in der Duellphase sichern kann. Alle sind auf ihrer Outlap.
Wehrlein nach ersten Runs Vierter
12:03
Die ersten Runs sind durch. Derzeit wären Di Grassi, Cassidy, Vergne und Wehrlein in der K.o.-Phase. Gegen Giovinazzi läuft derweil eine Untersuchung. Er soll zu viel Leistung verwendet haben.
Bestzeit für Di Grassi
12:02
Lucas Di Grassi übernimmt mit einer 1:13.379 die Führung in dieser Gruppe. 0,067 Sekunden liegt er vor Cassidy. Vergne ist Dritter. Zulegen muss Mitch Evans, denn wenn er weiterkommt, hat er heute die Chance, in der WM zu Vandoorne an Boden gutzumachen. Derzeit ist er Siebter.
Giovinazzi mit erster Zeit
12:00
Giovinazzi setzt die erste Zeit in der Gruppe B. Seine 1:14.644 dürfte sich aber nicht lange halten.
Untersuchung gegen Askew
11:59
Oliver Askew könnte nach dem Qualifying noch Ärger drohen. Es wird nach der Session untersucht, ob er die Linie bei der Boxenausfahrt überfahren hatte.
Gruppe B legt los
11:57
Es ist angerichtet für die zweite Qualifying-Gruppe. Auch für Mitch Evans, Jean-Eric Vergne, Robin Frijns, Lucas Di Grassi, Pascal Wehrlein, Nick Cassidy, Sebastien Buemi, Alexander Sims, Oliver Turvey, Dan Ticktum und Antonio Giovinazzi gilt es jetzt, sich einen der vier besten Zeiten zu holen, wenn es in die K.o.-Phase gehen soll. Insbesondere Evans und Vergne müssen jetzt liefern, um das Ausscheiden von Vandoorne zu nutzen.
Dennis mit Bestzeit
11:53
Alle sind durch. Jake Dennis holt in 1:13.279 Minuten die Bestzeit. Auch für António Félix da Costa geht es in die K.o.-Phase hinein. Nyck de Vries wird Dritter vor Oliver Askew. Stoffel Vandoorne scheidet hingegen aus und bietet damit den Konkurrenten im WM-Kampf noch einmal Angriffsfläche. Mortara wird die nicht nutzen können, denn auch er schied aus. Günther war Fünfter der Gruppe, Lotterer Zehnter.
Es geht auf die entscheidende Runde
11:52
Jetzt zählt es! Die Zeit ist abgelaufen und alle elf Fahrer sind auf ihrer letzten Runde. Für wen geht es sich auf mit der K.o.-Phase?
Es geht in die finale Phase
11:48
Die Fahrer waren an der Box und nach einer kurzen Pause geht es jetzt in die finale Phase der Gruppe. Wer kann sich in den Top 4 platzieren? Aktuell haben Dennis, Bird, Askew und Vandoorne die Plätze in der K.o.-Phase inne.
Mortara wieder unter Druck
11:46
Edoardo Mortara kann sich nicht leisten, weitere Punkte in der WM zu verlieren, doch auch heute passt es bei dem Schweizer vom Team Rokit nicht so recht zusammen. Er ist auf dem letzten Platz zu finden.
Deutsche Fahrer noch zurück
11:46
Die beiden deutschen Fahrer in dieser Gruppe liegen noch zurück und konnten noch keine Zeit unter 1:14 fahren. Für Lotterer und Günther bedeutet das die Ränge neun und zehn.
Dennis übernimmt Spitze
11:44
Jetzt laufen immer mehr schnelle Zeiten ein. Neuer Spitzenreiter ist mit einer 1:13.558 der gestrige Sieger Jake Dennis, der sich auch für heute einiges vorgenommen haben dürfte.
Die erste Zeit
11:42
Entsprechend ist es auch Sérgio Sette Câmara, der die erste Zeit hinstellen kann. Eine 1:14.460 fährt er in seiner ersten fliegenden Runde.
Die Autos sind unterwegs
11:41
Nach und nach gehen die elf Autos auf die Strecke. Sérgio Sette Câmara war der Erste, der die Box verlassen hatte.
Das Qualifying ist gestartet!
11:40
Das Qualifying zum drittletzten Formel-E-Rennen der Saison ist gestartet und die Fahrer der Gruppe A begeben sich auf die Strecke. In dieser dabei sind Stoffel Vandoorne, Edoardo Mortara, António Félix da Costa, Nyck de Vries, Jake Dennis, André Lotterer, Sam Bird, Oliver Askew, Oliver Rowland, Maximilian Günther sowie Sérgio Sette Câmara. Zwölf Minuten haben sie Zeit, um sich in den Top 4 zu platzieren.
Die Strecke
11:34
Seit 2021 fährt die Formel E auf dem ExCeL-Messegelände nahe des London City Airport und genau diese Messehallen wurden Teil der Strecke. Abschnitte des Kurses sowie die Boxengasse werden sich unter den Dächern der Messehallen befinden. Das sorgt natürlich für zahlreiche Herausforderungen bei den Teams und Fahrern.
Cassidy gewinnt 3. Training
11:27
Vor dem Qualifying stand am Sonntagmorgen das 3. Training an. Die beste Zeit konnte darin Nick Cassidy setzen. Der Envision-Fahrer setzte eine Zeit von 1:12.933 Minuten und war damit knapp schneller als António Félix da Costa. Robin Frijns fehlten 0,093 Sekunden zur Bestzeit.
Nyck de Vries verliert sein Podest
11:18
Mit Nyck de Vries stand gestern zunächst ein weiterer Mercedes-Fahrer auf dem Podest. Mehrere Stunden nach dem Rennen aber hagelte es für den Niederländer eine Strafe, die ihm von Podest kegelte. Laut FIA-Untersuchung hatte er in der vorletzten Runde beim Verteidigen gegen Cassidy mehr als einmal die Richtung gewechselt, womit er gegen das sportliche Reglement verstieß. Er erhielt eine Fünf-Sekunden-Strafe und wird nun als Sechster geführt. Den dritten Platz übernahm Nick Cassidy.
Vandoorne bleibt auf WM-Kurs
11:11
Stoffel Vandoorne konnte beim viertletzten Rennen der Saison 2022 zwar nicht den Sieg mitnehmen, doch mit Platz zwei hinter Lokalmatador Jake Dennis bleibt er voll auf Kurs in Richtung WM-Sieg. Vandoorne konnte dicke Punkte einsacken, während der Großteil seiner Verfolger leer ausging. Einzig Mitch Evans konnte als Sechster noch Punkte holen. Drei Rennen vor Saisonende hat Vandoorne so einen Vorsprung von 24 Zählern in der Fahrerwertung.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Renntag der Formel E in London. Ab 11:40 Uhr geht es zunächst in das Qualifying, ehe am Nachmittag das Rennen ansteht.
Das Qualifying live verfolgen!
Willkommen zum zweiten Qualifying in London! Das ganze Qualifying könnt Ihr ab 11:30 Uhr auch im Livestream auf ran.de verfolgen!