Datencenter
4. Spieltag
29.12.2020 / 20:30 Uhr
Beendet
Fischtown Pinguins
5:2
Iserlohn Roosters
Bremerhaven
1:01:13:1
Iserlohn
  • Anders Krogsgaard
    Krogsgaard
    1.
  • Ross Mauermann
    Mauermann
    33.
  • Brent Raedeke
    Raedeke
    37.
  • Žiga Jeglič
    Jeglič
    43.
  • Mitch Wahl
    Wahl
    44.
  • Ryan Johnston
    Johnston
    54.
  • Mitch Wahl
    Wahl
    58.
Spielort
Eisarena Bremerhaven

Liveticker

60
22:59
Fazit:
Ein toller Eishockeyabend in Bremerhaven geht zu Ende! Die Fischtown Pinguins holen drei Punkte durch einen 5:2-Sieg gegen die Iserlohn Roosters. Von der breiten Brust der Gäste aufgrund des tollen Saisonauftakts war im ersten Drittel wenig zu spüren, sodass Bremerhaven mit 1:0 in die Kabine ging. Im zweiten Spielabschnitt war die Partie ausgeglichen, beide Teams erzielten jeweils in Überzahl einen Treffer. Zu Beginn der letzten 20 Minuten bescherten die Sauerländer den Hausherren dann durch zwei Strafzeiten die Möglichkeit, die Partie endgültig auf ihre Seite zu ziehen. Die Popiesch-Jungs bewiesen dann einmal mehr ihre Powerplay-Qualitäten mit einem Doppelschlag (43., 44.). Im Anschluss hatten sie eigentlich alles unter Kontrolle, ehe sie selbst in Unterzahl noch ein Gegentor hinnehmen mussten (54.), den sie aber nur vier Minuten unbeantwortet ließen und gut zwei Minuten vor Schluss die Entscheidung herbeiführten. Mit zwei Siegen in Folge ist Bremerhaven wieder zurück in der Spur, die Roosters hingegen lassen erstmals Punkte in der noch jungen Saison liegen.
60
22:49
Spielende
60
22:49
Die Hausherren versuchen gar nicht erst, nun noch ein Tor zu schießen, sondern schieben sich das Spielgerät ohne Raumgewinn hin und her.
59
22:47
Jake Weidner
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jake Weidner (Iserlohn Roosters)
Die letzten 100 Sekunden müssen die Roosters in Unterzahl bleiben, da Weidner wegen eines Stockschlags eine Strafe kassiert.
58
22:47
Fast der Treffer für Iserlohn! Wieder ist vor dem Tor von Pöpperle ordentlich Verkehr. Auch der Kepper hat den Überblick verloren, schmeißt sich aber geistesgegenwärtig aufs Eis und hält die Scheibe so auf der Linie.
58
22:43
Mitch Wahl
Tor für Fischtown Pinguins, 5:2 durch Mitch Wahl
Jetzt aber die endgültige Entscheidung! Bremerhaven konzentriert sich in dieser Phase nur auf vereinzelte Konter nach vorne. Rechts an der Bande bringt Andersen die Scheibe ins gegnerische Drittel und lässt für Wahl liegen. Dieser macht im langen Eck eine Lücke im Kasten von Jenike aus und haut den Puck genau dorthin.
56
22:41
Pöpperle entschärft ein Durcheinander vor dem eigenen Kasten, indem er die Scheibe aufnimmt und so den Bullypfiff erzwingt. Der Keeper der Bremerhavener strahlt trotz der zwei Gegentreffer mächtig Sicherheit von hinten aus.
56
22:40
Der Treffer zeigt insofern Wirkung, als dass die Bänke beider Teams nun lautstark mit dem Geschehen auf dem Eis mitfiebern.
55
22:38
Lassen sich die Fischtown Pinguins nun doch noch verunsichern? Eigentlich hatten sie auch in Unterzahl vieles unter Kontrolle, ließen Iserlohn gar nicht zum Abschluss. Doch eine Möglichkeit hat ausgereicht für Johnston.
54
22:35
Ryan Johnston
Tor für Iserlohn Roosters, 4:2 durch Ryan Johnston
Nur noch 2:4 aus Sicht der Gäste! Johnston kriegt den Puck von der Rückseite des Tors und hat viel Zeit. Er lässt sich nicht zweimal bitten und schlenzt die Scheibe präzise über die Schulter von Pöpperle.
53
22:33
Dominik Uher
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Uher (Fischtown Pinguins)
Uher muss für zwei Minuten vom Eis wegen Beinstellens. Gelingt den Gästen jetzt vielleicht ein Treffer?
51
22:32
Die Sauerländer bringen jetzt wieder mehr Scheiben vor den Kasten von Bremerhaven. Weiterhin lassen sie aber eine gewisse Quantität an Abschlüssen vermissen.
50
22:31
Raedeke ist an vielen guten Aktionen der Gäste beteiligt. Nun setzt er vor dem Tor von Pöpperle energisch nach, es mangelt aber an etwas Scheibenglück, um irgendwie den Anschlusstreffer zu erzielen.
49
22:29
Mauermann zieht mit ordentlich Speed ins letzte Drittel hinein und lässt zwei Verteidiger alt aussehen. Mit links sucht er dann den Abschluss. Jenike kann aber das Hartgummi mit dem linken Schoner abwehren.
48
22:26
Die Hausherren spielen allerdings nun auch clever, sodass es kaum Abschlüsse auf beiden Seiten gibt. Iserlohn versucht sein Glück eher über Einzelaktionen im Angriff.
47
22:24
Auf der anderen Seite knüpft Bremerhaven nun an die Spielfreude des ersten Drittels an und lässt Iserlohn durch ihr schnelles Kombinationsspiel kaum in Scheibenbesitz kommen.
46
22:22
Die Sauerländer sind jetzt sichtlich angefressen ob der schier aussichtslosen Situation in dieser Partie. Können sie diese Aggressivität vielleicht in Tore ummünzen und doch noch Spannung erzeugen?
44
22:19
Mitch Wahl
Tor für Fischtown Pinguins, 4:1 durch Mitch Wahl
Die Vorentscheidung! Iserlohn ist gerade wieder vollzählig, da kommt Wahl links nahezu an der Grundlinie an den Puck. Ihm gelingt es lediglich, das Hartgummi etwas unkontrolliert aufs Tor zu bringen, aber da Jenike gerade in der Bewegung ist, rutscht es ihm durch die Schoner. Die Bremerhavener mit einem furiosen Auftakt ins Schlussdrittel!
44
22:19
Auch im Anschluss bleiben die Roosters natürlich zunächst in Unterzahl. Bislang halten sie die Pinguins aber vom eigenen Tor entfernt.
43
22:16
Žiga Jeglič
Tor für Fischtown Pinguins, 3:1 durch Žiga Jeglič
Bremerhaven trifft! Nur neun Sekunden brauchen die Hausherren, um aus der doppelten Überzahl Kapital zu schlagen. Jeglič bekommt die Scheibe am linken Bullykreis und netzt perfekt in den oberen rechten Knick ein.
43
22:15
Torsten Ankert
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Iserlohn Roosters)
Und noch einer weniger! Zu allem Überfluss muss Ankert nun auch noch wegen Behinderung auf die Strafbank.
43
22:14
Jens Baxmann
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Iserlohn Roosters)
Baxmann bringt seinem Team die nächste Unterzahl ein, weil sein Stock nichts im Gesicht von Uher zu suchen hat.
42
22:13
Auf der anderen Seite gelingt Whitney nach einer Einzelaktion ein Abschluss für die Gäste. Er bringt das Spielgerät flach aufs Tor, wo Pöpperle zur Stelle ist.
41
22:12
Iserlohn ist wieder vollzählig. Bremerhaven bleibt weiterhin am Drück im gegnerischen Drittel.
41
22:10
Und rein geht es in das letzte Drittel des heutigen Abends. Bremerhaven ist noch eine knappe Minute in Überzahl.
41
22:10
Beginn 3. Drittel
40
21:58
Drittelfazit:
Mit 2:1 führt Bremerhaven vor dem letzten Drittel gegen Iserlohn. Die Partie büßte im zweiten Spielabschnitt etwas an der Schnelligkeit und der Spielfreude des ersten ein. Beide Teams waren zunächst auf eine geordnete Defensive fokussiert, ehe die Pinguins ihre zweite Überzahl zum Ausbau der Führung ausnutzen konnten (33.). Wenig später schlugen die Sauerländer allerdings ihrerseits im Powerplay zurück (37.). Im Anschluss gelang es den Gästen, offensiv mehr Akzente zu setzen, aber ein weiterer Treffer blieb aus. So bleibt es in den letzten 20 Minute trotzdem weiter spannend.
40
21:52
Ende 2. Drittel
40
21:51
Bailey und Jeglič sind wieder zurück von der Strafbank. Es geht im Fünf gegen Vier weiter.
39
21:49
Brent Raedeke
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Raedeke (Iserlohn Roosters)
Das Spiel wird zunehmend ruppiger. Raedeke muss als nächster Akteur wegen Hakens vom Eis.
39
21:49
Johnston tanzt die komplette Hintermannschaft der Hausherren aus und zieht aus zentraler Position ab. Pöpperle rettet die Führung seiner Mannschaft mit der Kelle. Klasse Parade!
38
21:47
Für zwei Minuten geht es im Vier gegen Vier weiter, da Jeglič und Bailey wegen übertriebener Härte Strafen kassieren.
38
21:46
Casey Bailey
Kleine Strafe (2 Minuten) für Casey Bailey (Iserlohn Roosters)
38
21:46
Žiga Jeglič
Kleine Strafe (2 Minuten) für Žiga Jeglič (Fischtown Pinguins)
38
21:45
Iserlohn bleibt nach dem Treffer weiter dran. Riefers schlenzt das Hartgummi von der Blauen Linie ins linke Eck. Pöpperle fährt den Schoner aus.
37
21:43
Brent Raedeke
Tor für Iserlohn Roosters, 2:1 durch Brent Raedeke
Jetzt aber! Lautenschlager spielt Raedeke von der Grundlinie im Slot an. Dieser fackelt nicht lange und schweißt das Ding unter die Latte. Nichts zu halten für Pöpperle!
36
21:42
Auch in Überzahl gelingt es Iserlohn bislang nicht, die Scheibe aufs Tor von Pöpperle abzufeuern. So wird es mit einem Anschlusstreffer schwierig.
35
21:40
Jan Urbas
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Urbas (Fischtown Pinguins)
Nun muss der erste Bremerhavener auf die Strafbank. Es trifft Urbas wegen Hakens, der sich über die Entscheidung lautstark aufregt.
34
21:40
Das Tor in Überzahl fiel mitten in eine Phase hinein, in der die Gäste die Partie zunehmend ausgeglichener gestalten konnten. Stattdessen laufen sie jetzt einem 2:0-Rückstand hinterher.
33
21:36
Ross Mauermann
Tor für Fischtown Pinguins, 2:0 durch Ross Mauermann
Die Pinguins nutzen die Überzahl gnadenlos aus! Mauermann hat an der linken Bande trotz des Powerplays zu viel Platz und gibt einen überlegten Handgelenksschuss aufs kurze Eck hab. Jenike wird die Sicht etwas verdeckt, sodass er die Scheibe nicht parieren kann.
33
21:35
Bobby Raymond
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bobby Raymond (Iserlohn Roosters)
Raymond muss auf die Strafbank wegen Hakens an der Bande gegen Verlič.
31
21:34
Jentzsch treibt die Scheibe für die Roosters bei einem Breakaway über rechts nach vorne. In der Mitte steht Whitney bereit, ersterer entscheidet sich aber für den Schlenzer aufs kurze Eck und scheitert an Pöpperle.
30
21:33
Die Sauerländer behalten das Hartgummi in den eigenen Reihen im Drittel der Pinguins, verpassen es dabei jedoch erneut, zum Abschluss zu kommen.
29
21:31
Auch die Statistik spricht bisher eine deutliche Sprache, insbesondere mit Hinblick auf die abgegebenen Schüsse. 21:7 führen dort die Hausherren.
28
21:30
Bailey sieht Sutter, der im Slot zum Abfälschen bereit steht. Das flache Zuspiel ist knapp nicht zu erreichen für Sutter, sodass die Scheibe rechts am Kasten vorbeirauscht.
26
21:28
McMillan versucht, Jenikes Rücken hinter dem Tor anzuschießen und ihn so zu überlisten. Der Torwart der Roosters ist aber auf dem Posten.
25
21:25
Nach knapp fünf Minuten bleibt festzuhalten, dass die Gäste nun Bremerhaven insgesamt deutlich weiter vom eigenen Tor fernhalten. Trotzdem bleiben eigene Torchancen Mangelware.
24
21:24
Bremerhaven lässt nun die Scheibe für längere Zeit im Drittel der Sauerländer laufen, an dessen Ende Eminger per Onetimer von der Blauen Linie abzieht. Der Puck landet genau in der Fanghand von Jenike.
23
21:22
Raedeke läuft links mit dem Puck ins gegnerische Drittel und überlegt, ob er in der Mitte einen Mitspieler anspielen soll. Er entscheidet sich für den Schuss vom Bullykreis, der genau auf den Körper von Pöpperle fliegt.
22
21:21
Der zweite Abschnitt beginnt nicht so temporeich wie der erste. Beide Mannschaften tun sich schwer, einen Schuss aufs Tor abzugeben.
21
21:19
Das zweite Drittel in Bremerhaven geht los. Baut Bremerhaven die Führung weiter aus oder gelingt Iserlohn der Ausgleich?
21
21:18
Beginn 2. Drittel
20
21:05
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten in einer unterhaltsamen Partie steht es zwischen den Fischtown Pinguins und den Iserlohn Roosters 1:0. Den Hausherren gelang mit dem ersten Abschluss nach 22 Sekunden direkt die Führung. Im Anschluss blieben die Jungs aus dem Norden spielbestimmend und drängten die Sauerländer phasenweise tief ins eigene Drittel. Lediglich einen zweiten Treffer konnten sie nicht nachlegen. Im zweiten Spielabschnitt müssen die Roosters versuchen, ihrerseits mehr Abschlüsse in der Offensive abzugeben und gleichzeitig eine Lösung gegen das schnelle Direktspiel der Pinguins zu finden.
20
21:00
Ende 1. Drittel
20
21:00
Quirk hat mit der Schlusssirene die Möglichkeit mit der Rückhhand. Jenike fischt den Puck aus der Luft.
19
20:59
Die Pinguins drängen in den letzten Minuten vor der Pause auf den zweiten Treffer. Iserlohn dagegen sehnt das Break herbei.
18
20:58
Immer wieder haben die Iserlohner Probleme, wenn Bremerhaven es schnell und direkt aus der eigenen Zone herausspielt. Im Offensivdrittel lassen die Gastgeber jedoch dann auch die letzte Konsequenz vermissen.
17
20:56
Nun sind die Gäste wieder zu fünft auf dem Eis. Bremerhaven bleibt zunächst im Puckbesitz.
16
20:56
Verlič hat den Puck in einem Zwei gegen Eins auf der Kelle und möchte rechts zu Urbas passen, der völlig blank steht. Sein Zuspiel kommt allerdings nicht durch.
15
20:55
Wahl schlenzt das Spielgerät vom linken Bullykreis aufs Tor. Jenike hält die Scheibe zum Bully fest.
15
20:53
Neal Samanski
Kleine Strafe (2 Minuten) für Neal Samanski (Iserlohn Roosters)
Die erste Strafe des Spiels trifft die Gäste aus dem Sauerland. Samanski muss wegen Hakens an der Bande gegen Krogsgaard für zwei Minuten vom Eis.
13
20:52
Im Anschluss gelingt es den Roosters das erste Mal am heutigen Abend, Bremerhaven in die eigene Zone zu drängen. Weitere Chancen springen dabei nicht heraus.
12
20:50
Fleischer taucht plötzlich völlig frei vor Pöpperle auf. Aus wenigen Metern versucht er es mit einem flachen Schlagschuss, aber der Keeper der Hausherren fährt rechtzeitig den Schoner heraus.
12
20:49
Trotz des hohen Tempos auf dem Eis bleiben beide Teams bisher von der Strafbank entfernt.
11
20:47
Andersen wird von der eigenen Grundlinie an bis zur Blauen Linie auf der anderen Seite überhaupt nicht angegriffen und kommt dann aus zentraler Position zum Abschluss. Glück für Iserlohn, dass dieser nicht platziert genug ist, um ernsthaft gefährlich zu werden.
10
20:46
Wieder fordert der Torschütze Krogsgaard den Torwart der Gäste von der Blauen Linie heraus. Diesmal fischt Jenike die Scheibe aber locker aus der Luft.
9
20:45
Insgesamt bleiben die Bremerhavener leicht spielbestimmend und haben immer wieder kurze Phasen, in denen sie sich komplett im Drittel der Sauerländer festsetzen.
8
20:43
Nun treibt Bailey die Scheibe mal bei einem Konter der Gäste schnell nach vorne. Er entscheidet sich dann aber für einen etwas hastigen Schuss von der linken Bande, der dem Torwart der Bremerhavener keinerlei Probleme bereitet.
7
20:41
Beide Teams suchen weiterhin ihr Glück munter in der Offensive. Iserlohn gelingt es aber noch nicht wirklich, ein Ausrufezeichen im Angriff zu setzen.
6
20:40
Luca Gläser bekommt den Puck im gegnerischen Drittel und versucht es mit einem Handgelenksschuss aus zentraler Position. Dieser findet nicht den Weg auf den Kasten von Jenike, wäre für diesen jedoch auch schwer zu halten gewesen, da ein Verteidiger der Roosters ihm die Sicht versperrt.
4
20:37
Bailey haut von der Blauen per Schlagschuss drauf. Das Hartgummi fliegt knapp links am Tor vorbei.
3
20:36
So haben sich die Gastgeber das natürlich vor der Partie ausgemalt. Sie zeigen sich sehr spielfreudig und nehmen jeden Zweikampf an. Iserlohn hält zwar auch dagegen, muss jetzt aber einem Rückstand hinterherlaufen.
2
20:34
Nächste gute Aktion der Pinguins! Mauermann kommt mit viel Tempo über die rechte Seite und zieht kurz vor dem Tor nach innen. An den Schonern von Jenike kommt er dann jedoch nicht vorbei.
1
20:31
Anders Krogsgaard
Tor für Fischtown Pinguins, 1:0 durch Anders Krogsgaard
Was für ein Auftakt für die Hausherren! Krogsgaard zieht von der Blauen Linie nach 22 Sekunden einfach mal ab. Der Schuss ist weder hart, noch sonderlich platziert, rutscht Iserlohn-Keeper Jenike aber durch die Hosenträger.
1
20:30
Auf geht's in Bremerhaven! Für beide Mannschaften ist es die letzte Partie im Jahr 2020.
1
20:30
Spielbeginn
20:28
Die Starting-Six werden in diesem Moment präsentiert. In wenigen Augenblicken werden die Spieler also zum ersten Bully gebeten.
20:16
Der Corona-bedingt modifizierte Modus der diesjährigen DEL-Saison und der damit verbundene Spielplan führen übrigens zu dem ungewohnt späten Beginn der Partie um 20:30 Uhr. "Die Stunde spielt schon eine Rolle, da muss man vorbereitet sein. Der Biorhythmus ist nun mal speziell. Der Tag wird eine Stunde länger, alles schiebt sich nach hinten raus", gab Fischtown-Coach Thomas Popiesch im Vorfeld dazu preis.
19:59
Dagegen hätte der Saisonstart der Roosters nicht besser verlaufen können. Beide Partien zum Auftakt entschieden die Sauerländer für sich. Den Durchschnitt von drei Punkten pro Spiel würde man in Iserlohn natürlich gerne solange wie möglich behalten und ein Sieg heute wäre gleichbedeutend mit der Rückeroberung des ersten Tabellenplatzes der Gruppe Nord. Doch gleichzeitig weiß Cheftrainer Jason O'Leary, dass noch zu so einem frühen Stadium einer Spielzeit einzig und alleine von einer Momentaufnahme zu sprechen sein kann. Beim 5:3 Sieg gegen Wolfsburg fingen sich die Roosters zahlreiche Strafzeiten ein, die es in Zukunft in der Häufigkeit zu vermeiden gilt. Außerdem machte der Coach Schwächen im eigenen Überzahlspiel aus: "Powerplay ist eine Sache, an der wir noch eine Menge zu tun haben, die Automatismen sind noch nicht in den Köpfen. Dazu brauchen wir viel mehr Trainingszeit." Bislang wussten seine Spieler die noch bestehenden Schwächen allerdings mit mannschaftlicher Geschlossenheit wettzumachen.
19:43
Die Hausherren aus dem Norden wussten in der Vorbereitung auf ganzer Linie zu überzeugen. Beim Magenta Sport Cup zog man bis ins Finale gegen München ein. Allerdings folgten in den ersten beiden Spielen der neuen Saison Niederlagen gegen Berlin und Köln. Dies brachte der Euphorie einen kleinen Dämpfer bei. Nun gelang vor gerade erst zwei Tagen der erste Sieg: Mit 4:1 bezwang man die DEG auswärts, was im besten Fall der Beginn einer kleinen Serie bedeutet. Pünktlich zum Jahresabschluss soll heute also ein weiteres Erfolgserlebnis her. Dabei muss die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch gleich auf vier wichtige Spieler verzichten: Maxime Fortunus, Alex Friesen, Filip Reisnecker und Tomas Sykora fallen allesamt aus. Dafür gibt der über die Weihnachtstage von der DNL-Mannschaft der Mannheimer verpflichtete Simon Stowasser sein Debüt.
19:31
Guten Abend und ein herzliches Willkommen zum Spiel der Fischtown Pinguins gegen die Iserlohn Roosters in der Penny DEL! Ab 20:30 Uhr flitzt der Puck in Bremerhaven über das Eis.