Datencenter
  • Rennen II
    17.07. 19:00
  • Qualifying II
    17.07. 14:40
  • 3. Training
    17.07. 13:00
  • Rennen I
    16.07. 19:00
  • Qualifying I
    16.07. 14:40
  • 2. Training
    16.07. 13:00
  • 1. Training
    15.07. 22:00

Liveticker

Tschüss und bis bald!
20:05
Wir verabschieden uns von einem weiteren aufregenden Tag der Formel E in New York. Weiter geht es in zwei Wochen in London, wo erneut zwei Rennen anstehen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend!
Mortara in den Punkten
19:58
Der Schweizer Edoardo Mortara betreibt Schadensbegrenzung. Er fährt noch auf den zehnten Rang vor und sichert sich einen Punkt für die WM-Wertung. Dazu hat er die schnellste Rennrunde inne und bekommt dafür noch einen weiteren Zähler für die Gesamtwertung.
Lotterer mit verkorkstem Start
19:56
André Lotterer wird in seinem Porsche Neunter und nimmt Punkte mit. Nach seinem vermasselten Start wird er damit aber sicherlich nicht zufrieden sein. Pascal Wehrlein profitiert von dem ein oder anderen Ausfall, kann aber auch auf ein kämpferisches Rennen zurückblicken. Am Ende geht es für ihn neun Positionen nach vorne auf Rang 11. Maximilian Günther beendet das Rennen als 17.
Vandoorne neuer WM-Führender
19:52
Dahinter komplettieren Stoffel Vandoorne und Mitch Evans das Podium und belohnen sich für ein starkes Rennen. Mit dem zweiten Platz zieht der Belgier an Mortara vorbei und übernimmt die WM-Führung. Evans konnte Sims in seinem Mahindra in die Schranken weisen und hat den dritten Platz nach seinem Überholmanöver solide verteidigt.
Letzte Runde
45. R.
19:49
Die letzte Runde ist eingeläutet! Ausgang Kurve sieben liegen noch Teile und die gelbe Flagge besteht weiterhin. Alle Fahrer kommen gut durch die schwierige Stelle und der Portugiese Da Costa feiert seinen siebten Karrieresieg! Er hat sich die Energie richtig eingesteilt, denn länger hätte das Rennen nicht gehen dürfen. Mit 0.0%-Restenergie gewinnt er das zweite Rennen in New York City.
Gelbe Flagge
44. R.
19:48
In der letzten Minute gibt es die gelbe Flagge! Di Grassi hat sich gedreht und ein Aston steht in der Mauer. Kurzzeitig geht nichts, aber irgendwie finden die Fahrer doch noch eine Lücke. DiGrassi und Askew sind raus.
Evans auf Podiumskurs
43. R.
19:46
Gutes Überholmanöver von Mitch Evans! Er zieht an Sims vorbei und schiebt sich auf einen Podestplatz vor. Das Team freut es enorm. Jetzt muss er nur etwas auf seinen Energieverbrauch achten, der nur noch bei 6 Prozent liegt.
Schlussphase ist eingeläutet
42. R.
19:44
Antonio Felix da Costa sowie Stoffel Vandoorne haben beide den FanBoost bekommen und somit hat keiner einen echten Vorteil. Auch der Energieverbrauch ist bei allen Fahrern vorne ähnlich. Für die letzten drei Minuten und eine Runde verbleiben den vorderen Fünf noch 9 Prozent.
Giovinazzi raus
40. R.
19:44
Antonio Giovinazzi musste sein Fahrzeug wieder abstellen. Nach gestern ist es das zweite Rennen, welches der Italiener nicht beenden kann.
Noch 6 Minuten und eine Runde verbleiben
39. R.
19:42
Es sind noch 6 Minuten auf der Uhr. Da Costa führt das Rennen weiterhin souverän an. Mit ihm auf das Podium gehen derzeit Stoffel Vandoorne und Sims, der jedoch mit Evans noch stark zu kämpfen hat.
De Vries mit vielen Fehlern
36. R.
19:38
Nächste Schrecksekunde für Nick de Vries! Auch er trifft das Schlagloch, welches schon Evans ausgehebelt hat. Er war ganz knapp dafür seinen Mercedes zu verlieren, konnte den Wagen aber noch einmal einfahren. Im Anschluss berührt er Sam Bird und begeht einen Fahrfehler nach dem Nächsten. Es ist nicht das Rennen von De Vries.
Führungsquartett
33. R.
19:36
In der Zwischenzeit hat sich das Feld vorne wieder etwas zusammen geschoben. Da Costa und Vandoorne mussten ihren Vorsprung wieder einbüßen und bilden nun ein Führungsquartett mit Sims und De Vries.
Für Cassidy geht nicht viel
31. R.
19:34
Di Grassi und Mortara sind nun die beiden Fahrer, die sich noch im Attack-Mode befinden. Beide sind von weit hinten gestartet und wollen nun versuchen wertvolle Plätze gut zu machen. Nick Cassidy ist eine Runde später durch die Kurve 10 gefahren und hat sich die Zusatzleistung geholt. Der Sieger von gestern ist jedoch weiterhin auf dem letzten Platz zu finden.
De Vries zu übermütig
30. R.
19:33
Nick De Vries ist einer der fünf Fahrer, der einen FanBoost bekommen hat. Er setzt diesen jedoch überhastet ein. Ihm geht die Strecke aus und so kostet ihm sein Fehler wertvolle Sekunden.
Evans fährt über Schlagloch
29. R.
19:31
Evans verliert komplett das Auto. Er erwischt ein Schlagloch, welches ihn komplett abheben lässt. Er kann einen Einschlag in die Mauer vermeiden, kann aber tatsächlich noch seinen fünften Rang verteidigen. Der Rückstand nach vorne ist auf drei Sekunden angewachsen.
Führende setzen sich ab
28. R.
19:30
Zwischen den ersten beiden Fahrern klafft nun eine größere Lücke. Da Costa und Vandoorne können sich vom Rest des Feldes absetzen.
Vandoorne auf Platz zwei
26. R.
19:28
Da ist die Attacke von Stoffel Vandoorne! Auch ohne Zusatzleistung greift er Sims an, der sich nicht mehr großartig wehren kann.
Nur noch zwei Fahrer im Attack-Mode
24. R.
19:26
Clever gemacht von Alexander Sims. Im richtigen Moment zieht er nach innen und macht Stoffel Vandoorne die Tür zu. Damit ist sein Attack-Mode nun auch vorbei. Einzig Frijns und Bird haben die Zusatzleistung noch zur Verfügung. Frijns fährt derzeit auf Rang sieben, zwei Positionen dahinter will Sam Bird noch Plätze gut machen.
Kommt der Angriff?
22. R.
19:25
In der Führungsgruppe geht bei den Ersten Piloten der Attack-Mode nun zu Ende. Vandoorne und Evans haben noch eine Minute zur Verfügung. Können Sie mit dem Powervorteil angreifen?
Evans vorbei
21. R.
19:24
Jetzt startet Mich Evans den Angriff auf De Vries und kann sich durchsetzen.
Attack-Mode noch kein Vorteil
20. R.
19:22
Nun ist auch Frijns mit der Zusatzleistung unterwegs. Einen Vorteil hat es vorne aber noch keinem gebraucht. Da Costa verteidigt seine Führung vor Sims und Vandoorne. Dahinter kämpfen De Vries, Sette Camara, Dennis, Lotterer und Frijns um die Positionen, wobei sich vor Sette Camara eine kleine Lücke auftut.
Gelbe Flagge in Sektor eins
18. R.
19:20
Bis auf Robin Frijns befinden sich die Top acht alle gleichzeitig im Attack-Mode. Kurzzeitig gab es die gelbe Flagge in Sektor eins, da Rowland und Günther in einen Zweikampf mit Kontakt verwickelt waren. Beide können das Rennen aber fortsetzen.
Da Costa wieder vorne
16. R.
19:19
Stoffel Vandoorne soll nun in den Attack-Mode wechseln. Eine Lücke konnte er nicht hinausfahren und so fällt er wieder auf Rang drei zurück. Er bleibt aber vor seinem Teamkollegende de Vries. Antonia Felix da Costa führt das Rennen daher wieder an.
Führungswechsel
15. R.
19:18
Da Costa und Sims fahren die Schleife in Kurve 10 und so gibt es einen neuen Führenden. Stoffel Vandoorne wird nun versuchen vorne eine kleine Lücke zu fahren, um die Position auch nach der Kurve 10 zu halten.
Attack-Mode in der Spitzengruppe
14. R.
19:16
Nick de Vries und Sette Camara sind nun die Ersten aus der Spitzengruppe, die in den Attack-Mode schalten. Können Sie einen Angriff nach vorne starten? De Vries ist derzeit auf Rang vier, der Brasilianer fährt auf Positions sechs.
Positionswechsel
12. R.
19:15
Angriff von Mitch Evans gegen Dennis. Es war nur ein Zucken, aber dennoch reicht es für Evans aus, da sein Kontrahent ihm direkt die Lücke aufmacht.
Spitzengruppe eng zusammen
11. R.
19:14
Derweilen ist die Führungsgruppe weiterhin eng zusammen. Auch Da Costa kann sich vorne nicht wesentlich absetzen. Giovinazzi, der ehemalige Formel-1-Pilot ist der zweite Fahrer, der die Zusatzleistung in Anspruch nimmt. Ihm folgt noch Pascal Wehrlein.
Ticktum im Attack-Mode
9. R.
19:11
Bislang haben alle Fahrer ungefähr gleich viel an Energie verbraucht. Ticktum ist der erste Pilot, der den Attack Mode aktiviert. Dadurch verliert er einen Platz an Bird, da er die Ideallinie dafür verlassen muss. Ticktum hat nun für acht Minute die volle Leistung zur Verfügung.
Wo sind die Deutschen?
6. R.
19:11
Günther und Wehrlein befinden sich nah beieinander im hinteren Teil des Feldes. Maximilian Günther fährt mit seinem Auto einen Platz vor Pascal Wehrlein, der mit seinem Porsche auf Rang 20 zu finden ist.
Da Costa an der Spitze
4. R.
19:07
Wie hat sich das Feld einsortiert? Da Costa ist weiterhin vorne und hat Sims im Nacken. Dahinter befindet sich bereits Stoffel Vandoorne, der De Vries und Sette Camara im Nacken spürt. Andre Lotterer konnte sich auf Rang neun vorfahren und ist weiterhin bester Deutscher.
Nur ein Attack Mode
3. R.
19:06
Für alle Fahrer geht es darum 45 Minuten plus eine Runde zu absolvieren. Im Gegensatz zu gestern gibt es den Attack Mode nur einmal. Wenn er aktiviert wird, ist er für acht Minuten an.
Cassidy leistet Strafe ab
1. R.
19:05
Nick Cassidy muss zu seiner Strafversetzung auch noch eine zusätzliche Penalty hinnehmen. Der Neuserländer fährt direkt noch eine Zusatzrunde durch die Boxengasse. Ein ganz bitterer Renntag für Cassidy!
Verpatzter Start von Lotterer
19:03
Das gibt es doch nicht! André Lotterer bleibt am Start stehen und fährt einfach nicht los. Mit ein wenig Verzögerung geht es für ihn doch los, aber findet sich aber nur auf Platz elf wieder.
Es kann losgehen!
19:01
Jeder fährt nun zwei Startreihen nach vorne und bringt ein bisschen Temperatur in die Hinterreifen. Die Autos stehen bereit!
Wehrlein rückt nach hinten
19:00
Pascal Wehrlein wurde ebenfalls noch strafversetzt. Aufgrund eines Softwarefehlers, der ihm zu viel Power gegeben hat, startet er nur von Rang 20 aus ins Rennen.
Was macht das Wetter?
18:58
Hält das Wetter? In wenigen Minuten geht es los und bislang scheint die Sonne. Das dies nichts heißen muss hat das erste Rennen am Samstag gezeigt. Bei 0% Regenwahrscheinlichkeit wurden die Piloten von einem extremen Regenschauer überrascht. Es bleibt also spannend, ob das Wetter heute das hält, was es verspricht.
Die Rennstrecke
18:50
Der E-Prix findet bereits seit fünf Jahren im "Red Hook"-Fährhafen des Stadtteils Brooklyn in New York statt. Die Piloten müssen dabei insgesamt 2,320 Kilometer pro Runde zurücklegen und einen Mix aus längeren Geraden und mittelschnellen Kurven fehlerfrei absolvieren. Die Attackzone befindet sich in Kurve zehn und kostet den Fahrer ungefährt 1.2 Sekunden extra.
Strafversetzung Cassidy
18:43
Soeben wurde bekannt, dass Nick Cassidy strafversetzt wurde. Anstatt von der Pole Position zu starten findet sich der Neuseeländer nun am Ende des Feldes wieder. Aufgrund des Crashes im gestrigen Rennen musste die Batterie an seinem Envision Racing gewechselt werden und die Regeln besagen, dass dies den letzten Startplatz mit sich bringt. Bitter für den Besten an diesem Wochenende!
Titelkandidaten eher abgeschlagen
18:41
Für den Großteil der Favoriten verlief das Qualifying nicht so erfreulich. Edoardo Mortara musste seinen Boliden nach der ersten schnellen Runde wieder abstellen und startet aus der letzten Startreihe. Nur einem Platz vor ihm geht Di Grassi ins Rennen, der gestern beim Rennen I noch auf das Podest fuhr. Jean-Eric Vergne, der aktuelle WM-Dritte, wird von P15 eine Aufholjagd ins Auge fassen. Robin Frijns verpasst mit dem elften Rang ebenfalls die Top-10, während Evans mit der siebtbesten Zeit im Achtelfinale scheiterte. Damit könnte Stoffel Vandoorne heute möglicherweise die WM-Führung übernehmen, denn er ist mit Startplatz sechs weit vor seinen Konkurrenten platziert.
Die vorderen Startplätze
18:32
Wie sieht es hinter dem Polesetter aus? António Félix da Costa startet vom zweiten Startplatz aus, ehe auf den Plätzen drei und vier etwas überraschend Sims und der Duisburger André Lotterer folgen. Die Top Ten komplettieren Sette Câmara, Vandoorne, Evans, de Vries, Askew und Dennis.
Cassidy als Topfavorit auf den Sieg
18:19
Nick Cassidy fühlt sich in New York pudelwohl. Nachdem er bereits gestern von der Pole aus ins Rennen gestartet ist, sicherte er sich auch im heutigen Qualifying die schnellste Runde im Finale. Gestern bescherte ihm der vorderste Startplatz in einem chaotischen Rennen den Sieg. Schafft er heute das Double?
Herzlich willkommen!
In den Straßen von New York steht der zweite E-Prix an diesem Wochenende an. Das Rennen beginnt um 19:00 Uhr.
Das Rennen aus New York live verfolgen!
Auch am Sonntag könnt Ihr wieder live auf ProSieben und per Livestream auf ran.de den E-Prix aus New York verfolgen! Um 18:30 Uhr geht's los.