Datencenter

Skispringen

Klingenthal

  • HS 140 Einzel
    10.12.2021 15:00
  • HS 140 Einzel
    11.12.2021 10:30
  • 1
    Marita Kramer
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    260.30
  • 2
    Silje Opseth
    Silje Opseth
    Opseth
    Norwegen
    Norwegen
    239.00
  • 3
    Katharina Althaus
    Katharina Althaus
    Althaus
    Deutschland
    Deutschland
    236.50
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 3
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 4
    Japan
    Sara Takanashi
  • 5
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 6
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 7
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 8
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 9
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 10
    Japan
    Yuka Seto
  • 11
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 12
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 13
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 14
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 14
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 16
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 17
    Russland
    Alexandra Kustova
  • 18
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 19
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 20
    Österreich
    Lisa Eder
  • 21
    China
    Bing Dong
  • 22
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 23
    Tschechien
    Karolina Indrackova
  • 24
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 25
    Japan
    Haruka Iwasa
  • 26
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 27
    Russland
    Anna Shpyneva
  • 28
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 29
    Polen
    Kinga Rajda
  • 30
    Schweden
    Astrid Norstedt

Liveticker

Auf Wiedersehen!
12:27
Für die Skispringerinnen ist der Weltcup in Klingenthal damit bereits wieder Geschichte, denn am Sonntag springen einzig die Männer. Der nächste Weltcup steht am 17. Dezember in Ramsau an. Dann wieder von der Normalschanze. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
DSV: Nur Althaus überzeugt
12:26
Bei den deutschen Skispringerinnen geht es weiterhin schwer und auch auf der Heimschanze in Klingenthal war es nur Katharina Althaus, die mit guten Sprüngen überzeugte. Neben ihr nahmen einzig Juliane Seyfarth auf Position 24 und Pauline Heßler auf Rang 28 Weltcup-Zähler mit.
ÖSV-Athletinnen mannschaftlich wieder stark
12:24
Auch in der Mannschaft brauchten sich die Österreicherinnen heute nicht verstecken. Daniela Iraschko-Stolz konnte sich mit einem starken zweiten Sprung noch auf Platz sechs verbessern. Für Eva Pinkelnig war Platz elf drin. Bei Jacqueline Seifriedsberger (13.), Chiara Kreuzer (14.) sowie Lisa Eder (20.) ging es in die Top 20.
Kramer feiert den nächsten Sieg
12:22
Nachdem Marita Kramer bereits am Freitag das Geschehen in Klingenthal bestimmte, war die Österreicherin auch heute die stärkste Athletin. Kramer setzte Sprünge auf 137 und 134 Meter hin und setzte sich damit um satte 21,3 Punkte von Silje Opseth aus Norwegen ab. Dritte wird Katharina Althaus aus dem deutschen Team.
Marita Kramer (AUT)
12:20
Marita Kramer aber lässt sich den Sieg nicht mehr nehmen! Die Österreicherin liefert von oben bis unten wieder ab und malt die 134 Meter in den Hang! Mit 260,3 Punkten nach beiden Sprüngen siegt sie am Ende überlegen mit 21,3 Punkten.
Silje Opseth (NOR)
12:18
Silje Opseth kommt bisher auf den Großschanzen gut zurecht und auch in Klingenthal konnte die Norwegerin gute Sprünge abliefern. Vor ihrem Sprung heißt es für die 22-Jährige aber erst einmal zuwarten, denn die Windbedingungen lassen eine Freigabe nicht zu. Als es dann losgeht, hat sie es ähnlich wie vorher Althaus. Was kann sie unter diesen Verhältnissen hinstellen? Am Tisch hat sie noch einige Reserven, aber das gleicht sie durch ihre tolle Flugposition aus und geht trotzdem noch auf 130 Meter hinunter. Schnappt sie Althaus. Ja. 2,5 Punkte hat sie mehr gesammelt.
Katharina Althaus (GER)
12:15
Geht es für Katharina Althaus auch heute wieder auf das Podest? Dafür müsste sie mindestens die 125,5 Meter hinbringen. Und die bringt Althaus! Sie kommt richtig gut vom Schanzentisch weg, liegt dann gut über ihren Latten und bringt 127 Meter. Der Telemark ist schön reingesetzt und so gibt es durchweg die 18.0. Es geht an Takanashi vorbei auf die erste Position.
Ursa Bogataj (SLO)
12:14
Da weiterhin viel Aufwind herrscht, geht die Jury jetzt eine Luke nach unten. Weit geht es aber dennoch und Ursa Bogataj kann trotz ein paar kleiner Fehler noch die 130 Meter zeigen. Reicht das für die Führung? Ganz knapp nicht. Um 0,8 Punkte bleibt Takanashi vorne!
Sara Takanashi (JPN)
12:13
Es gibt den Führungswechsel! Sara Takanashi trifft auf richtig gute Aufwinde und dann kommt die kleine Japanerin ins Fliegen! In der Luft sieht sie top aus und erst nach 140 Metern kommt sie zur Landung. Dort verliert sie dann auch vielleicht die entscheidenden Punkte. Denn sie kann den Telemark nicht hinstellen und bekommt dadurch nur geringe Wertungspunkte. Dennoch ist die Freude groß und sie übernimmt erst einmal Platz eins. Vier Starterinnen sind noch oben.
Spela Rogelj (SLO)
12:11
Fünf Plätze hat Daniela Iraschko-Stolz bisher aufgeholt, kann Spela Rogelj aus Slowenien daran jetzt etwas ändern. 125,5 Meter bräuchte sie, um in Führung zu gehen. Gelingen tun ihr diese aber nicht und nach 118 Metern von ihr bleibt die Österreicherin weiter die Spitzenreiterin.
Yuka Seto (JPN)
12:10
Was kann Yuka Seto jetzt hinstellen? Die Japanerin hatte in ihrem ersten Sprung einen richtig schönen Sprung abliefern können. Dieses Mal kann sie ihren Versuch nicht ganz so gut hinsetzen und kommt sehr flach vom Schanzentisch weg. Mit 119 Metern verliert auch sie Positionen, dennoch wird sie mit einem Top-Ten-Ergebnis sicher zufrieden aus dem heutigen Wettkampf gehen.
Eva Pinkelnig (AUT)
12:08
Schade! Auch Eva Pinkelnig kann jetzt nicht ganz mitgehen. In der Spur ist die Österreicherin im Vergleich doch recht langsam unterwegs und so fehlt ihr dann die Geschwindigkeit im Sprung. Mit 115,5 Metern wird sie ein paar Plätze verlieren.
Alexandra Kustova (RUS)
12:07
Alexandra Kustova hatte im ersten Durchgang viel Glück mit den Verhältnissen, jetzt kann sie das nicht wiederholen und muss nach 118 Metern jetzt nach 110,5 Metern die Landung hinstellen. Der Top-Ten-Platz ist dahin.
Ema Klinec (SLO)
12:06
Ema Klinec begibt sich als erste Starterin in der finalen Zehnergruppe über die Schanze. Die Slowenin vermasselt es am Schanzentisch und hat sofort einen richtigen Drang nach rechts. Dadurch gehen dann wichtige Meter flöten. Mit 127,5 Metern kommt sie zwar dennoch auf eine tolle Weite, anders wäre aber vielleicht sogar die Führung drin gewesen.
Nika Kriznar (SLO)
12:03
Die Slowenin hatte im ersten Durchgang auch kein Glück und legt nun zu. An die Weite von Iraschko-Stolz kommt sie aber nicht annähernd ran.
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
12:02
Daniela Iraschko-Stolz hatte im ersten Durchgang wirklich Pech mit den Bedingungen und war stinksauer. Im zweiten Durchgang springt die 38-Jährige dafür mit Wut im Bauch umso weiter! 131 Meter sind natürlich die klare Führung. da dürfte es deutlich nach vorne gehen.
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
12:01
Jacqueline Seifriedsberger kommt auch nicht so hundertprozentig in ihre Flugphase und muss hart arbeiten, um auf Kurs zu bleiben. Auch sie kommt nicht an der Russin vorbei.
Jerneja Brecl (SLO)
12:00
Jerneja Brecl fightet hart, um irgendwie die grüne Linie zu überqueren, packt es aber nicht ganz. Auch sie kann Avvakumova nicht verdrängen.
Chiara Kreuzer (AUT)
11:59
Chiara Kreuzer kann aus ihrer guten Ausgangsposition diesmal nicht allzu machen und muss deutlich früher runter als geplant. Damit reiht sich die Österreicherin auf dem zweiten Rang ein.
Irina Avvakumova (RUS)
11:58
Aktuell hat der Wind sich ein wenig beruhigt und die Springerinnen haben ganz gute Bedingungen. Mit leichtem Aufwind segelt Irina Avvakumova auf 115,5 Meter und geht in Führung.
Josephine Pagnier (FRA)
11:57
Josephine Pagnier konnte mit ihrem ersten Sprung sehr zufrieden sein und legt auch gleich noch einen guten Versuch nach. 114 Meter bringen der Französin zumindest für den Moment die Führung ein.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
11:56
Thea Minyan Bjørseth ist technisch wieder schön sauber unterwegs, kann diesmal aber nicht die nötige Höhe ergattern. Direkt hinter ihre Teamkollegin geht es auf den zweiten Rang.
Anna Odine Strøm (NOR)
11:56
Anna Odine Strøm löst Eder aber gleich wieder ab. Mit einem sauberen Satz auf die Durchgangsbestweite von 113,5 Metern übernimmt die Norwegerin Platz eins.
Lisa Eder (AUT)
11:55
Alle sechs Österreicherinnen waren im ersten Durchgang in den Top 20. Lisa Eder wird da auch bleiben, denn mit 109,5 Metern setzt die 20-Jährige sich an die Spitze.
Karolina Indrackova (CZE)
11:53
Momentan lassen die wechselnden Winde wieder keine konstanten Leistungen zu. Karolina Indrackova trifft es zumindest etwas besser als Heßler zuvor und fliegt zumindest in den dreistelligen Meterbereich.
Pauline Heßler (GER)
11:52
Macht Pauline Heßler es besser als ihre Teamkollegin? Leider nicht. Aber sie hatte auch wirklich schlechte Bedingungen. Bei starkem Rückenwind muss die 23-Jährige runter und darf sich nur 95,5 Meter aufschreiben.
Juliane Seyfarth (GER)
11:50
Bei Juliane Seyfarth passte im ersten Durchgang nicht alles zusammen. Und auch diesmal kommt die 31-Jährige nicht richtig weg und nie so richtig in eine ruhige Flugphase. Nur 102 Meter und Platz drei für Seyfarth.
Julia Kykkänen (FIN)
11:49
Julia Kykkänen ist die einzige Finnin im Finale. Mit 105,5 Metern kann sie sich auf Rang zwei einreihen.
Bing Dong (CHN)
11:48
Die Chinesin muss in der Luft viel korrigieren, kann ihren Sprung aber dennoch weit genug ziehen, um die Führung zu übernehmen.
Anna Shpyneva (RUS)
11:47
Technisch passt bei Anna Shpyneva fast alles, die Flugposition ist nahezu optimal. Am Absprung kriegt die Russin aber einfach keinen Druck auf die Bretter und kommt deswegen nicht wirklich weit.
Haruka Iwasa (JPN)
11:46
Haruka Iwasa zeigt einen für ihre Verhältnisse ganz ordentlichen Wettkampf. Die 113,5 Meter aus dem ersten Durchgang kann sie nicht bestätigen, aber es geht trotzdem an die Spitze.
Astrid Norstedt (SWE)
11:45
Astrid Norstedt fehlt am Absprung ein wenig de Mut, um auf dieser Großschanze von Klingenthal was zu bewegen. 97,5 Meter sind das ernüchternde Resultat.
Nika Prevc (SLO)
11:44
Nika Prevc hatte im ersten Durchgang ihre Probleme. Diesmal kommt die 16-Jährige deutlich besser weg und verbucht ordentliche 112 Meter.
Kinga Rajda (POL)
11:43
Kinga Rajda eröffnet den zweiten Durchgang! Die Polin segelt auf 103 Meter.
Freitag und Rupprecht nicht im Finale
11:40
Aus deutscher Sicht haben es diesmal nur drei Frauen ins Finale geschafft. Juliane Seyfarth und Pauline Heßler liegen auf den Rängen 22 und 23, Katharina Althaus auf Position drei. Selina Freitag und Anna Rupprecht haben die Top 30 verpasst und bereits Feierabend.
Kramer wieder voll auf Kurs
11:30
Gestern hat Marita Kramer es spannend gemacht, heute ist die Weltcupführende wieder in einer eigenen Liga unterwegs. Bei 13 Punkten Vorsprung ist der Österreicherin der Sieg kaum noch zu nehmen. Dahinter geht es im Kampf ums Podium zwischen Silje Opseth, Katharina Althaus und Ursa Bogataj ganz eng zu. Nach einer kurzen Pause fällt ab 11:42 Uhr im zweiten Durchgang die Entscheidung.
Marita Kramer (AUT)
11:28
Und Marita Kramer? Die lässt sich von den Bedingungen und den guten Vorstellungen ihrer Konkurrentinnen mal wieder gar nicht beeindrucken. Die Österreicherin trifft den Absprung nicht mal optimal und fliegt dennoch auf die Bestweite von satten 137 Metern. Das ist natürlich die klare Führung!
Katharina Althaus (GER)
11:26
Jetzt kommt Katharina Althaus! Und heute kann sie auch in Klingenthal mal ihre Klasse zeigen! Trotz Seitenwindes zieht die 25-Jährige ihren Flug auf 129,5 Meter und liegt nur 1,2 Punkte hinter Silje Opseth!
Ursa Bogataj (SLO)
11:25
Macht es die Drittplatzierte von gestern besser als ihre Landsfrau? Auch sie muss erst wieder runter vom Balken, zeigt dann aber einen richtig starken Sprung! Obwohl der Wind ihr nicht gerade hilft, landet sie 129 Meter und ist voll dabei im Kampf um den Tagessieg.
Ema Klinec (SLO)
11:21
Jetzt kommen die Top Vier! Ema Klinec macht den Anfang und kommt nicht so richtig aus dem Quark! Die Weltmeisterin von der Normalschanze muss mehrfach korrigieren und sich mit 114,5 Metern begnügen.
Silje Opseth (NOR)
11:20
Silje Opseth war gestern so nah dran an Marita Kramer. Und auch heute bestätigt die Norwegerin ihre tolle Form und fliegt mit viel Gespür ganz weit. Glatte 130 Meter und die deutliche Führung für Opseth!
Sara Takanashi (JPN)
11:19
Sara Takanashi hat natürlich die nötige Erfahrung, um auch hier in Klingenthal was zu reißen. Und die spielt die Japanerin voll aus. Takanashi segelt auf starke 125,5 Meter und geht damit in Führung.
Nika Kriznar (SLO)
11:18
Jetzt geht's los für Nika Kriznar! Richtig zufrieden ist die Slowenin eindeutig nicht, für die Bedingungen waren das aber ganz ordentliche 117,5 Meter.
Kurze Pause
11:12
Nika Kriznar wäre nun dran, doch die Offiziellen haben beschlossen, eine kurze Pause einzulegen. Der Wind ist gerade zu stark und zu wechselhaft.
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
11:10
Daniela Iraschko-Stolz ist die Vierte aus dem ÖSV-Quartett. Und die 38-Jährige ist richtig sauer, als sie die Bretter abschnallt. 115 Meter sind ihr eindeutig zu wenig gewesen. Der Wind hat ihr da eindeutig nicht in die Karten gespielt.
Eva Pinkelnig (AUT)
11:09
Eva Pinkelnig knackt auch die 120 und landet nach einem eigentlich gar nicht so schönen Sprung bei 122 Metern. Die Bedingungen lassen gerade offenbar einiges zu. Mal sehen, was die Topspringerinnen daraus machen.
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
11:08
Schon besser! Jacqueline Seifriedsberger wird nach ihrer Verletzung immer konstanter und verbucht mit 124 Metern eine neue Bestweite. Durch die Windabzüge riecht das aber nur für Platz vier.
Lisa Eder (AUT)
11:07
Vier Österreicherinnen stehen jetzt oben. Den Auftakt macht Lisa Eder und auch sie rieht sich nahtlos da ein, wo die meisten Springerinnen vor ihr landeten. 116 Meter bedeuten Rang zehn.
Kaori Iwabuchi (JPN)
11:06
Bei Kaori Iwabuchi läuten ganz schnell die Alarmglocken! Die Japanerin wird wild durch die Luft gewirbelt und hält sich mit Mühe und Not halbwegs auf Kurs. Weit geht es nicht, aber immerhin ist die Japanerin sicher gelandet.
Anna Odine Strøm (NOR)
11:05
Anna Odine Strøm weiß selbst nicht so richtig, was sie von ihrem Satz auf 113,5 Meter halten soll. das war sicher ganz ordentlich, aber die Norwegerin kann natürlich mehr.
Pauline Heßler (GER)
11:04
Pauline Heßler trifft den Absprung deutlich besser als gestern, muss dann aber umgehend stark korrigieren und kommt nie wirklich in Position.
Jerneja Brecl (SLO)
11:03
Gleich die nächste Slowenin. Jerneja Brecl hat mit ihren 20 Jahren natürlich deutlich weniger Erfahrung mit solch windigen Sprüngen, macht daraus aber noch das beste.
Spela Rogelj (SLO)
11:02
Die erfahrene Slowenin müsste mit den Bedingungen doch gut zurechtkommen. Und genau so ist es auch! Gleich nach der Landung ballt Spela Rogelj die Fäuste und freut sich über einen gelungenen Sprung. Erstmals werden die 120 Meter geknackt.
Irina Avvakumova (RUS)
11:01
Irina Avvakumova hat die Form des letzten Winters noch nicht ganz erreicht, steigert sich aber heute deutlich. Ein solider Satz auf 114,5 Meter bringt ihr den vierten Rang ein.
Juliane Seyfarth (GER)
11:00
Juliane Seyfarth wird auch vom Wind erwischt und muss zunächst warten. dann aber gibt es Grün und die 31-Jährige hebt ab. Seyfarth kommt aber nicht so richtig ins Gleiten und muss früher runter als geplant.
Selina Freitag (GER)
10:57
Da hat es einfach an Geschwindigkeit gefehlt! Selina Freitag verpasst den Absprung deutlich, kommt nie wirklich in Position und sieht nur 97 Meter aufblinken.
Chiara Kreuzer (AUT)
10:56
Chiara Kreuzer hatte gestern schon aufsteigende Form gezeigt und kann diese heute bestätigen. Die Schanzenrekordhalterin von Klingenthal landet auf 116 Metern und Rang drei.
Josephine Pagnier (FRA)
10:55
Josephine Pagnier macht es besser und kann gute 115 Meter für sich einstreichen.
Nika Prevc (SLO)
10:54
Richtig weit geht es bei diesen Bedingungen aktuell einfach nicht. Auch Nika Prevc hat in der Luft Probleme, kantet zu stark auf und muss zeitig runter.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
10:52
Immer wieder müssen die Athletinnen jetzt arten, weil die eine oder andere Windmessung einen Sprung nicht zulässt. Vor allem oben weht es mächtig. Thea Minyan Bjørseth lässt sich davon nicht beirren und verbucht gute 112,5 Meter. Nachdem sie gestern nach der Landung gestützt war, bleibt sie diesmal auch sicher auf den Brettern.
Anna Rupprecht (GER)
10:50
Jetzt geht der Wettkampf auch für den DSV los! Anna Rupprecht hatte in der Quali gute 115,5 Meter gelandet, kommt diesmal bei schwierigen Windverhältnissen überhaupt nicht vom Tisch. Nur 101 Meter!
Kristina Prokopeva (RUS)
10:48
Die nächste Russin ist in der Luft. Kristina Prokopeva geht die Sache mit ihren 21 Jahren aber ein wenig zu wild an, wird vom Seitenwind überrascht und zu einer frühen Landung gezwungen.
Alexandra Kustova (RUS)
10:47
Alexandra Kustova kommt hingegen schnell in eine gute Flugposition und kann den Sprung so entsprechend auch hinten raus deutlich länger ziehen. 118 Meter bringen der Russin rang zwei ein.
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
10:46
Daniela Vasilica Haralambie hat richtig Pech mit den Bedingungen, muss unheimlich kämpfen, um die Kontrolle zu behalten und reiht sich nur auf Rang neun ein.
Yuka Seto (JPN)
10:46
Yuka Seto schummelt bei der Telemark-Landung ein wenig und bekommt daher den einen oder anderen Abzug. Da sie aber mit 119 Metern eine neue Bestweite erreichen konnte, geht sie dennoch in Führung.
Julia Kykkänen (FIN)
10:45
Die Finnin lässt nach der Landung ein wenig den Kopf hängen. 112,5 Meter waren zwar nicht schlecht, doch da hat sie sich ganz sicher mehr erhofft.
Karolina Indrackova (CZE)
10:43
Karolina Indrackova zeigt mal wieder einen besseren Sprung und verbucht ordentliche 116 Meter. Das ist momentan die Führung für die Tschechin.
Lara Malsiner (ITA)
10:42
Bei Lara Malsiner sieht das technisch ziemlich sauber aus, doch es fehlt einfach an Höhe, um wirklich weit zu fliegen. Mit 107 Metern scheint die Italienerin aber ganz zufrieden zu sein.
Julia Clair (FRA)
10:40
Julia Clair die die Erste, die wegen zu starken Windes wieder runter muss vom Balken. Als sie dann zwei Minuten später los darf, hat die Französin auch kein Glück mit den Bedingungen und wird früh runtergedrückt.
Sofya Tikhonova (RUS)
10:37
Sofya Tikhonova hatte sich als 40. auf Kosten von Luisa Görlich gerade so für den Wettkampf qualifiziert. So richtig nutzt die Russin ihre Chance aber nicht und geht ein wenig zu zaghaft vom Tisch.
Anna Shpyneva (RUS)
10:37
Anna Shpyneva zeigt, wie es geht und fliegt gleich 20 Meter weiter als die Chinesin vor ihr. das ist vorerst Rang zwei für die Russin.
Qingyue Peng (JPN)
10:36
Die nächste Chinesin ist dran. Bei Qingyue Peng passt aber gar nichts zusammen und schon nach 94,5 Metern ist Schluss. Das war mit Abstand der kürzeste Hüpfer bisher.
Astrid Norstedt (SWE)
10:35
Die einzige Schwedin im Wettkampf macht es dann wieder etwas besser als die Springerinnen zuvor. Es fehlt aber ein wenig die Power, um wirklich die nötige Höhe zu gewinnen. Auch hier bleibt es bei 105 Metern.
Jenny Rautionaho (FIN)
10:34
Die routinierte Finnin hat auch arge technische Probleme und kantet die Ski viel zu stark auf. So geht es deutlich früher als geplant zurück auf die Erde.
Kinga Rajda (POL)
10:33
Die Polin trifft den Absprung nicht gut und verliert leicht das Gleichgewicht. das kostet viel Speed und so stehen nur 105 Meter zu Buche.
Bing Dong (CHN)
10:32
Es geht zu Beginn deutlich weiter als im gestrigen Wettkampf. Auch die Chinesin Bing Dong kann ihren Sprung weit ziehen und 116,5 Meter verbuchen. Aktuell wird aus Gate 21 gestartet, aber dabei dürfte es kaum bleiben.
Haruka Iwasa (JPN)
10:31
Haruka Iwasa aus Japan eröffnet den Wettkampf. Die 25-Jährige macht das ganz ordentlich und landet bei 113,5 Metern. Da werden wir aber heute natürlich noch deutlich weitere Sätze sehen.
Der Wind weht
10:28
Im Großen und Ganzen sind die Bedingungen auch heute wieder ganz gut in Klingenthal. Nur der Wind macht den Verantwortlichen ein paar Probleme. Aktuell herrscht ein mittelstarker Aufwind, der den Springerinnen auf jeden Fall eine Menge Mut abverlangen wird.
Kramer führt Österreich an
10:20
Marita Kramer hat ihre starken Leistungen aus den ersten Wochen in Klingenthal nahtlos fortgesetzt. Im Gelben Trikot der Weltcupführenden segelte die Österreicherin zu ihrem dritten Weltcupsieg in diesem Winter. Daniela Iraschko-Stolz und Eva Pinkelnig schafften es gestern auch in die Top Ten. Außerdem starten Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Kreuzer, und Lisa Eder für den ÖSV.
Deutsches Quintett dabei
10:08
Neben Topspringerin Althaus sind heute nur vier weitere DSV-Springerinnen im Wettkampf der Top 40 dabei. Luisa Görlich hat die Qualifikation am Morgen knapp verpasst. So gehen Selina Freitag, Pauline Heßler, Juliane Seyfarth und Anna Rupprecht für den DSV an den Start. Die Nachwuchsspringerinnen Josephin Laue, Michelle Göbel und Pia Lilian Kübler konnten die Quali nicht überstehen.
Kramer zieht davon
10:05
Mit ihrem dritten Saisonsieg hat Marita Kramer ihre Führung im Weltcup weiter ausgebaut. Die Österreicherin liegt mit 430 Zählern nun schon deutlich vor Katharina Althaus (321), die gestern nicht ganz an die Leistungen in Lillehammer anknüpfen konnte und Siebte wurde. Stark präsentierte sich gestern mit Rang zwei auch die Norwegerin Silje Opseth. Alle drei wollen heute ebenso ganz nach vorne wie das slowenische Trio aus Ema Klinec, Nika Kriznar und Urša Bogataj.
Herzlich willkommen
10:01
Hallo und herzlich willkommen zurück zum Skisprung-Weltcup in Klingenthal! Um 10:30 Uhr geht es für die Frauen nach dem gestrigen Erfolg von Marita Kramer zum zweiten Mal auf die Großschanze.