Datencenter

Skispringen

Raw Air

  • Lillehammer Einzel Quali
    02.03.2022 13:00
  • Lillehammer Einzel I
    02.03.2022 19:00
  • Lillehammer Einzel II
    03.03.2022 19:30
  • Oslo Einzel Quali
    05.03.2022 11:30
  • Oslo Einzel
    05.03.2022 13:00
  • Gesamtwertung
    06.03.2022
  • Oslo Einzel Quali II
    06.03.2022 18:00
  • Oslo Einzel II
    06.03.2022 19:15
  • 1
    Silje Opseth
    Silje Opseth
    Opseth
    Norwegen
    Norwegen
    249.70
  • 2
    Nika Kriznar
    Nika Kriznar
    Kriznar
    Slowenien
    Slowenien
    247.10
  • 3
    Sara Takanashi
    Sara Takanashi
    Takanashi
    Japan
    Japan
    237.70
  • 1
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 2
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 3
    Japan
    Sara Takanashi
  • 4
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 5
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 6
    Japan
    Yuki Ito
  • 7
    Österreich
    Marita Kramer
  • 8
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 9
    Frankreich
    Julia Clair
  • 10
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 11
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 12
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 13
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 14
    Österreich
    Lisa Eder
  • 15
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 16
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 17
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 17
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 19
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 20
    Japan
    Yuka Seto
  • 21
    Schweden
    Frida Westman
  • 22
    Kanada
    Abigail Strate
  • 23
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 24
    Finnland
    Jenny Rautionaho
  • 25
    Polen
    Kinga Rajda
  • 26
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 27
    Japan
    Haruka Iwasa
  • 28
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 29
    Tschechien
    Karolina Indrackova
  • 30
    Deutschland
    Luisa Görlich

Liveticker

Auf Wiedersehen!
14:32
Wir verabschieden uns vom Wettkampf der Skispringerinnen in Oslo. Weiter geht es für die Athletinnen morgen, wenn der zweite Wettkampf auf dem Plan steht. Wir sind auch dann wieder live dabei!
Kramer auf Platz Sieben
14:31
Enttäuscht dürfte heute Marita Kramer sein. Bei der Österreicherin wurde es Position sieben, womit sie in der Raw Air noch mal an Boden velieren wird. Direkt hinter ihr landete Jacqueline Seifriedsbeger als Achte und Chiara Kreuzer als Zehnte. Lisa Eder und Eva Pinkelnig komplettieren das ÖSV-Ergebnis auf den Plätzen 14 und 17.
Althaus wird Fünfte
14:29
Für Katharina Althaus wurde es heute der fünfte Platz, mit dem sie sich Vertrauen für den morgigen Tag mitnehmen dürfte. Dahinter dauert es lange, bis die nächste deutsche Athletin auftaucht. Juliane Seyfarth wurde 26., Selina Freitag wurde 28. und Luisa Görlich 30.
Opseth feiert ersten Weltcupsieg!
14:28
Silje Opseth schreit die Freude frei heraus! Nachdem sie bereits mehrere Male auf dem Podest stand, kann sich die Norwegerin heute ihren ersten Weltcupsieg abholen. Und wo wäre das schöner als vor heimischer Kulisse. Führende in der Raw Air bleibt Nika Kriznar aus Slowenien, die nur 2,6 Punkte hinter Opseth landete. Sara Takanashi komplettiert das Podest als Dritte.
Silje Opseth (NOR)
14:26
Kann Silje Opseth heute zwei weite Sprünge runterbringen oder geht der Sieg an Kriznar? Silje Opseth wächst über sich hinaus und haut vor heimischer Kulisse tatsächlich die 131,5 Meter hinaus. Bei der Landung hat sie allerdings Schwierigkeiten. Reicht es für den Sieg am Holmenkollen? Es reicht! Mit 2,6 Punkten triumphiert Opseth am Holmenkollen.
Nika Kriznar (SLO)
14:25
Nika Kriznar ist heiß auf die 44.000 Euro, die die Gesamtsiegerin der Raw Air bekommt und mit jedem Sprung wachsen ihre Chancen, die abzugreifen. Nach 126,5 Metern übernimmt sie die Führung und kann sich weiter von ihren Verfolgerinnen absetzen.
Sara Takanashi (JPN)
14:24
Bei Sara Takanashi läuft es in Oslo aktuell richtig gut und die Japanerin kann einen guten Sprung nach dem anderen zeigen. Mit 125,5 Metern und soliden Noten schiebt sie sich um 2,3 Punkte vor Bogataj und ist damit sicher auf dem Podest. Noch noch zwei Starterinnen stehen oben.
Ursa Bogataj (SLO)
14:23
Ursa Bogataj ballt die Fäuste. Die Slowenin kommt gut in ihren Sprung und nach ihren 125 Metern ist Althaus ihren Platz in der Leadersbox bereits wieder los.
Katharina Althaus (GER)
14:22
Am Absprung gibt es zwar noch Reserven, in der Flugphase aber ist Katharina Althaus dann richtig stark und sie segelt ganz ruhig den Hang hinunter. Mit 123,5 Metern und guten Noten übernimmt sie die Führung und wird jetzt gespannt schauen, was von der Konkurrenz noch kommt.
Yuki Ito (JPN)
14:20
Yuki Ito kommt auch gut ins Fliegen und kann mit 121 Metern ebenfalls einen guten Sprung hinunterbringen. Für die Haltung gibt es gute 18er-Werte und die sorgen dann dafür, dass Kramer ihr Führung schon wieder los ist. 0,1 Punkte hatte sie Kramer abgenommen.
Marita Kramer (AUT)
14:19
Jetzt gilt es bereits für Marita Kramer. Die Österreicherin haderte nach dem ersten Durchgang mit ihrer Technik und auch jetzt ist sie nicht ganz zufrieden mit ihrer Weite, wenn es mit 125 Metern auch zunächst einmal an die erste Position geht.
Julia Clair (FRA)
14:18
Julia Clair hatte zuletzt damit zu kämpfen, dass sie nicht zwei stabile Sprünge im Wettkampf zeigen konnte. Heute aber gelingt ihr dieses Vorhaben und mit 122,5 Metern liefert sie wieder einen richtig guten Sprung ab, wenn es auch nicht reicht, um sich Seifriedsberger zu holen.
Jerneja Brecl (SLO)
14:17
Jerneja Brecl wird ihren guten Platz aus dem ersten Sprung nicht halten können. Nach 119,5 Metern werden es für sie jetzt 116 Meter.
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
14:16
Die Spannungskurve steigt langsam an und nur noch zehn Athletinnen stehen um. Den Anfang macht Jacqueline Seifriedsberger aus dem ÖSV-Team. Vor ihr wird noch einmal verkürzt, da die Bedingungen aber weiter gut sind, stört sie das wenig und sie kann starke 126 Meter hinstellen.
Spela Rogelj (SLO)
14:13
Spela Rogelj wird sich auch hinter Kreuzer einordnen müssen. Am Schanzentisch kommt sie noch gut heraus, dann aber passt es nicht mehr ganz und es bremst sie ein wenig dahin. Nach 119,5 Metern ist Rogelj Dritte.
Lisa Eder (AUT)
14:13
Die Bedingungen sind bei Lisa Eder ähnlich, doch die Österreicherin hat anders als Kreuzer noch nicht das Vertrauen in ihre Sprünge, um das auch knallhart zu nutzen. Mit 113 Metern ordnet sie sich auf Platz drei ein.
Chiara Kreuzer (AUT)
14:11
Chiara Kreuzer ballt die Fäuste bei der Ausfahrt! Der Knopf geht in ihrem zweiten Sprung auf, sie kann sich auf einen schönen Aufwind legen und stellt die 126 Meter in den Schnee. Für die Haltung gibt es 17er-Werte obendrauf, womit sie Pagnier die Führung abnehmen kann.
Frida Westman (SWE)
14:10
124,5 Meter benötigt Frida Westman, um sich hier die Führung zu holen. Doch diese Marke gelingt ihr bei weitem nicht. Westman vermasselt ihren Absprung und von da an ist der Sprung eigentlich verloren. Nach nur 107 Metern geht es für sie weit nach hinten.
Maja Vtic (SLO)
14:09
Auch Maja Vtic hat noch damit zu kämpfen, die Sprünge stabil auf die Schanze zu bringen. Am Absprung passt das Timing nicht und sie ist zu spät dran. Das kostet dann Weite und sie muss bei 102 Metern landen.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
14:08
Thea Minyan Bjørseth hätte sicherlich auch nichts dagegen, wenn es jetzt besser läuft als in ihrem ersten Versuch. Vergönnt aber ist es der 18-Jährigen nicht und nachdem sie am Schanzentisch zu viel möchte, werden es nur 112 Meter.
Josephine Pagnier (FRA)
14:07
Im ersten Sprung war Josephine Pagnier nicht glücklich, denn eigentlich kann sie da doch mehr. Jetzt aber kann sie zeigen, zu was sie eigentlich im Stande ist. Nach 122,5 Metern übernimmt sie durch ihren Vorsprung aus dem ersten Durchgang souverän die Führung.
Eva Pinkelnig (AUT)
14:06
Eva Pinkelnig hat gute Laune nach ihrem Sprung und zeigt sich zufrieden mit ihrer Leistung. Mit 116 Metern kann sie sich zu ihrem ersten Sprung noch einmal deutlich steigern.
Julia Kykkänen (FIN)
14:05
Julia Kykkänen liefert zwar eine ruhige Flugphase ab, doch in der Summe ist der Sprung zu steil angesetzt, was ihr dann den Speed kostet. Mit 111,5 Metern wird sie ein paar Plätze einbüßen.
Kaori Iwabuchi (JPN)
14:04
122 Meter bräuchte Kaori Iwabuchi, um jetzt die Führung zu übernehmen. Die gelingen der 28-Jährigen nicht ganz und mit 119 Metern wird sie sich hinter Strøm einordnen müssen.
Anna Odine Strøm (NOR)
14:03
Mit 111 Metern im ersten Sprung verließ die Norwegerin gefrustet den Auslauf. Jetzt wird die Laune besser sein, denn dieses Mal kann sie das abrufen, was sie eigentlich kann! Mit 122 Metern und guten Haltungsnoten übernimmt sie mit 13,2 Punkten Vorsprung die Führung.
Kinga Rajda (POL)
14:02
Kinga Rajda hingegen kann sich im zweiten Durchgang nicht großartig steigern und mit 107 Metern wird sie ein paar Plätze einbüßen.
Abigail Strate (CAN)
14:01
Abigail Strate hatte im ersten Sprung viel zu kämpfen, jetzt macht sie es dann doch deutlich besser und zieht ihren Sprung ruhig bis ins Tal hinunter. Nach 117 Metern bleibt sie nur knapp hinter Seto.
Jenny Rautionaho (FIN)
14:00
Jenny Rautionaho hat es ähnlich gut von den Bedingungen, nutzen aber kann sie die nicht so gut wie Seto. Die Finnin kommt so gar nicht auf Speed und entsprechend springt dann auch keine gute Weite heraus. 110 Meter werfen sie 15,5 Punkte hinter Seto zurück.
Yuka Seto (JPN)
13:59
Yuka Seto erwischt eine Phase mit einem guten Aufwind, weiß die aber auch gut ausnutzen. Am Absprungübergang hat sie zwar noch zu tun, danach aber geht es für die Japanerin dahin und sie stellt mit 117,5 Metern mit Abstand die neue Bestmarke im zweiten Durchgang hin.
Haruka Iwasa (JPN)
13:58
Haruka Iwasa muss bereits ein paar Meter früher landen und so kann Seyfarth jetzt zumindest schon einmal einen Platz aufholen.
Juliane Seyfarth (GER)
13:58
Juliane Seyfarth kann ihre Teamkollegin jetzt zwar von der Spitze ablösen, der ganz große Sprung wird es für die erfahren DSV-Athletin allerdings nicht. Nach nur 105,5 Metern muss sie die Landung setzen. Da hat sie auf dem Holmenkollen schon weitere Sprünge zeigen können.
Karolina Indrackova (CZE)
13:56
Karolina Indrackova müsste 101,5 Meter zeigen, damit sie a Freitag vorbeigehen kann. Eine Weite, die die Tschechin nicht hinbringen kann. Nach nur 98 Metern ist ihr Sprung schon vorbei.
Luisa Görlich (GER)
13:55
Mit Luisa Görlich ist die nächste DSV-Athletin bereits an der Reihe. Kann sie es besser machen? Sie erwischt es mit Rückenwind jetzt richtig schwer und als die Technik nicht ganz stimmt, werden es nur 86,5 Meter.
Selina Freitag (GER)
13:54
Selina Freitag ist als erste Athletin im Finale unterwegs. Vorhin waren es bei ihr 105 Meter geworden, mit 104 Metern landet sie jetzt ebenfalls in diesem Bereich. Mit Kopfschütteln und gesenktem Kopf verlässt sie den Auslauf.
Finale um 13:53 Uhr
13:45
Nach einer kurzen Pause geht es für die Skispringerinnen mit dem Finale der besten 30 Athletinnen weiter. Eröffnen wird dieses Selina Freitag. Um 13:53 Uhr geht's los.
Kramer lässt liegen
13:44
Marita Kramer hat sich zum Saisonende viel vorgenommen, im Kampf um die Raw Air aber lässt die Österreicherin noch einmal liegen. Sie wird von Platz sieben in den zweiten Sprung gehen. Jacqueline Seifriedsberger liegt als Zehnte ebenfalls in den Top Ten. Lisa Eder ist Zwölfte vor Chiara Kreuzer. Eva Pinkelnig schafft es auf Rang 18 ins Finale. Zusehen muss dort Hannah Wiegele, die als 31 nur knapp am Cut scheiterte.
Althaus auf Platz fünf
13:42
Im deutschen Team konnte einzig Katharina Althaus im ersten Durchgang überzeugen. Für sie steht nach einem Sprung der fünfte Platz zu Buche. Juliane Seyfarth, Luisa Görlich und Selina Freitag werden hingegen mit den Plätzen 27, 29 und 30 im Finale bereits früh wieder an der Reihe sein. Josephin Laue schied aus.
Opseth führt zur Halbzeit
13:40
Silje Opseth ist diejenige, die sich zur Halbzeit an die Führung setzen kann. Die Norwegerin liegt vor heimischer Kulisse 1,8 Punkte vor Nika Kriznar aus Slowenien. Dritte ist Sara Takanashi, die mit 4,9 Punkten Rückstand ebenfalls noch alle Chancen auf den Sieg hat.
Marita Kramer (AUT)
13:39
Im Prolog war Marita Kramer diejenige, die den weitesten Sprung hinsetzen konnte. Jetzt dürfte die 20-Jährige wieder enttäuscht auf ihren Versuch blicken. Mit 119,5 Metern landet sie auf Platz sieben.
Nika Kriznar (SLO)
13:38
Nika Kriznar spult derzeit einen Sprung nach dem anderen auf einem hohen Niveau ab. Auch jetzt macht der Sprung der Slowenin einfach Spaß, wenn es nach 127,5 Metern auch nicht ganz an die Spitze geht. 1,8 Zähler fehlen nur zu Opseth.
Ursa Bogataj (SLO)
13:37
Ursa Bogataj kann Opseth auch nicht von der Spitze verdrängen. Der 26-Jährigen wird vor allem der fehlende Telemark zum Verhängnis, der doch einige wichtige Punkte kostet. 7,8 Punkte Rückstand hat sie nach 123,5 Metern.
Katharina Althaus (GER)
13:36
Auch Katharina Althaus hat mit dem geringeren Gate zu kämpfen und kann nicht die Sprünge abrufen, die wir von ihr schon gestern gesehen haben. Nach 119 Metern und guten Noten aber ist auch sie noch im Rennen um das Podium. Sie ist Dritte.
Sara Takanashi (JPN)
13:35
Die Jury geht direkt wieder ein Gate nach unten, da sie sich von den anderen Athletinnen offensichtlich noch mehr erhofft. Sara Takanashi springt aus Gate 19 auf 124 Meter und liegt damit 4,9 Punkte hinter Opseth.
Silje Opseth (NOR)
13:33
Bisher war für die norwegischen Frauen noch nicht viel möglich, kann Silje Opseth das jetzt ändern? Und wie! Sie kommt richtig ins segeln und stellt mit 129 Metern die neue Bestweite in den Schnee. Für die Haltung gibt es ebenfalls hohe Werte. Zweimal die 18.0 und einmal die 17.5 gehen in die Wertung hinein, womit sie sich um 11,8 Punkte an Ito vorbeischleicht.
Josephine Pagnier (FRA)
13:32
Josephine Pagnier kann auch segeln, heute aber kann die erst 19-Jährige das nicht zeigen. Der Speed fehlt ihr und so werden es gerade mal 113 Meter. Da wird sie sicherlich nicht zufrieden sein.
Lisa Eder (AUT)
13:31
Auf exakt die gleiche Weite geht es wenig später für ihre Teamkollegin Lisa Eder. Die Abzüge für den Wind sind etwas höher als bei Seifriedsberger, aber auch Eder ist aktuell nah dran an den Topplätzen.
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
13:31
Jacqueline Seifriedsberger muss mit 116 Metern bereits vor dem K-Punkt der Schanze landen. Durch die Pluspunkte für die Gateverkürzung vor den Top Ten aber ist auch das durchaus was wert. Sie ist Vierte.
Yuki Ito (JPN)
13:29
Yuki Ito gehört zu denen, die normalerweise auf den großen Schanzen immer zurechtkommen. Kann sie das auch heute wieder zeigen? Sie kann! Sauber kommt Ito vom Schanzentisch weg, danach segelt sie ganz ruhig den Hang hinunter und kann 125 Meter hinbringen. Mit 9,3 Punkten geht sie souverän an Clair vorbei und übernimmt die Führung.
Eva Pinkelnig (AUT)
13:28
Eva Pinkelnig kann mit den zuletzt weiten Sprüngen nicht ganz mitgehen und sie kann den Speed nicht ganz mit in den Sprung mitnehmen. 113,5 Meter bringen sie aber sicher ins Finale.
Spela Rogelj (SLO)
13:27
Spela Rogelj sorgt ebenfalls für Jubel bei den zahlreichen Zuschauern und segelt ihrerseits bis auf 122 Meter hinunter. Die Führung übernimmt aber auch sie nach höheren Abzügen für den Wind nicht. Mit Platz drei dürfte sie aber dennoch nicht unzufrieden sein.
Frida Westman (SWE)
13:26
Im Prolog hatte Frida Westman noch Luft nach oben, jetzt läuft es viel besser. Die Schwedin, die in Trondheim trainiert, setzt mit 122,5 Metern die neue Bestmarke in den Hang. Ärgern dürfte sie sich, dass der Telemark nicht sauber hingestellt wird, denn das kostet richtig Punkte!
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
13:25
Thea Minyan Bjørseth kann auch nicht für den ganz großen Jubel bei ihrem heimischen Publikum sorgen. Mit 115,5 Metern liegt sie 12,5 Punkte hinter Julia Clair zurück.
Anna Odine Strøm (NOR)
13:24
Anna Odine Strøm möchte vor heimischer Kulisse alles rausholen, doch so wirklich geht ihr Sprung nicht auf und mit 111 Metern wird sie sicherlich nicht zufrieden auf ihren ersten Sprung blicken.
Chiara Kreuzer (AUT)
13:23
Chiara Kreuzer bringt sich in eine gute Position für den zweiten Durchgang. In der Luft muss sie zwar ab und an korrigieren, doch mit 118,5 Metern landet sie in einem Bereich, in dem sie gleich sicher noch mal angreifen kann.
Kaori Iwabuchi (JPN)
13:21
Die nächste japanische Skispringerin ist bereits auf den Weg und bei ihr läuft es schon deutlich besser. Nach 114 Metern kann sie sich auf den fünften Platz der Zwischenwertung setzen.
Yuka Seto (JPN)
13:21
Yuka Seto muss viel mit den Armen arbeiten nach dem Absprung und scheint nicht das volle Selbstvertrauen in ihren Sprung legen zu können. Mit 106 Metern wird sie heute ein Ergebnis im Mittelfeld mitnehmen.
Jerneja Brecl (SLO)
13:20
Jerneja Brecl ist die erste Starterin, die an die derzeitige Bestweite heranspringen kann. Mit 119,5 Metern und 17er-Noten landet sie 3,6 Punkte hinter Julia Clair.
Abigail Strate (CAN)
13:19
Puh! Abigail Strate kommt nach dem Tisch etwas verdreht raus, hat dann im unteren Abschnitt richtig zu tun, als ihr System aufgeht und sie ins Wackeln gerät. Mit 111 Metern ist sie aber auch sicher im Finale vertreten.
Juliane Seyfarth (GER)
13:18
Mehr als das Finale gibt es auch für di e nächste deutsche Athletin nicht. Juliane Seyfarth kommt nicht so recht auf Höhe und muss nach 104 Metern zur Landung kommen.
Selina Freitag (GER)
13:17
Es sieht so aus, als dürfte es auch heute wieder Katharina Althaus sein, die für das gute Ergebnis bei den deutschen Frauen sorgen muss. Bei Selina Freitag ist nach 105 Metern Schluss. Das Finale bucht sie damit zwar, dort wird sie aber früh wieder an der Reihe sein.
Julia Kykkänen (FIN)
13:16
Julia Kykkänen findet heute deutlich besser zur Schanze als noch im gestrigen Mixed und die erfahrene Athletin zieht den Sprung immerhin auf 115,5 Meter hinunter.
Karolina Indrackova (CZE)
13:15
Karolina Indrackova kann ganz vorne nicht eindringen, aber auch heute wird sich die Tschechin über Weltcup-Punkte freuen dürfen. Nach 104 Metern ist sie Sechste und liegt direkt vor Görlich.
Julia Clair (FRA)
13:14
Julia Clair nutzt die Verhältnisse besser aus und für sie geht es weit den Hang hinunter. Nach 121,5 Metern und neun Punkten Vorsprung ballt sie die Faust in die TV-Kameras.
Luisa Görlich (GER)
13:13
Die Bedingungen für Luisa Görlich sind nicht übel, da sollte ei weiter Sprung eigentlich möglich sein. Sie kommt allerdings nicht sauber rein in den Sprung und nach 107,5 Metern geht es auch bei ihr früh zur Landung. Als derzeit Fünfte ist das Finale ihr aber sicher.
Lara Malsiner (ITA)
13:11
Die 100 Meter kann Lara Malsiner überspringen, an der Weite von Vtic aber scheitert die Italienerin deutlich. Nach 102 Metern muss sie noch abwarten, ob sie im Finale mitmischen darf.
Maja Vtic (SLO)
13:11
Mit ihrem Sprung im Prolog war Maja Vtic so gar nicht glücklich. Jetzt macht es die erfahrene Athletin viel besser und kann den Sprung bis auf 117 Meter hinunterbringen. Für die Haltung erhält sie dreimal die 17.0. Mit 21,2 Punkten übernimmt Vtic souverän die Führung.
Jenny Rautionaho (FIN)
13:10
Auch bei Jenny Rautionaho läuft es für ihre Verhältnisse ganz ordentlich. Sie kommt an die Weite von Rajda heran und nur 0,1 Punkte Rückstand verhindern schließlich, dass sie die Führung übernehmen kann.
Kinga Rajda (POL)
13:09
Kinga Rajda macht es besser als ihre Teamkollegin und mit 106,5 Metern kann sie die Spitzenposition übernehmen und sichert sich als erste Starterin das Ticket für das Finale der besten 30 Athletinnen.
Nicole Konderla (POL)
13:08
Die junge Polin kann da nicht mitgehen und für die 21-Jährige ist der Sprung schon vor der 100-Meter-Marke zu Ende. Nach 97 Metern rangiert sie sich 0,4 Punkte vor Laue ein.
Haruka Iwasa (JPN)
13:07
Es gibt einen Wechsel an der Spitze. Haruka Iwasa aus dem japanischen Team bringt eine gute Höhe mit in den Sprung, legt sich schön über ihre Latten und nimmt 105 Meter im ersten Sprung mit.
Katra Komar (SLO)
13:06
Bei Hannah Wiegele sieht es immer besser aus, dass sie heute Weltcuppunkte sammeln könnte. Katra Komar ist die nächste Starterin, die sich hinter ihr einsortieren muss.
Josephin Laue (GER)
13:06
Josephin Laue und der Holmenkollen passen bisher auch noch nicht so recht zusammen. Mit 99,5 Metern gelingt ihr zwar die kleinere Steigerung, aber sie wird dennoch warten müssen, ob es sich mit dem Finale ausgehen wird.
Astrid Norstedt (SWE)
13:05
Während sich ihre Landfrau bereits deutlich weiterentwickeln konnte, hat Astrid Norstedt den Anschluss zur Weltelite noch nicht gefunden. Mit 83,5 Metern geht es auf den letzten Platz zurück.
Karoline Roestad (NOR)
13:04
Karoline Roestad kommt nicht so recht auf Höhe und wirkt doch etwas vorsichtig. Nach 91,5 Metern muss sich sich mit dem vorletzten Platz zufrieden geben. Für das Finale dürfte das nicht reichen.
Natalie Eilers (CAN)
13:03
Natalie Eilers kommt besser zurecht und für sie werden es immerhin noch 97 Meter. Aber auch sie muss sich weit hinter Wiegele einordnen.
Nicole Maurer (CAN)
13:02
Nicole Maurer verlässt die Schanze mit gesenktem Kopf. Seit ihrem ersten Sprung hat sie sich hier abgekämpft und auch jetzt werden es gerade einmal 97 Meter.
Hannah Wiegele (AUT)
13:00
Hannah Wiegele aus Österreich eröffnet den heutigen Wettkampf. Mit mehr Anlauf als vorhin im Prolog startet sie mit einem Sprung auf 101,5 Meter.
Althaus führt DSV-Team an
12:55
Das deutsche Team wird von Katharina Althaus angeführt, die heute ebenfalls zu den Favoritinnen gehört. Im Prolog vor dem Wettkampf war sie Fünfte geworden. Für Juliane Seyfarth, Selina Freitag sowie Luisa Görlich und Josephin Laue geht es um Plätze im Mittelfeld.
Kramer möchte Druck machen
12:48
Martina Kramer findet sich immer besser auf dem Holmenkollen zurecht und die Österreicherin dürfte heute wieder alles daransetzten, Kriznar in der Raw Air noch einmal unter Druck zu setzen. mit 36,6 Punkten hat die Slowenin zwar einen großen, aber keinen uneinholbaren Vorsprung. Neben ihr kam Chiara Kreuzer bislang am besten hier zurecht und auch Lisa Eder konnte vereinzelt gute Sprünge zeigen. Jacqueline Seifriedsberger und Eva Pinkelnig landeten indes im Mittelfeld. Für Hannah Wiegele wird wohl bereits im ersten Durchgang Schluss sein, denn bisher passte in Oslo nicht viel zusammen.
Kriznar führt Raw Air an
12:45
In der der Raw Air führt die Slowenin Nika Kriznar inzwischen mit 970 Punkten. Marita Kramer hat sich auf den zweiten Platz vorgekämpft und liegt 36,6 Punkte hinter ihrer Konkurrentin. Ursa Bogtaj lauert mit 37,3 Punkten unmittelbar dahinter und auch Sara Takanashi hat noch alle Möglichkeiten, in der Gesamtwertung unter die Top 3 zu kommen.
Der Blick auf den Weltcup
12:38
Nachdem die abgesagten Wettkämpfe in Russland keinen Ersatz bekommen werden, stehen für die Skispringerinnen in dieser Saison noch vier Einzelwettkämpfe an. Entsprechend nimmt auch die Entscheidung im Gesamtweltcup Fahrt auf. Bislang hat Marita Kramer die besten Chancen, sich die Kugel zu sichern, denn die Österreicherin liegt 244 Punkte vor Nika Kriznar. Ursa Bogataj liegt bereits 324 Punkte dahinter auf Position drei. Katharina Althaus ist Vierte.
Herzlich willkommen!
12:32
Hallo und herzlich willkommen zum Einzelwettkampf der Skispringerinnen vom Holmenkollen in Oslo und dem fünften Springen im Rahmen der Raw Air. Um 13:00 Uhr startet der erste Durchgang.