Datencenter
29.06.2019 / 19:00
Beendet
Kamerun
0:0
Ghana
Kamerun
0:0
Ghana
Stadion
Estad Ismailia
Schiedsrichter
Bamlak Tessema
65.
2019-06-29T18:22:42Z
74.
2019-06-29T18:31:59Z
74.
2019-06-29T18:32:15Z
83.
2019-06-29T18:40:34Z
15.
2019-06-29T17:16:10Z
77.
2019-06-29T18:35:15Z
87.
2019-06-29T18:44:31Z
1.
2019-06-29T17:01:27Z
45.
2019-06-29T17:47:16Z
46.
2019-06-29T18:02:11Z
90.
2019-06-29T18:54:05Z

Liveticker

90
21:00
Fazit:
Leistungsgerecht trennen sich Kamerun und Ghana torlos. Zum Ende hin versuchten beide Teams noch einmal, eine insgesamt maue Begegnung mit einem Schlussspurt zu kompensieren. Insbesondere Ghana zeigte dabei an, dass es das Siegtor gut hätte gebrauchen können. Schließlich lässt der Punktgewinn die Hoffnung auf den Sieg in Gruppe F in weite Ferne rücken. Dabei waren die Black Stars bereits im ersten Durchgang ein wenig aktiver. Allerdings fehlte zu jedem Zeitpunkt die nötige Durchschlagskraft. Kamerun gestaltete sein Spiel ohne Risikobereitschaft und konterte nur, wenn es sein musste. Die beste Gelegenheit auf die Führung ließ Christian Bassogog liegen (42.). Nach dem Seitenwechsel ging das Antasten in die nächste Runde. Keine Mannschaft hatte einen klaren Feldvorteil und bei heißen Außentemperaturen plätscherte das Spielgeschehen nur so vor sich hin. Erst die Hereinnahme von Eric Maxim Choupo-Moting brachte frischen Wind. Seine Vorarbeit für Christian Bassogog mündete in einem Pfostentreffer (81.), wobei die Schiedsrichter die Situation zuvor bereits zu unrecht abgepfiffen hatten. Auch auf der Gegenseite knallte es noch einmal ans Aluminium, als der frisch eingewechselte Owusu Kwabena die Pille an den Querbalken beförderte (88.). Das Aufbäumen der Ghanaer kommt letztlich jedoch zu spät. Deshalb darf sich ein taktisch cleveres Kamerun über den Punkt ausgelassen freuen. Schließlich rückt der Gruppensieg näher. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
20:54
Spielende
90
20:49
120 Sekunden sind noch zu gehen und die Ghanaer haben das Heft des Handelns nun in der Hand. Es könnte wild werden, weil auch Kamerun durch den Schlussspurt des Gegners plötzlich Räume bekommt. Wir sind gespannt, ob noch etwas passiert.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
20:47
Warum zeigt sich Ghana denn nicht früher? Die Kicker im weißen Dress haben nun Lunte gerochen und initiieren eine Art Powerplay. Schließlich kommt Andy Yiadom aus 14 Metern halbrechter Position zum Abschluss, aber der schwache Schuss prüft André Onana nicht wirklich.
88
20:46
Ghana lässt die Latte krachen! Der frisch eingewechselte Owusu Kwabena spitzelt im Aufbauspiel den Fuß dazwischen und startet dann den Ein-Mann-Konter. Dabei verpasst der Joker das Abspiel zum rechten Zeitpunkt und macht es lieber selbst. Dennoch wird es brenzlig, denn sein präziser Schuss aus 16 Metern knallt gegen den Querbalken.
87
20:44
Owusu
Einwechslung bei Ghana: Owusu Kwabena
87
20:44
André Ayew
Auswechslung bei Ghana: André Ayew
85
20:43
Im Endeffekt fehlt den Ghanaern aus dem Spiel heraus die Durchschlagskraft. Zudem lassen die Black Stars die Standardgelegenheiten, die sie haben, leichtfertig liegen. So braucht sich Kwesi Appiah keine Hoffnungen auf den Sieg in Gruppe F machen. Aber noch sind ja fünf Minuten zu gehen.
84
20:42
Der Neue fügt sich gleich mal sehr ungünstig ein. Pierre Malong bringt Samuel Owusu zu Fall, wodurch sich eine herausragende Freistoßsituation für Ghana aus 20 Metern ergibt. Der Gefoulte tritt selbst an, aber bekommt die Murmel nicht über die Mauer gezirkelt.
83
20:40
Pierre Malong
Einwechslung bei Kamerun: Pierre Malong
83
20:40
André Anguissa
Auswechslung bei Kamerun: André Zambo
81
20:40
Deutliche Fehlentscheidung! Eric Maxim Choupo-Moting beweist ein feines Füßchen und spielt das Leder an die Grundlinie zurück auf Christian Bassogog, von dem er den Ball bekommen hatte. Der haut das Ding aus vollem Lauf gegen den rechten Pfosten. Allerdings hatte das Schiedsrichtergespann die Situation wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung abgepfiffen. Die Entscheidung ist falsch.
80
20:37
Bezeichnend. Wieder mündet eine Koproduktion von Eric Maxim Choupo-Moting und Collins Fai in einer Hereingabe von rechts. Aber diesmal wird es nicht gefährlich. Weder direkt noch in den Nachwehen. Schließlich segelt die verunglückte Flanke in den ägyptischen Abendhimmel.
78
20:36
Die letzten zehn Minuten stehen in den Startlöchern und eigentlich stehen die Zeichen auf Offensive. Kamerun hat vier nominelle Stürmer auf dem Platz und auch die Einwechslung von Routinier Asamoah Gyan ist ein klares Signal.
77
20:35
Asamoah Gyan
Einwechslung bei Ghana: Asamoah Gyan
77
20:34
Kwadwo Asamoah
Auswechslung bei Ghana: Kwadwo Asamoah
75
20:34
Frisch auf dem Rasen fügt sich Eric Maxim Choupo-Moting ein, indem er die Murmel rechts rauslegt zu Collins Fai. Der Außenverteiger flankt an den Elfmeterpunkt, wo Ghana die Gefahr zunächst bereinigt. Aber im Rückraum kommt Christian Bassogog zum Abschluss - und der wäre auch brandgefährlich geworden, wenn Jonathan Mensah nicht seine Gesichtsknochen in den Weg werfen würde.
74
20:32
Stéphane Bahoken
Einwechslung bei Kamerun: Stéphane Bahoken
74
20:32
Karl Toko Ekambi
Auswechslung bei Kamerun: Karl Toko Ekambi
74
20:31
Eric Maxim Choupo-Moting
Einwechslung bei Kamerun: Eric Maxim Choupo-Moting
74
20:31
Gaëtan Bong
Auswechslung bei Kamerun: Gaëtan Bong
72
20:31
PSG-Joker Eric Maxim Choupo-Moting muss sich weiter auf seine Einwechslung gedulden. Generell wird es in der anstehenden Schlussviertelstunde wohl die ein oder andere Verletzungsunterbrechung geben. Schließlich dürfen die beiden Coaches insgesamt noch fünfmal wechseln.
71
20:29
Während Ghana sich von Standardsituation zu Standardsituation hangelt, lauern die Lion Indomptables auf Konterchancen. Tatsächlich geht es plötzlich schnell, aber dann kann sich Clinton N'Jie an der Mittellinie nicht gegen den verbliebenen Kasim Adams bahaupten.
69
20:27
Der auffällige Thomas Partey agiert as Schaltzentrale und legt das Leder links razs zu Mubarak Wakaso. Der holt noch das Bestmögliche aus der Situation heraus, indem er gegen Collins Fai eine Ecke provoziert. Aber Kamerun kann die Gefahr schleunigst bereinigen.
67
20:25
Inzwischen ist das letzte Viertel dieser Begegnung erklommen. Nach wie vor bleibt die Risikobereitschaft der Zentralafrikaner aus, wenngleich das Spiel insgesamt ein wenig ansehnlicher ist als noch im ersten Durchgang.
65
20:22
Kasim Adams
Gelbe Karte für Kasim Adams (Ghana)
Im Zweikampf erischt Kasim Adams seinen Gegenspieler Karl Toko Ekambi mit der Hand im Gesicht. Keine Frage, das ist Gelb. Es ist im Übrigen die erste Verwarnung für Kasim Adams im kamerunischen Dress.
64
20:22
Da sich das Blatt in diesem Spiel oft wendet, ist das Momentum jetzt wieder bei Ghana, das mit Samuel Owusu über die rechte Seite stürmt. Der Joker zieht in die Mitte und schließt dann aus 16 Metern ab. Zum Glück für Kamerun ist Gaëtan Bong auf dem Posten und kann den Schuss abblocken.
63
20:21
Die Black Stars bekommen einen Freistoß knapp in der gegnerischen Hälfte zugesprochen. Das ist eine Sache für Thomas Partey, der die Pille an den zweiten Pfosten schnibbelt. Daraufhin hebt der Linienrichter die Fahne, ohne dass Kasim Adams überhaupt an den Ball gekommen wäre.
61
20:19
Jetzt ist der Titelverteidiger wieder leicht spielbestimmend und kickt sich die Pille locker durch die eigenen Reihen. Dabei fehlt der Mannschaft von Clarence Seedorf jedoch jeglicher Zugriff zum Tor, weshalb man auch der ghanaischen Verteidigung ein Kompliment aussprechen muss.
59
20:17
Hui! Kameruns Collins Fai bringt die Kirsche von der rechten Seite in die Mitte. Dort kommt der eigentlich schlecht stehende Jonathan Mensah noch ganz leicht per Kopf an den Ball und macht es damit ganz schwierig für Clinton N'Jie. Der Lions-Stürmer steht nämlich dahinter und kann die Murmel daraufhin nicht mehr kontrolliert drücken. Da war unter Umständen mehr drin.
58
20:15
Clarence Seedorf reagiert auf die jüngsten Ereignisse, die sich in einer harmlosen Offensive der Grünen zeigt. Deshalb macht sich nun Eric Maxim Choupo-Moting warm, der gegen Guinea noch gestartet war.
56
20:14
Ghana bleibt die leicht spielbestimmende Mannschaft, geht mit seinen Gelgenheiten aber schludrig um. Samuel Owusu, der über die rechte Seite stürmt, hat eigentlich alle Möglichkeiten, aber entscheidet sich dann für einen lahmen Zirkelschuss vom Sechzehnereck. André Onana muss sich nicht einmal bewegen, um diesen Versuch aufzunehmen.
55
20:13
Gar nicht so schlecht. Nach der Balleroberung spielt Ghana die Kirsche zunächst schnell durch die gegnerische Hälfte. Ab einem gewissen Punkt stockt das Angriffsspiel, weil Kamerun stark ohne Ball verteidigt. Somit legt Thomas Partey die Pille zentral auf für Mubarak Wakaso, dessen Distanzschuss aus 28 Metern nur wenige Meter links neben den Kasten drescht.
53
20:11
Das Kernproblem der 22 Protagonisten äußert sich in der fehlenden passgenauigkeit, was darin mündet, dass die Partie nun wieder dem ersten Durchgang ähnelt. Das wollten wir doch eigentlich vermieden haben.
51
20:09
Nicht Fisch und nicht Fleisch! Eine Seitenverlagerung lässt Collins Fai auf der rechten Flanke völlig freistehend aufblitzen. Aber der Außenverteidiger lässt sich zu viel Zeit mit der Hereingabe, die dann nichtmal gut ist. Richard Ofori kann den halben Schuss locker herunterpflücken.
50
20:07
Nichtsdestotrotz sehen die ersten Minuten im zweiten Spielabschnitt so aus, als würden die beiden Teams mit veränderter Grundeinstellung an den Start gehen. Es wäre wünschenswert, wenn es in Sachen Biss genauso weitergeht. Denn dann sind Großchancen nur noch eine Frage der Zeit.
48
20:06
Aus der zweiten Reihe! Mubarak Wakaso trägt das Spielgerät ins letzte Drittel und wird zunächst zu wenig attackiert. In dem Moment, wo Michael Ngadeu-Ngadjui herausrückt, sieht sich Wakaso zum Versuch aus der Distanz gezwungen. Der Schuss aus 25 Metern halblinker Position geht weit rechts vorbei.
47
20:05
Kamerun will prompt loslegen, aber Christian Bassogog legt sich auf der rechten Offensivseite das Leder zu weit vor und kommt dann nicht an Abdul Rahman Baba vorbei. Stattdessen lässt sich der Mann, der in Durchgang eins die einzige Riesenchance hatte, zu einem Offensivfoul verleiten.
46
20:03
Es geht rein in die zweite Hälfte! Beide Teams machen personell unverändert weiter. Ghana tut dies zu Beginn mit der Murmel in seinen Reihen.
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:53
Halbzeitfazit:
In einem taktisch geprägten Spitzenspiel zwischen Ghana und Kamerun geht es zunächst torlos in die Pause. Tatsächlich spiegelt sich der nahezu identische FIFA-Weltranglistenplatz sowie die Wettquoten beider Teams auf dem Platz wider. Es könnte kaum ausgeglichener sein, weshalb es darauf ankommen wird, wer als erstes ins Risiko geht. Priinzipiell liegt diese Aufgabe bei den Ghanaern, die zum dreifachen Punkten verdammt sind, wenn es mit dem Sieg in Gruppe F klappen soll. Daher agierte das Appiah-Team zunächst auch aktiver, aber es fehlte zu jedem Zeitpunkt die Durchschlagskraft. Mehr als ein weit gefehlter Schussversuch von Kasim Adams kam nicht zustande (10.). Derweil taute das tief stehende Kamerun erst zum Ende auf, als Christian Bassogog die Führung auf dem Fuß hatte (42.). Doch eine Glanzparade von Richard Ofori rettet den Black Stars das Remis zur Pause. Wir sind gespannt, ob wir in Durchgang zwei mehr Pfeffer sehen. Bis gleich!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:46
Kurz vor dem Pausentee ergibt es noch einmal eine Tormöglichkeit für die Mannschaft, die sich in den letzten Minuten als aktiver entpuppte: Kamerun. Die Torentfernung beträgt 30 Meter, aber Clinton N'Jie chipt die Kugel nicht etwa in die Mitte, sondern hämmert sie in den Nachthimmel.
42
19:45
Kaum ist es ausgesprochen wird es brandgefährlich! Christian Bassogog bedient Karl Toko Ekambi auf Rechtsaußen und läuft dann in den Rückraum, um den Doppelpass entgegenzunehmen. Ekambi spielt das Leder im richtigen Moment zurück, wodurch er Mubarak Wakaso und Abdul Rahman Baba aussteigen lässt. Der Schuss von Bassogog in Richtung der langen Ecke ist richtig gut und zwingt Richard Ofori zu einer Glanzparade.
40
19:43
Wir warten noch immer auf die erste richtig große Gelegenheit, doch die Hoffnung, dass es damit noch in Halbzeit klappt, schwindet immer mehr. Die beiden Teams aus Zentralafrika neutralisieren sich derzeit auf einem ähnlich schlechten Nivaeu.
38
19:40
So etwas sieht man auch nicht so häufig. Kasim Adams setzt aus dem linken Halbfeld zum DIstanzschuss an. Über Umwege in Flipper-Manier springt das Ding gegen Schiedsrichter Bamlak Tessema. Nach neuer Auslegung ist der Referee nicht immer Luft, sodass es wieder mit Schiedsrichterball weitergeht.
36
19:37
Erstes Ding aufs Tor. Ein Schiedsrichterball initiiert die Gelegenheit, weil Collins Fai auf unsportliche Art und Weise Clinton N'Jie auf die Reise schickt. Ghana ist zurecht perplex und muss mit ansehen, wie N'Jie die Murmel aus spitzem Winkel rechts neben den Kasten setzt.
34
19:35
Noch gut zehn Minuten sind im ersten Durchgang zu gehen. Inzwisch ist auch die kleine Druckphase des Favoriten in Gruppe F abgeklungen. Derweil ist die Mannschaft von Kwesi Appiah um Kontrolle bemüht. Doch das ist nicht leicht, wenn man so ein Bollwerk vor der Brust hat.
32
19:34
Aber Kamerun ist jetzt drauf und dran, die Spielanteile auf seine Seite zu lotsen. Christian Bassogog schickt die Kirsche in die Schnittstelle, wo Karl Toko Ekambi schon fast auf und davon ist. Die Betonung liegt auf fast, denn im letzten Moment spitzelt Jonathan Mensah das Ding ins Toraus.
30
19:32
Bezeichnend! André Zambo wird zunächst durch eine wirklich gute Ballaktion auffällig, bei der er gleich zwei Gegenspieler knapp im letzten Drittel aussteigen lässt. Doch seine Seitenverlagerung ist deutlich zu unkonzentriert und gibt Clinton N'Jie überhaupt keine Chance, über rechts ans Leder zu kommen.
28
19:30
Da fehlt nicht viel. Diesmal hat Abdul Rahman Baba ein wenig mehr Platz zur Verfügung und schlägt eine gute Hereingabe von links in die Strafraummitte. Dort war Jordan Ayew allen anderen enteilt und springt in den Ball hinein. Nur ein Haar fehlt, um das Spielgerät entscheidend kontrolliert zu Bewegung. Vielmehr streift die Flanke seinen Fuß und drescht daraufhin ins Toraus.
26
19:29
Thomas Partey weiß seinen Körper einzusetzen und behauptet sich auf Höhe der Mittellinie. Sein Außenristpass landet schließlich auf links bei Abdul Rahman Baba, dem der Weg aber sofort wieder versperrt wird. Kompliment an die Hintermannschaft der Lions Indomptables.
24
19:28
Die Hälfte der ersten Halbzeit ist rum und die klassische Antastphase wurde nach wie vor nicht überwunden. Stattdessen warten die Fans in Ismailia geduldig darauf, dass ein Überraschungsmoment der Partie ihren Stempel aufdrückt.
22
19:26
Mit viel Tempo und den Ball am rechten Fußgelenk zieht Andy Yiadom in die gegnerische Hälfte. Doch die gehört den Gästen, weshalb sich keine Lücke für Ghana offenbart und der Zug zum Tor sich schnell in Luft auflöst. Clinton N'Jie kann seinen Gegenspieler vom Ball trennen und dann sogar das Foul gegen Yiadom ziehen.
20
19:22
Mit Ambroise Oyongo liegt der nächste Spieler mit schmerzverzerrter Miene auf den grünen Nass. Der Außenverteidiger war nach einem Presschlag mit Samuel Owusu zu Boden gegangen, kann nach kurzer Behandlung aber weitermachen.
19
19:19
Ghana verlagert das Spiel früh auf die linke Seite, wo sich Abdul Rahman Baba nicht gegen zwei Gegenspieler behaupten kann. André Ayew ist angesäuert, denn der hätte statt einem Ballverlust lieber das Spielgerät selbst in Empfang genommen.
17
19:18
Nach wie vor fehlt dem Spiel jeglicher Biss, der von einem eigentlichen Spitzenspiel - so wurde diese Partie angepriesen - erwartet werden kann. Doch nicht alle Erwartungen bleiben aus. Es ist eine Begegnung auf Augenhöhe. Nicht umsonst trifft der 50. der FIFA-Weltrangliste (Ghana) auf Platz 51.
15
19:16
Samuel Owusu
Einwechslung bei Ghana: Samuel Owusu
15
19:16
Christian Atsu
Auswechslung bei Ghana: Christian Atsu
14
19:15
Beim Schuss eben hat sich Christian Atsu im Übrigen verletzt. Das sind ganz nach einer unschönen Muskelverletzung im Oberschenkel aus. Der erste Wechsel des Tages steht bereit. Gute Besserung an Christian Atsu!
13
19:14
Erneut ist es der quirlige Christian Atsu, der über die rechte Seite zieht und schließlich Michael Ngadeu-Ngadjui vor sich hat. Mit einer geschickten Bewegung zieht Atsu in die Mitte und lässt dann aus rund 20 Metern einen Schuss gegen die Laufrichtung von André Onana ab. Jedoch zieht das Ding knapp rechts vorbei.
12
19:13
Nicht alle Akteure im grünen Dress agieren auf Deubel komm raus abwartend. So läuft Karl Toko Ekambi die gegnerische Hintermannschaft äußerst früh an. Aber die Verteidigung baut stark auf und befreit sich aus den ohnehin nicht wirklich klammen Fesseln.
10
19:12
Aber die Black Stars nehmen die Herausforderung an und erspielen sich die erse dicke Gelegenheit. Eine Faustabwehr von André Onana mündet im Fuß vom aufgerückten Jonathan Mensah. In einer Koproduktion der Innenverteidiger legt Mensah die Murmel quer entlang der Strafraumkante für Kasim Adams. Doch dessen Schuss aus vielversprechender Lage segelt über den Kasten.
9
19:10
Aus dem eigenen Spielaufbau heraus geht beim Team von Clarence Seedorf sehr wenig. Klar, die Kameruner können mit einem Punkt zufrieden sein. Schließlich haben die Lions Indomptables drei Punkte auf der Habenseite. Ghana hat zum Auftakt nur Remis gespielt.
7
19:08
Bislang ist noch wenig Pfeffer in der Begegnung. Vielleicht klappt es für Ghana ja über einen Standard. Starspieler Thomas Partey tritt zum Freistoß von rechts an und schnibbelt die Pille an den kurzen Pfosten auf Jordan Ayew. Der nimmt das Leder clever mit, aber seine Flanke trudelt gegen das Bein von Gaëtan Bong.
5
19:06
Christian Atsu legt sich die Kirsche zu weit vor und kann sich 30 Meter vor dem gegnerischen Kastenicht behaupten gegen André Zambo. Der Newcastle-Profi lässt sich zu einem Offensivfoul verleiten, woraufhin der Ball seinen Besitzer wechselt.
3
19:04
Aus einer Dreierkette heraus gestaltet Kamerun den Spielaufbau. Das Leder landet auf der rechten Außenbahn bei Collins Fai. Der Außenverteidiger war im ersten Spiel noch aus der Quali gesperrt und will jetzt prompt einen Akzent setzen. Seine gut gemeinte Flanke aus dem Halbfeld wird jedoch früh geblockt.
2
19:02
Clarence Seedorf, Chefcoach der kamerunischen Auswahl, hat im Vorfeld klargestellt, dass der Druck beim Gegner liegt. Tatsächlich haben die in weiß gekleideten Ghanaer in den ersten Minuten einen deutlich höheren Ballbesitzanteil.
1
19:01
Die Hymnen sind verklungen. Kamerun hat die Platzwahl gewonnen. Können die Lions Indomptables auch das Spiel für sich entscheiden? Wir sind gepannt, auf geht's!
1
19:01
Spielbeginn
18:57
Auch Ghana rotiert ein wenig, da Kwesi Appiah seine Elf bereits notgedrungen verändern muss. Für den gelb-rot-gesperrten Kasim Adams rückt Jonathan Mensah in die Startformation. Im 4-2-3-1 finden sich auch Kwadwo Asamoah und Abdul Rahman Baba wieder, deren Einsätze einen Bankplatz für Thomas Agyepong und Lumor Agbenyenu bedeuten.
18:53
Wir nutzen die Gelegenheit und schauen auf die Mannschaftsaufstellungen beider Teams. Das zuletzt erfolgreiche Kamerun bleibt seinem System treu. Jedoch gibt es im flachen 4-3-3 vier personelle Änderungen. Eric-Maxime Choupo-Moting muss im Sturmzentrum für Clinton N’Jie weichen. Zudem ersetzen Gaëtan Bong, Jean-Armel Kana-Biyik und Collins Fai das Trio Arnaud Djoum, Yaya Banana und Joyskim Dawa.
18:51
Aber zurück zum Spielgeschehen. Denn lange ist es bis zum Anpfiff des zweiten Spieltags in Gruppe F nicht mehr zu gehen. Bamlak Tessema aus Äthiopien, der als Unparteiischer fungieren wird ist bereit, aus dem Spielertunnel aufs grüne Nass zu treten. Die dahinter aufgereihten 22 Protagonisten sind heiß auf die Nationalhymne und hoffentlich auch aufs Spiel.
18:44
In jedem Fall zählt Kamerun trotz jüngster Erfolge und erfolgreichem Pflichtsieg zum Auftakt nicht zum allerengsten Favoritenkreis. Neben Senegal und Nigeria haben die Buchmacher vor allem Ausrichter Ägypten um Starspieler Mohamed Salah auf dem Zettel.
18:41
Ein Erfolg wäre natürlich Balsam für die ghanaische Fan-Seele, denn das Spiel ist zugleich die Wiederauflage des Halbfinals 2017. Damals siegte die Elf im grünen Dress mit 2:0 und ebnete den späteren Gewinn des Africa-Cups. Kann Ghana gegen den Titelverteidiger heute ein Ausrufezeichen setzen?
18:40
Dennoch ist die Stimmung bei den Ghanaern euphorisch. "Wir werden Kamerun ein wirklich gutes Spiel bieten", beteuert Chetrainer James Kwesi Appiah. "Und ich bin sicher, dass wir den Sieg davontragen werden", so der 59-Jährige, der mit den "Black Stars" vor dem zweiten Einsatz seit seinem Amtsantritt steht.
18:33
Während sich Kamerun glücklich aber verdient die ersten drei Punkte im Wettbewerb sicherte, kam Ghana nicht über ein 2:2 gegen Benin hinaus. Die Treffer von Brüderpaar André und Jordan Ayew sollten in Unterzahl nicht reichen, da Die Eichhörnchen in Person von Mickaël Poté den Ausgleich markierten.
18:24
Denn zwar haben die Lions Indomptables ihr Auftaktspiel gegen Guinea-Bissau mit 2:0 gewonnen, allerdings taten sich die Zentralafrikaner in der Rolle des haushohen Favoriten schwer. Erst Mitte der zweiten Halbzeit brach ein Doppelschlag den Bann. Bezeichnend brachte Yaya Banana seine Mannschaft mit einem Kopfballtor nach einer Ecke auf die Siegerstraße.
18:19
"2017 haben wir nicht mit einem Sieg begonnen, diesmal schon", bekräftigte Kameruns Linksverteidiger Ambroise Oyongo. "Ich glaube, das ist ein gutes Zeichen für die Zukunft in diesem Wettbewerb", so der 28-Jährige, der trotzdem vor dem anstehenden Spiel warnt. "Wir müssen unser Spiel gegen Ghana verbessern."
18:17
Hallo und herzlich willkommen zum Afrika-Cup! Man mag die Partie zwischen Kamerun und Ghana als vorgezogenen Kick um den Sieg in Gruppe F interpretieren. Wir erwarten daher eine ausgeglichene wie spannende Angelegenheit im Estad Ismailia. Ab 19 Uhr rollt die Kugel. Viel Spaß beim Mitlesen!