Datencenter
22.08.2019 / 20:30
Beendet
RC Strasbourg
1:0
Eintracht Frankfurt
RC Strasb.
1:0
Frankfurt
Stadion
De la Meinau
Zuschauer
21.708
Schiedsrichter
Ivan Kružliak
33.
2019-08-22T19:04:10Z
31.
2019-08-22T19:02:29Z
44.
2019-08-22T19:16:30Z
71.
2019-08-22T20:00:31Z
31.
2019-08-22T19:02:19Z
51.
2019-08-22T19:40:52Z
64.
2019-08-22T19:52:53Z
77.
2019-08-22T20:05:34Z
86.
2019-08-22T20:15:32Z
46.
2019-08-22T19:33:03Z
46.
2019-08-22T19:33:49Z
78.
2019-08-22T20:07:08Z
1.
2019-08-22T18:31:13Z
45.
2019-08-22T19:17:30Z
46.
2019-08-22T19:33:54Z
90.
2019-08-22T20:21:11Z

Liveticker

90
22:21
Fazit:
Das war's. Eintracht Frankfurt unterliegt im Auswärtsspiel bei Racing Straßburg mit 0:1 und muss in der kommenden Woche im Heimspiel das Ruder in den Playoffs rumreißen. Nachdem die Gastgeber eine starke erste Hälfte spielten und hochverdient mit einer Führung in die Kabine ging, steigerten sich die Gäste deutlich in Durchgang zwei und hatten den Ausgleich nur ein paar Sekunden nach Wiederanpfiff auf dem Fuß: Daichi Kamadas Schuss parierte Matz Sels allerdings stark. In der Folge dominierte die SGE die Partie, kam aber nicht richtig gefährlich in den Sechszehner, da der französische Vertreter defensiv robust stand und damit mit einem kleinen Vorteil nach Frankfurt reisen.
90
22:21
Spielende
90
22:19
Es gab keine längere Unterbrechungen und deshalb gibt es nur zwei Minuten oben drauf.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
22:19
Die Anhänger von RC schmettern im Stadion die französische Nationalhymne und zollen ihr Team für eine insgesamt gute Leistung ihren Respekt. Währenddessen passiert auf dem Rasen nicht viel.
86
22:15
Das ist ein taktischer Wechsel von "Les Blues", die einen Innenverteidiger für einen Stürmer bringen.
86
22:15
Mohamed Simakan
Einwechslung bei RC Strasbourg: Mohamed Simakan
86
22:15
Ludovic Ajorque
Auswechslung bei RC Strasbourg: Ludovic Ajorque
85
22:15
Die SGE baut einen Angriff über links mit Filip Kostić auf. Nach der Flanke nimmt Lucas Torró die Kugel mit der Brust an, dreht sich um die eigene Achse und schießt aus 15 Metern mit rechts unter Bedrängnis. Sein Versuch geht drei Meter rüber.
83
22:12
Belohnt sich hier Eintracht Frankfurt noch für einen deutlich erhöhten Aufwand in den zweiten 45 Minuten?
81
22:10
Nach einem Freistoß von links von Daichi Kamada entsteht Trubel und ein "Kuddel-Muddel" im Sechszehner von RC. Nach wenigen Sekunden haut ein Verteidiger die Kugel aus der Gefahrenzone.
79
22:08
Ecke für Racing Straßburg. Dominik Kohr klärte einen Ball zuvor ins Aus. Der Standard durch Benjamin Corgnet ist ungefährlich, binnen weniger Sekunden ist die Kugel schon beim eigenen Keeper Matz Sels.
78
22:07
Der nächste Wechsel bei Frankfurt.
78
22:07
Dominik Kohr
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Dominik Kohr
78
22:06
Gelson Fernandes
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Gelson Fernandes
76
22:06
Der - vielleicht - stärkste Mann verlässt unter Standing Ovations das Feld und wird ersetzt durch den südafrikanischen Nationalspieler Lebo Mothiba.
76
22:05
Lebo Mothiba
Einwechslung bei RC Strasbourg: Lebo Mothiba
76
22:05
Adrien Thomasson
Auswechslung bei RC Strasbourg: Adrien Thomasson
75
22:04
Die Frankfurt-Fans geben Gas und feuern ihre Mannschaft lautstark an. Die Spieler pushen nun auch wieder vermehrt in die Gefahrenzone.
72
22:01
Der fällige Freistoß von halbrechts wird von Filip Kostić getreten, landet aber zum wiederholten Male auf dem Kopf eines Abwehrspielers.
71
22:00
Adrien Thomasson
Gelbe Karte für Adrien Thomasson (RC Strasbourg)
Foul an Gonçalo Paciência - klar Gelb.
69
21:58
Es sind noch etwas mehr als 20 Minuten zu absolvieren. Die zweite Hälfte geht bis dato klar an Frankfurt, die einfach besser spielen, als noch zu Beginn der Partie. Allerdings fehlt der letzte Punch, der letzte Schritt: der Treffer.
66
21:54
Das Spiel könnte den Frankfurtern übrigens noch einiges an Ärger bedeuten. Seit Januar dieses Jahres befinden sich die Hessen aufgrund von mehrfachen Fehlverhaltens der eigenen Fans auf Bewährung. Da die Anhänger heute beim Einlaufen ordentlich Pyrotechnik gezündet haben, könnte es zu einer Ausschlussstrafe beim nächsten Auswärtsspiel im internationalen Wettbewerb kommen.
64
21:53
Der Torschütze verlässt das Feld und macht Platz für den frischen Ibrahima Sissoko.
64
21:52
Ibrahima Sissoko
Einwechslung bei RC Strasbourg: Ibrahima Sissoko
64
21:52
Kévin Zohi
Auswechslung bei RC Strasbourg: Kévin Zohi
61
21:50
Nach Zuspiel von Makoto Hasebe zieht Filip Kostić von rechts nach innen und schießt aus 20 Metern mit dem linken Fuß. Sein Versuch geht zwei Meter am rechten Pfosten vorbei.
60
21:49
Ludovic Ajorque meldet sich mal wieder für RC im deutschen Sechszehner zu Wort. Von links schießt er mit dem linken Fuß aus spitzem Winkel aufs Tor, die Kugel geht allerdings weit vorbei.
57
21:46
Der deutsche Vertreter schnürt den Gastgeber weitgehend in der Hälfte der Franzosen ein und zieht sein Spiel auf - aber solange es noch 0:0 steht, bringt das herzlich wenig. Noch ist da zu wenig Druck im Spiel der Hessen.
54
21:43
Die Eintracht steht durch des Rückstandes auch defensiv ein wenig offener. Ein Konter über rechts von Straßburg wird allerdings wegen Abseits zurück gepfiffen.
51
21:40
Makoto Hasebe
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Der Japaner protestierte zu heftig aufgrund des Handspiels und wird verwarnt.
50
21:40
Nach einer One-Touch-Ablage von Gonçalo Paciência lässt Daichi Kamada zwei Abwehrspieler aussteigen und zieht ins Zentrum. Sein Schuss aus 15 Metern geht gefährlich aufs Tor, wird allerdings von einem Abwehrspieler mit der Hand abgefälscht - das sieht der Referee nicht - und dementsprechend gibt es weder einen Elfmeter, noch fällt das Tor.
49
21:38
Eintracht Frankfurt kommt deutlich besser aus der Kabine und spielt deutlich aggressiver, agiler und ist jetzt aktuell die spielbestimmende Mannschaft. RC verteidigt derzeitig nur.
46
21:35
Großchance SGE! Und da ist direkt der eingewechselte Sebastian Rode. Der Mittelfeldspieler spielt die Kugel auf rechts in den Lauf von Danny da Costa, der direkt auf den Elfmeterpunkt ablegt, an dem Daichi Kamada steht. Der Rechtsschuss des Japaner wird von Matz Sels noch gerade so zur Ecke abgewehrt - die bleibt aber ungefährlich.
46
21:34
Trainer Adi Hütter hat bei Frankfurt zweimal gewechselt. Mijat Gaćinović und Ante Rebić machen Platz für Sebastian Rode und Gonçalo Paciência.
46
21:34
Weiter geht es in Straßburg.
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:33
Gonçalo Paciência
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Gonçalo Paciência
45
21:33
Ante Rebić
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ante Rebić
45
21:33
Sebastian Rode
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
45
21:32
Mijat Gaćinović
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
45
21:32
Bei der SGE bahnt sich ein Doppelwechsel an.
45
21:19
Halbzeitfazit: Der Gastgeber RC Straßburg führt zur Pause mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt - und das ist so auch in Ordnung. Bereits zu Beginn des Spiels gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo und drangen immer wieder in die jeweilige Gefahrenzone ein - der erste richtig gefährliche Torschuss saß dann allerdings erst in der 33. Minute: Kévin Zohi traf glücklich nach einer Ecke zur Führung für Racing, die über weite Strecken des Spiels dominant auftraten. Frankfurt agierte bislang zu passiv und wirkte ein wenig überrascht über die Stärke des Gegners - das muss sich in Hälfte zwei ändern.
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
21:15
Gelbe Karte für Benjamin Corgnet (RC Strasbourg)
Der Spieler bekommt für die Aktion die gelbe Karte.
44
21:15
Foul an Martin Hinteregger. Benjamin Corgnet hält auf der linken Seite gegen Martin Hinteregger den Fuß drauf - die Flanke von Filip Kostić aus 30 Metern rutscht durch und landet bei Danny da Costa, der das Leder allerdings weit über das Gehäuse befördert.
41
21:12
Es sind noch knapp fünf Minuten zu absolvieren in Durchgang eins. Weiterhin beherrschen "Les Blues" die Begegnung - doch gelingt Frankfurt vielleicht noch der Ausgleich vor dem Pausentee?
40
21:10
Fantastische Stimmung in Straßburg, das muss man wirklich sagen und anerkennen - da können viele deutsche Stadien nicht mithalten. Aktuell hüpft die komplette Arena nach der Melodie von "Jingle Bells".
37
21:08
Die Hessen versuchen immer wieder die Lücken in der Abwehr von RC - doch auch defensiv ist Straßburg bislang stabil.
34
21:06
Die Führung der Franzosen ist verdient. Racing spielt agiler, aggressiver und insgesamt einfach spielbestimmender. Die SGE kommt nicht wirklich mit der Spielfreude und Flexibilität der Gastgeber klar und ist mehr mit dem verteidigen, als mit dem angreifen beschäftigt.
33
21:04
Kévin Zohi
Tooor für RC Strasbourg, 1:0 durch Kévin Zohi
Die Franzosen gehen in Führung! Nach einer Ecke von der rechten Seite von Benjamin Corgnet prallt das Spielgerät an den Rücken von Danny da Costa und damit vor die Füße von Kévin Zohi, der aus drei Metern mit rechts einfach nur den Ball ins Tor hämmert.
31
21:02
Jonas Martin
Gelbe Karte für Jonas Martin (RC Strasbourg)
...aber auch der Straßburger wird für die Aktion bestraft.
31
21:02
David Abraham
Gelbe Karte für David Abraham (Eintracht Frankfurt)
Der Frankfurter...
30
21:02
Es kommt nach einem Zweikampf zwischen Jonas Martin und David Abraham zu einem Gerangel - der Schiedsrichter hat Mühe die Akteure auseinander zu bringen.
28
21:01
Filip Kostić tritt aus 25 Metern und zentraler Position zum Freistoß an und hämmert die Kugel halbhoch in die linke Ecke. Matz Sels nimmt das Leder dankend an und springt in die Ecke, wehrt den Schuss ab.
26
20:58
Der Bundesligist spielt sich mit Daichi Kamada und Mijat Gaćinović über halblinks in die Gefahrenzone, aber sofort ist wieder ein Verteidiger da: Lamine Koné geht dazwischen und zerstört den Angriff.
24
20:56
Auffallend stark agiert bei den "Les Blues" Adrien Thomasson. Der offensive Mittelfeldspieler schleicht sich immer wieder zwischen die Ketten, fordert viele Bälle und dirigiert das Spiel ruhig aber dominant.
21
20:52
Es sind nicht die Fans von Eintracht Frankfurt, sondern die französischen Fans, die für ordentlich Stimmung sorgen und ihre Mannschaft lautstark unterstützen. Aber klar: Es durften nur 1.200 Frankfurter mitreisen.
18
20:49
Nach einer Ecke kommt Ante Rebić im Rückraum an den Ball und schießt direkt aus 15 Metern aufs Tor. Sein Versuch wird allerdings von Lionel Carole geblockt - das war das gefährlichste, was die SGE bislang zu bieten hatte.
16
20:47
Die Anfangsphase gehört insgesamt betrachtet den Hausherren: Straßburg spielt überraschend offensiv, ist flexibel im Mittelfeld und traut sich mit steilen und cleveren Pässen oft in die Gefahrenzone.
13
20:43
Riesen-Chance für RC! Auf links spielen Lionel Carole und Adrien Thomasson einen ultra-schnellen Doppelpass, hebeln die Abwehr aus und schicken Dimitri Liénard mit einem cleveren Pass auf die Reise in Richtung Strafraum. Der Mittelfeldspieler schießt aus 20 Metern mit dem linken Fuß ein paar Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
12
20:43
Ludovic Ajorque erobert sich auf der linken Außenbahn gegen Makoto Hasebe an der Eckfahne die Kugel und läuft an der Grundlinie entlang in Richtung Tor. Aufgrund der massiven Bedrängnis der SGE-Verteidiger schießt er aus sehr spitzem Winkel ans Außennetz.
10
20:41
Die ersten zehn Minuten verliefen bereits mit viel Tempo. Beide Mannschaften haben richtig Bock auf dieses Spiel - dementsprechend geht es immer wieder schnell hin und her, allerdings noch ohne eines gefährlichen Abschlusses.
8
20:39
Es gibt Ecke für die Hessen, nachdem der Schuss von Filip Kostić von der halblinken Seite abgeblockt wird. Der Standard von der rechten Seite durch Daichi Kamada stellt kein Problem für Keeper Matz Sels dar.
5
20:38
Die Racing-Fans fordern einen Handelfmeter. Nach einem Angriff über die rechte Seite mit Kenny Lala und Kévin Zohi landet der Ball auf der linken Außenbahn bei Benjamin Corgnet, dessen Schuss am Arm von Makoto Hasebe hängen bleibt. In der Wiederholung sieht man deutlich: Den kann man geben - gab es aber nicht.
3
20:35
Aufgrund einer Pyro-Aktion der heimischen Fans ist es im Stadion aktuell noch ein wenig nebelig. Das beeinträchtigt die Frankfurter aber nicht.
2
20:32
Die Gäste aus Frankfurt spielt in den weißen Trikots mit schwarzen Hosen. Straßburg, auch "Les Blues" genannt, agiert in blau-weiß.
1
20:31
Los geht es in Straßburg.
1
20:31
Spielbeginn
20:23
Die Teams sind in der Kabine. Die finalen Ansprachen laufen...
20:14
Im deutschen Fußball läuft es für die SGE ebenfalls gut: Ein hart umkämpfter 5:3-Sieg im Pokal gegen Waldhof Mannheim und ein 1:0-Erfolg in der Liga gegen die TSG Hoffenheim stehen auf dem Papier – damit soll es für die Hessen heute weitergehen. „Es geht für beide Clubs um sehr sehr viel“, sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter am Mittwochabend auf der Pressekonferenz vor dem ersten Duell in Frankreich.
20:00
Kommen wir zur Eintracht: In der zweiten Quali-Runde setzten sich die Hessen mit insgesamt 4:2 gegen Flora Talinn durch. Daraufhin bezwangen die Frankfurter den FC Vaduz mühelos mit insgesamt 6:0 und stehen damit in den heutigen Playoffs.
19:49
In der Vergangenheit kickten Stars wie Arsène Wenger und Raymond Domenech für RC – diese Zeiten sind längst vorbei. Dennoch gibt es noch Spieler, die den Anhängern in Deutschland ein Begriff sein könnten: Stefan Mitrovic und Ludovic Ajorque. Mitrovic kickte vor ein paar Jahren in der Bundesliga für den SC Freiburg und Ajorque zählt zu den besseren Stürmern im französischen Oberhaus und traf vergangene Spielzeit neunmal in Ligue 1.
19:38
In der französischen Ligue 1 konnte Racing noch keinen Sieg feiern, ist aber auch noch ungeschlagen. Nach einem 1:1 beim Auftaktspiel gegen den FC Metz folgte ein 0:0 gegen Stade Reims.
19:31
Durch den Gewinn des französischen Ligapokals qualifizierten sich die Gastgeber aus Frankreich erstmals seit 13 Jahren wieder für die Europa League. In der zweiten Qualifikationsrunde des Wettbewerbes setzte sich Straßburg mit insgesamt 4:3 gegen den israelischen Vertreter Maccabi Haifa durch. In der dritten Runde wartete mit Lok Plowdiw ein polnischer Vertreter, der locker mit 2:0 (nach Hin-und Rückspiel) bezwungen wurde.
19:30
Hallo und damit einen wunderschönen guten Abend, herzlich willkommen zum Liveticker zur heutigen Partie zwischen RC Straßburg und Eintracht Frankfurt in den Playoffs zur Europa League.